PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Günstig Kochen in der Krise: Gebratene Nudeln



User-ID-78
18.02.2009, 14:24
Zutaten für 3-4 Personen:

1 Pck Spaghetti oder Wantan-Nudeln
2 Lauchzwiebel (je nach Größe)
2 Karotten (je nach Größe)
1 Ei
Sojasoße
Salz
Pfeffer
Zucker
Öl
(Wok)

Die Nudeln bissfest kochen und anschließend abgießen, zur weiteren Verarbeitung müssen die Nudeln trocken sein. Die Lauchzwiebel waschen und klein schneiden, Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Etwas Öl im Wok erhitzen und den Lauch dazugeben und etwas angaren, danach die Karotten dazu und ebenfalls leicht anbraten. Dabei darauf achten das der Lauch nicht Schwarz wird. Das Gemüse nun aus dem Wok nehmen (das Öl bleibt im Wok!) und beiseite stellen.
Das Ei aufschlagen und in einer kleinen Schüssel verquirlen. Nun die Nudeln zu dem Öl in den Wok geben und leicht anbraten, danach die Nudeln an den Rand schieben. In die Mitte des Woks das verquirlte Ei geben und leicht anstocken lassen und die Nudeln unterrühren. Etwas Sojasoße dazugeben und gut durchmischen und anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und das Gemüse dazugeben.

survivor
18.02.2009, 18:15
mmmh.......würde nur noch ein bissl mehr gemüse dran machn^^

mfg survivor

Stickstoff
18.02.2009, 18:24
Warum knallst du da denn soviel dran, unsere gebratenen Nudeln, die wir auch in "normalen" Zeiten essen werden einfach gekocht, dann gebraten und dann mit Zimt/Zucker, einfach, billig, lecker, gut.

User-ID-78
18.02.2009, 18:58
@Survivor
...und mit ein bischen Knusperente ist es noch leckerer. Aber leider nicht mehr günstig.

@Stickstoff
Jetzt wart halt noch, ich wär schon noch dazu gekommen! Bei uns gibt es die aber immer mit Mohn oder Haselnüssen oder Mandeln mit Zucker.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch