PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neu: Bushcraft / Wilderness-Survival



Eterus
01.01.2010, 20:22
Hier darf man/Frau überalles reden was "Back To The Roots" ist.

dede
01.01.2010, 20:41
danke, freu mich schon!
thx
dede

Eterus
01.01.2010, 20:42
Nix zu danken, lies meine Signatur. :rolleys: :lachen:

Stickstoff
01.01.2010, 20:43
Vielen Dannk mein sehr geschätzter allherrschender Meister :rolleys:
:lächeln:

Grüße

Eterus
01.01.2010, 20:44
Master Of The Disaster? :grosses Lachen:

dede
01.01.2010, 20:51
ja, das is aber nicht selbstverständlich

Eterus
01.01.2010, 20:54
ja, das is aber nicht selbstverständlich


Bei mir schon. :rolleys: :grosses Lachen:

Roi Danton
01.01.2010, 20:55
Master of Desaster - Roland Emmerich? :grosses Lachen:
Ne im Ernst. Der Nehberg macht mich ja richtig nostalgisch.:lächeln:
Sein "Survival-Die Kunst zu überleben" steht seit 1984 bei mir im Regal.
Hat mich damals sehr beeindruckt.
Auch der auf Seite 5 abgedruckte Auszug eines Leserbriefes:

"Ein Konditor, der Rattenfleisch isst, Spinnen, Engerlinge und solch widerliches Zeug verzehrt - pfui, mit dem möchte ich nichts zutun haben, geschweige denn, Kuchen aus seiner gutgehenden Konditorei kaufen!
Sind das nicht kranke Gedanken, wenn sich der Mann ein solch ausgefallenes Hobby..."
BUNTE 6/76 Leserbrief
:lachen:

Eterus
01.01.2010, 21:14
Jop. auch ich bin ein Fan vor Emmerich(ein Schweizer) und Nehberg. :grosses Lachen:

Roi Danton
02.01.2010, 01:12
Schweizer? - Wohl kaum! (auch wenn ich seine Geburts-Staatsangehörigkeit ehrlich gesagt nicht weiß)

Roland Emmerich ist im Schwobaländle uffgwachse!
Seine ersten Filme hat er in Sindelfingen bei Stuttgart gedreht, in der alten Rasenmäherfabrik seines Vaters (der hatte gerade neu gebaut, und ehe "des alte Glomb" abgerisen wurde, durfte der Junior seine ersten Filme dort drehen (deshalb auch der Name "Deadend-Studio" oder so ähnlich, müsste ich mal nachgucken)

Emmerich ist ja wirklich ein für uns passender Regisseur mit seinem Faible für Zerstörungen...
Wobei ich seinen allerersten Film "Das Arche-Noah-Prinzip" als seinen besten empfinde (leider, ist ja nicht toll, wenn man immer schlechter wird).

Aber da hatte er noch eine Handlung die den Namen verdiente, es ging auch schon um Umwelt-schutz/oder -verschmutzung / Politik, Macht,...

aber es gab kein Hollywood-Happyend, es gab mehr Handlung (richtig spannde) als Action (wahrscheinlich wegen zu wenig DM) und die USA waren am Schluß nicht die Retter der Welt.

Aber da war er auch noch Student! Dieser Film ist also eher vergleichbar mit "Dark Star" von John Carpenter, falls den jemand kennt, das war auch ein "Studentenfilm", aber dermassen geil!

Wenn ihr mal die Chance habt schaut sie euch an.

P.S.
Links:

http://www.ofdb.de/film/3569,Das-Arche-Noah-Prinzip

http://www.ofdb.de/film/3729,Dark-Star---Finsterer-Stern

Ich bitte um Entschuldigung, wenn das jetzt etwas OT war.

Eterus
02.01.2010, 09:18
Ich habe mal gehört er habe den Schweizer Pass auch.:lächeln: Ich kann mich natürlich auch irren. :crazy:

dede
02.01.2010, 13:33
also ich habe auch mal irgendwo gehört, er sei schweizer...:staun:

derHerzog
02.01.2010, 13:48
Wahrscheinlich ist er Survivler und hat sein Revugium in der Schweitz.:grosses Lachen::grosses Lachen::grosses Lachen::devil:

derHerzog:winke:

Hired Gun
02.01.2010, 20:39
Ich würde den Bereich "Bushcraft" etwas nach unten Rücken....

An der ersten Stelle in der Forenstruktur sollte das wichtigste stehen. Und ich wage zu behaupten das die "Survival im Wald" für die meisten Menschen hier im Forum das wichtigste ist.

Eterus
02.01.2010, 21:04
Ok, habe es etwas runter geschoben.

Firewolf
07.02.2010, 11:54
Also für mich ist es im Survival quasi der wichtigste Teil,
da ich das ganze mehr zum Spass mache.

Mein nächst grösseres Projekt dabei ist mir in der Nähe Wald zu kaufen (oder halt zu pachten) und eine Hütte hinzustellen.
Von dort aus will ich dann weiter meine Aktivitätten abziehen.
Ich denke so habe ich auch mehr Möglichkeiten und muss nicht immer fragen ob ich das auch wirklich darf

Stickstoff
07.02.2010, 12:06
Wieviel ha stellst du dir vor?
Wo liegt denn da eigentlich mittlerweile der Preis pro m²?
Immernoch um die 2€/ 2,5€ oder auch stark angezogen?

So eine Hütte hat sicherlich was, nur Survival beschäftigt sich doch eigentlich damit, mit dem Wenigsten klar zu kommen. :rolleys:

Grüße

hamster
07.02.2010, 12:42
Toll. 17 Beiträge und noch nichts zum Thema.

Stickstoff
07.02.2010, 12:52
Wieso nichts zum Thema?
Firewolf erzählt doch davon, dass er sich ein Grundstück pachten/kaufen will, wo er Survival/Bushcraft-Techniken durchführen kann.

Außerdem: Dein beitrag strotzt aber auch nicht gerade an Themenbezogenheit :rolleys:

Grüße

StefanS
07.02.2010, 14:38
Hihi! Survival ist kein Thema für mich, es ist eine Einstellung. Das Überleben-Wollen zu trainieren geht halt in der Natur am besten, da hat man einen Tapetenwechsel und direkte, spürbare Konsequenzen. Deshalb werden ja auch so viele erlebnispädagogische Konzepte im Wald umgesetzt.

Durch dieses direkte Feedback (was klappt, macht warm und satt, was nicht klappt, macht mehr Arbeit!) kann man in vernünftig kurzer Zeit reflektieren, ob man selbst richtig drangegangen ist, die Gruppe funktioniert, die Führung läuft und die Ressourcen ausreichen. Deshalb ist das als Trainingsfaktor für mich unverzichtbar.

Ob ich dann im Wald lebe, bis ein Baum auf mich fällt, wage ich zu bezweifeln. Aber Survival - Überleben ist kontextunabhängig. Es lässt sich nur im warmen Wohnzimmer und mit Planspielen nicht so gut trainieren, wie in der Natur.

In dem Sinne: Der Schnee schmilzt - raus mit Euch! :-) Bilder aus meiner Kamera vom letzten Wochenende...

dede
08.02.2010, 13:58
Hihi! Survival ist kein Thema für mich, es ist eine Einstellung. Das Überleben-Wollen zu trainieren geht halt in der Natur am besten, da hat man einen Tapetenwechsel und direkte, spürbare Konsequenzen. Deshalb werden ja auch so viele erlebnispädagogische Konzepte im Wald umgesetzt.

Durch dieses direkte Feedback (was klappt, macht warm und satt, was nicht klappt, macht mehr Arbeit!) kann man in vernünftig kurzer Zeit reflektieren, ob man selbst richtig drangegangen ist, die Gruppe funktioniert, die Führung läuft und die Ressourcen ausreichen. Deshalb ist das als Trainingsfaktor für mich unverzichtbar.

Ob ich dann im Wald lebe, bis ein Baum auf mich fällt, wage ich zu bezweifeln. Aber Survival - Überleben ist kontextunabhängig. Es lässt sich nur im warmen Wohnzimmer und mit Planspielen nicht so gut trainieren, wie in der Natur.


yes, ganz deiner meinung!

für mich ist survival eine lebenseinstellung, es bedeutet für mich, nie aufzugeben, möglichst vieles zu lernen was nützlich sein könnte und unwichtiges möglichst entsprechend in den hintergrund zu stellen. ich versuche mich so vorzubereiten, dass ich in der natur (kein vorstsdt-wald) überleben kann. es geht mir dabei nicht darum, dass eine kriese ist und ich desshalb verschwinde, es ist ein hobby welches ich ausübe ohne dass mir, wie jemand in einem anderen beitrag einmal geschrieben hat, eine kugel ins fell jagt. darum entschuodigt leute, wenn ich solche dinge ausser acht lasse, das hat für mich einfach herzlich wenig mit wildniss-survival zu tun.
bis jetzt habe ich noch revht wenig praxis geniessen können, das soll sich aber im laufe dieses frühjahres aber nocb ändern.
leben mit und von der natur mit möglichst wenig mitteln, das ist mein ziel.
lg
dede

StefanS
08.02.2010, 15:20
Russisches Sprichwort: Du kannst den Wolf füttern, so viel Du willst - er wird immer nach dem Walde schauen.

hammer
08.02.2010, 16:00
Russisches Sprichwort: Du kannst den Wolf füttern, so viel Du willst - er wird immer nach dem Walde schauen.

hallo StefanS

Das ist genau das Sprichwort das für mich zählt, sollte es mal soweit sein.:Gut:

LG hammer

Super Bilder die du reingestellt hast, genau mein Ding.

Firewolf
08.02.2010, 21:18
Yepp finde ich auch echt Klasse:Gut:
Für genau so etwas will ich eben auch einen eigenen Wald

Das Wild hast du selbst erlegt, oder wie?
Das habe ich hingegen noch nie gemacht

StefanS
09.02.2010, 07:56
Das Wild auf den Bildern? Das sind Karnickel, die haben wir lebend bekommen. Das andere Fleisch ist vom Metzger. Beim letzten Treffen war´s ein Schaf, davor eine Hirschkuh. Hilft, wenn man Jäger dabei hat... ;-)

Wegen Lebendverpflegung: Ich weiß, dass das nicht jedem gefällt, oder zumindest gewöhnungsbedürftig ist, sein eigenes Essen umzubringen - aber ich kann Euch versichern, dass wir waidgerecht arbeiten. 'Nuff said.

User-ID-112
09.02.2010, 11:06
Wo liegt denn da eigentlich mittlerweile der Preis pro m²?
Immernoch um die 2€/ 2,5€ oder auch stark angezogen?
kommt wohl auf die Gegend an ...
s. z.B. ebay Artikelnummer: 140378696078

Grundstücksfläche: 18.980 m²
Stadt / Kreis: Wittenberg (Kr)
Kaufpreis: 5.200 EUR
Bewuchs: Nadelholz ca. 2/3, und Laubhölzer 1/3
Alter: zwischen 70 und 120 Jahren
...
das wären keine 30 Cent/qm
(nur leider soooooo weit weg :traurig: )

Stickstoff
09.02.2010, 14:56
Ok da hast du natürlich Recht, ich bin wieder irrtümlich von meiner Gegend ausgegangen.

Grüße


kommt wohl auf die Gegend an ...

Dr.Snuggles
09.02.2010, 15:01
Hallo,

Wittenberg?!

Machen die da nicht Suppenkochmeisterschaften, wo dann Forumsmitglieder im nachhinein disqualifiziert werden?!?! :grosses Lachen:

Gruß
Doc

Techniker
09.02.2010, 18:30
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=140378696078&ru=http%3A%2F%2Fshop.ebay.de%3A80%2F%3F_from%3DR40%26_trksid %3Dp3907.m38.l1313%26_nkw%3D140378696078%2B%26_sacat%3DSee-All-Categories%26_fvi%3D1&_rdc=1

achduschei...benkleister

ist ja wirklich Wittenberg :devil:

Nähe Bergwitz -See, Bergwitzsee, Dübener Heide, B 100

da fahre ich ab und an vorbei
habe den Wald also schon gesehen...

User-ID-78
09.02.2010, 18:53
...dann kauf ihn mal für das nächste Forentreffen. :rolleys:

Techniker
09.02.2010, 18:57
http://www.kemberg.de/images/ansicht/02berg7.jpg

http://www.kemberg.de/images/ansicht/02berg5.jpg

http://www.kemberg.de/images/ansicht/02berg14.jpg

achja mein Sommerbaggersee :lächeln::Gut:

Achja und da kommt mein Schätzchen her:verliebt:

http://www.kemberg.de/kemberg7.html

und für interessierte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zahna

da komm ich her

Firewolf
30.05.2010, 22:57
Sälü Zusammen
Ich glaube ich habe noch gar nicht erwähnt, dass ich jetzt stolzer Besitzer von 4 Aren Wald bin:yahoo:

SwissSpecialist
15.03.2011, 22:15
Mein nächst grösseres Projekt dabei ist mir in der Nähe Wald zu kaufen (oder halt zu pachten) und eine Hütte hinzustellen.

Yeah, das ist bei mir auch in Planung :grosses Lachen:.Am liebsten würde ich dann die Hütte gleich so einrichten, dass ich dort hin ziehen kann :grosses Lachen:

Eichenhain
16.03.2011, 12:27
Ich will euch den Spaß ja nicht verderben, aber hatte ich schon erwähnt, dass mir 2 Hektar Wald und noch ca. 6 Hektar Feld gehören? ;-)

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass in euren Wäldern Häuser genehmigt würden, da diese Flächen nicht zu einem Baugebiet gehören. Sie werden nicht mal in einem Flächennutzungsplan erfasst sein. Mehr als eine kleine Bretterbude für Wirtschaftsgeräte wird nicht genehmigungsfähig sein und bei Schwarzbauten ergeht recht schnell eine Abrissverfügung.

User-ID-1513
16.03.2011, 20:29
Ich hatte ende letzen Jahres das GLÜCK einen älteren Mann kennen zu lernen der mitlerweile im Rollstuhl sitzt (82 Jahre). Er hatte 1960! schon eine sagen wir mal große Neigung für Survivel & Prepen , er meinte wenn es eng wird hier im Ort. Und das schon in den 70er. Er hat heute noch Vorräte im Keller was Kohle Holz und Salz.... angeht da würde hier so mancher Neidisch werden ( ich leider auch :-/ ).
Aber zurück zu seiner Geschichte. Er hat diese ca1,5 Hekta großes Waldgrundstück von der Gemeinde legal erworben. Ein paar Jahre später hat er sich gesagt ok ich brauche eine Schutzhütte. Hat einen ordendlichen Bauantrag auf der Gemeinde gestellt und auch eine bekommen;-), ja er hat eine bekommen.

Er hat angefangen seine Schutzhütte zu bauen betonierter Boden, Holzhaus verstärkt mit Eisen. Sitzgelegenheiten eine Überdachung für das Feuerholz, denn eine betonierte Feuerstelle hat er offizell auch genemigt bekommen, alle s mit Stempel und Unterschrift. Ach ja einen Zaun um alles herum das muste natürlich auch sein. Und auch hierführ hat er eine Genemigung bekommen.
Nun begann ein 7 Jähriger Rechtsstreit mit wie sagt er ... ich hatte alle hier sitzen. Bauamt, Forstwirt, Jagdpächter, Oberees Wasseramt..... Die Grünen und und und. Das Ende vom Lied war das er nach diesen 7 Jahren Rechtsstreit die Auflage vom Richter bekahm das alles so bleiben muss wie es jetzt ist. :grosses Lachen: JEPP
Eine wenn gewünschte Zufahrt quer durch den Wald zum Grundstück. Eine Schutzhütte so wie vorhanden, eine betonierte Feuerstelle die das gesamte Jahr befeuert werden darf, das gesammte Gelände muss eingezäunt bleiben.
Eine Hütte im Wald ist heute fast undenkbar:nono: und vom Rest wollen wir erst garnicht reden......
Ich bin wirklich froh das das Schicksal mich mit diesem Mann zusammen gebracht hat, seine Kinder leben weit weg und sind froh das wir nun das Grundstück wieder in Schuss bringen und halten, beide gut situiert und sehen das Waldgrundstück mehr als ein Teil Ihrer jugend als ein Wertobjekt.
Wir waren im Dezember das erste mal da, hatten eine recht genaue Beschreibung und musten 2 Stunden suchen bis wir es gefunden hatten. Selbst im Winter ist es sehr gut eingewachsen und nicht zu erkennen.
Letzten Samstag war ich mit meinem kleinsten da und wir haben das " Land in Besitz genommen". Es war zuvor seid 8 Jahren nieman an diesem Ort, das hatte schon irgend wie was tolles.
Die Türe aufgesperrt und eine dunkle Behausung mit Spinnenweben war zu endecken. Die Sitzgruppe natürlich aus Baumstämmen selbst von ihm hergestellt ist mitlerweile morsch und alles bedarf der Pflege und Erneuerung aber wie schon gesagt bin ich über diese für mich sehr großzügige Geschenk MEGA glücklich.
Keiner kann mich hier wegjagen wenn ich mir ein Lager baue, ich unter freiem Himmel im Sommer schlafen möchte............
Einfach nur GEIL
So hier noch ein paar Bilder unseres ersten " in Bestitz nehmen" Ich weis es wird noch ein wenig arbeit nötig sein den 70 Jahre Scharm wegzubügeln aber ich denke das ist das aller kleinste Prob.

4271 4272 4273
4274 4275 4276

Und wieder einmal habe ich im Leben festgestellt "alles" kommt irgend wann zurück! Alles hat einen Grund warum es passiert, manchmal erkennen wir den nutzen erst im nachhinei.

Keusen
17.03.2011, 09:45
Glückwunsch zum "Häuschen" auf dem Lande

Grüße

Eugen j.keusen

occam
17.03.2011, 11:49
Wow! Tolle Sache! Dann viel Spaß noch mit dem "Lottogewinn".

Ciao,
Occam

Keusen
17.03.2011, 17:56
Versuch mal mit den Leuten einen Pachtvertrag
abzuschließen, sonst bist Du Deine Arbeit an dem
Grundstück schneller wieder los als Dir lieb ist.

Wenn Die Leute schon älter sind, halte ich das für
sinnvoll, sonst lachen Dich die Erben nachher aus

Und wenn Du das vernünftig rüber bringst, werden
Deine Gönner das auch verstehen und Dir einen
Vertrag geben, mus sja keine hohe Pacht drin stehen


Grüße

Eugen j.keusen

User-ID-1513
17.03.2011, 18:13
Hallo Eugen,

habe ich schon mit Vorkaufsrecht im Falle das sie verkaufen möchten :rolleys:
DA haben wir uns viel Gedanken drumm gemacht das kannst du mir glauben.
Aber danke das du darüber nach gedacht hast.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch