PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaffee und Tee sparen



User-ID-78
17.02.2009, 08:37
Der eine oder andere wird jetzt vielleicht die Nase rümpfen, aber mich hat zu diesem kleinen Experiment eine Geschichte meines Vaters inspiriert. 1948 war mein Vater in einem Lehrlingsheim untergebracht und wie jeder weiß war die Ernährungslage damals mehr als angespannt. Deshalb wurde jeden Montagmorgen aus einem Hotel in dem die amerikanischen Besatzungsoffiziere untergebracht waren ein Eimer voll mit aufgekochtem Kaffeesatz der vergangenen Woche abgeholt und dann von Montag bis Freitag noch einmal aufgekocht. Am Freitag hatte man allerdings nur noch den berüchtigten „Negerschweiß“ in der Tasse, so dünn war das Gebräu mittlerweile.
Jedenfalls bin ich schon vor geraumer Zeit dazu übergegangen mir morgens meinen Kaffee ganz normal aufzubrühen, den Kaffeesatz allerdings dann im Filter zu lassen und nachmittags, wenn ich mir noch einmal eine Tasse aufbrühe, nur noch die Hälfte der sonst üblichen Menge dazuzugeben. Wir sind vielleicht keine Gourmet-Trinker, aber meine Frau und ich können geschmacklich keinen Unterschied feststellen. Mancher wird jetzt sagen das sich so ein halber Löffel voll Kaffee den man sich jede zweite Tasse spart nicht lohnt, aber über einen längeren Zeitraum kommt da schon ganz schön was zusammen.
Weil es mich interessiert hat, habe ich das selbe auch mal mit Teebeuteln ausprobiert (in meinem Fall mit Pfefferminz und Kräutertee), also den Tee ganz normal aufgebrüht und den Beutel anschließend nicht weggeworfen sondern zum trocknen aufgehängt. Das Ergebnis war das man so einen Teebeutel bis zu dreimal wieder aufbrühen kann, wobei ich beim dritten Mal einen zweiten recycelten Beutel dazugenommen habe.
Die Teebeutel Methode praktiziere ich im Alltag aber nicht da mir der Aufwand mit dem Trocknen zu hoch ist. Aber wer weiß, sollten die Zeiten mal schlechter werden ist mal vielleicht darauf angewiesen und da ist es gut zu wissen das so etwas funktioniert.

Techniker
17.02.2009, 22:10
genau wegen solche Beiträge lese ich in Survival Foren:)

ID 3054
27.04.2009, 16:12
kann ich bestätigen.... aus zeitweisem geldmangel selbst schon gemacht.

beim tee ist es aber meiner erfahrung nach eher sortenabhängig.

manche früchtetees tendieren z.b. dazu beim 2. aufgiessen sehr bitter zu werden.

Alexis
27.04.2009, 16:22
Also beim Kaffee stimme ich auch zu. Allerdings mache ich das nur, wenn ich kurz darauf noch ein paar Tassen aufbrühen will. Ihn länger stehen zu lassen widerstrebt mir, im Notfall würd ichs aber auch tun. Bin da hart. Ich wärme meinen Kaffee auch auf. Es geht zwar aufs Aroma aber wenn man als alte Koffeeinsüchtige seinen Stoff brauch, ist das Aroma zweitrangig *lach*

User-ID-78
27.04.2009, 18:59
Wenn du kalten Kaffee wieder aufwärmen möchtest dann gibt ein paar Körnchen Salz dazu, das zieht die Bitterstoffe heraus.

Alexis
27.04.2009, 19:41
@clearfix
funktioniert das echt?
muss ich später mal ausprobieren :-)

User-ID-78
27.04.2009, 21:12
Ja, das funktioniert in der Tat. Aber erwarte keine Wunder, frisch aufgebrüht ist er immer noch am besten.

ID 3054
27.04.2009, 22:39
jawollja... mir hat man auch mal beigebracht beim kaffee machen gleich in den filter ne prise salz reinzuhaun.... das taugt find ich :-)

Exomania
18.12.2011, 16:02
Ich kenn das mit Natron, eine Messerspitze mit in den Filter. Das soll vorallem helfen wenn man hartes Wasser hat.

Fairlane
18.12.2011, 18:44
Was Tee anbelangt - richtig gute Sorten chinesischer Schwarztees, Oolong oder auch Grüntee brühe ich schon seit vielen Jahren mehrfach auf; gewiss wird der Aufguss nach jedem Brühen etwas dünner, aber zwei Liter sind mit einer Teemenge von 6g geschmacklich machbar.

Das spart mir bei einem Preis von rund 20 EUR/ 100g Geld und den ständigen Gang zu meinem Tee-Dealer ;-)

Gruss, Fairlane

Gogi Kuk
18.12.2011, 19:06
Für die,die viel Espresso und Arabischen/Türkischen Kaffee trinken:
Ich hab mal gelesen dass man Kaffeesatz auch zu kleinen "Pellets" formen,trocknen lassen und dann zum verfeuern nutzen kann.z.B. in einem kleinen Holzkocher. Habe es aber noch nicht ausprobiert..
Grüsse

ID 940
18.12.2011, 21:09
Teebeutel mit Schwarztee brühe ich mit mehr Wasser auf, gleich in der Thermoskanne oder ästhetischer in einer Glaskanne (hab mehrere) mit bis zu 1,5 Litern. Weil er mir zu stark ist, hängt von den Sorten ab, ich kaufe gelegentlich ´ne Großpackung (Ahmad Tea) Earl Grey mit 100 einzelverpackten Beuteln, im Russenladen. Offenen Schwarztee gebe ich ohne Papierfilter oder Tee-Ei - jedoch samt Zucker bzw. Süsstoff (wg. neutralem Geschmack, nach Sorte) - direkt in eine Aufbrühkanne, lasse etwas länger ziehen und gieße per Sieb in Thermo um, durch das "freie Schwimmen" löst sich der Geschmack schneller und effizienter als in jedem Papierfilter. Der ja auch bezahlt werden muss !

Kaffeepads landen bei uns seit Anschaffung der Maschine auf dem Kompost, gelegentlich fülle ich frisch gemahlenen Kaffee in die nachfüllbaren Kunststoff-Pads, ist billiger pro Tasse und die Reste kann man fast genauso bequem in den Kompostbehälter reinschnalzen.

Die Obersparer spült dann seine Teekanne nicht mit Wasser (plus Spülmittel) aus, sondern lässt die Patina wachsen. :grosses Lachen: Bei Glaskannen optisch nicht so schön.

P.S. Schönes Weihnachtsthema, Tee trinken vor dem Kachelofen, deshalb an dieser Stelle die Das-Jahr-geht-zu-Ende-Wünsche ! Auf dass es gut ausgehe, die befürchteten Szenarione jedes Forenmitgliedes nicht eintreten, die Lust am Preppen deshalb nicht schwinden und das neue Jahr uns allen gute Bedingungen für S&P erwarten mögen ...
:drinks: < Teetassen ! Mit Rum !! Noch besser, meine Jahresabschlussempfehlung: Salbei-Likör. :Gut:

Vincent
18.12.2011, 21:22
Also Teebeutel zu trocknen ist wohl wie bereits festgestellt eher uneffizient und eventuell auch hygienisch bedenklich, aber es spricht wohl in Zeiten von Nahrungsmittelknappheit nichts dagegen einen Beutel innerhalb kürzester Zeit 2 mal zu verwenden. Werde ich gleich mal ausprobieren...

Gruß
Vincent

ID-2614
18.12.2011, 21:57
Hallo,
guten Tee kann man durchaus kurz hintereinander mehrmals verwenden.
Von Teebeuteln trocknen und Kaffeesatz wiederverwenden halte ich aber nichts (u.a. auch wegen der Hygiene) - als Dünger viel besser geeignet ;)
Gruß

Horwlan
13.07.2012, 12:04
Also ich habe gerade mal den Kaffee-Satz ein zweites mal benutzt. Dazu muss ich sagen, dass ich meistens gepressten Kaffee trinke oder den gemahlenen Kaffee direkt in die Tasse gebe und mit heissem Wasser aufgieße. Getrunken wird der Kaffee dann, wenn das Kaffeemehl auf den Grund der Tasse gesunken ist. Aber das nur nebenbei. Bei der Methode ist der zweite Aufguss noch als Kaffee zu erkennen, hat aber deutlich an Geschmack verloren. In Notzeiten zu trinken, ansonsten kommt dabei keine wirkliche Freude auf.

Vincent
13.07.2012, 12:10
hat aber deutlich an Geschmack verloren. In Notzeiten zu trinken, ansonsten kommt dabei keine wirkliche Freude auf.

Da sind wir einer Meinung. :gratuliere: Habe das wie weiter oben gepostet auch mal mit Tee ausprobiert. Ich fand das Ergebnis auch extrem ernüchternd...

Gruß
Vincent

Horwlan
13.07.2012, 14:27
Da sind wir einer Meinung. :gratuliere: Habe das wie weiter oben gepostet auch mal mit Tee ausprobiert. Ich fand das Ergebnis auch extrem ernüchternd...

Gruß
Vincent

So, habe gerade mal im Selbstversuch mal einen Beutel mit schwarzen Tee vom Discouter ein zweites Mal aufgebrüht - ohne ihn vorher zu trocken. das Ergebnis ist wie beim Kaffee. Kaum Geschmack und wirklich nur was für den Notfall. Ich glaube, es wäre wohl sinnvoller, den Teebeutel gleich mit der doppelten Menge Wasser aufzugießen. Also aus einem Beutel gleich Tee für zwei Personen kochen. Werde ich dann aber erst nächste Woche ausrobieren...

Fischer
13.07.2012, 16:34
Hallo,
auch bei uns wird der Tee wenn er schon zu lange gezogen hat nochmals mit heissem Wasser verlängert und auch Kräutertees können mehrmals aufgegossen weden.

Bei Kaffee gibt es aber zur Zeit keinen Kompromiss, der wird nur einmal aufgebrüht aber in anderen Zeiten braucht ´s auch andere Lösungen und ich würde daher auch bereit sein diesen zu strecken wenn es einmal notwendig sein sollte.

LG
Fischer

ID 940
13.07.2012, 19:10
So, habe gerade mal im Selbstversuch mal einen Beutel mit schwarzen Tee vom Discouter ein zweites Mal aufgebrüht - ohne ihn vorher zu trocken. das Ergebnis ist wie beim Kaffee. Kaum Geschmack und wirklich nur was für den Notfall.

M.M. nach wegen schlechter Qualität bei deinem Discounter, hochwertiger Tee lässt sich mehrmals aufbrühen, es kommt auf die Fermentation/Oxidation beim Herstellungsprozess an.

Ich sag´s mal so: billigste Qualität kaufen und diese strecken wollen, das muss schief gehen. :rolleys:

- - - AKTUALISIERT - - -


In die Apo, ein Döschen "Coffeinum purum" kaufen... als Nahrungsmittelergänzung gegen Haarausfall oder was auch immer deklarieren, um Himmelswillen NIE als Medikament, in dem Moment wirds nämlich verschreibungspflichtig ;)
(Ich weiß, dass das absolut jeder Sachlogik entbehrt, aber ich hab mich damit bei 3 verschiedenen Apotheken 'verbrannt', nur gut, dass es davon bei uns reichlich hatte)

Danke für den Tipp, also nachfragen mit dem Grund ich will etwas gegen meinen Haarausfall tun ? :peinlich:

Kannst du einen bestimmten Hersteller und eine preis-leistungsgünstige Verpackungsgröße empfehlen ?

Maggi56
13.07.2012, 20:21
Danke für den Tipp, also nachfragen mit dem Grund ich will etwas gegen meinen Haarausfall tun ? :peinlich:

Moin Crusoe,

ein ganz einfacher Tipp: Nicht so oft die Haare waschen, moderne Shampoos sind der Tod der Mähne, oder hast Du schon einmal einen kahlköpfigen Neandertaler gesehen... :rolleys:
(Zur Not die Augenbrauen wachsen lassen, und nach hinten kämmen..!)

Das war nun völlig OT, aber ein bisserl Spaß muß auch einmal sein... :lachen:

Gruß Michel (mit Wikingerzopf)

melusine
14.07.2012, 01:36
Danke für den Tipp, also nachfragen mit dem Grund ich will etwas gegen meinen Haarausfall tun ? :peinlich:

Kannst du einen bestimmten Hersteller und eine preis-leistungsgünstige Verpackungsgröße empfehlen ?

Hi Crusoe, ich habe zum Apotheker nur gesagt, ich brauche einen Wachmacher, weil ich am Wochenende für 48 h nicht zum schlafen komme. Da hat er dann schon von sich aus coffeinum purum empfohlen.

Ein anderes Mal habe ich direkt c.p. verlangt und auch anstandslos bekommen; ohne erst erklären zu müssen, wieso und warum.

Hersteller ist hierbei mMn egal, 20er Packungsgröße reicht für den Anfang, da die Wirkung irgendwann stark nachläßt, wenn man den Schlaf zu lange vor sich her schiebt.

Ich habe mal zwangsweise 5 Tage ohne Schlaf verbracht. Am Schluß habe ich das Zeuch im Minutentakt eingeworfen. Hat nur kurz gerauscht im Kopf. War ein recht heftiges Erlebnis. Möchte ich ohne Not nicht nochmal durchmachen.

lg

tecneeq
14.07.2012, 02:40
Ein Leben ohne Kaffee ist vorstellbar, aber sinnlos. Mehr kann man dazu nicht sagen. Scheint nicht nur meine Achillesferse zu sein.

Maggi56
14.07.2012, 20:11
Moin im Thema,

wir Ammerländer http://www.ammerland.de/ sind trad. Teetrinker, nur die echten Ostfriesen wenige Kilometer weiter westlich übertreffen den hiesigen Teekonsum um ein Vielfaches.

Den "Ostfriesentee", die typisch ostfriesische Teemischung bereite ich per Hand zu, auf die uralte Art und Weise, getrunken wird der Tee natürlich mit "Kluntje" (Kandis), und frischer vollfetter Sahne, aus dem typischen Teegeschirr, den sehr kleinen Tassen.

"Teebeutel" aus dem Supermarkt sind ein einziger Graus, in Ostfriesland kommt man dafür in die ewige Hölle! :lächeln:

Diese Teebeutel zu trocknen, und dann noch einmal aufzubrühen, das erinnert mich an den sog. Tee in Canada, den ich während meiner Zeit als Soldat der Bundeswehr dort trinken musste, ein mehr als grauenhaftes Gesöff, das dem echten Tee so wenig nahe war, wie eine Melone einer Panzerfaust. :staun:

Gruß Michel

Holzweber
18.07.2012, 14:03
Ein Leben ohne Kaffee ist vorstellbar, aber sinnlos. Mehr kann man dazu nicht sagen. Scheint nicht nur meine Achillesferse zu sein.

Ich halte es mit Tee ähnlich.
Die Menschheit ist nur 24 Stunden und zwei Mahlzeiten von der Barbarei entfernt, vielleicht nicht einmal das.
Eine Tasse Tee hilft, über diese Tatsache lächelnd hinweg zu sehen.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch