PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ungeziefer



Roi Danton
29.12.2009, 11:53
Hier habe ich noch ein etwas älteres Buch über:
"Ungeziefer - Verhindern und natürlich bekämpfen"
von Dr. Udo Sellenschlo / Susanne Kolls
erschienen im Ludwig Verlag ISBN 3-7787-3530-6 C. 1996

Wie sie erfolgreich gegen Schädlinge vorgehen können:
Vorbeugende und umweltfreundliche Methoden für Haus, Terrasse und Garten
Liste aller wirksamen Bekämpfunsmittel
Hilfreiche Adressen

Mit den wichtigsten Ungeziefer-arten mit Beschreibung, Farbfotos, Vorkommen, Größe, Aussehen, Art der verursachten Schäden, ...

Auflistung und Beschreibung der gebräuchlichsten Bekämpfungsmittel...
(von Backpulver (oder ein Honig-Hefe-Gemisch gegen Ameisen bis...)

Das Buch hat mir schon mehrfach geholfen. Und neue "Gifte" gegen Ungeziefer wird es wohl nicht so viele geben.:rolleys:

Gruß
Roi Danton


http://www.amazon.de/Ungeziefer-verhindern-nat%C3%BCrlich-bek%C3%A4mpfen-Sellenschlo/dp/3778735306

User-ID-362
24.06.2010, 11:49
Das Honig - Hefe - Gemisch probiere ich gerade bei meinen drei Ameisenstämmen aus, die meinen Garten unterhöhlen und meine Apfel- und Kirschbäume vernichten, zusammen mit ihren Milchkühen, den Blattläusen. Das Gemisch ist im Vergleich zu chemischen Substanzen vergleichsweise günstig. Hefewürfel kosten fast nichts und der billige Honig hat mich 2 Euro beim Lidl gekostet.

Gestern die Hefe mit Honig angerührt: Die Hefe löst sich schlierig im Honig komplett auf, die Konstistenz des Gemischs ist sehr leicht und fließfähig. Ich habs in der Nähe der Eingänge der unterirdischen Ameisenbaue verkleckert und warte nun ab was passiert.
Die Ameisen sind wie die Irren heran um die Paste abzutransportieren. Laut meiner Quelle verfüttern die das an ihre Gelege, die die Hefe nicht vertragen und absterben. Jaja, ich weiß, Kindermörder... aber wer mal tausende von Ameisen im Garten hatte weiß was los ist.

User-ID-506
24.06.2010, 12:04
Hi Toni

Schon mal den Spruch "Pop-Ants" gehört?:devil:

:winke:Stalkerunit

User-ID-362
24.06.2010, 12:06
Hi Toni

Schon mal den Spruch "Pop-Ants" gehört?:devil:

:winke:Stalkerunit

Richtiger Thread jetzt...? Jetzt wirds mir klar. Werde heute also nochmal ne Mischung kredenzen.

Vielleicht sollte ich mal am Rasen horchen ob ich ein Plop Plop höre, hehe.

User-ID-506
24.06.2010, 12:10
Bei der Reaktion der Hefe mit einem Energielieferant(Zucker)
unter Feuchtigkeit entsteht jede menge CO².
Normal passiert das nur im Gedärm der Krabbler,aber
wenns wirklich genug ist,kannst du es auch von außen
sehen>>>POP!

:winke:Stalkerunit

User-ID-362
24.06.2010, 12:14
Bei der Reaktion der Hefe mit einem Energielieferant(Zucker)
unter Feuchtigkeit entsteht jede menge CO².
Normal passiert das nur im Gedärm der Krabbler,aber
wenns wirklich genug ist,kannst du es auch von außen
sehen>>>POP!

:winke:Stalkerunit

Ich hab in dem Glas Honig vier Hefewürfel aufgelöst. Auweia, das müssen ja Sprenggeschosse werden! Und wenn Nachbars Katze nachher mit Darmbeschwerden auf meinem Rasen liegt, weiß ich woran das dusselige Vieh wieder genascht hat. Sehr schön!

User-ID-506
24.06.2010, 12:18
:Rol:Flüssiggasantrieb(Katze) mal anders,Pub-Pub!!!!

PapaB
24.06.2010, 13:09
Das Ameisen-Thema ist auch in unserem Garten gerade sehr akut (Hammer wo die Ameisen die Blattläuse überall hin tragen!!). Bis jetzt habe ich halt diese käuflichen Fallen ausgelegt, aber die Honig-Hefe-Variante klingt super interessant! Muss ich mal zusätzlich mit machen.

Danke für den Tipp!

User-ID-362
24.06.2010, 20:47
Das Ameisen-Thema ist auch in unserem Garten gerade sehr akut (Hammer wo die Ameisen die Blattläuse überall hin tragen!!). Bis jetzt habe ich halt diese käuflichen Fallen ausgelegt, aber die Honig-Hefe-Variante klingt super interessant! Muss ich mal zusätzlich mit machen.

Danke für den Tipp!

Ich war vorhin im Garten, habe noch zwei Gläser Honig und acht Hefewürfel nachgelegt.

Die Dosis von gestern scheint bereits Wirkung zu zeigen, der Auf und Ab - Traffic an den Baumstämmen ist merklich zurückgegangen. Auch scheint die Ameisen die Wirkung nicht zu beunruhigen, aufgeregt wuseln sie um die Honigpfützen herum und saugen.

Zusätzlich habe ich eine Jauche aus großen Brennnesseln angesetzt, die ich übermorgen mal ausprobiere, um den Blattläusen den Geschmack der Apfel- und Kirschbäume zu verleiden.

User-ID-362
27.06.2010, 18:26
So, mal ein Update.

Die Ameisen sind merklich dezimiert, aber sind noch da. An den Ameisenbauen ist Stille. Möglicherweise sind aber andere Stämme ( ist echt viel dieses Jahr ) aus der Peripherie nachgerückt. Ich habe durch Zufall festgestellt, das ich ne riesige Ameisenkolonie im Komposthaufen habe. Also mehr Honig und Hefe her...

Die Brennnesseljauche zeigte erste Wirkung. Ich habe alle zwei Stunden befallene Pflanzen damit begossen, die Blattläuse hielten sich nur noch an den Blattunterseiten, wo die Jauche nicht so gut hinkam. mit einem Pumpsprüher sollte man da hinkommen. Was ich auch lange nicht probiert habe: Eine Emulsion auch Glyzerinseife und Wasser 1:1 und damit sprühen. Auch das werde ich mal testen.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch