PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drainage für Wassernutzung?



mallibast
16.02.2012, 18:22
Hallo und guten Abend,

wir haben letztes Jahr eine Drainage um das Haus bekommen, die endet in einem Schacht den man einsehen kann wo auch die Pumpe angebracht ist.

Mein Gedanke ist, das ist ja reines Regenwasser das durch Kies und Sand sickert bevor es dann in dem Schacht landet.

1. Frage: Sollte das sicherheitshalber auch untersucht werden auf Keime und Bakterien?
2. Frage: Wenn es nicht für Trinkwasser geeignet ist, kann es ohne entkeimt zu werden zum Hände waschen oder zum Wäsche waschen genommen werden?

Da bei einem Stromausfall die Pumpe ja nicht läuft muss es immer abgeschöpft werden, reicht es unbehandelt um Gemüse zu gießen?

Ist es zur Vorsicht angeraten auf alle Fälle so einen Filter Katadyn? anzuschaffen und ihn da irgendwie einzubauen?

Ich weiß Wasser ist hier schon sehr viel als Thema behandelt worden, ich konnt nur nirgends etwas zu einer Drainage finden.
Viele Grüße Mallibast

wolpi
16.02.2012, 19:10
hallo Mallibast,

vorab mal die Frage, wo das Wasser in Deiner Drainage "herkommt" ? Wenn es versickertes Oberflächenwasser von einer Fläche neben einer vielbefahrenen Straße oder von einem stark gedüngten Maisacker ist, würde bei der Nutzung etwas vorsichtig sein.

Grenzt an Deine Drainage Dein eigener Garten oder ne Wiese an, sehe ich keine Probleme, das Wasser für Gemüsebewässerung zu verwenden . Bei der Verwendung für die Waschmaschine wäre ich vorsichtiger. Die Frage ist dann, in welcher "baulichen" Form das Wasser in der Anlage gelagert wird . Wenn ich da einen nach oben offenen Pumpensumpf denke hätte ich meine Probleme. Für die Waschmaschine müsstest Du wohl einen Zwischenfilter gegen Fest- und Schwebstoffe da zwischen schalten . Außerdem brauchst Du eine Pumpe, die sich dann einschaltet , wenn die Waschmaschine Wasser "zieht" . Vor jedem Waschgang ist dann ja auch zu prüfen, ob ausreichend Wasser da ist . Bei 60 Grad und einem Waschmittel mit Bleichmittel wirst Du keine Probleme mit Keimen bekommen.

Beim Händewaschen stellt sich die Frage, ob Du die Hände nur sauber abwaschen oder gründlich reinigen willst ?

Eine praktikable Lösung wäre es vielleicht, mit einer Tauchpumpe mit Schwimmschalter das jeweils vorhandene Wasser durch einen Filter in eine Tonne zu pumpen
geschlossene

mallibast
16.02.2012, 19:24
Hallo Wolpi,

das Wasser in der Drainage kommt vom Garten ( Wiese) es ist keine Straße dran. Äcker haben wir auch keine Rundum.
HHm das Wasser sammelt sich in diesem Brunnenschacht der ist abgedeckt, eine Pumpe ist drinnen, müsste ich also so einen Sandfilter einbauen der auch Kalk und sowas abfängt denke ich. Okay, eine Pumpe, da ist dann wohl etwas stärkeres notwendig, der Schacht ist tiefer als das Haus.

Ich verstehe aus deiner Antwort das es zum gründlich reinigen der Hände wohl doch lieber durch einen Filter gejagt werden sollte wegen der Keimfreiheit?

Und wenn ich mir einen Katadyn anschaffe, das Wasser mit einem Eimer aus dem Schacht holen würde, müßte ich auch baulich erst etwas erfinden um es nutzen zu können richtig?

Vielen Dank für deine Antwort, Gruß Mallibast

wolpi
16.02.2012, 20:18
hallo Mallibust,

wenn sich das Wasser in einem gemauerten oder betonierten Brunnenschacht befindet kannst Du das Wasser wahrscheinlich verwenden, um den Schmutz zB von der Gartenarbeit von den Händen abzuwaschen . Dazu brauchst Du kein Wasser mit Trinkwasserqualität . Willst Du mit Deiner Drainagen-Anlage die Trinkwasserversorgung unterstützen/ersetzen .

Für die Nutzung als Bewässerungswasser brauchst Du wahrscheinlich keine Filter. Wenn die Anlage eine gewisse Kapazität aufweist , könntest Du das Wasser ohne großes Filtern auch für die Toilettenspülung verwenden. Bei Trockenheit müsstest Du mit einem Schlauch den Brunnenschacht auffüllen.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch