PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Qullig / Kudlik (Wärmequelle der Inuit)



Maggi56
04.02.2012, 19:25
Moin Forum,

ich habe einmal eine Filmdokumentation über die Inuit in Kanada gesehen, sehr fasziniert hat mich deren Qullig / Kudlik, eine Lampe und Wärmequelle, die mit Robben- oder Walöl betrieben wird.

Info in der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Qulliq

Kleiner Film zum Thema: http://www.youtube.com/watch?v=rjjxUE6XSdQ

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer solchen Wärmequelle, was wäre ein geeigneter Brennstoff, Robben- und Walöl ist bei ALDI und LIDL gerade nicht im Angebot? :lächeln:

Bin gespannt auf eure Hinweise und evtl. Erfahrungen...

Gruss Michel

Kartoffelknilch
04.02.2012, 21:46
War bei mir 2 oder 3 "Angebote" unter der verlinkten Adresse auf Youtube von dir:
How to make an olive oil lamp (http://www.youtube.com/watch?v=oQ6sKim6dvA&feature=related)

Denke mal, das sollte eine Alternative zu Robben und Walöl sein ::lachen:

Hab hier noch bissel Speckstein im Keller rumfliegen, werd das mal testen obs auch mit Olivenöl funzt bei Gelegenheit :lächeln:

Finde das irgendwie ne nette Idee :lächeln:

ID 2902
04.02.2012, 22:19
wir nutzen im Reenactment (Mittelalter) Talglämpchen, das Talg bekommt man sehr günstig beim Metzger.... die Lämpchen geben Licht und warme Finger.

Techniker
05.02.2012, 08:36
Oder man schaut ins Wiki ;)

http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Selbstgefertigte_%C3%96l_%26_Talglichter

Es fehlt nur noch:

http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Butterschmalz_Ghee#Teelicht_aus_Ghee

Ich habe da eine großes Butterschmalslicht hergestellt das ausgezeichnet brennt und kaum richt...tolle Sache...

Maggi56
06.02.2012, 17:53
Moin im Thema,

danke für eure Antworten, das Thema Öllampe finde ich sehr interessant. :Gut:

Ist es bekannt, welche Temperatur die Inuit mit dieser eigentlich winzigen Wärmequelle in ihren Behausungen erreichen konnten, das geht leider aus dem Artikel in der Wikipedia nicht hervor..?

Es fasziniert mich sehr, wie diese Ureinwohner in den unwirtlichsten Zonen unseres Planeten, ihr Überleben mit den einfachsten Hilfsmitteln jahrhundertelang gesichert haben, und das ohne z.B. Metalle, oder andere moderne Materialien oder Erkenntnisse.

Winterlicher Gruss von Michel

Papa Bär
06.02.2012, 18:21
Die genaue Gradzahl kann ich dir auch nicht nennen, weiss aber das es noch unter Null liegt. Auf warme Kleidung kann man also auch nicht verzichten. Und wenn es draussen so minus 40 Grad hat, können auch zwei, drei Grad minus recht heimelig wirken...


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch