PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Behälter bauen



Survival31
22.07.2008, 08:06
Wirklich viele Nutzer scheinen hier ja noch nicht zu sein. Ich fang aber mal an:

Wie würdet ihr in der Natur einigermaßen saubere Behälter für Nahrung (evtl. Wasser) bauen? :rolleyes:

User-ID-2
23.07.2008, 20:29
Also mit dem Wo habe ich mich schon befasst. Ich habe ein Haus und wollte damals in unserem Garten ein Regenfass "160Liter" vergraben.

Im ehemaligen Forum des Survivalpress.org bemerkte ich dann dass es wohl etwas weiter weg vergrabe werden muss, den was wenn dein Haus verschüttet oder "eingenommen" worden ist?

Ebenso musst Du auch bei Tageslicht, unbemerkt von hungrigen Mägen, an den Inhalt heran kommen!:confused:

Ich hatte mich damals für Einen Wald entschieden. Etwa 50 meter von dem nächsten Waldweg entfernt. Dort hat es drei markante Bäume in einem Dreieck! Genau in der Mitte ist mein Fass vergraben ;)

Wie? Mit schaufel und Pickel. Na ja, dass war eine Knochenarbeit! :eek:

Getarnt ist es mit einem morschen und dadurch leichten Baumstrunk und Büschen!

Survival31
24.07.2008, 08:34
Ich glaube, du hast die ganze Frage missverstanden. Es geht hier um die Improvisation eines Behältnis nur aus natürlichen Materialien.

Butzi
24.07.2008, 14:03
Schau wie es die Naturvölker gemacht haben:
- ausgehöhlte Pflanzen (z.B. Kürbis)

-ausgehöhlte Baumstämme und mit Lehm verschliessen

-Tierprodukte (gegerbte Ledersäcke, Harnblasen, Därme)

L.G.

Butzi

survivor
15.02.2009, 21:34
hi,aus birkenrinde kann mann sich ganz gute gefäße herstellen
1.man schneidet den baum bis zur grünen schicht ein(rinde muss ca 0,1cm dick sein ,und in dem eingeschnittenen teil dürfen keine verdickungen vorhanden sein)
2.rinde vorsichtig ablösen
3.falls das rindensstück noch nicht rechteckig ist,rechteckig schneiden
4.ein weiteres rindenstück ablösen,und rund zuschneiden(boden)
5.in das rechteckige stück löcher vorstechen und es zu einem zylinder vernähen
6.boden annähen

der nachteil besteht jedoch darin,das das gefäß nicht stabil ist,schneidet man den baum aber bis zum holz ein bekommt man ein stabiles gefäß(kann aber passieren das dadurch der baum beschädigt wird)


man braucht es nur noch mit harzwachs o.ä. wasserdicht zu machen


mfg survivor

survivor
15.02.2009, 21:37
falls man kleinere gefäße braucht kann man auch schilf benutzen
oder man höhlt maserknollen von bäumen aus
körbe flechten ist auch einfach(http://vivalranger.com/content/view/127/191/)

Stickstoff
16.02.2009, 07:38
der nachteil besteht jedoch darin,das das gefäß nicht stabil ist,schneidet man den baum aber bis zum holz ein bekommt man ein stabiles gefäß(kann aber passieren das dadurch der baum beschädigt wird)



Also wenn der Streifen nicht übermäßig breit ist, den man abschneidet, wird der Baum dies ohne große Probleme überstehen, das kannst du mir glauben :)

survivor
30.03.2009, 21:59
Jup:Gut:

kafro
31.03.2009, 19:39
Also wenn der Streifen nicht übermäßig breit ist, den man abschneidet, wird der Baum dies ohne große Probleme überstehen, das kannst du mir glauben :)

Das Einzige was man dabei aber beachten sollte ist das dieser Streifen nicht um den Baum herumführt, sondern immer schön von oben nach unten. Sonst ist es ziemlich egal wie breit der ist...

Eine Möglichkeit, Gefäße herzustellen, die ich auch klasse finde ist es einfach ein Loch in ein Holzstück mit Glut einzubrennen. Braucht aber ein bisschen Übung, Geduld und natürlich ein Feuer.

Oder... ich weiß leider nicht mehr woher ich das habe... ein paar kleine Ästchen zu einer Halbkugel verknoten und mit Blättern abdichten. Viel passt zwar nicht rein aber für nen Tee reicht es bestimmt.

Lg
kafro

Wiper
01.04.2009, 18:37
Wustet ihr das wenn man eine Glasflasche mit Öl füllt und dann einen glühenden Eisenstab hineinsteckt die Flasche genau an dem Ölfüllstand gerade abplatzt! Rand noch feilen oder mit Schmirgelpapier bearbeiten und man hat ein Glas oder Becher :Cool:

Stickstoff
01.04.2009, 18:54
Gefährliche Angelegenheit :lachen:
Aber interessant und muss mal ausprobiert werden.

Techniker
01.04.2009, 19:13
Wustet ihr das wenn man eine Glasflasche mit Öl füllt und dann einen glühenden Eisenstab hineinsteckt die Flasche genau an dem Ölfüllstand gerade abplatzt! Rand noch feilen oder mit Schmirgelpapier bearbeiten und man hat ein Glas oder Becher

ist ja spannend und scheind mir sehr gefährlich zu sein das ist was für den MythBuster Techniker:Cool:

wenn das funst kommt das in das WIKI:Gut:
wenn nicht denn eben nicht :Schlecht:

ich glaube allerdings zuwissen wie es ungefährlicher geht
muss auch noch ausprobiert werden

das kommt auf meine "zu erledigen" Liste

Wiper
01.04.2009, 19:19
:devil:Warum gefährlich das Öl kann nicht Explodieren, ist ja kein Wasser.
Ausserdem No Risk NOOOOOO Fun:devil:

Techniker
01.04.2009, 20:15
das Probelm mit Öl ist folgender

du hast eine halbe Weinflasche sagen wir mit Speiseöl gefüllt und steckst da ein Glühendes Stück Rundeinsen hinein.

Was kann passieren (rein theoretisch)

das Öl wird Schlagartige erhitzt es wird druch die hohe Temperatur zersetzt und bildet gasförmige Freie Wasserstoffradikale die sich mit Luftsauerstoff verbinden. in der Flasche befindet sich Luftsauerstoff.

es kann also sein das sich ein Knallgas bildet und wenn es druchzündet die Flasche sprengen kann. Und wie wir alle wissen sind Glasschreben sehr scharfkantig :traurig:

User-ID-112
01.04.2009, 20:37
immer diese feinen Unterschiede zwischen Survival-Techniken und suicidal-techniques :Cool:


PS:
kenne mich da nicht so aus ...
aber kann sich Öl (zumindest wenn Du das falsche nimmst) im Kontakt mit Luftsauerstoff und einem glühenden = heißen Eisen möglicherweise auch entzünden???

Techniker
01.04.2009, 21:00
schau mal in Youtube unter Schmiede bzw Blacksmith / härten einfach mal rumguken (ich such jetzt mal keinen Link)

Wenn ein Stück heißes Metall ca 400Gradcelsius egal in welches öl getaucht wird fängt es sofort an zu berennen.

Es wird erhitzt zerfällt Kocht und die Gase entünden sich (schau mal auch unter Fettbrand) dort entzündet sich überhitztes Fett auch von allein.

Also egal welches Fett oder ÖL man beutzt. Erhitztes Fett ist ein:devil:zeug

Wiper
01.04.2009, 21:11
Ein heisses Eisen ! Heiss ich nehme alles zurück, werde es am Wochenende mal Filmen und den Link hier rein stellen. Soviel zu tehorie und Praxis :devil:

Techniker
01.04.2009, 21:29
http://www.youtube.com/watch?v=53ZeRtF5t44


:grosses Lachen:

Eterus
01.04.2009, 21:35
@ Techniker

Was soll man da noch sagen?

Meine Lieblings Regel : Lerne zu improvisieren

Diese Esse werde ich mal nachbauen. :lächeln:

User-ID-78
01.04.2009, 21:52
Ich hab mal vor zig Jahren in der Hobbythek gesehen wie sie Glasflaschen halbiert haben. Dort hat man es aber mit einem in Petroleum getränkten Wollfaden gemacht.
*Wolle in Petroleum tauchen
*Den Faden ein paar mal an der Stelle die man teilen möchte um die Flasche wickeln
*Anzünden und etwas brennen lassen
*Flasche in kaltes Wasser tauchen und sie springt an der Stelle auseinander an der der Faden war ...jedenfalls meistens

Techniker
01.04.2009, 21:55
du meinst mit spritus? Hobbytheksendung habe ich auch gesehen

hat bei mir noch nie gefunst :weinen:

User-ID-78
01.04.2009, 22:20
kann auch Spiritus gewesen sein, das ist jetzt bestimmt 20 Jahre her wo ich die Sendung gesehen habe...

Wiper
02.04.2009, 17:25
Ist doch aber das gleiche Prinzip Hitze/Spannung und bersten.
Bei dem Video sieht man übrigends das das Öl nicht wie erwartet explodiert:devil:

Techniker
02.04.2009, 17:30
lesen was ich geschrieben hatte darüber nachdenken und denn schreiben

das ist die richtige reinfolge.

dieses Video habe ich nur verlinkt da sich einige nicht vorstellen konnten das sich Öle und Fette bei hohen temperaturen entzünden.

bitte alles lesen und nicht sinnfrei senf dazugeben danke

Wiper
02.04.2009, 17:36
Wenn ein Stück heißes Metall ca 400Gradcelsius egal in welches öl getaucht wird fängt es sofort an zu berennen.

Es wird erhitzt zerfällt Kocht und die Gase entünden sich (schau mal auch unter Fettbrand) dort entzündet sich überhitztes Fett auch von allein.

Also egal welches Fett oder ÖL man beutzt. Erhitztes Fett ist ein:devil:zeug

Hallo immer schön nett bleiben gelle !

Ich habe diesen Bericht gemeint und danach hat noch jemand von einer Explosion gesprochen.
:ängstlich:

Ganz ruhig brauner tut dir niemand was

Techniker
02.04.2009, 17:45
Ich habe diesen Bericht gemeint und danach hat noch jemand von einer Explosion gesprochen.

das war ich ein paar beiträge unten es ging um die Fragestellung ob man mit Öl einem Heißen Stück Rundeisen eine Flache teilen kann.

ich sage man sollte es sein lassen! das sich das entwichelde Gas mit dem Luftsauerstoff IN DER FALSCHE entzünden kann und eine VERPUFFUNG erzeugen KANN die die FLASCHE SPRENGEN kann.

und "ruhig brauner" ist seit Keinohrhase defenitiv out.

User-ID-112
02.04.2009, 17:45
Bei dem Video sieht man übrigends das das Öl nicht wie erwartet explodiert

zu bedenken wäre nur:

in dem Video ist das Öl wohl in einem Metalleimer ...

wenn Du das brennende Öl in einer zerspringenden Flasche hast (und diese nicht nur an der gewünschten Stelle springt), dann verteilt sich die brennende Soße ...

... und fließt Dir, wenn Du Pech hast, über Deine Füße :Schwitz:

Techniker
02.04.2009, 17:48
jenau das meinte ich danke

manchmal fehlen auch mir die worte :staun:

survivor
02.04.2009, 19:26
du meinst mit spritus? Hobbytheksendung habe ich auch gesehen

hat bei mir noch nie gefunst :weinen:

was du nimmst,ob spiritus oder petroleum....is egal hauptsache es ist brennbar

Techniker
02.04.2009, 20:38
das ist wie mit dem Feuerbohren oft versucht und immer wieder versagt:weinen:

User-ID-78
02.04.2009, 20:44
das ist wie mit dem Feuerbohren oft versucht und immer wieder versagt:weinen:

Feuerbohren ist kein Problem, du brauchst nur einen Akku Schrauber dazu. :rolleys:

Techniker
02.04.2009, 22:30
Feuerbohren ist kein Problem, du brauchst nur einen Akku Schrauber dazu.

man nehme wenn man hat:grosses Lachen:

Stickstoff
03.04.2009, 08:19
Ich glaub ich muss mein Notgepäck um einen Akkuschrauber und einen Ersatzakku erweitern, man weiß ja nie :grosses Lachen:

Techniker
03.04.2009, 08:31
also ich würde noch ein paar Holzschrauben und eine Akkubetriebene Stichsäge beilegen wegens unterknftbau und Feuerholz machen:grosses Lachen::grosses Lachen::grosses Lachen:

wo wir schon beim Survivalkit wären

was haltet ihr eigendlich von den S.Kit. in dosen?

dort werden ab und an auch Feuesteine in der Art Gasfeuerzeug beigelegt

kafro
03.04.2009, 15:18
Äh was genau meinst du mir Survivalkit in Dosen?
Etwa sowas hier: http://mehari-offroad.de/shop/article_16.00050/%22Survival-Kit%22-Dose.html

Also wenn ja, dann halte ich folgendes davon:
:nono: :weinen: :peinlich: :Panik: :Schlecht:
Oder meintest du was anderes?

chriguch
03.04.2009, 15:43
Also wenn ja, dann halte ich folgendes davon:
:nono: :weinen: :peinlich: :Panik: :Schlecht:
Oder meintest du was anderes?

Wenn ich das richtig interpretiere: nicht wirklich viel?

Techniker
03.04.2009, 16:12
genau den Kram meine ich

so ein :Sagenichtsmehr::nono::peinlich::unschuldig::censored::censo red:

find ich nur:biggrinjester:

User-ID-112
03.04.2009, 16:22
Ich glaub ich muss mein Notgepäck um einen Akkuschrauber und einen Ersatzakku erweitern, ...
und

würde noch ein paar Holzschrauben und eine Akkubetriebene Stichsäge beilegen ...

aber vergeßt nicht, auch das Ladegerät mitzunehmen!

ach ja, und natürlich eine Steckdose :rolleys:

Techniker
03.04.2009, 16:31
modern Survival

ich forde hiermit die Europöische Regierung auf alle 10m eine Steckdose im Wald bereit zu stellen um sie mitgebrachten Heitzgeräte und weitere elektrische Geräte im Notfall auch im Wald betreiben zu können!:biggrinjester:

kafro
03.04.2009, 17:24
ich forde hiermit die Europöische Regierung auf alle 10m eine Steckdose im Wald bereit zu stellen um sie mitgebrachten Heitzgeräte und weitere elektrische Geräte im Notfall auch im Wald betreiben zu können!:biggrinjester:

Och büdde... dafür gibts doch Solarbetriebene Ladegeräte...
Einziges Problem dürfte sein, dass du für jedes einzelne Gerät ein doppelt so großes Ladegerät mitnehmen musst... :grosses Lachen:
Also wenn das Handy und der laptop drinne sind... ähhh.. ja.. dann verhungern wir halt aber dafür verhungern wir modern...



Wenn ich das richtig interpretiere: nicht wirklich viel?

Mehr als das... ich finde sowas sogar gefährlich! Nicht nur, dass die Qualität von sowas mesitens nicht mal gut genug für die Mülltonne ist... Ist euch übrigens aufgefallen, dass das ganze nicht wiederverschließbar ist... einmal Inhalt angeguckt und das wars dann mit Wasserdicht...
Den Leutchen wird hier Sicherheit vorgegaukelt. Sie denken sie könnten allen Gefahren trotzen und müssten sich nicht weiter vorbereiten und wenn es dann soweit ist stehen sie vor dem nichts.
Also, ich habe nichts gegen Survivalkits aber meiner Meinung nach ist es halt ein Spickzettel und ich werde mich nicht auf einen Spickzettel verlassen, dessen Inhalt ich nicht kenne...

User-ID-112
03.04.2009, 17:29
(zu Survival aus der Dose)

Mehr als das... ich finde sowas sogar gefährlich! ...
Den Leutchen wird hier Sicherheit vorgegaukelt. Sie denken sie könnten allen Gefahren trotzen und müssten sich nicht weiter vorbereiten und wenn es dann soweit ist stehen sie vor dem nichts.

tja ... das wär dann wohl natürliche Selektion ... :devil:

User-ID-108
03.04.2009, 23:46
aber vergeßt nicht, auch das Ladegerät mitzunehmen!

ach ja, und natürlich eine Steckdose :rolleys:

Da nimmt man dann eben was mit Motor.
So eine nette Stihl z.B.
Und mit einer völlig stumpfen Kette drauf ist auch einsfixdrei das Feuer gemacht.:lachen:

Das Teil verscheucht Bären, killt Zombies, man kann prima Notunterkünfte mit basteln und (womit wir wieder beim Thema wären) man kann damit entspannt aus Bäumen lustige Behälter schnitzen.

Ist eigentlich das ultimative Survivor-Werkzeug.

Gruß
chamenos

kelte1964
24.05.2009, 19:23
hi techniker
es geht ungefährlicher:

flasche in der gewünschten höhe rundum einritzen

ein stück in benzin spiritus o. petroleum getauchte schnur(keine kunstfasern!!!!)um die eingeritzte stelle fest binden

-anzünden ca 5 bis 8 sekunden brennen lassen

wenn es nicht schon an der geritzten stelle abgeplatzt ist in kaltem wasser abschrecken

so hab ich ein komplettes bierglas-set gemacht

gruß
kelte

kelte1964
24.05.2009, 19:37
UUUPS !!!!
sollte vielleicht erst mal alles etwas genauer durchlesen!

da war clearfix schneller - aber ruhig ausprobieren- geht wirklich einfach.



wenn es sich nicht um flüssigkeiten handelt die man bevorraten will ist ein geflochtener korb auch nicht schwer herzustellen

Wiper
11.06.2009, 11:28
Ich habe mal nach der Anleitung ( Faden, abbrennen, Wasser) ein kleines Video dazu gemacht.

http://www.youtube.com/watch?v=x8scrIOCkKY

kelte1964
11.06.2009, 15:47
super gemacht!
wenn du die flasche erst einritzst und dann erst die schnur drüber bindest dann kriegst du eine kante die ziemlich gerade ist

grüßle
kelte

Techniker
11.06.2009, 17:02
@Wiper wer von den dreien bist eigendlich du

der linke im Bild
der rechte im Bild

oder der der die Cam hält:lächeln:

ansonsten schönes Video
so mit dem gewelltem Rand habe ich es auch hinbekommen
aber in der Not ist es wirklich besser sein Getränk aus einem Becher zu trinken.

bei gelegenheit werde ich mich an ein Artikel zum Thema machen. mom muss ich lernen. in der letzten Test habe ich etwas sehr doll abgekackt

Wiper
14.06.2009, 14:34
super gemacht!
wenn du die flasche erst einritzst und dann erst die schnur drüber bindest dann kriegst du eine kante die ziemlich gerade ist

grüßle
kelte

Ja habe ich mir auch gedacht aber einen Glasschneider hat man nicht immer und überall zur Stelle.

Wiper
14.06.2009, 14:35
@Wiper wer von den dreien bist eigendlich du

der linke im Bild
der rechte im Bild

oder der der die Cam hält:lächeln:

ansonsten schönes Video
so mit dem gewelltem Rand habe ich es auch hinbekommen
aber in der Not ist es wirklich besser sein Getränk aus einem Becher zu trinken.

bei gelegenheit werde ich mich an ein Artikel zum Thema machen. mom muss ich lernen. in der letzten Test habe ich etwas sehr doll abgekackt

Ich bin links im Bild und Sohnemann 2 ist rechts und die Cam hält meine liebe Frau :lächeln:

Techniker
14.06.2009, 22:19
mir ist aufgefallen das viele Leutz die etwas auf Video bannen und online stellen kaum etwas sagen

also ich höre mich nur ungern geht dir bestimmt auch so :grosses Lachen:

ja lieben gruß an deine Familie schön dass sie da so schön mitmachen:lächeln:

Wiper
15.06.2009, 12:20
Ich höre mich richtig Scheiße an auf Band :weinen::grosses Lachen:

Techniker
16.06.2009, 22:00
ich auch
deswegen wirst mich nie im TV sehen wo ich rede und antwort stehen muss

(gut für ein Fürstliches honorar lass ich mich breitschlagen:devil:)

-Survivor-
23.07.2009, 14:30
hi,aus birkenrinde kann mann sich ganz gute gefäße herstellen
1.man schneidet den baum bis zur grünen schicht ein(rinde muss ca 0,1cm dick sein ,und in dem eingeschnittenen teil dürfen keine verdickungen vorhanden sein)
2.rinde vorsichtig ablösen
3.falls das rindensstück noch nicht rechteckig ist,rechteckig schneiden
4.ein weiteres rindenstück ablösen,und rund zuschneiden(boden)
5.in das rechteckige stück löcher vorstechen und es zu einem zylinder vernähen
6.boden annähen

der nachteil besteht jedoch darin,das das gefäß nicht stabil ist,schneidet man den baum aber bis zum holz ein bekommt man ein stabiles gefäß(kann aber passieren das dadurch der baum beschädigt wird)


man braucht es nur noch mit harzwachs o.ä. wasserdicht zu machen


mfg survivor


Hab' ich schon ausprobiert, aber diese :Sagenichtsmehr:Piieeep:Sagenichtsmehr: Rinde reisst immer ein.
Deshalb habe ich eine andere Technik entwickelt,
wasserdicht ohne Pech o. ä.
(anleitung folgt bald!!!):rolleys:

User-ID-732
27.04.2010, 12:27
Wustet ihr das wenn man eine Glasflasche mit Öl füllt und dann einen glühenden Eisenstab hineinsteckt die Flasche genau an dem Ölfüllstand gerade abplatzt! Rand noch feilen oder mit Schmirgelpapier bearbeiten und man hat ein Glas oder Becher :Cool:

Das geht einfacher , Problemloser - und Risikoärmer.

Bindfaden aus Naturfasern - z.B. eine etwas dickere ( ! )Paketschnur oder ähnl. mit leicht brennbarer Flüssigkeit ( Benzin, besser aber Petroleum oder Diesel, oder ähnl. ) tränken.
Dann leicht auswringen ( damit nix von der Schnur tropfen kann ) und um die gewünschte Bruchstelle binden und anzünden.

Warten bis der Bindfaden fast ausgeht - und dann die Flasche ( Hand mit Handschuh oder ähn l. geschützt ) mit dem Hals voran in ein Wasserbad tauchen...dann macht es leise " Kack ! " . ..und - Voila ! - das zu entfernende Stück ist sauber abgetrennt.

User-ID-732
27.04.2010, 12:30
Sorry...
Hab das Video zu spät entdeckt...hätte mir die Schreibe sparen können...


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch