PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Outdoorartikel bei Aldi Süd ab 30.04.2012



Vincent
25.04.2012, 19:06
Hallo Leute,

es ist mal wieder soweit. Nächste Woche (Mo 30.04. & Do 03.05.) gibts wieder Outdoorartikel bei Aldi Süd. Es gibt Taschenlampen, Trekkingsandalen, Zelte, Schlafsäcke, Isomatten, Campingstühle, Tagesrucksäcke und Erste Hilfe Sets.

http://www.aldi-sued.de/index.htm

Grüße
Vincent

buchemer
25.04.2012, 19:28
Danke für den Tipp. Leider kann man die Angebote vom Donnerstag noch nicht sehen.

Firepot
26.04.2012, 18:43
Doch. Kann man. Und einige von den Artikeln sind sicher nett.

Aber die EH-Sets sind für den Allerwertesten und überteuerter Müll. Sprich - nicht praxistauglich. Zudem eine Infektionsquelle (Splitterpinzetten sollten steril sein und nicht wiederverwendbar, wenn man sie schon einsetzt). Und wozu braucht man in der EH bitte n' Fieberthermometer?


LG

Fire

ID 1769
27.04.2012, 00:07
Aber doch noch recht günstig, es ist nämlich eine Burnshield-Kompresse drin. Die ist sonst ziemlich teuer (http://ch.shop.doccheck.com/chd/Praxis/Verbands-Nahtmaterial/Kompressen/Burnshield-Sofort-Kompresse.html?listtype=search&searchparam=burnshield).

Billige EH-Sets gibts übrigens in der LANDI. Grosse Auto-, Reise-, Freizeitapotheke für nur 8 Fr. Und die sind wirklich gut ausgestattet.

Waldschrat
27.04.2012, 00:34
Doch. Kann man. Und einige von den Artikeln sind sicher nett.

Aber die EH-Sets sind für den Allerwertesten und überteuerter Müll. Sprich - nicht praxistauglich. Zudem eine Infektionsquelle (Splitterpinzetten sollten steril sein und nicht wiederverwendbar, wenn man sie schon einsetzt). Und wozu braucht man in der EH bitte n' Fieberthermometer?

Fire

Hallo Firepot,

auch wenn ich ja nun kein Arzt bin.

Splitter, die infiziert sein können, sollten schnellstmöglich entfernt werden. An einer nicht sterilen Stahlpinzette, die vielleicht seit Jahren in einem EH-Kit steckt und die zur Extraktion eines Holzsplitters verwendet wird, kleben weniger Bakterien als z.B. an einem Holzsplitter, der in der Haut stecken bleibt. Randthemen, dass z.B. jeder seinen Tetanusimpfschutz up to date halten sollte, gehören in ein separates Thema.

Bei Fernreisen ist ein Fieberthermometer essentiell. Es liefert bei ähnlicher Symptomatik als Diagnoseinstrument eine Einschätzung, ob eine lästige aber eher harmlose Erkrankung (sagen wir mal West Nile Fever) oder eine potentiell tödliche Erkrankung ( Zum Beispiel Malaria Tropica) vorliegt.

Auch im "zivilisatorischen Normalbetrieb" sollte eigentlich jeder Haushalt als EH-Diagnoseinstrument über ein Fieberthermometer verfügen - besonders in Haushalten mit Kindern.

viele Grüsse


Matthias

PS

Für die Nachbehandlung von Wunden, aus denen ich Splitter rausziehe, wären vielleicht Povidon-Iod oder Isopropanol Mittel der Wahl. Inclusive der Desinfektion der Instrumente vor dem Eingriff.

Firepot
27.04.2012, 02:18
Splitter, die infiziert sein können, sollten schnellstmöglich entfernt werden. An einer nicht sterilen Stahlpinzette, die vielleicht seit Jahren in einem EH-Kit steckt und die zur Extraktion eines Holzsplitters verwendet wird, kleben weniger Bakterien als z.B. an einem Holzsplitter, der in der Haut stecken bleibt. Randthemen, dass z.B. jeder seinen Tetanusimpfschutz up to date halten sollte, gehören in ein separates Thema.


Splitter zu entfernen ist nicht Aufgabe eines Ersthelfers. Die Splitterpinzetten aus den Verbandkästen sind nicht ohne Grund dort nicht mehr drin (Hepatitisinfektionsgefahr durch Mehrfachbenutzung und Fremdkörperentfernung ist NICHT Aufgabe in der Ersten Hilfe).

Genauso ist Desinfektion nicht Aufgabe eines Ersthelfers. Deshalb sehen Berufsgenossenschaften das auch ungerne bei Arbeitsunfällen. Die Gründe dafür stehen hier schon mehrfach im Forum.

Tetanus holt man sich durch Tetanusbakterien. Die sind z.B. in Straßenstaub und Gartenerde und man braucht tiefe Verletzungen und/oder Luftabschluss, da es ein Bakterium ist das an der Luft/mit Sauerstoffkontakt kaputt geht. Die Tetanusschutzimpfung ist bei häufigen/tiefen Verletzungen empfehlenswert und wichtig wenn man im Garten arbeitet und dann keine Schutzhandschuhe trägt. Aber der Arzt kann bei akutem Verdacht nach einem Unfall auch noch tätig werden.

Und Fieber zu messen ist normalerweise NICHT Bestandteil der Ersten Hilfe. Das geht in Richtung Diagnose und Ersthelfer sind keine Ärzte. Diagnostizieren also nicht. Und ob man nun 38 oder 39°C Fieber hat ist nicht relevant für die Erstversorgung eines Menschen.

maniacmantis
27.04.2012, 04:26
Hallo Fireport,

mit allem was du schreibst, hast du ja Recht, aber da wir uns im S&P-Forum bewegen, gehen wir doch von Situationen aus,
in denen unter Umständen eben kein Arzt zu Verfügung steht.
In so einem Fall entferne ich mir einen Splitter lieber mit einer nicht sterilen Pinzette,
als dass ich untätig zusehe, wie dort eine Infektion entsteht.

LG
Günter

Firepot
28.04.2012, 17:42
Hallo Fireport,

mit allem was du schreibst, hast du ja Recht, aber da wir uns im S&P-Forum bewegen, gehen wir doch von Situationen aus,
in denen unter Umständen eben kein Arzt zu Verfügung steht.
In so einem Fall entferne ich mir einen Splitter lieber mit einer nicht sterilen Pinzette,
als dass ich untätig zusehe, wie dort eine Infektion entsteht.

LG
Günter

Muss jeder selbst wissen. Ich ziehe sterile Einmalpinzetten vor um nicht noch nettere Keime, als die die an dem Splitter sind, in die Wunde zu bringen.

LG

Fire

borath
19.05.2012, 23:08
Ich habe mit den kleinen und den großen Rucksack nebst zwei Schlafsäcken gekauft.
Eigentlich wollte ich die Schlafsäcke in die Rucksäcke stecken, aber die sind so groß, dass das nur beim großen rucksack klappt. Und dann ist auch nicht mehr viel Platz übrig.
Wie ich den Schlafsack an den kleinen Rucksack für meine Frau dranmachen soll weiß ich noch nicht....
Probeliegen im Schlafsack war relativ angenehm, aber bei Zimmertemperatur und mit normaler Straßenkleidung (Jeans und dünner Pullover) schnell sehr warm. Ansonsten angenehm.

Die Rucksäcke stanken nach dem Auspacken bestialisch nach Chemie, jetzt gar nicht mehr.

Dies neben dem aktuellen Diskussionsverlauf zur Info zu den Aldi-produkten. :D

Grüße
B

Vincent
20.05.2012, 00:00
Wie ich den Schlafsack an den kleinen Rucksack für meine Frau dranmachen soll weiß ich noch nicht...Grüße B

Ein Lösungsvorschlag zuerst: Versuchs mal mit Packriemen.

Ansonsten gilt: Die Volumen sind ja sowohl bei den Ruck- als auch bei den Schlafsäcken angegeben. Von dessen hättest du das berücksichtigen können falls erwünscht & notwendig, ich denke aber trotzdem dass die Sachen nicht unbedingt schlecht sind. Kleiner Trost: Bei den Schlafsäcken gibt es auch eine Sommerversion die immer etwas später in den Handel kommt (ca. 2 Monate? bin mir nicht ganz sicher...) Diese ist ein bisschen leichter und kleiner bei selbstverständlich geringerer Wärmeleistung. Habe beide Modelle und bin zufrieden damit. Besitze allerdings auch einen 90 Liter Rucksack von Jack Wolfskin von früher, da steckt man sowas im wahrsten Sinne des Wortes leichter weg. Aber immerhin steht ihr jetzt doch schon mal nicht mehr nackt da und nachkaufen und verbessern kann man ggf. immer noch. Jeder fängt mal an...

Gruß
Vincent

borath
20.05.2012, 06:57
Ja stimmt, hätte ich mal drauf achten sollen, aber naja ist halt schon passiert.
Und dafür, dass die hoffentlich nie zum Einsatz kommen müssen, sind sie bisher zumindest ganz passabel. Neues dazulernen und nachkaufen geht ja immer. :D

Wolfshund
25.05.2012, 16:10
Hallo,
beim Thema Splitterpinzetten und Fieberthermometern redet ihr aneinander vorbei: Sicherlich gehört weder Splitter ziehen, noch Temperatur messen zu den den Aufgaben eines Ersthelfers in einer Notsituation und wäre auch völlig nutzlos oder sogar schädlich. Wenn sich aber jemand bei einer Outdooraktivität einen kleinen Splitter (Spreißel) eingefangen hat dann darf dieser (von ihm selbst) natürlich entfernt werden. Genau wie man bei einer Erkrankung auch Fieber misst, dies sind dann allerdings keine Notsituationen und es hat auch nichts mit Erste Hilfe zu tun.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch