PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fasten Tagebuch von Papab



Eterus
05.04.2010, 22:03
Hallo Foris

Papab beginnt ja heute sein Fasten Projekt welches hier (http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php?t=2069) seinen Anlauf nahm.

Für sein Projekt unterstützen wir Ihn und wünschen ihm das, was er wohl brauchen wird......

Durchhaltewille. :lächeln:

Papab wird hier seine Erfahrungen und Bilder posten, in der Art Tagebuch.

Die Member sollen hier nur lesen, aber nicht schreiben können. Darum habe ich den Fred "Feedback: Fasten von Papab" (http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php?t=2244) geschaffen.

TAG1

PapaB
05.04.2010, 22:32
Tag 1 - Entlastungstag:

Heute hat es also begonnen.
Ich werde versuchen immer die gleiche Form der Berichterstattung bei zu behalten, also aufgeteilt in körperliche Fakten (möglichst am Morgen gleich nach dem Aufstehen gemessen), Morgenstimmung, Tageserfahrung und Abendstimmung.

Körperliche Fakten:
Gewicht: 161,2 Kg
Bauchumfang: 151 cm
Oberarmumfang: 39 cm
Oberschenkelumfang 73 cm

Morgenstimmung:
Habe gute Laune trotz dem das ich zur Arbeit muss, aber das mag an den heutigen Schichtzulagen liegen ;-)
Bin gespannt auf das Gefühl beim Fasten und der Umstellung meines Körpers.

Tageserfahrung:
Zum Glück hatte ich nicht all zu viel zu tun heute in der Arbeit! So ein fast Europa-Weiter Feiertag beschert mir leicht verdientes Geld ;-) Habe mich den Tag über sehr gut gefühlt und auch keinen Hunger gelitten. Der Reis mit Knoblauch zu Mittag hat wirklich gut gesättigt.

Abendstimmung:
Nach dem vorerst letzten Essen bin ich doch erst mal gut gesättigt gewesen. Wobei ich nun fest stellen musste, dass der Appetit doch noch kräftig vorhanden ist. Vor allem wenn meine Familie hinter mir im Wohnzimmer sich mit Leckereien wie Fruchtgummibärchen, Käseflips und ähnlichem Zeugs eindeckt.
Ich habe fast den Eindruck, dass ich jetzt schon besser rieche und das obwohl es der erste Tag ist. Aber das kann ich mir vielleicht auch einfach nur einbilden.

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Ich habe heute bis jetzt 3 Liter Wasser getrunken.
Zwischen drin 1,5 Liter an 6-Kräuter-Tee der erstaunlich gut schmeckt, obwohl er nicht gesüsst ist. Ist übrigens ein günstiger Tee vom Lidl und dennoch gut trinkbar.
Gegessen habe ich zum Frühstück zwei Äpfel (Pink Lady) und dann jeweils 75 g gekochten Reis zum Mittagessen und zum Abendessen. Etwas verfeinert mit klein geschnittenem Knoblauch und ein paar Tropfen Rapsöl.
Meine Blutdruckmedikamente wie vorgeschrieben (Morgens und Abends) eingenommen.

PapaB
06.04.2010, 09:41
Tag 2 - Schluss mit Lustig

Körperliche Fakten:
Gewicht: 157,6 Kg
Bauchumfang: 150 cm
Oberarmumfang: 39 cm
Oberschenkelumfang 73 cm

Morgenstimmung:
Habe sehr gut geschlafen (bis 09:00 Uhr)!
Sonst hatte ich abends öfter mal noch was im Bauch liegen und das teilweise dann noch aufgestossen.
Richtig geschockt war ich, als ich vorhin auf die Waage bin. Anscheinend bin ich doch ein totaler Wassersack! :staunen: Der Gewichtsunterschied von Gestern auf Heute ist heftig! :staunen: Und das obwohl ich etliches Getrunken habe...
Nuja, jetzt werde ich erst mal "Frühstücken", also erst mal eine Tasse Kräutertee und dann kurz danach "gönne" ich mir meine Darmreinigung in Form von einem Liter Glaubersalz-Lösung.
Meine Frau fürchtet sich schon vor dem neuen Toiletten-Anstrich :grosses Lachen:.

Tageserfahrung:
Na aber Hallo, dass Glaubersalz (getrunken um ca. 10:00 Uhr) hat seine Wirkung nicht verfehlt! Ich habe auf einen Liter warmes Wasser 4 Esslöffel gemischt und dann zügig getrunken. Meine Familie habe ich kurz mal dran nippen lassen damit sie wissen was ich mir an tue ;-)
Es schmeckt wirklich grauselig! Allein dafür die Willenskraft auf zu bringen war schon happig. Habe gelesen, dass es besser ist, wenn ein wenig Zitronensaft drunter gemischt wird, aber ich wollte es auf die harte Tour.
Nun ist es 13:00 Uhr und ich war seit ca. 10:30 Uhr in relativ regelmässigen Abständen auf der Toilette. Mein Darm ist nun mit ziemlicher Sicherheit zumindest grob gereinigt.
Anstrengend ist es aber schon mit der Klo-Rennerei! Mir fröstelt auch ein wenig, aber dagegen werde ich jetzt dann mal schön warm duschen.
Bin gerade noch dabei einen viertel Liter Gemüsebrühe zu schlürfen (Natürlich ultra-Bio mit nix anderem als Gemüse, Meersalz und Öl... siehe Bild).
Mal sehen wie der Nachmittag wird. Entweder gehen wir heute einkaufen, oder wir wuseln im Garten rum, ODER wir machen beides... mal schaun.
Bis heute Abend dann.

Abendstimmung:
Ich war heute richtig fleissig! Rasen gemäht, dann noch gleich vertikutiert und bei den darauf folgenden kahlen Stellen neuen Rasen gesäht.
Interessante Erfahrung hierbei war, dass ich einmal in die Hocke ging und fast umgekippt bin, als ich dann wieder aufgestanden bin. Da wurde mir dann doch kurz schwarz vor Augen.
Vom Hungergefühl her hält es sich wirklich in Grenzen. Nur wenn ich irgendwelche Leckereien rieche (die Nachbarn grillten zb.), scheint mein Magen ein wenig zu Grummeln.
Oh... und kalte Finger und Füße hab ich doch recht heftig. Eine recht ungewohnte Situation für mich, da ich immer ein Ofen war ;-)
Heute werde ich glaube ich nicht alt. Bin doch recht schläfrig und müde.Ich bin gespannt auf morgenund auf die bevorstehende Nacht.

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Über den Tag verteilt gute 4,5 Liter Wasser getrunken.
Zum Frühstück und Abend jeweils 300 ml guten Kräutertee.
Mittag und Abends jeweils 250 ml Gemüsebrühe.Das Glaubersalz-Getrinke zähle ich jetzt mal nicht mit... kam ja wieder direkt raus.Meine Medikamente wie normal auch genommen. Morgen werde ich mal Blutdruck messen um zu sehen ob der doch runter ist.

PapaB
07.04.2010, 10:35
Körperliche Fakten:
Gewicht: 155,4 Kg
Bauchumfang: 150 cm
Oberarmumfang: 39 cm
Oberschenkelumfang 73 cm

Morgenstimmung:
Und wieder eine ruhige und entspannte Nacht. An Träume kann ich mich erhlich gesagt heute nicht erinnern (sobald ich kulinarisch "feuchte" Träume habe schreibe ich sie @ Toni :rolleys: ).
Vom Gewicht her schon wieder über ein Kilogramm weniger :staun: Ist das immer noch Entwässerung, oder brennt schon mein Fett?
Hunger habe ich interessanterweise immer noch keinen und bis jetzt auch noch nicht richtig gehabt. Mal sehen ob das noch kommt, oder ich ohne die Hungerphase starten konnte. Die wirklich harte Prüfung könnte sein, wenn mein Weibchen heute Mittag leckeren Hackfleisch-Reis-Auflauf kocht. Alternativplan ist, dass wir Döner holen... je nachdem wie wir mit dem Einkauf durch kommen.

Tageserfahrung:
Sodalein... den Wocheneinkauf gerade hinter mich gebracht. Es ist schon ein wenig... ähm... "anstrengend" durch die Gänge mit den ganzen Leckerein zu laufen, oder am Bäckerverkaufsstand vorbei von wo die verlockenden Düfte kommen *seufz*.
ABER... alles eine Willenssache!
Bin gerade am köcheln der selbstgemachten Gemüsebrühe. Die Zutaten siehe das Bild, wobei ich darauf den Ingwer noch vergessen habe. In so ca. 45 Minuten filtere ich die Brühe dann ab und schau mal, wie lange mir das dann reicht... wobei... 4 Liter aufgeteilt auf 0,25 L x 2 /Tag = 8 Tage.... na, immerhin ;-)
Nachher gehts dann noch in den Garten zum Kräuterbeet um dieses auf zu bauen.

Abendstimmung:
Tja, mein Weibi und ich waren wieder fleissig im Garten und haben Kräuter aller Art eingepflanzt.
Heute hatte ich wirklich vermehrt Appetit, wobei dass nicht wirklich Hunger war sondern eine Art intensive Lust auf was zu beissen. Stark war dieses Gefühl als ich Einkaufen war, meine Frau das Mittagessen für sich und die Kinder gekocht hat und als ich auf die Terrase gegangen bin und ein Nachbar gegrillt hat und der Wind natürlich in meine Richtung blies *schnupper*.
Aber wie gesagt... Hunger ist das nicht nach meinem Empfinden. Naja, wirklich kann ich das ja nicht sagen, da ich ja noch nie "wirklichen" Hunger hatte...
Bis jetzt ist zumindest mein Willen stärker als der Appetit und ich hoffe mal das bleibt auch so!Große Leistungsausfälle kann ich bis jetzt auch nicht verzeichnen, wobei ich noch nicht wirklich etwas anstrengendes Unternommen habe. Morgen wird sich dies ein wenig ändern, da wir 1-2 Stündchen Bowlen gehen wollen und dann des Nachmittags eine kleine Wanderung machen werden.... bin gespannt wie ich das so weg stecke.
Oh... da fällt mir ein, mein Frauchen meinte heute, dass ich komisch aus dem Mund riechen würde und das obwohl ich kurz vorher gründlich die Zähne und Zunge geputzt hatte... mal sehen wie sich das Geruchsthema weiter entwickelt....Ah... kurz zu der selbstgemachten Brühe ohne Salz.... im ersten Moment als ich sie probierte, war das von meiner Zunge erwartete Salzgefühl nicht da und ich war kurz enttäuscht... ABER... ein paar Löffel weiter konnte ich mich anstatt auf das Salz richtig auf den eigentlichen Geschmack des Gemüses und der Kräuter konzentrieren, was den Salzgeschmack durchaus ausgeglichen hat. So freue ich mich schon richtig auf morgen Mittag zur nächsten Brühe. Für morgen Abend werde ich mir wohl mal einen (salzfreien) Gemüsesaft besorgen (wenn ich sowas finde). Ein wenig Sorgen mache ich mir wegen den 2 Esslöffel Öl die ich zum Anbraten des Gemüses genommen habe, aber ich schöpfe schon immer das meiste aus der Tasse ab.Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Habe 3,5 Liter Wasser getrunken.
4 Tasen Kräutertee über den Tag konsumiert und jeweils Mittags und Abends 250 ml meiner selbstgemachten Brühe geschlürft.
Meinte Tabletten wie immer eingenommen, da Blutdruck im normalen Bereich ist und ich kaum fröstele.

PapaB
08.04.2010, 10:08
4. Tag - Bis jetzt Krisensicher

Körperliche Fakten:
Gewicht: 154,3 Kg
Bauchumfang: 149 cm
Oberarmumfang: 39 cm
Oberschenkelumfang 73 cm

Morgenstimmung:
Guten Morgen Welt! Und danke Toni für die weiteren Tipps. So werde ich dann die Brühenportion nur noch auf Mittags beschränken und Abends mir einen Saft besorgen. Muss ich heute mal ins Reformhaus.
Hey, ich habe wieder wie ein Baby geschlafen! Mal vom Platzmangel abgesehen der durch die Belagerung meiner zwei Kinder entstand :verliebt:
@ Hüftgold: Irgendwie schmilzt das jetzt schon dahin wie blöd!? Kann doch nicht alles Wasser sein, oder? Ich habe so den Eindruck, dass mein Körper ganz genau weiß, dass er aus dem vollen Schöpfen kann bei mir und das nun auch tut.
Heute ist ein wenig sportilche aktivität angesagt. Naja, Bowlen halt und dann (wenn das Wetter gut ist) Familienwandern. Bin gespannt wie es mir dabei gehen wird.
Ach ja.... keine Krisenanzeichen bis jetzt. Liegt vielleicht mit daran, dass ich mich nicht SO sehr um meine seelischen angelegenheiten kümmern kann wie ich sollte. Aber dazu habe ich schlichtweg keine Zeit. Mit Familie ist das alles nicht so einfach.

Tageserfahrung:
So, wir sind vom Bowling zurück (waren das erste mal dort). Interessante Erfahrung... da werden Muskeln eingesetzt von denen man noch nicht mal wusste, dass es sie überhaupt gibt! :staun:
Ich kam dabei doch ganz schön in Schwitzen und das bei dem bischen Bewegung.
Meine Frau macht gerade Pizza für die Kinders... EY.. DAS ist mal richtig gemeine Folter! :Panik:
Wir wollen dann am Nachmittag noch eine kleine Wanderung einlegen (nichts heftiges).... mit der ganzen Bewegung bin ich dann gespannt wie die Gewichtsabnahme ist.
Heute Abend plane ich das erste mal das Einlauf-Thema an zu gehen. Vaseline ist nun auch schon besorgt *grusel*. Meine Frau macht sich Sorgen um ihr Badezimmer ;-)

Abendstimmung:
Aus unserer Wanderung ist dann doch nix geworden. Ich bin heute Nachmittag schön auf dem Sofa eingepennt und als ich dann gegen 16 Uhr von meiner Frau zärtlich (Waaaach auuuuuf!) geweckt wurde, hatte ich auch keine Lust mehr und meine Kinder auch nicht. Naja... *schulterzuck*... ein bischen Faulenzen schadet ja auch mal nicht! ;-)
Ich habe mich dann entschieden das bis jetzt verdrängte Einlaufthema vor zu ziehen (Utensilien siehe Foto im Anhang).

***Hier nicht weiter lesen, wenn leicht zu Eckeln*** (pfff, liest vermutlich eh jeder... es lebe die Neugier :grosses Lachen: )

Also, wie Toni schon empfohlen hatte machte ich mich über den Einlauf her. Leider hatte ich kein Reise-Irrigator-Set bekommen, aber mit ein wenig Improvisation seitens meines Weibis hab ich den Eimer halt einfach an den Türknauf gehängt.
Das Eimerchen fasst "nur" einen Liter, aber das reicht für mein erstes Empfinden auch schon mal. Also auf zur Sache!
Ein Liter lauwarmes Wasser in den Kübel gefüllt, den Schlauch entlüftet und das Einführungsröhrchen mit Vaseline eingeschmiert....
Die empfohlene Kniestellung sagte mir nun nicht wirklich zu, darum habe ich mich auf die linke Seite gelegt und vorsichtig rein damit.
- Es sei zu erwähnen, dass mein Hintern mir wirklich heilig ist und das ganze RICHTIG Überwindung gekostet hat! -
Dann das Ventil aufgedreht (DAS ist mal ne Fehlkonstruktion! Mit einer Hand wirklich schwer zu bedienen!) und laufen lassen. Da die Ausgangsöffnung des Irrigators recht klein ist, dauerte es eine ganze Weile und nach einem halben Liter merkte ich dann erst wirklich was von dem erhöhtem Druck im Hintern. Stärker wurde der Druck dann beim vollen Liter. ABER.. es ist aushaltbar!
Tja, dann mal wie von Toni empfohlen ordentlich die Backen zu gekniffen und ein wenig "Gymnastik" gemacht. Also auf dem Rücken liegend das Becken gehoben, hin-und her gedreht (hat lustig gegluggert) und dann aufgestanden.
Es dauerte nicht lange (2 min.) und der erste Schwung des Wassers wollte wieder in die Freiheit und nein, ich habe das Bad-Fenster geschlossen gelassen obwohl die Nachbarn gerade grillten :winke:.
Das Stuhlwasser war noch recht hell, fast klar... ABER..... bei den weiteren 4 Toilettengängen scheint es so richtig was rausgespült zu haben. Zumindest war es richtig dunkel. Ich hätte nicht gedacht, dass wirklich alte Kotreste da drin rum hängen :staun:.
Letztendlich muss ich sagen, dass es kein Spass ist, den ich just for fun machen würde, aber dem ist ja auch nun nicht so.
Ach ja... ziemlich anstrengend war das ganze auch für mich. Eigentlich ja nicht viel Aufwand, aber der Körper merkt es.

***Ekel-Ende***

So, zur Getränketechnischen Abwechslung habe ich mir nen reinen Holundersaft besorgt und bin gerade dabei diesen zu löffeln. Aber... ein geschmackliches Highlight ist das so gar nicht! *grusel*
Da würde ich ja noch lieber Sauerkrautsaft trinken, hab ich früher schon öfter gemacht und den liebe ich auch! @ Toni: Spricht gegen Sauerkrautsaft was? Hab jetzt spontan nix dazu gefunden.

Heute haben mir die Essensdüfte und Gerüche doch mehr zu schaffen gemacht als gestern. Aber dem lässt sich leider nur schwer aus dem Weg gehen.
Morgen früh wollen wir alle in ein Thermalbad in unserer Nähe. Dort werden dann mein Weibi und ich im schön heissen Thermalwasser rumgalmmeln, während die Kinders sich im aktiv-Bereich austoben. So zumindest der Plan. Das wird mir sicher gut tun.

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:

4 Liter Wasser getrunken
ca. 400 ml Kräutertee getrunken
Mittags 250 ml Gemüsebrühe geschlürft
Abends 200 ml 100%igen Holundersaft gelöffelt *grusel*

PapaB
09.04.2010, 10:59
Körperliche Fakten:
Gewicht: 152,5 Kg
Bauchumfang: zu faul zum messen ;-)
Oberschenkel: zu faul zum messen ;-)
Oberarm: zu faul zum messen ;-)


Morgenstimmung:
Holla die Waldfee!! Ich habe zwar gut geschlafen, aber nach dem Erlebniss:
http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php?p=32618#post32618
habe ich einen Blutdruck den ich gerade nicht messen möchte! :verärgert:
Hunger entsteht so natürlich auch keiner... immerhin etwas positives!
Das bischen Bewegung gestern scheint meine Fettreserven noch mehr zum Schmelzen gebracht zu haben, was mein Auge sehr erfreut! So hoffe ich, dass unser Besuch dann gleich im Schwimmbad ähnliche Erfolge bringen wird, ABER... ich werde vermutlich nur im heißen Außenbecken rum liegen und es mir gut gehen lassen :sleep::lächeln::sleep:
Jetzt mache ich mal mit meiner Frau zusammen Brote für die Familie, damit die nicht Hungern muss. DAS ist wieder eine Herausforderung, aber... nur die Harten kommen in den Garten!
Ach ja... geschlafen habe ich wieder sehr gut! Auch keine Träume über Riesenpizzen oder ähnliches :rolleys: (die feuchten Träume werden hier nicht weiter erläutert :Sagenichtsmehr:).

Bis heute Nachmittag dann!

Tageserfahrung:
Boah war das genial! 4,5 Stunden in der Therme die Seele baumeln lassen (soweit die Kinder das zugelassen haben *seufz*).
Ich bin sogar ganze 4 Bahnen geschwommen! Bei etwa einer ähnlichen Verdrängung wie die eines Flugzeugträgers eine wirklich harte Aufgabe *g*.
Fast keine Geruchsquälerei im Schwimmbad, bis auf das gelegentliche Rüberwehen von Pommesduft von der Schwimmbadkantine.
Schlecht war vielleicht, dass ich den Nachmittag über nicht so viel getrunken habe, da ich dann immer wieder aus dem Wasser gemüsst hätte, aber das hole ich jetzt nach... die Nieren wollen ja gespült werden!
Jetzt darf ich dann noch zu einem Bekannten fahren, da mal wieder der klassische Spruch kam: "Kannst du dir vielleicht mal KURZ meinen PC anschaun?! Der macht da komische Sachen..."
Normalerweise wird aus dem "Kurz" dann immer 2-3 Stunden *seufz*
Nuja... ich schreibe dann heute Abend wieder weiter.

Abendstimmung:
Wie befürchtet sind aus dem "kurz" mal wieder 1,5 Stunden geworden. Naja... helfen ist immer wieder eine Freude ;-)
Ich habe mein Trink-Defizit wieder ein wenig ausgeglichen, aber hatte eh keine Nachteile wie Kopfschmerzen oder ähnliches.
Gerade mal eine Tasse Milchsauer vergorenen Gemüsesaft geschlürft. Durchaus leckerer als der Holundersaft (den meine Frau jetzt irgendwie anders verarbeitet). Aber der grummelt jetzt recht interessant durch mein Gedärm. Hmmm, mal sehen was dabei so "raus kommt" ;-)
So... jetzt wird noch ein schöner Film angeschaut und dann brav und friedlich ins Bett gegangen.
Mir fällt auf... bis jetzt habe ich noch keinen Leberwickel gemacht... das gehe ich jetzt dann mal an.

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
3,5 Liter Wasser getrunken
300 ml Fastentee am Morgen getrunken
200 ml milchsauer vergorenen Gemüßesaft getrunken
Medikamente wie normal genommen (sind ja eh keine hohen Dosen).

PapaB
10.04.2010, 10:22
6. Tag - Sonnenbrand

Körperliche Fakten:
Gewicht: 151,3
Bauchumfang: 146
Oberschenkel: 73
Oberarm: 40 (woher kommt den der cm mehr? :staun: )

Morgenstimmung:
Ist ja heftig! Mein Weibi und ich haben einen Sonnenbrand auf den Schultern, Armen und Gesicht! Dabei war es gestern meist bewölkt, nur gaaaanz gelegentlich hat sich die Sonne blicken lassen.
Naja, zugegeben... wir lagen laaaaange im Außenbecken des Bads, aber dennoch! :staunen:
Wieder eine ruhige Nacht in der ich mich auch nicht an nennenswerte Träume erinnern kann.
Ach ja, Nachtrag zu gestern noch: Milchsauer vergorene Säfte führen definitiv ab! Hab noch mal nach gestöbert im Netz und viele nutzen das auch explizit aus. Und dabei hatte ich gestern nur eine Tasse geschlürft. Aber nun laß ich die Erfahrungen anderer und diese beschrieben, dass es richtig "flutscht", wenn ein halber bis ein Liter getrunken wird. Und... da ich Sauerkraut und auch den Saft davon liebe werde ich das heute mal umsetzen. Laut Internet hat der Sauerkrautsaft auch genau die gewünschte Wirkung, nämlich dass er Kotkrusten im Dickdarm löst (und so wie das Ergebniss gestern ausgesehen hat glaube ich das auch! :staun: ).
Details dann dazu morgen mehr :rolleys:

Ich trinke gerade meinte Guten-Morgen-Tasse Kräutertee und bin gespannt wie ich den Tag so überstehe. Eine harte Prüfung wird dann gleich wieder das Kochen meiner Frau *seufz*, aber die Kinder quengeln jetzt schon nach Essen....
Hilfreich ist bestimmt, wenn wir heute Wandern gehen. Da gibt es hoffentlich keine zu appetitlichen Düfte ^^
Bis heute Nachmittag/Abend dann wieder!

Tageserfahrung:
Das war dann doch anstrengender als ich dachte! Wir waren 4 Stunden am Wandern. Dabei natürlich immer schön Bergauf/Bergab.
Es wäre vermutlich nicht so stressig gewesen, wenn wir die gwengelnden (Übers.: "nörgeln") Kinder nicht dabei gehabt hätten, aber auch die können ruhig ein wenig was für ihre Fitness tun (faules Pack! ;-)).
Aber es war eigentlich nicht so, dass ich keine Kraft gehabt hätte. Was mir aber auffiel war, dass ich bei Steigungen doch mehr geschnauft habe als sonst. Vermutlich liegt das daran, dass ich nicht die spontane Energie aus zb. Zucker in mir hatte, sondern nur vom Speck lebe derzeit. Doch dies ist wie gesagt nur eine Vermutung von mir.
Getrunken habe ich während des Laufens möglichst ordentlich, was auch direkt wieder ausgeschwitzt wurde ;-)
Letztendlich war ich dann doch froh, als die Heimat wieder zu sehen war. Nichts desto trotz habe ich immer noch reichlich zu viel auf den Rippen und meine Füße jubelten angesichts des Sofas ;-)

Abendstimmung:
So, ich kehre reumütig zur wahren Lehre zurück (danke Toni!) und habe mir einen direkt gepressten Gemüsesaft OHNE Salz besorgt (schon lustig, dass des Zeug ohne Salz mehr kostet, als des mit *schmunzel*).
Am Montag möchte ich des Abends dann meinen eigenen Gemüsesaft machen. Dazu hatte ich letzte Woche schon von meiner Mutter einen alten Dampf-Entsafter bekommen. Werde mir dann eine schöne Gemüsemischung machen und entsaften, so dass ich den Rest der Woche versorgt bin.
Ich muss schon sagen, dass die Brühe mittags und der Saft des Abends wirkliche Trost-Spender sind für mich. Bei mir wird dadurch für längere Zeit der Appetit vertrieben UND meine Seele wird gestreichelt.
Heute war wieder der Einlauf fällig und diesmal lief er nicht gaaanz so glatt wie gestern. Es mag wohl an meiner Sünde mit dem Sauerkrautsaft gestern gelegen haben, denn ich hatte noch etliches an Luft im Darm.
Es war bei mir also heute schon nach 800 ml lauwarmen Wasser Schluss und dann war der Druck zu stark. Ich habe es gerade noch mit VIEL Willenskraft geschaft mich ein paar mal hin und her zu wälzen um das Wasser ein wenig zu verteilen, aber dann musste das wieder raus!
Aber... auch hier wieder das Ergebniss in der Schüssel, dass es sich lohnt eine Darmspülung zu machen. Wenn das drin bleiben würde was da raus kommt... eieiei... sicher nicht gut!

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Über den Tag verteilt ca. 4 Liter Wasser getrunken
Morgens 200 ml Kräutertee geschlürft.
Mittags 250 ml Gemüsebrühe gelöffelt
Abends 250 ml Gemüsesaft gelöffelt
Meine Medikamente wie üblich genommen. Alles im grünen

PapaB
11.04.2010, 10:49
7. Tag - Letzter Urlaub

Körperliche Fakten:
Gewicht: 150,3

Morgenstimmung:
Die Nacht war wieder "normal", wobei ich wirklich auffallend wenig träume.... bzw.. mich nicht daran erinnern kann. Ok, sie war ein wenig kurz, weil ich noch bis 01:20 Uhr nen Film zu Ende geschaut habe, aber dennoch bin ich gut aus dem Bett gekommen.
Das ich heute "nur" gerade mal Ein Kilogramm an Gewicht weniger habe liegt wohl an meinem Salz-Sünden-Tag mit dem Sauerkrautsaft. *Schwup* wird wieder Wasser eingelagert....
Heute wird gegammelt... was mir auch nicht schadet, denn ich habe doch einen leichten Muskelkater in den Beinen....
Lust auf Morgen und die Arbeit habe ich zwar nicht, aber ich leide schliesslich nicht alleine, denn meine Frau muss auch wieder Malochen und meine Kinder in die Schule.

Stichwort "Fastenstinken": Ich habs einfach nicht! Ich mein... ich rieche nicht! Und meine Frau hätte das sicher schon bemerkt, weil sie hat sein seeeehr empfindliches Näschen. Auch habe ich keinen (unnormalen) Belag auf der Zunge gehabt bis jetzt....
Mag es vielleicht daran liegen, dass ich eh schon seit Monaten/Jahren keine zusätzlichen "Gifte" mehr zu mir nehme? Also KEINE "Genußmittel" wie Tabak, Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee usw.

Abendstimmung:
Wie schon geschrieben, war heute Familiengammeltag und es gibt vom Tag nicht viel zu Berichten.
Naja, ausser, dass ich heute zum ersten mal (ja, sollte man täglich machen, aber bis jetzt hatte es nicht geklappt) einen "Leberwickel" (http://www.natur-heil-praxis.eu/wissenswertes_heilpraktiker.php?leberwickel=1) gemacht habe.
Wie in den meisten Beschreibungen für Leberwickel angekündigt wurde, bin ich ich natürlich voll weg gepennt ;-)
Ob es mich nun deutlich mehr entschlackt hat kann ich nicht sagen, aber angenehm war es!
*seufz* Morgen geht es wieder los mit der Arbeit... naja, brauch ja schliesslich das Geld!
Ach ja... kleine Planänderung!
Ich werde noch bis inkl. Mittwoch "richtig" Fasten und ab Donnerstag dann die "Aufbautage" beginnen. Hintergrund ist, dass ich heute meinen Dienstplan gesehen habe und ab Freitag Abend/Nacht ab 0:00 Uhr zur Nachtschicht muss.
So kann ich zumindest den kompletten Donnerstag und Freitag (wo ich frei habe) mit den Aufbautagen verbringen. Den dritten Tag muss ich irgendwie improvisieren, da ich ja fast den ganzen Tag schlafen werde...
Dann hätte ich 9 Tage reine Fastenzeit gehabt, 1 Tag Einleitungsphase und 3 Tage Aufbauphase.... sollte für mein erstes mal ja reichen ;-)

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Über den Tag verteilt ca. 3,5 Liter Wasser getrunken
Morgens 300 ml Kräutertee geschlürft.
Mittags 250 ml Gemüsebrühe gelöffelt
Nachmittags 300 ml Kräutertee getrunken
Abends 250 ml Gemüsesaft gelöffelt
Meine Medikamente wie üblich genommen.

PapaB
12.04.2010, 07:56
Körperliche Fakten:
Gewicht: 149,8 Kg :traurig:

Morgenstimmung:
Tja, was soll ich sagen? Ich sitze schon auf Arbeit als ich das hier schreibe und bin so gaaar nicht motiviert! Vor allem, dass ich die letzte Woche so ziemlich jeden Tag bis halb 10 geschlafen habe und heute um 6 der Wecker geklingelt hat! :staunen:
Hmmm, das mit dem Gewicht scheint fast ein wenig zu Stagnieren.... aber könnte ja auch Muskelaufbau sein, denn ich habe in meinen Beinen immer noch ordentlich Muskelkater vom Samstag (vielleicht doch ein wenig übersäuert?!).

Habe mir für den Tag eine Thermoskanne mit Tee mit genommen, 1,5 Liter Wasser und eine 250 ml-Thermoskanne mit meiner Gemüsebrühe. Denke, ich komme damit über den Tag (geht bis 16:00 Uhr)
Hmmm, um 11 Uhr habe ich ein "Performance-Gespräch" mit zwei! Chefs... da gehts dann darum wie "gut" ich übers Jahr in den Augen meiner Chefs gearbeitet habe. Bin ich mal gespannt.... da ich teilweise ein wenig ein Querulant bin und nicht alles mache was die Chefs sich so einfallen lassen rechne ich mal mit Konsequenzen... Ich kann ja dann heute mittag ein wenig Berichten ;-)

Tageserfahrung:
So wie ich das nun sehe hat es wirklich seinen Sinn, dass jemand der fastet möglichst Urlaub hat! Arbeiten und dann noch viel Kopfarbeit ist wirklich anstrengend und ermüdet auch ziemlich.
Tja... beim Bewertungsgespräch gabs dann auch die erwartete Mecker, aber letztendlich nichts, was mir beruflich etwas anhaben könnte. Halt immer die übliche Drohung, dass mein/unsere Arbeitsplätze nach Polen verlagert werden, wenn wir nicht noch mehr/schneller/qualitativer arbeiten.... Der Witz ist... die Chefs merken nicht, dass diese Drohung mittlerweile zur Folge hat, dass die meisten Kollegen sagen: "Ja UND? Dann sollen die Polen das doch machen! Das sind Germanistik-Studenten die keinen Plan von IT haben... viel Spass damit!"
Ausserdem zerstört das ständige Damoklesschwert über dem Kopf wirklich jeden Spass an der Arbeit. Es ist im Endeffekt wirklich nur noch Maloche... mir geht diese "Leistungsgesellschaft" wirklich auf den Senkel! Ich könnte fast heulen, dass ich keine reichen Verwandten habe, die mir was veerben könnten, damit ich mich mit meiner Familie selbstständig machen könnte... tja.... gibts halt nicht... muss ich durch! Wenns dann mal kracht im Finanzsystem wird meine Firma eh zerbrechen, da wir selbst eine riesige Aktiengesellschaft sind und komplett von anderen AGs abhängig sind (unsere Kunden). Was mach ich mir da jetzt schon groß den Kopf? -> Einfach kommen lassen!
Puh... ich glaub ich mach nun ein Nickerchen....
Bis später dann mal.

Abendstimmung:
Aus meinem Nickerchen ist leider nix geworden. Doch noch den Kindern bei den Hausaufgaben helfen dürfen und andere "Kleinigkeiten" erledigt. Naja... so ist das Leben.
Heute wäre mein Einlauf fällig gewesen (alle 2 Tage), aber da ich gelegentlich etwas... ähm... "Hämorrhoidale" Beschwerden habe (nix zu schlimmes, aber es muss ja nicht herausgefordert werden...), bin ich heute nochmal auf die "Ein-Liter-Glaubersalzlösung"-Variante umgestiegen.
Eieieiei... das Zeug zündet auch gut durch. Hätte nicht gedacht, dass nach der ganzen Fastenzeit doch insgesamt noch so viel "Schmutz" da drin wäre...
Aber letztendlich ist das mit dem Glaubersalz noch Anstrengender als die Einläufe... denn man(n) ist gute 2 Stunden mit Toilettengängen beschäftigt...
Ich muss wirklich sagen, dass ich mich auf Donnerstag freue! Also auf den ersten Aufbautag... ihr könnt euch echt nicht vorstellen wie ein simpler Apfel solche Vorfreude auslösen kann! ;-)
Und nächste Woche wird gegrillt! Natürlich in vernünftiger Form und Weise, aber jaaaaa ... *sabber*... ich freue mich einfach riesig auf den Geschmack!

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Über den Tag verteilt ca. 3 Liter Wasser getrunken
Morgens auf dem Weg zur Arbeit via Thermotasse 250 ml Kräutertee geschlürft.
Mittags 250 ml Gemüsebrühe gelöffelt (mini-Thermoskännchen sei dank ;-))
Über den Tag @ Arbeit einen Liter Kräutertee getrunken.
Abends 250 ml Gemüsesaft gelöffelt
Meine Medikamente wie üblich genommen.

PapaB
13.04.2010, 08:22
Körperliche Fakten:
Gewicht 149,1 Kg
Die Größen messe ich dann am Ende nochmal.
Habe dazu morgens leider zuwenig Zeit wegen der Arbeit :-/

Morgenstimmung:
Habe gut und tief (und kurz) geschlafen. Aufstehen war ein wenig schwer, aber wer kennt das nicht? :rolleys:
Für die Fahrt zur Arbeit habe ich mir wie gestern einen schön heissen Kräutertee gemacht und in die Thermostasse gefüllt.
Hier ein wichtiger Rat für alle:
Versucht NIE heissen Tee zu trinken, wenn ihr mit knapp 100 Sachen über eine Landstraße mit Bodenwellen fahrt!! Neinneinnein!... :nono: Das schmerzt wirklich!!

Tja... das schmelzen der Pfunde geht jetzt wohl nicht mehr sooo schnell, aber was solls *schulterzuck*... immerhin ist bis jetzt ja wirklich sehr gut gewesen.
Toll finde ich, dass ich bis jetzt fast keine der "negativen" Nebenwirkungen des Fastens hatte die vielfach beschrieben wurden (Kopfschmerzen, Stinken, Krise usw.), sondern einfach....naja... gefastet habe. Aber ich nehme mal an, dass ich hier einfach ein Glückspilz bin :lächeln:
@ Toni: Wegen der Aufbauphase werde ich auf meinen Körper hören. Wenn ich den Apfel gut vertrage, dann werde ich des Mittags auch mal das Süppchen probieren. Ich will ja keine Unmengen verdrücken, sondern eben die Verdauung wieder anwerfen. Sollte aber mein Magen mit dem Apfel schon genug beschäftigt sein, warte ich eben bis zum nächsten Tag.

Oh... erwähnte ich schon, dass ich mich auf übermorgen freue wie ein Kind auf Weihnachten!?

Tageserfahrung/Abendstimmung:
Ich glaub so langsam reichts mir....
Die Arbeit war heute sehr erschöpfend und dazu kam diese Streiterei mit der Versicherung noch, was zusätzlich schlauchte.
Auch meinte meine Frau, ich sei etwas bleich nach der Arbeit gewesen. Wie schon oft erwähnt ist wohl das Fasten OHNE Arbeit besser!
Nach der Arbeit bin ich zuhause aufs Sofa gefallen und hab spontan 2 Stunden geschnarcht...
Meine Laune ist auch ... ähm... nennen wir sie "düster"...
Ach ja... mittlerweile hatte in meiner Arbeit auch jeder von meinem Fasten mit bekommen (im Großraumbüro lässt es sich schwer vermeiden). Die Reaktionen waren z.B.:

- "Das ist doch gefährlich für den Körper!"
- "Da baust du doch nur Muskelmaße ab und kein Fett!"
- "Du wirst nur den Jojo-Effekt haben!"
- "Da bringt eine normale Diät mit FDH (Friss die Hälfte) bestimmt mehr!"
- "Das könnte ich nicht durchhalten!" (DER Satz machte mich schon ein wenig Stolz ;-))

Letztendlich hat aber KEINER meiner Kollegen wirklich eine Ahnung vom Fasten, sondern maximal was übers Hörensagen mit bekommen.

Ich bin schon wirklich froh, dass es nun morgen "vorbei" ist. Wie gesagt... es langt mir. ABER... müsste es sein, würde es schon länger gehen, aber ich will meine Disziplin nicht über alle Maßen strapazieren!

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Über den Tag verteilt ca. 3 Liter Wasser getrunken
Morgens auf dem Weg zur Arbeit via Thermotasse 250 ml Kräutertee geschlürft. Hier nochmal der Hinweis, eben auf Bodenwellen aufzupassen!

Mittags 250 ml Gemüsebrühe gelöffelt
Über den Tag @ Arbeit einen Liter Kräutertee getrunken.
Abends 250 ml Gemüsesaft gelöffelt
Meine Medikamente wie üblich genommen.

PapaB
14.04.2010, 06:58
Körperliche Fakten:
Gewicht: 148,6 Kg
Die Umfangsmaße messe ich dann so als Final am letzten (Aufbau-)Tag.

Morgenstimmung:
Das war nun meine erste richtig "schlechte" Nacht :traurig:.
Total unruhig geschlafen, beide Kinder im Grübchen gehabt und damit so gut wie keinen Platz.
Ausserdem hab ich dann noch davon geträumt, dass ich "versehentlich" das Fasten mit einem dicken, fetten Stück Kuchen gebrochen habe :staun: und bin mit miesem Gewissen aufgewacht.
Zusätzlich dazu habe ich nun auch zwei dicke "Bebbn" (Lippenherpesbläschen für nicht Nichtfranken) an der unteren Innenlippe. Hab mir also vermutlich im dollen Großraumbüro was eingefangen an Erkältung oder sonst was....
Fit bin ich so gar nicht! :nono:
Den Überstunden sei dank habe ich mit der Arbeit geklärt, dass ich den heutigen Tag daheim verbringe. Morgen und Übermorgen habe ich ja eh frei....

Tja, ich kanns nur wiederholen... bin ich froh, dass es zuende ist ;-)
Mein Gewicht scheint nun auch zu stagnieren. Nun ..... bis jetzt lief es aber ja wirklich gut!

Was ich noch generelle mal erwähnen wollte war ein Aspekt der ziemlich persönlich ist, aber nicht unerwähnt bleiben sollte!
Die Libido......
Jene welche war die Fastenzeit über bei mir nun wirklich... ähm... entspannt... um nicht zu sagen Bocklos ;-)
Ja, ok... nach einem Einlauf und ähnlichem ist das ja verständlich (zumindest in "normalen" Kreisen :rolleys:), aber so generell war halt da nix bei mir.... hoffe mal, dass gibt sich jetzt dann wieder.
Jetzt fahr ich dann mal die Familie weg (Schule/Arbeit) und mach mir einen ruhigen Vormittag. Meine Frau hat zwar für die Kinders gekocht, aber ob die von Wirsing so begeistert sind... naja... evtl. Koche ich ihnen eine Alternative .... Kochen ohne Probieren könnte interessant werden :rolleys:

Tageserfahrung:
Nun ja... Faul herum gammeln liegt mir nicht. Also habe ich mich aufgemacht und angefangen Muffins für die Familie als Nachspeise/Leckerei zu backen.
DAS war echt heikel! Wie oft ich den Reflex hatte einfach aus Gewohnheit mal nen Löffel oder Rührer nach Benutzung einfach ab zu lecken! Aber ich konnte mich noch jedes mal bremsen ;-)
Jetzt mache ich noch ein kleines aber feines Wurstgulasch für die Blagen und dann noch lecker Krusti-Kartoffelecken aus dem Backofen... mit Abschmecken ist zwar nix, aber ich glaub ich krieg das auch so hin ...

Tja, ich habe den ganzen Vormittag mit Kochen und Backen verbracht. Mal ehrlich... dem Tantalos sein Schicksal ist dagegen lächerlich!
Was ich oft der Versuchung hab wiederstehen müssen einfach mal einen Löffel ab zu lecken, oder das probieren der Speisen...... der Duft beim Kochen... ARGH....
Naja.... das war dann so mein abschliessendes Märtyrium würde ich sagen ;-)

Am Nachmittag haben dann mein Weibi und ich unseren Wocheneinkauf hinter uns gebracht. Beim anschliessenden Einräumen in die Vorratskammer stellte ich mehrmals fest, dass mein Kreislauf nicht nach kommt wenn ich flott aufstehe *schwindel*. Naja... wird wohl bald besser.
Den Apfel für morgen früh habe ich schon bereit gelegt.

Abendstimmung:
Ich hoffe mal, dass die heutige Nacht besser wird als die letzte.... aber... hey.. die Aussicht auf Morgen rettet alles! ;-)
So... mal die Kinder ins Bett bringen nun...
Schlaft gut liebe Freunde hier im Forum!

Dokumentation der Getränke und sonstigen Tätigkeiten:
Über den Tag verteilt ca. 2,5 Liter Wasser getrunken
Morgens ca. 300 ml Tee getrunken
Mittags 250 ml Gemüsebrühe gelöffelt
Abends 250 ml Gemüsesaft gelöffelt
Meine Medikamente wie üblich genommen.
Heute war es doch deutlich weniger Flüssigkeit als es sein sollte...

PapaB
15.04.2010, 06:56
Körperliche Fakten:
148,0 Kg

Morgenstimmung:
Habe heute wieder besser geschlafen. Zwar auch wieder Platzmangel, aber ich bin ja jetzt "schlanker" (:grosses Lachen:).
Jetzt gibts zum Frühstück einen Tee und dann wird meine Horde zur Schule/Arbeit geschafft.
Dann fahre ich noch zu einem Kumpel, der zu seinem Geburtstag einen 800,-€ Gasgrill von seiner Familie geschenkt bekommen hat und mir jetzt seinen bisherigen Gasgrill schenkt... inkl. Gasflasche... nen geschenktem Gaul schau ich doch nicht ins Maul! :Cool:
Erst danach kann ich mir meine Pink Lady (Apfel) gönnen, da ich dass in Ruhe und Gelassenheit machen will. Bin gespannt, ob ich ihn schaffe!

Danke allen die mich bis jetzt unterstützt haben und mir auch nette PMs geschrieben haben! :rolleys:
Ein besonderer Dank gebührt natürlich dem Toni, der mit seiner Erfahrung maßgeblich zum Gelingen bei getragen hat! *verbeug*
Ja, ich weiss, es ist noch nicht ganz zu Ende, aber ich werde mich hüten, es jetzt zu versemmeln!

Ach ja... wegen Krankheitsgefühl... das ist weg! Genau so wie die Bebbn (Herpesbläschen)! Mein Immunsystem ist also doch noch auf der Höhe wie es scheint...

10:00 Uhr: BOAH... mein Bild von simplen Äpfeln hat sich gewandelt! So ein Apfel ist zum NIEDERKNIEN! :lechts:
Habe mir gute 15 Minuten Zeit genommen ihn genüsslich zu verspeisen und gründlichst dabei gekaut. Es ist ein GUTES Gefühl wieder etwas zum Kauen zu haben!

14:00 Uhr: Wenn der Apfel schon ein Hit war, ist die simple Kartoffelsuppe von der ich gerade gaaaaanz genüsslich ein Tellerchen hatte Gottgleich! Die Suppe besteht wirklich nur aus ein wenig Wurzelgemüse, wenig mehligen Kartoffeln, ein wenig Pfeffer, Kümmel und ne Handvoll Petersilie... aber das schön lange gekocht schmeckt einfach Herrlich.
Mal sehen wie meine Verdauung nun anspringt... hoffentlich....

Tageserfahrung:
Tja... von kleinen "Unstimmigkeiten" mit meinem Weibchen mal abgesehen war das doch ein recht guter Tag!
Die Sinneserfahrungen welche ich durch das Essen hatte sind einfach... göttlich!
Nun ja... "normale" Leben beginnt also nun wieder... nur unter anderen Vorraussetzungen. Mit mehr Erfahrung und Körpergefühl.
Apropo Gefühl... der Apfel lag mir dann .... wie ein Stein im Bauch. Bzw... ich hatte so einen Druck im Bauch. Aber... das wird wohl daher rühren, dass eben da schon lange nix mehr drin war...

Abendstimmung:
Nun... heute Abend schon die Freude auf die eine Scheibe Knäckebrot morgen zum Frühstück... *seufz*... was deftiges zum Knurpsen... *freu*...
Bin gespannt, was die Waage morgen früh zeigen wird, denn... mein Darm sammelt jetzt ja fröhlich.... apropo... bin auch gespannt wann das dann wieder in "Gang" kommt... laut Plan spätestens am dritten Aufbautag...

PapaB
16.04.2010, 09:04
Körperliche Fakten:
148,1 Kg

Morgenstimmung:
Ich hab geschlafen wie ein Toter! In Büchern und Foren habe ich gelesen, dass die Aufbautage physisch und psychisch eine Belastung sein können, da ja nun die Verdauung wieder anspringt und RICHTIG viel Energie dabei verbraucht. Und... ich glaube das auch! Heute Morgen klingelte zwar der Wecker um 06:00 Uhr, aber ich habe es erst 20 vor sieben aus dem Bett geschafft und habe selbst dann die Augen kaum auf bekommen :sleep:

Was mich dann richtig motiviert hat, war die Aussicht auf eine große Tasse Tee, die ich nun endlich mal mit ein wenig Honig süssen durfte UND... *TATA*... 2 Scheibchen Knäckebrot mit weeenig Butter bestrichen.
War das wieder genial!! Wieder so eine Geschmacksexplosion im Mund! Ich habe mir extra ein Knäckebrot mit Sesam besorgt, dass machte es gleich nochmal genialer!
Habe mir lange Zeit gelassen (ca. 15 Minuten) für die beiden Brote und wieder sehr ausgiebig gekaut. Man sollte beim Essen wirklich keine Hektik aufkommen lassen.

So... jetzt bereite ich mal das Mittagessen für die Horde und mich vor.
In meinem Plan steht, dass ich Vormittags noch einen Apfel essen darf und Mittags dann einen Kopfsalat (mit Apfelessig-Dressing) und 3 Pellkartoffeln mit Bio-Joghurt...
Also mache ich gleich richtig viele Pellkartoffeln und noch ein leckeres Quark-Knochlauch-8-Kräuter-Dip dazu, damit die Familie auch was davon hat!
Ausserdem wollte ich heute mal ein paar Grillsaucen basteln (in kleinen Mengen) und dann die Familie testen lassen, welche am besten sind und diese dann in größeren Mengen machen und einwecken! Damit der Sommer kommen kann.

Tageserfahrung:
Ich hab mich so richtig in den Küche ausgetobt! Toll, wenn das Weibi auf Arbeit ist und nicht meckern kann, wie schlimm doch die Küche aus sieht *fg*... und alle Spuren konnte ich auch noch verwischen!^^
Habe 5 versch. Grillsaucen nach gekocht (von der Süss-/Sauersauce mit Ananas bis "USA A1-Steak Sauce"), dann noch einen schönen Kräuterquark gemacht für mein Weib und schon war der Vormittag vorbei.
2 Saucen sind komplett durchgefallen bei meiner Familie... und die restlichen werde ich dann mal noch verbessern und dann ne schöne Menge davon einwecken!
Habe Vormittags noch einen Apfel genossen... ist schon genial so ein Ding! Werde ich jetzt bei behalten... jeden Tag ein Apfel! (One apple a day keeps the doctor away!).
Zu Mittag gab es 3 kleine! Pellkartoffeln (natürlich ohne Salz gekocht) mit Bio-Joghurt in dem Kümmel ist. Dazu ein paar Blätter Kopfsalat mit einem Apfelessig/Öl/Hefeflocken-Dressing (nicht mal schlecht)....
Eigentlich nicht viel, aber ich bin schön gesättigt!

Heute Nachmittag wird nochmal ein bischen einkaufen gegangen. Endlich unsere letzten beiden Regale für unseren Vorratsraum. Dann haben wir 8 Stück drin an den Wänden entlang. Da geht dann ganz schön was rein! ;-)

Abendstimmung:
Tja, dieser Kommentar ist heute stark verzögert, da ich wieder im Nachtdienst bin (gerade ists 00:25 Uhr)....
Wir waren den halben Nachmittag über einkaufen und haben uns nette Sachen gegönnt (die erwähnten Regale, aber zb. auch komische Gips-Statuen für den Garten die meine Frau wollte... und jaaaa, 3 schöne Tomatenpflänzchen mit passenden Wachstumsstangen dazu).
Heute Abend machte ich mir dann eine kleine Portion einer Nudelsuppe mit 50 g Nudeln, einer Möhre (klein gerieben), ein wenig Liebstöckel und Öl... auch da habe ich ein paar der Hefeflocken rein (eigentlich ein lecker Zeug).
Da bis jetzt noch kein "richtiger" Toilettengang war, habe ich mal dann später am Abend ein Glas Pflaumentrunk getrunken... es grummelt zwar schon im Bauch, aber der "durchschlagende" Erfolg bleibt noch aus. Naja... mal sehen....
Bin nun auf die Nacht gespannt. Habe mir Tee mit genommen. Leider konnte ich kein bischen Schlafen Tagsüber und meine Augen sind recht schwer gerade... *seufz*

PapaB
17.04.2010, 07:36
Körperliche Fakten:
Gewicht: 148,6 Kg
Bauchumfang: 141 cm
Oberschenkelumfang: 68 cm
Oberarmumfang: 37 cm

Morgenstimmung:
Die erste Nacht vom Nachtdienst ist immer die härteste...aber sie ist zumindest zu Ende... also fast!
Jetzt fahr ich dann nach Hause (ca. 30-45 min. Fahrt), dann wird die Familie geweckt, geduscht und hab ins Bett gegangen *freu*.

Ach ja... glücklicherweise habe ich gerade wieder meinen "regulären" Beitrag zum Erhalt der Kläranlage geleistet! Meine Darmfunktionen sind also wieder voll am Laufen :grosses Lachen:
Stichwort Verdauung: Ich gönne mir jetzt noch das Haferflockenmüsli, welches für dritten Aufbautag vorgesehen ist als Frühstück. Schwierig wird es dann natürlich mit dem Mittagessen. Das werde ich dann auf den Abend verschieben müssen. *schulterzuck*... lässt sich halt nicht ändern.
Oh, ich versuche daran zu denken, meine Maße zu nehmen... so Final....
Und Leute... 10 Mio sind im Jackpot vom Lotto! Ich werde heute spielen! Möchte ja endlich meinen Bauernhof haben und meine Familie selbst versorgen können! :rolleys:

Tageserfahrung:
Ok, die meiste Zeit des Tages habe ich ja nun verpennt ;-) Wobei... nur bis 15:40 Uhr habe ich ca. genickert, da wir noch so einiges vor hatten heute.
Die zwei letzten Regale sind nun aufgebaut und unsere Vorratskammer ist nun endlich komplett! 8 Regale mit einer zusammengerechneten Tragkraft von ca. 2 Tonnen... DAS ist doch mal Platz für Vorrat! *fg*
Dann haben wir nun auch endlich 3 Tomatenpflanzen und zusätzlich noch 2 Gurken eingeplfanzt... immerhin ein gewisser Gemüseanfang *freu*

Abendstimmung:
Tja... das ist nun das E N D E meines Fastenprojektes und auch meines Berichtes hier.
Natürlich werde ich die nächste Zeit nicht wieder in die alten Gewohnheiten zurück fallen und zb. alle Reste futtern, die die Familie am Tisch übrig lässt.
Und generell achte ich doch jetzt auf das, was ich meinem Körper an tue. Bei uns am Ort gibt es einen Bio-Laden, den wir letztens mal zum ersten mal besucht haben... ist genial dort! Was es dort alles gibt! Lauter leckeres Zeug... ABER... das kostet auch richtig heftig Geld! *seufz*.
Nun, ich will euch allen Danken für die Aufmerksamkeit und die Geduld beim lesen von sicher auch unwichtigen Kommentaren meinerseits!
Danke nochmal allen die mich seelisch und auch Tatkräftig unterstützt haben. Hier sei Toni Pantaloni besonders erwähnt! Er war mein Mentor auf diesem Weg und ich würde mich freuen, sollten wir uns dereinst mal auf einem Treffen persönlich kennen lernen!
Danke auch nochmal an Eterus, der mir diese kleine Ecke im Forum frei geräumt hat, in der ich mich austoben durfte!
So.... jetzt ess ich noch meinen Grießbrei mit Zimt zu Ende und morgen darf ich endlich mal wieder was... "richtiges" essen.
Mal sehen, wann ich mir wieder Fleisch gönnen werde... das hatte ich jetzt ja schon einige Zeit nicht mehr, aber Wunder über Wunder... ich lebe immer noch! ;-)

Bis bald dann im Forum ihr alle! :winke::verliebt::winke::verliebt::winke::verliebt::winke:


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch