PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kennt CELOX?



Doomer
22.10.2009, 14:17
Anfrage an die medizinisch bewanderten:
wer kennt Celox? Das Konzept ist ja super, genau was der Sörweiver braucht, wenn er sich im Wald ins Bein sägt oder so...
Aber ernsthaft, hat jemand Erfahrung?
http://www.celoxmedical.com/
http://www.go2fire.com/sanitaetsmaterial/celox.html
http://www.erfab.ch/shop-neu/shopkat5.html?page=shop.product_details&category_id=7&flypage=flypage.tpl&product_id=148

Danke und Grüsse

Doomer

Peponita
27.10.2009, 22:38
Hi habe die Links gelesen und werde mich mal bald schlau machen .Da ich öfters mal mit Blutungen jeder Art zutun habe ,werde ich mal versuchen an das Zeug ranzukommen . Werde es ausprobieren und dir dann berichten . Wäre ne klasse Sache wenn es wirklich so wirkt wie beschrieben.Gruß Tina

MAIS1
28.10.2009, 00:20
Nabend,

ganz ehrlich lass da mal lieber die Finger von. Ich hab mal ein ähnliches Mittel Namens Haema Con mittesten dürfen. Die Blutung wird zwar gestoppt aber:
1. Das Zeug wurde sehr heiß (auch für die Versorgenden)
2. Die spätere Versorgung war teilweise etwas problematischer (Rückstände in den Wunden., Wundheilungsverzögerungen, Gewebeschäden)
3. ca 30% der Patienten reagierten allergisch

Nicht umsonst wird das Zeug nur als allerletztes Mittel eingesetzt und ersetzt nicht den Wundverband.

Weiterhin muss die Wunde danach absolut ruhig liegen und darf nicht mehr groß mechanisch beansprucht werden da das Zeug rausbröselt und der gewünschte Effekt damit nichtig ist.

Gruß
Matze

Hired Gun
28.10.2009, 00:38
Darum wird es zu 99% bei der Armee eingesetzt...Bei Treffern mit Feuerwaffen kann das Mittel einem das Leben retten. Besonders wenn kein Sani in der nähe ist.

Aber wie meistens beim Militär ist es eben nur wichtig, das es im Moment hilft. Die Folgen (und Folgebehandlungen) sind zweitrangig. Hauptsache du erlebst den Flug/Transport ins Krankenhaus. Dort flicken sie dich dann zusammen. Und da gilt eben bei der Armee "Muß net schön sein, sondern nur halten"

Doomer
28.10.2009, 07:44
Die Idee ist ja auch die Erstversorgung, bin gespannt ob Peponita
was näheres rauskriegt.
@Hired Gun: Genau so ist es und ich frage mich schon, warum es im zivilen Bereich nicht weiter verbreitet ist. Die haben so eine "Spritze", mit der man das Pulver direkt in Schusswunden reinfüllen kann.

Merci für die, auch kritischen Beiträge

Grüsse
Doomer

Hired Gun
28.10.2009, 09:51
Im Zivilen ist es als Pulver nicht so beliebt, weil es eben eine Nachbehandlung erschwert.

Bei der Army wird eben der Wundkanal sauber geschnitten, und dann zugemacht. Wie die Verletzung in 2 Jahren aussieht, is da wurst.

Im Zivilen versucht man bei einer Behandlung eben auch daran zu denken, wie die Wunde in 3 Jahren aussieht. Und da stört es meistens wenn man von jeder Wundseite 1cm ausschälen muß.

Meistens bekommst du es beim Militär als Pulver, im Zivilen ist der Wirkstoff auf Verbandsstoff aufgetragen.

Peponita
28.10.2009, 13:31
Kann eure bedenken verstehen ,aber ich denke es ist z.b. bei schweren verkehrsunfällen doch eine große hilfe .Zudem denke ich nicht das eine Nachbehandlung sehr erschwert wird da jede Große oder Kleine Wunde im Krankenhaus eh erstmal gespült wird .Ich würde es in der vet.Behandlung einsetzen und mal schauen ob es da Vorteile gibt .Werde auch mal Rücksprache mit meinem TA halten der nicht nur TA sondern auch Jäger und Waffensammler ist .Alles hat halt seine Vor und Nachteile .LG Tina

MAIS1
28.10.2009, 14:13
Sicher wird jede Wunde erstmal ausgespült. Aber in direkten Kontaktbereich wo die Chemikalien wirkten kommt es häufiger zu sog. Nekrosen (abgestorbenes Gewebe) welches erstmal großflächiger entfernt werden muss, wie Hired Gun schon sagte. Eine weitere Gefahr ist eine verstärkte Blutgerinnung und dadurch zur möglichen Bildung von Thrombosen welche im schlimmsten Fall zu Herzinfarkten, Schlaganfällen oder Lungenembolien führen können.

Und das das Zeug heiß wurde hab ich am eigenen Leib erfahren indem ich mir die Finger verbrannt hab und mir erstmal die Reste der Latexhandschuhe von der Haut pulen durfte.

Im militärischen Bereich mag das Zeug absolut klasse sein, weil für Jederman verfügbar, leicht anzuwenden und nimmt nicht viel Platz weg. Im zivilen Rettungsdienst gibt es noch zu viele Nachteile.
Blutungen werden weiterhin durch Druckverbände o.Ä. gestillt und durch Infusionstherapie der Kreislauf stabil gehalten auch beim schwerstverletzten Verkehrsteilnehmer.

Gruß

Doomer
28.10.2009, 14:25
Danke für Eure Beiträge. Dass das Zeug heiss wird, ist mir neu. Könnte das auch Quikclot sein?
Ein Link für Interessierte hier
http://www.helveticarms.ch/index.php?id=6

Als Alternative in einem Szenario wo es nirgends oder keinen zivilen Notfalldienst mehr gibt und man, zumal als Laie, sich schwer verletzt, denke ich die Sache taugt schon, egal wies später mal aussieht

Grüsse Doomer

User-ID-78
23.11.2009, 02:23
Celox gibts z.B. hier:
http://ctc-beschaffung.de/product_info.php?info=p103_Celox--35gr.html

Techniker
23.11.2009, 10:32
http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Celox%C2%AE_H%C3%A4mostypthikum

ich frage mal an ob ich die Artikelbeschreibungs fürd WIKI nutzen kann

wer es erwerben sollte

ihr wisst ein Bild :devil: fürs Wiki

Tyr
23.11.2009, 23:46
Weis hier jemand wie lange das Zeug Haltbar ist?
Bei dem Preis würde ich es mir nicht kaufen wenn es z.B. nur 2 Jahre wären.

Techniker
23.11.2009, 23:48
der Preis ist wirklich extrem Happich

User-ID-78
23.11.2009, 23:53
Umsonst ist der Tod... aber andere Anbieter sind auch nicht billiger und bei Amazon wäre es zwar billiger aber die liefern das CELOX nicht nach Deutschland.

Techniker
23.11.2009, 23:55
da muss ich direckt mal meine Ärztin fragen
Leider hat sie nurnoch 12h Schichten hmm

Eterus
24.11.2009, 00:27
.... aber die liefern das CELOX nicht nach Deutschland.

Aber in die Schweiz? :rolleys: :psst:

User-ID-78
24.11.2009, 08:10
Kann ich mir jetzt nicht vorstellen,aber geh doch mal auf die Ami-Seite von Amazon und versuch CELOX zu ordern. Wobei dann natürlich noch das Porto und der Zoll dazu käme ....dann könnte man es wohl gleich hier kaufen.

Maleba
19.01.2017, 14:22
Celox und andere Blutstiller gibt's mittlerweile auch aufm dt. Amazon, auch Brennen soll's nun weniger:
http://www.realfirstaid.co.uk/
Jedoch wirklich effektiv im Vgl. zu normalem Mull scheint laut obiger Seite eher nur der Celox Applicator zu sein. (Weil man mit dem in tiefe Wunden kommt, wo man nicht mit einem Finger und Mull herankommt.)

Kuratli1982
19.01.2017, 16:02
Hallo Zusammen
Habe auch schon davon gehört, aber bin Skeptisch, und was passiert nachher mit dem Material, kann man es zum verheilen in der Wunde lassen?

In Israel kan man Celox billiger bestellen! Ich schau mal ob ich die Seite noch finde!

http://www.israelifirstaid.com

Gruess

Sam Hawkins
19.01.2017, 16:34
Es gibt Dinge mit denen sollte der medizinisch interessierte Laie nicht spielen und die Celox "Tampons" gehören da meiner Meinung nach dazu.

Macohe
19.01.2017, 18:36
Ich schätze, der medizinisch interessierte Laie freut sich ganz bestimmt, wenn Du ihm Deine Warnung erläuterst und ihn darüber aufklärst, warum er damit nicht spielen sollte und was Du über dieses Material so alles weißt, lieber Sam. :-) Damit das kein Insiderwissen für Profis bleiben muss. ;-)

lobo
20.01.2017, 01:05
Achtung CELOX ist extrem ungesund und hat nur die Aufgabe Blutungen(schwere) zu stoppen,da wo Aderpressen nicht anwendbar sind.Das Zeug bringt lediglich das Blut zum Klumpen.Der Trick mit dem brennenden Schiesspulver funkt,im Prinzip mit derselben Wirkungsweise.Für nachfolgende Behandlung ist das ne Kathastrophe.Wenn man denn schon meint Hämostatika benutzen zu müssen gibt es wesentlich bessere Möglichkeiten z.B. CRESILON auch bekannt als Traumagel.Es gibt aber noch ne alternative Methode.Was man selbst herstellen kann ist eine Tinktur aus Hirtentäschel.Die ist fast genauso effektiv , kost fast nix,desinfiziert auch noch und hält fast ewig.Wie man Tinkturen herstellt muss man nachlesen oder googeln.

Isuzufan
20.01.2017, 09:51
Ich schätze, der medizinisch interessierte Laie freut sich ganz bestimmt, wenn Du ihm Deine Warnung erläuterst und ihn darüber aufklärst, warum er damit nicht spielen sollte und was Du über dieses Material so alles weißt, lieber Sam. :-) Damit das kein Insiderwissen für Profis bleiben muss. ;-)
Mein bescheidenes Wissen dazu:

Celox muss wieder raus! Es ist für den militärischen Notfall in der goldenen Stunde gedacht!
Danach gibt es eine Versorgung durch "Fachleute"
Ich habe es trotzdem in Verwendung denn auch momentan kann ich ja damit rechnen maximal 1 Stunde überbrücken zu müssen!

Bei alternativer Verwendung von SureStop kann man sich die Nachversorgung theoretisch sparen .

LG Wolfgang

Basmyr
20.01.2017, 10:28
[...] It is not FDA approved or CE marked at this time."
Verstehe ich das falsch, oder ist das Produkt (noch) nicht auf dem Markt ?

Die FDA ist deren Behörde, die Arzneimittel prüfen und genehmigen muss, das ist wohl noch nicht geschehen. Komisch, dass die das vorher schon verkaufen. Für den europäischen Markt ist es auch nicht zugelassen. Bei uns darf man das, soweit ich weiß, somit auch bei niemand anderen, als sich selbst benutzen.

Aber mal was anderes zu diesen Wundermitteln:

Die Frage ist, ob man das auch wirklich braucht. Welche Wunden sind zu erwarten? Welche medizinische Versorgung ist im Anschluss wahrscheinlich.
Wenn man nicht gerade Schusswunden im Torso- und Bauchbereich erwartet und davon ausgehen kann, dass man bald in einem Rettungswagen oder Rettungshubschrauber liegt, braucht man das nicht.
Auch kann man das mit, an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, nicht an sich alleine applizieren. Das braucht nämlich ein wenig Fingerspitzengefühl. Das ist genau das, was man nicht hat, wenn man unter Schock steht.

Wahrscheinlich sind eher Schnittwunden an den Extremitäten (Arme und Beine) durch Äxte und Messer - da tut es das Abbinden auch. Und ist wahrscheinlich mit zittrigen Fingern auch gerade noch realisierbar.

Grüße
Basmyr

TheHamster
20.01.2017, 11:56
Leute lasst doch einfach die Pfoten von Zeug wenn ihr nicht wisst was es ist und wie man es benutzt; geschweige denn welche Konsequenzen das ganze nach sich zieht. Prepper hin oder her, gewisse Dinge gehören eben nur in die Hände der gut ausgebildeten Profis weil Laien, und noch schlimmer Halblaien eben nur Blödsinn damit machen.

Und denen die solche Anfragen wie: "Dann erkläre doch mal eben wie das wirkt und welche Pathomechanismen das betrifft, welche Physiologischen Abläufe beeinträchtigt werden können und am besten noch grad die ganze Anatomie...." stellen sei folgendes gesagt:

Es gibt Menschen die machen 5 Jahre Ausbildung, haben 7 Jahre Berufserfahrung und studieren noch 7 Jahre hintendran und neben dem Beruf, haben div. Auslandserfahrungen etc.... Und selbst von denen können dir die wenigsten diese Frage ausführlich und allumfassend beantworten.
Ich frage mich immer warum ich so lange die Schulbank und Hörsaalbank gedrückt habe und noch drücke wenn ich das doch auch einfach in nem Forum hätte nachlesen können.... Mir fehlt da echt jedes Verständnis für... ICh frage ja auch keine Sprengmeister ob er mir "mal eben" erklären kann wie ich nen Hochhaus mitten ind er Stadt sprenge! Das ist nämlich in etwa ähnlich kompliziert mit dem Unterschied das ich hier alles theoretisch genau berechnen kann und bei medizinischen Themen auch eben noch Bauchgefühl dazu kommt...

Sorry wollte hier keinen Angreifen aber diese "mal eben erklären" Sachen bei medizinischen Themen gehen mir hier im Forum gewaltig gegen den Strich. Und den anderen Medizinern sicherlich auch. Klar erkläre ich gerne Sachen, stehe beratend zur Seite und und und. UNd ich gebe auch gern Fachwissen weiter was der durchschnitts Ersthelfer nicht braucht und hat. Aber so umfängliche Sachen wie Cellox und Co KANN man eben nicht mal eben in nem Forum niederschreiben.

Fachlich sei gesagt das ihr alle sobald es um mehr als nen Tourniquet oder ähnliches geht ohnehin im Arsch seit, ob 1h bis zum OP oder 8h oder 2 Tage. Und das kann ich euch aus der Praxis sagen und von nem sehr guten Kollegen aus Brüssel der es in erster Hand erlebt hat. Gründe dazu gerne per PN

Basmyr
20.01.2017, 15:10
Dem Beitrag vom Nagetier ist nichts hinzuzufügen. Wo er recht hat, hat er recht.

Grüße
Basmyr


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch