PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windkraft-Strom



Peponita
27.10.2009, 21:21
Da ich einen Bauernhof habe und mein Stromverbrauch auch sehr groß ist ,habe ich an das Prinzip der alten Ranches gedacht .Windrad zur Stromerzeugung .Hat einer von Euch vielleicht dazu Infos ? und brauche ich dafür eine Genehmigung (Privatgelände) ? Danke im Vorraus Tina:peinlich:

Stickstoff
27.10.2009, 21:25
An was für eine Art hast du gedacht?
Flügelräder? Oder diese Halbtonnen-Windräder?

Ich habe 2 oder 3 Bücher von Manuel Baetz zu diesem Thema.
Manche hier kennen die vielleicht auch.

Grüße

Peponita
27.10.2009, 21:28
Ich dachte an Flügelräder ,da ich die mit den halbtonnen optisch nicht so prickelnd finde und sie auch von der Lautstärke enorm sind .LG Tina

Techniker
27.10.2009, 21:32
ich bringe dir die entsprechenen Bücher mit brauchst eigendlich nicht kaufen
Mauels Buchladen finde ich aber immernoch klasse

http://www.survivalpress.org/catalog/

schau mal rechts auf: Bestseller

Peponita
27.10.2009, 21:35
Supi ,da kann ich ja froh sein das ich dich habe .Hätte wir nicht dauernd diskutiert wüßten wir viel mehr . Danke

User-ID-115
28.10.2009, 01:53
Hallo Tina,

diese Ranch-Windräder die man aus Filme kennt waren meist zum Wasser pumpen gedacht. Für großen Strombedarf ist Windkraft privat einfach nicht zu machen, du müßtest schon zur professionellen "Stromproduzentin" werden. Was geht ist mit einem kleinen Generator (vielleicht in Verbindung mit ein paar Solarzellen) und Akkus eine Art "Notstromversorgung" zu realisieren.

Gruß
hungry

WAY TO GO
28.10.2009, 09:17
Hallo Peponita

Stromerzeugung mit Windkraft find ich sehr interessant & elegant:lächeln:.
So eine kleinere bis mittlere Windturbine ist aber schon eine beträchtliche Investition, es sei denn du kannst alles selber bauen.
Kauf dir doch erst mal eine kleine günstige Wetterstation (zu haben beim C**rad) mit Anemometer und PC-software für Datenauswertung.
So kannst du mal in Ruhe die durchschnittliche "Windernte" ermitteln die du erwarten kannst.

Anhand dieser Ausgangslage kannst du dann den optimalen Windradtyp evaluieren.

Bin gespannt was daraus wird.

Gruss WTG

PS: Ach ja, an der Stelle, welcome!

Peponita
28.10.2009, 12:53
He super Idee .Hab ich noch garnicht dran gedacht ,bin nach dem normalen Windkarten gegangen der Umgebung .Da wir hier sehr viele von diesen riesen windteilen haben ,dachte ich mir das reicht aus .LG Tina

funkah
17.11.2009, 12:03
hallo zusammen, zum thema windkraft hab ich auch noch was interessantes und zwar habe ich die idee von peter lustig von löwenzahn ^^ und zwar hat der ein fahrrad- rad mit speichen genommen, aus pappe flügel in die speichen gesteckt und so eine windmühle gebastelt (besser finde ich flügel aus kunststoff) an diese windmühle hat er 2 dynamos auf reihe geschaltet daran angeschlossen. der strom floß zu einer mofabatterie mit welcher er fahrradbirnen im wohnmobil zum leuchten brachte.

man könnte die idee weiterführen und statt der stromhungrigen fahhradbirnen auch mehrere 3mm oder 5mm leuchtdioden daran anschließen und so eine patente notstrom beleuchtung bauen :lächeln:

ihr kennt sicher diese neuten tagfahrleuchten für auto´s ich dachte daran solche fertigen zu nehmen da diese perfekt für 12V batterien sind und schon fertig verlötet und leicht zu installieren sind :Cool:

User-ID-78
17.11.2009, 13:00
Ich bezweifle das dieses "Windrad" überhaupt den Reibungswiderstand zweier Fahrraddynamos überwinden kann.
Leg mal den Dynamo an deinem Fahrrad an, heb das Vorderrad an und gib mal von Hand Schwung, dann wirst du sehen wie stark ein Dynamo bremst. Und jetzt stell dir das mal mit 2 Dynamos vor und rechne dir die Windstärke aus die dann nötig wäre um dieses "Windrad" zu bewegen, da werden dir vorher eher die Papp/Kunststoffflügelchen wegfliegen.

funkah
17.11.2009, 13:21
ich hab bei löwenzahn gesehen, da hat´s funktioniert^^ nunja ausprobiert hab ich´s noch nicht aber ich fand die dahinger schonmal gut

User-ID-78
17.11.2009, 13:30
War das die Folge als der Strom ausgefallen war, Peter Lustigs Nachfolger daraufhin den Gartengrill eingeheizt hat, einen Teekessel draufstellte und mit dem austretenden Dampf die Pappflügelchen im Fahrradreifen angetrieben hat? Die Folge hab ich mir mit meinem Sohn nämlich auch angesehen.
Das hat alles soweit funktioniert bis er den Dynamo angeklemmt hat, da hat sich dann nämlich nichts mehr gedreht. Im übrigen war das ein Versuchsaufbau für Kinder um denen die Wirkungsweise eines Dampfgenerators zu erklären.

Techniker
17.11.2009, 13:31
2 dynamos gute Idee nur funst sie leider nicht

ein Dynamo bringt legendlich pulsirende 6V Spannung
wenn du ganz langman fährst kannst du bei älteren Drahtesel ein Pulsieren sehen.

wenn du einen 12V Akkumulator aufladen willst benötigst du eine Spannung von 12 bis 13V und mehr damit der ladevorgang startet.

klingt komisch..iss aber so.

direcktanschließen würde ich LEDs auch nicht da sie eine genau definierte Spannung benötigen. Das heißt nix anderes entferder funzen sie nicht wie sie sollen oder brennen schnell durch.:peinlich:

auch in Löwenzahn wird hier und da etwas gefackt..
es dient legendlich dazu um komplexe technische zusammenhänge darzulegen und begreiflich zu machen.

Wisst ihr ich habe fast alle Büchlein von Packpapierverlag.
nur frage ich mich ernsthaft warum diese dollen Ideen die darin dargelegt sind nicht schon längst standart sind.

zB eine 12V Anlage Ringverkabelung im Haus. gespeißt von Windgeneratoren und 12V Fotovoltaikpanele..

ist doch ne supie Idee.. aber gesehen habe ich solche Anlagen noch nie:staun:

im Gleichen Heftchen wird behauptet das 12V Autolampen auch ein wesendlich besseres Licht bringen.

Leider hat sich der Autor auf meine damaliege Anfrage seine Anlage persönlich in Augenschein nehmen zu dürfen noch nicht gemeldet.:staun:

funkah
17.11.2009, 13:44
ne das war noch peter lustig ist auch schon einige jahre her ne mit dampf hatte das auch nicht zutun das war schon richtig mit windkraft in der folge hat er auch die großen 3 armigen windräder erklärt. aber recht hast du schon da ich weiß das ein dynamo das rad ziemlich abbremst. ich weiß auch nichtmehr jede einzelheit. wenn ich mal etwas zeit habe werde ich mich evtl mehr damit beschäftigen.

ich überlege schon seid längerem wie ich in meiner kleinen 75 qm wohung eine art notlich per led zum leuchten bringe ohne einen großen generator im keller der mir teuren spritt wegsäuft oder mit einem riesigen windrad auf dem balkon ^^

das mit den kfz birnen wird wohl stimmen das eine davon viel licht bringt. aber ich möchte ja mehrere räume damit beleuchten und in sagen wir mal 6-7 zimmer je eine kfz birne ist ein hoher verbrauch. eine led ohne wiederstand benötigt meines wissens um die 3 Volt ?!? glaube je nach farbe ändert sich das wieviel spannung diese benötigt. aber ich schätze das es doch funktionieren muss mit einem kleinen unscheinbaren windrad irgendwie an etwa 3 volt zu kommen (ohne mich jetzt genau über den verbrauch in watt o.ä. zu beschäftigen)

User-ID-78
17.11.2009, 13:52
...ich überlege schon seid längerem wie ich in meiner kleinen 75 qm wohung eine art notlich per led zum leuchten bringe ohne einen großen generator im keller der mir teuren spritt wegsäuft oder mit einem riesigen windrad auf dem balkon ^^
wie wär es damit:
http://www.supisolar.de/pageID_5112396.html

funkah
17.11.2009, 14:00
das finde ich interessant. mit solarenergie habe ich mich bisher garnicht so viel beschäftigt aber wäre eine überlegung wert. die kleine solarbeleuchtung kostet mit gut 25 euro auch nicht die welt. ich denke das werde ich mal ausprobieren ;) danke dir für den link

User-ID-78
17.11.2009, 14:06
weiter unten auf der Seite gibt es auch eine etwas größere Anlage....

Rantanplan
25.11.2009, 21:28
@Techniker

Wieso sollte des mit Autolampen nicht gehen?
Funktionieren auch an jedem Halogen-Trafo.
Einziges Problem ist, die Dinger sind heller als man glaubt.

Ich bin momentan noch am bauen, aber wenn mein Büro fertig ist, will ich die Beleuchtung über 12V laufen lassen.
Ich hab eine Solar-Luft-Heizung von Grammer, und die ist im Sommer eigentlich nie in Betrieb. Also Reserven von der eingebauten Solarzelle.

Und wenn ich schon alles neu aufbaue, kann ich auch eine eigene Verkabelung fürs Licht einbauen. Tut ja nicht wirklich weh.

Gruß
Rtp

Techniker
25.11.2009, 22:28
gespannt sei:lächeln:

User-ID-170
26.11.2009, 20:24
Guckst Du hier:
http://www.kleinwindanlagen.de
So zwischen 2 und 5 kW sollten es schon sein, wenn Du mal die Mikrowelle einschaltest und mit dem PC im Forum bist.
Und möglichst hoch platzieren. Je höher (>10m), desto besser der Wind. Dafür wirst Du aber eine Baugenehmigung brauchen.

Stickstoff
26.11.2009, 21:10
Der Link ist gar nicht mal schlecht. :lächeln:
Danke!

Grüße

Sandra
28.11.2009, 19:34
Guten Abend

hier noch eine Anleitung für einen Windgenerator. Wenn Ihr die Idee mit dem Fahrraddynamo realisieren wollt, macht das Windrad direkt auf den Dynamokopf drauf. Nach dem Dynamo wird ein Gräz-Gleichrichter geschaltet und die Spannung für die LED (1W oder ähnlich) könnt ihr relativ einfach mit einem LM317 (Linearwandler) anpassen. Passt aber bei 1 Watt oder stärkeren Dioden darauf auf, dass diese Dioden gut gekühlt sind. Dazu könnt Ihr die Diode auf ein grosses Kupferblech auflöten (natürlich nur die Masse, bzw. Ground)

Bei weiteren Fragen stehe ich natürlic zur Verfügung:lächeln:

Bärtram
04.12.2009, 17:41
Die Sache mit dem kleinen Windgenerator ist nicht schlecht.
Ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen, wie man im bei einem längeren Stromausfall die Energieversorgung notdürftig aufrecht erhalten kann. Ein Generator kommt für mich nicht in Frage, da er zu laut ist und Kraftstoff benötigt. Solarzellen sind in unseren Breitengraden (Norddeutschland) mit vielen Wolken auch nicht wirklich effizient.
Mich würde ein kleiner Windgenerator, den man bei Bedarf auf dem Balkon aufbauen kann, sehr interessieren. Primär wäre er sicherlich dazu gedacht, über eine 12V Ladebuchse Batterien (AA und AAA) aufzuladen. Strom für Laptop wäre schön, ist aber nicht Pflicht. Was nimmt man da am besten und was kostet der Spaß? Achja, bitte bedenkt bei Eren Antworten, dass ich techn. Laie bin...

WAY TO GO
04.12.2009, 22:06
Die gehören zu den besten.
Allerdings kosten tun die schon beträchtlich.

http://www.windenergy.com/lang_deutsch/

Windige Grüsse WTG

KUPFERSALZ
04.12.2009, 22:18
Zum akku laden wäre die air breeze turbine sicher geeignet. Zu beachten ist aber das sie erst ab windstärke 6 ihre nennleistung erreicht.
Ich hatte zuerst nur die 2,4 KW anlage gesehen die ist zum akkuaufladen deutlich überdimensioniert.

Anubisfwk
13.06.2012, 16:21
Aufwärm......


Ich hab bei Conrad mal nach so einer Wetterstation gesucht.

Erst muss man ja rausfinden ob der Wind für so eine Anlage ausreicht.

Das Model sollte ja am Computer auswertbar sein.
Ich brauche aber die anderen tollen Features gar nicht, gibt es da Alternativen um nur den Wind zu messen?

http://www.conrad.de/ce/de/product/672286/FUNK-WETTERSTATION-PROFESSIONAL-USB/SHOP_AREA_17192&promotionareaSearchDetail=005 (http://www.conrad.de/ce/de/product/672286/FUNK-WETTERSTATION-PROFESSIONAL-USB/SHOP_AREA_17192&promotionareaSearchDetail=005)

Anubisfwk
13.06.2012, 16:24
Also ich finde das Forum von Kleinwindanlagen auch nicht verkehrt:
http://www.kleinwindanlagen.de/Forum/cf3/index.php


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch