PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufenten



Suzi Quattro
16.04.2010, 12:32
Falls mein Thema nicht hier reinpaßt, bitte ich das zu entschuldigen - ich fand kein "passenderes" Unterforum (?)

Aus meiner Vorstellung heraus möchte ich auf Anregung auf unsere Laufenten eingehen, und deren Nutzwert in, um, und um die Krise herum.

Enten in der Krise - ob das die Enten auch so sehen weiß ich
nicht, aber in der momentanen Noch-Nicht-Ganz-Krise machen sich die Tierchen jedenfalls sehr gut für den angehenden und fortgeschrittenen Selbstversorger:

Eine Laufentenbande von 4 flugfaulen Rennläufern bewohnt den
Garten unserer Heimstatt; aufgrund akuter Verzweiflung ob der
Legionen Schnecken pro Nacht, welche sich dem
organisierten Gemüse-Vernichten verschrieben hatten, mußte eine Lösung her. Schnecken-Zerschneiden ist widerlich, Bierfallen kontraproduktiv, alles andere sinnlos - hier mußte eine biologische Lösung her.

Ich könnte viel über die Enten und deren Eier schreiben, aber dafür gibts eigene Foren, das muß nicht hier ausgebreitet werden. Hier ist der Versorger-Aspekt interessant, und versorgen tun uns die Enten mit Eiern, und mit Gemüse - weil das Zeug endlich mal die Chance hat, größer als 2cm zu werden, bevor es niedergeschleimt wird.

Laufenten fressen gern Schnecken, auch deren Gelege, und so kommt es, dass ich icht unbedingt auf das Entenfleisch selbst scharf bin (was wahrscheinlich ob seiner
Zähigkeit auch nicht wirklich gut zum Verzehr geeignet sein dürfte) - ich möchte nichts
essen, was seine Substanz aus Schleim aufgebaut hat. Oder so.

Die Enteneier sind sehr schmackhaft, wir essen mittlerweile die Enteneier wie Hühnereier, letztgenannte kaufen und
brauchen wir nicht mehr, und das bei nur 2 Enten die
legen. (2 Enten, 2 Erpel). Laufenten waren mal auf Legeleistung gezüchtet- 280 Eier pro Ente pro Jahr sollen keine Seltenheit sein.

Es gibt auch ein paar Dinge zu beachten wenn man Enteneier essen möchte, aber das steht ausführlich an anderen Stellen im Internet.

Zum Aspekt der Wachenten, nun, wenn ich im Garten bin und vor mich hinarbeite, träume oder döse, sind die Enten immer in der Nähe (sie suchen die Gesellschaft, das ist nett) - und wenn auf einmal aufgeregtes Geschnatter und Gequake losgeht, kann ich sicher sein dass irgendwer in den Garten kommt, den ich noch nicht sehe. Fast wie bei Gänsen. Gänse sind wohl die besseren Wächter, aber die Enten
merken auch sofort wenn sich was Fremdes im Garten bewegt, sie haben sehr scharfe Augen.

Nachts sind sie im Stall, so mancher Marder hat schon so manche Entenpopulation im Blutrausch niedergemacht, daher sind sie nachts eher weniger geeignet als Wachenten.
Tagsüber jedoch, und das gerade bei einem großen Grundstück wo man nicht sofort sieht wenn irgendwo jemand reinkommt, sind sie gut im Warnen.

Kurzum - nicht nur in, sondern auch vor der Krise, sind Enten für mich ideale Gartenbewohner, mit multiplem Nutzen, sozusagen...und dass sie einfach auch nette,
lustige und auch manchmal schräge Zeitgenossen und sozusagen "Familienmitglieder" sind :verliebt:, ist umso schöner...

Hoffe, Auskunft gegeben zu haben, und verbleibe mit einem Quak,
S.Q.

User-ID-506
16.04.2010, 12:41
(Wach)Enten:Rol:
Das is Cool man.So hab Ich das auch noch nie gehört:Gut:.
Die Vogelfraktion macht aber auch kräftig A-A überall (tret-rein).

:winke:Stalkerunit

Suzi Quattro
16.04.2010, 13:01
Jep, das macht die Vogelfraktion schon...Definition einer Ente: "Vorne frißt, hinten sch..." :shit:

Aber es verläuft sich in einem entsprechenden Garten. Im Sommer macht es nix, der Regen wäscht das schnell in den Grund (guter Dünger - den Aspekt vergaß ich noch zu erwähnen, der Entenmist kommt zuunterst in die Gemüsebeete), und wenns trocken ist trocknet das Zeug und ist nicht schlimm. Paßt halt nicht zu nem englischen Garten und/oder - Rasen...

S.Q.

wiki
16.04.2010, 13:28
Finde eine tolle Idee, ach hätt ich blos auch so ein Anwesen!

Warum ist das Entenfleisch zäh?
Ist ja beim Chinesen Ente Szeshuan oder knusprig gebratene Ente auch nicht zäh.

Wie viele Eier pro Woche kannst Du von Deinen zwei Schnatterdamen heben?

Techniker
16.04.2010, 17:06
Enten gutes Thema

gestern kommt mein Nachbar auf mich zu und fragt mich ob ich im Internet nach der

WASSERPROBE

für Enteneier suchen könnte...

Man Legt Enteneier in Warmes Wasser mache gehen unter manche schwimmen oben

aber welches Ei hat ein Kücken?

Warum nicht einfach Mit der Taschenlampe durchläuchten?
weil Enteneier eine etwas dickere Schale haben :rolleys:

wiki
16.04.2010, 17:14
Machs halt auf, dann siehst Du es...:rolleys:

Techniker
16.04.2010, 17:18
:staun:

darauf sind wir gestern auch schon gekommen :peinlich:

Beispiel:

5 Eier

3 liegen unten 2 schwimmen oben auf...

Welche von den Eiern würdest du öffnen :devil:

User-ID-118
16.04.2010, 17:26
Der Thread wurde von mir eine Rubrik nach oben verschoben. Ich denke Enten sind keine Nutz- oder Heilpflanzen. :Sagenichtsmehr:

Moderator Nachtfalke

User-ID-78
16.04.2010, 19:29
Wo gibt es denn die Laufenten so allgemein zu kaufen? Dehner scheidet ja schon mal aus...

Suzi Quattro
18.04.2010, 19:13
Sorry mit dem Nutz-Heilpflanzen-Ding, ich hab das Thema im weiteren Sinne unter "Nutz-..." geschrieben... Danke für's Verschieben.

Die Tierchen bekommt man entweder von Züchtern, bei Dehner gibts die indeed eher weniger. Bei mir in der Gegend ist ein regelmäßiger Kleintiermarkt, wo man alles an Nutz-Federvieh kriegt, Tauben, Gänse, Enten, Hühner, das volle Programm.

Zu den Eiern, wenn sie oben schwimmen, würde ich, wenn ich's nicht wüßte, schon allein aus einem unbegründbaren "Unangenehm-Gefühl" raus die nicht essen wollen. Was runter sinkt ist frisch, je älter die Eier sind, desto mehr schwimmen sie oben. Hab ich so gelernt, warum das so ist, hat mich noch nicht so beschäftigt, da die Eier recht frisch verbraucht werden.

Die Damen legen zuverlässig jeden Tag, d.h. 2 Eier pro Tag pro Woche, da kommt schon was zusammen. Sie legen fast ausschließlich in den Stall, neulich mußte ich allerdings einer Ente das Ei abnehmen nachdem sie es frecherweise im hintersten letzten Busch-Eck gelegt hatte und dieses durch ein lautes Quaken gebührend angezeigt hat.

Küken kann man auch bei Enteneier mit ner Schierlampe rausfinden, die Schale ist dicker, das ist richtig, aber nicht so dick daß man sie nicht mehr durchleuchten könnte. Man sieht das Geflecht aus feinen Äderchen schon, wenn man ein befruchtetes Ei hat.

Das Fleisch soll zäh sein, weil die Tiere den ganzen Tag rennen. (und die sind echt unablässig in Bewegung) Das sind keine gezüchteten Fleischrassen sondern eher sowas wie...hm...Windhunde, wenn man so will. So ne Ente kann verdammt fix auf ihren Beinchen rumwetzen, das sieht oberlustig aus.

S.Q.

wiki
19.04.2010, 19:21
Ich darf kurz zusammen fassen:
Enten sind keine Nutz und Heilpflanzen - egal wie tief man die setzt und wie gut man die gießt!
Man (auch Frau) bekommt sie nicht bei Dehner, vermutlich auch nicht bei IKE, Bauhaus,...
Entendamen legen täglich 1 Ei.
Auch wenn sie das Ei gerne in den Stall legen, spielen sie manchmal Osterhase und verstecken es im Gebüsch.
Da sie aber keine Survivalausbildung haben, quacken sie vor dem Ei herum damit es auch gefunden wird (klar, ein nicht gefundenes Ei beginnt zu stinken und wer mag schon ein stinkendes Ei?).
Die Enteneier braucht man nicht zum Radiologen bringen, das kann man selber mit der Taschenlampe machen.
Das Fleisch der Laufenten ist zäh wie das eines Windhundes, woraus sich schließen lässt daß Suzi Quattro (also die Frau mit den Enten und dem Allradantrieb) zumindest schon einmal Windhund gegessen hat.
Menschen die Hunde essen sind meißt angehörige des asiatischen, mehr bekannt als chinesischen Volkstammes.
Das wiederum führt zur Frage:
Sind das chinesische Laufenten?
Und wenn ja:
Verstehen die uns deutschsprachigen Menschen?
Oder müssen wir, wenn wir diese Enten halten wollen, vorher einen Kurs in Mandarin machen, eine Windhund essen und eine Radiologenausbildung auf der Taschenlampe machen?

Fragen, über Fragen..... :grosses Lachen:

Nee, Suzi ich glaub das lass ich lieber, da Frag ich lieber Dich ob Du ein Entenei gegen ein Stk. Fasan tauscht oder sowas.

User-ID-78
19.04.2010, 20:15
Sind das chinesische Laufenten?
Und wenn ja:
Verstehen die uns deutschsprachigen Menschen?
Gegenfrage, sollen die deine Schnecken fressen oder willst du dich mit ihnen unterhalten? :grosses Lachen:

wiki
20.04.2010, 18:15
Beides, die sollen Schnecken futtern und ich will mit denen quatschen.
So ein Hütten (oder Höhlen, oder Zelt, oder Tarp- Coller) muß ja irgendwie überwunden werden...:grosses Lachen:

Suzi Quattro
21.04.2010, 12:57
Prust...die Zusammenfassung kommt ungefähr hin. Kleine geographische Abweichungen sind vorhanden, es sind gemeinhin "Indische Laufenten" mit natürlich Survival-Funktion aus Basis evolutionierter Instinktsoftware aus der Reihe "Wassergeflügel Subkategorie Enten 1.0"...

Wenn man die Enten gießt, laufen sie davon, gleichwohl sie liebend gern schwimmen und tauchen gehen. Tiefer pflanzen hilft auch nicht, ich hab gestern Himbeeren gepflanzt und dabei zuvor eine 2 Spaten tiefe Grube ausgehoben und mit Mist befüllt - so schnell konnte ich garnicht gucken wie die Enten in der Grube saßen (nein, nicht schliefen) und nach Regenwürmern (hmm, leeeecker) schnabbelten...aber die hüpfen von allein wieder raus. Als ich mal ein anderes Beet anlegte und dazu auch wieder 2 Spaten tief grub, fiel eine Ente vor lauter Neugier kopfüber rein - erst den Hals langmachen, gaaaanz lang, unten war ein, na klar, Regenwurm, und plötzlich gewann die Schwerkraft, ich hab Tränen gelacht...:weinen::grosses Lachen:

Zum Hund sag ich jetzt mal garnix, möchte eigentlich nicht wissen was man mir schon alles als "Rind" oder "Schwein" verkauft hat...:staun: Geschmeckt hats meistens gut :devil: Das seh ich auch net so eng...

Das mit dem Fasan wär ne Überlegung wert...

Zur Unterhaltung beim Lagerkoller sind Enten super, ich könnt denen stundenlang zuschauen. Die kommen immer wieder mal an, quaken irgendwas, schnattern, und ziehen dann wieder ab, wichtigen Entengeschäften nachgehen.

OK, besonders nützlich und angefüllt mit überlebenswichtigen Inhalten war der Beitrag hier nun wohl eher nicht :rolleys:

S.Q.

Dosenburgerin
21.04.2010, 18:56
Ich find die Laufenten klasse :Gut:
und lach mich :Rol::Rol::Rol:

wiki
21.04.2010, 21:00
...OK, besonders nützlich und angefüllt mit überlebenswichtigen Inhalten war der Beitrag hier nun wohl eher nicht...

S.Q.

Nein Suzi, aber es war zum lachen, und Lachen ist in diesen seltsamen Zeiten ganz wichtig für die Seele - auch für die Entenseele.
Also beobachte Deine Tiere und lach Dich krumm dabei: :Rol::Rol::Rol::Rol::Rol::Rol::Rol::Rol::Rol::Rol:

Und ich gebs zu: Ich beneide Dich ein wenig um Dein Haus und Grundstück und Garten und Enten - das hätt ich auch alles gern. Mal sehen was die Zeit noch bringt, aber Enten oder Gänse würd ich mir wirklich gerne zulegen.
Danke für Deine Infos zu den Tieren, es hat einfach Spaß gemacht.

Eterus
21.04.2010, 22:50
Der Götti (Patenonkel ?) meines Sohnes hat auch Laufenten und dadurch bessere Ernten, das die Schnecken im Magen dieser netten Quacker landen.:rolleys:

Auch das mit der Alarmanlage stimmt, jedesmal wenn ich ihn besuche weiss er das wer kommt. :lächeln:

strycker
23.04.2010, 19:43
Prust...die Zusammenfassung kommt ungefähr hin. Kleine geographische Abweichungen sind vorhanden, es sind gemeinhin "Indische Laufenten" mit natürlich Survival-Funktion aus Basis evolutionierter Instinktsoftware aus der Reihe "Wassergeflügel Subkategorie Enten 1.0"...

Wenn man die Enten gießt, laufen sie davon, gleichwohl sie liebend gern schwimmen und tauchen gehen. Tiefer pflanzen hilft auch nicht, ich hab gestern Himbeeren gepflanzt und dabei zuvor eine 2 Spaten tiefe Grube ausgehoben und mit Mist befüllt - so schnell konnte ich garnicht gucken wie die Enten in der Grube saßen (nein, nicht schliefen) und nach Regenwürmern (hmm, leeeecker) schnabbelten...aber die hüpfen von allein wieder raus. Als ich mal ein anderes Beet anlegte und dazu auch wieder 2 Spaten tief grub, fiel eine Ente vor lauter Neugier kopfüber rein - erst den Hals langmachen, gaaaanz lang, unten war ein, na klar, Regenwurm, und plötzlich gewann die Schwerkraft, ich hab Tränen gelacht...:weinen::grosses Lachen:

Zum Hund sag ich jetzt mal garnix, möchte eigentlich nicht wissen was man mir schon alles als "Rind" oder "Schwein" verkauft hat...:staun: Geschmeckt hats meistens gut :devil: Das seh ich auch net so eng...

Das mit dem Fasan wär ne Überlegung wert...

Zur Unterhaltung beim Lagerkoller sind Enten super, ich könnt denen stundenlang zuschauen. Die kommen immer wieder mal an, quaken irgendwas, schnattern, und ziehen dann wieder ab, wichtigen Entengeschäften nachgehen.

OK, besonders nützlich und angefüllt mit überlebenswichtigen Inhalten war der Beitrag hier nun wohl eher nicht :rolleys:

S.Q.

Also dieser Kommentar kommt bei mir in die Top Ten der lustigsten Beiträge des letzten Monats :Gut::grosses Lachen::grosses Lachen::grosses Lachen:

LG Strycker


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch