PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Outdoor Schraubstock



hammer
14.01.2010, 18:42
Hallo
Wenn ich zuhause etwas Bastele brauche ich ab und an einen Schraubstock, den kann ich aber nicht ständig mit mir im Wald rumschleppen. Ich habe gemerkt das z.B. beim Lager einrichten es manchmal ganz Nützlich währe einen zu haben.

Ich benutze einen ca. armdicken Ast, den ich in den Boden Schlage (diese Seite etwas anspitzen) erleichtert das einschlagen.
Von oben etwa 20-30 cm mittig aufspalten. Am Ende des Spaltes mit Schnur oder Draht umwickeln, damit der Spalt nicht weiter aufreißt.
In diesen Spalt das Werkstück legen. Unterhalb des Werkstückes eine Schnur um den Ast legen und einen Knebelstock durchstecken. Durch drehen des Stockes zieht sich der Spalt in dem sich das Werkstück befindet zusammen und hält es fest. Damit sich durch den Druck der Knebelstock nicht wieder aufdreht, den Stock mit einer Schnur Sichern.


Bilder werden noch folgen.


L.G.hammer

User-ID-292
14.01.2010, 18:58
Mir selbst fällt da zwar kein Anwendungsbereich ein (was nichts heissen soll), aber die Idee finde ich sehr gut.
In diesem Moment kommt mir eine Idee, wie man das auch für sehr kleine Werkstücke optimieren könnte.

Man könnte zwei Winkeleisen mitnehmen (so was z.B. http://www.luconda.com/artikeldetails/27/14/06/bilder/2641405-1-Obo-Bettermann-WE40-65-SO-FTK-7001.jpg ) und diese gegenüberliegend auf die Schnittränder des Spaltes legen. (dafür muss die Schnittfläche des Astes oben natürlich glatt sein)
So, dass das Werkstück dann zwischen den Metallflächen eingeklemmt wird.

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass das Holz zu weich ist, um z.B. einen Häring wirklich fixieren zu können.

hammer
14.01.2010, 19:03
Mir selbst fällt da zwar kein Anwendungsbereich ein (was nichts heissen soll), aber die Idee finde ich sehr gut.
In diesem Moment kommt mir eine Idee, wie man das auch für sehr kleine Werkstücke optimieren könnte.

Man könnte zwei Winkeleisen mitnehmen und diese gegenüberliegend auf die Schnittränder des Spaltes legen. (dafür muss die Schnittfläche des Astes oben natürlich glatt sein)
So, dass das Werkstück dann zwischen den Metallflächen eingeklemmt wird.

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass das Holz zu weich ist, um z.B. einen Häring wirklich fixieren zu können.

Danke Into The Wild

Das ist eine sehr gute Idee zur erweiterung des Schraubstockes:lächeln:, und die zwei Winkeleisen finden in jedem Rucksack noch Platz:Gut:

LG hammer

User-ID-292
14.01.2010, 19:28
Hallo Hammer,

freut mich, dass es Dir zusagt.
Mit ein paar Nägeln und gelochten Winkeleisen könnte man vielleicht sogar noch "einen draufsetzen" :rolleys:

LG Ben

P.S. In puncto Verwendungszweck fiel mir gerade noch ein: Ein Metallteil durchzusägen oder mit einer Feile zu bearbeiten - da kann ich mir ehrlich gesagt kaum eine bessere Konstruktion vorstellen.
Bei der Vorrichtung zum Spannen könnte man eine entsprechend starke Schnur doppelt nehmen um einen Flaschenzugeffekt zu generieren. Ich versuchs mal kurz zu malen.

http://img24.imageshack.us/img24/9604/schraubstock.jpg

hammer
14.01.2010, 20:19
Hallo Hammer,

freut mich, dass es Dir zusagt.
Mit ein paar Nägeln und gelochten Winkeleisen könnte man vielleicht sogar noch "einen draufsetzen" :rolleys:

LG Ben

P.S. In puncto Verwendungszweck fiel mir gerade noch ein: Ein Metallteil durchzusägen oder mit einer Feile zu bearbeiten - da kann ich mir ehrlich gesagt kaum eine bessere Konstruktion vorstellen.
Bei der Vorrichtung zum Spannen könnte man eine entsprechend starke Schnur doppelt nehmen um einen Flaschenzugeffekt zu generieren. Ich versuchs mal kurz zu malen.



Ja genau, so ist es gemeint, werde morgen noch Bilder machen:lächeln:

Wenn es die Zeit erlaubt
LG hammer

User-ID-362
14.01.2010, 23:29
Den Schraubstock könnte man gut gebrauchen, wenn man mit einem Ziehmesser einen Jagdbogen bauen will. Der Holzrohling für den Bogen muss gut befestigt sein, um dem Ziehmesser Widerstand zu bieten, damit man sich nicht verletzt...

hammer
15.01.2010, 08:54
Hallo an alle

Hier sind die Bilder vom Outdoor Schraubstock.
Die Idee von Into The Wild habe ich auch gleich dazugetan:lächeln:, hatte aber nur Balkenverbinder zur Hand.:traurig:


LG hammer

Techniker
15.01.2010, 18:49
darf ich ihn: Biwakschraubstock nennen??:peinlich:

hammer
15.01.2010, 19:03
darf ich ihn: Biwakschraubstock nennen??:peinlich:

Brauchst nicht fragen, einfach machen:lächeln:

LG hammer

Techniker
15.01.2010, 19:11
na dass wird wieder Textfiremellei

alles für euch *g*

Techniker
15.01.2010, 19:34
http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Biwakschraubstock

zum Thema Metallbacken müssen wir uns noch was einfallen lassen:peinlich:

hammer
15.01.2010, 19:46
http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Biwakschraubstock

zum Thema Metallbacken müssen wir uns noch was einfallen lassen:peinlich:

Danke::lächeln:
Mach mir mal gedanken, ob man vieleicht was machen könnte das die Metallbacken beim Transport so zusammen sind das sie gleich als Behälter dienen.

hammer
15.01.2010, 20:32
http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Biwakschraubstock

zum Thema Metallbacken müssen wir uns noch was einfallen lassen:peinlich:


Wenn man den Hobo von Krautsalat etwas abändert könne man aus zwei Seiten seines Ofen Backen machen.

Zwei Seiten oben etwa drei cm. im rechten Winkel nach außen biegen. Damit wird die auflagefläche für Topf Pfanne größer und man kann die Seiten auch als Metallbacken verwenden.
Gegeneinander gelegt erhält man eine art Schachtel wo die beiden anderen Seiten und Stäbe reinpassen.

Hoffe ist verständlich?

LG hammer


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch