PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wasserfilter Sawyer Squeeze



SaintHas
07.11.2012, 23:37
Hallo Freunde,

bei meinen Streifzügen durchs www hab ich das gefunden ...

hört sich eigentlich ganz brauchbar an

Der Squeeze-Wasserfilter (SP131) der Firma Sawyer ist ein extrem kleines und leichtes Filter-System. Der eingesetzte Hohlfasermembranfilter hat eine Porengröße von nur 0,1 Mikron. Hier stelle ich Euch dieses leicht zu verwendende Gerät vor und zeige was es kann.


http://www.youtube.com/watch?v=y5eqHNOxS6M&list=UUjqqRC_Y-7acAEjKyo23e4A&index=2&feature=plcp

was haltet ihr davon ? Besonders der Preis is iwie Hammer ... ?

ps ich kenn weder den der des vid erstellt hat noch die Firma die des teil baut ...

tecneeq
10.11.2012, 01:53
Endlich. Ich habe mich ewig gefragt warum Katadyn so einen Filter baut, dann aber eine gigantische blaue Plastikflasche unten anflanscht. Das mit den Beuteln macht Sinn.

Vor allem auch schön klein. :verliebt:

75 Euro finde ich jetzt aber nicht so richtig ein Schnäppchen.

Hier noch mal der Link:

http://sawyerwaterfilters.eu

Prydae
10.11.2012, 16:01
Na der ist ja mal bezahlbar und kann man sich bequem schenken lassen zu Weihnachten^^


Zumindest ist Katadyn über dem Budget was ich mit meiner Partnerin ausgehandelt haben *g*

Besonders toll finde ich das er so einfach zu reinigen sein soll und das gewicht+Packmaß,
ich hätte auch nicht gedacht das diese Kunststofftüten so stabil sind, auf nem Stein liegend sich mit harten Schuhwerk draufstellen find ich schon ordentlich!

C71
10.11.2012, 16:30
Danke für die Info. Scheint eine echte Alternative zu Katadyn zu sein und kostet dabei nur ein Drittel.

Einzig das viele Plaste stört mich. Wertig schaut das nicht gerade aus. Alleine schon der Trinkverschluss: Das scheint haargenau der Gleiche zu sein wie von einer Trinkflasche aus dem Supermarkt z.b. "Powerade" für 50 Cent. Wenigstens weiss man wo man Ersatz her bekommt.

Und dann noch die Reinigungsintervalle und die angeblichen 3,7 Millionen Wasser die man damit filtern kann. Katadyn gibt glaub 50.000 Liter an. Das hört sich doch alles irgendwie unglaubwürdig an.

Nikwalla
10.11.2012, 21:23
Hallo alle zusammen,
ich würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen, falls sich jemand so einen Filter kauft...

Ich habe für uns auf Katadyn Pocket gesetzt, je Erwachsener und Rucksack 1x und für den Abend einen Campfilter für alle. Weitere brauchen wir erstmal nicht. Im Falle eines Falles muß das ja auch auf dem Rücken (Schubkarre / Fahrrad) transportiert werden.
Mit freundlichen Grüßen
Nikwalla

ID 3447
11.11.2012, 00:45
Hi,

Habe ich richtig gelesen das er in 0,1 Mikron filtert? UND sowiele Galonen?

L.G. jorjan

maniacmantis
11.11.2012, 01:25
Hallo,

interessantes Produkt, was mich allerdings ein wenig stört, ist die Tatsache, dass man in den (Schmutz-)Wasserbeuteln,
längerfristig Keime, Bakterien, usw. züchtet.

LG
Günter

tecneeq
11.11.2012, 03:29
@maniacmantis: Wenn man sie nicht reinigt.

@jorjan: Ich schätze mal das die davon ausgehen das das Material durch das Rückspülen praktisch unendlich lange genutzt werden kann. Wenn man eine Umkehrosmose-Membran immer rückspült und pflegt kann die ja auch Millionen Liter filtern.

Perfekt ist das ganze nicht, für Stationär würde ich lieber einen Tropffilter mit Keramik von Katadyn oder MSR nehmen, aber für den Rucksack finde ich es ideal. Was fehlt sind natürlich Berichte von Leuten die das Ding tatsächlich benutzen, nicht nur das eine Filmchen.

Prydae
11.11.2012, 09:44
Neulich hat doch schon eine Wasserfilter Bestellung stattgefunden, wenn ich jetzt wüsste wie der hieß... der in der Bottle mit integrierter Pumpe... recht groß das teil... um die 130€ wenn ich mich recht erinner.

Hat damit wer erfahrungen gesammelt vllt schon öfters draußen eingesetzt?



----------

uiuiui guckt mal hier, auch Kunststoffgehäuse aber Keramikfilter mit 0,1mü

http://www.ebay.de/itm/DER-KLEINSTE-OUTDOOR-MINI-WASSERFILTER-TRINKWASSERAUFBEREITUNG-KRISENVORSORGE-/150803306236?pt=NATO_Shop&hash=item231c93d6fc

für sagenhafte 30!€

Solarwind
11.11.2012, 13:13
Ich frage mich gerade, welche Argumente es da noch für Keramikfilter gibt. Das Sawyer-Teil hat ja insgesamt auf allen Gebieten bessere Parameter (Standzeit, Porengröße; Durchfluss, etc.)

Gibt es irgendwo einen Haken? Gibt es Referenzen?

Im Video aufgefallen ist mir, dass die Trennung von Schmutz und Reinwasser sehr schwierig ist. Die Gefahr, dass ich mir die sabere Seite verschmutze halte ich für sehr groß. Bei der kompakten Form ist das sicher auch keine einfache Angelegenheit.

Kann man den Filter auskochen?

Grüße Solarwind

melusine
11.11.2012, 15:24
@ Prydae

Dein Link funzt bei mir nich. Aber falls Du den Aqua Pury meinst, den habe ich mir vor kurzem gekauft. Noch nicht getestet. Kann auch keinen Vergleich mit 'nem Katadyn anstellen. Vom ersten Anfassen her habe ich ein gutes Gefühl. Wollte vor Weihnachten noch 'nen Testbericht verfassen; muss nur noch 'ne Möglichkeit finden, Fotos zu schießen und hier reinzustellen.

lg

Prydae
11.11.2012, 15:36
@melusine ja das ist der Aqua Pury Mini,

bin ich ja mal gespannt! Kannst du nicht mit deinem Telefon Bilder machen und per USB kabel hier ins forum bringen?

Je eher der Bericht käme desto lieber wäre mir das, beabsichtige auch noch vor Weihnachten einen Filter zu kaufen, allerdings tendiere ich zu dem Sawyer Squeeze, Luxus wäre natürlich der Lifesaver Bottle, aber da ist die Reinigung etc teurer ( und die anschaffung wäre ja auch doppelt so hoch ) jedoch schützt der auch vor Viren...

Lieben Gruß

Chris

melusine
11.11.2012, 15:49
Ja nee, Fotofunktion hat 'ne Macke, muss ich erst reparieren lassen. Ich denke mal, bis Ende des Monats steht mein Bericht.

lg

flywheel
11.11.2012, 16:22
30 Euro sind schon ein Hammer!

Die Qualität des Kunststoffs ist aber ein entscheidener Punkt.
Der Filter soll vielleicht eingelagert werden. Je nach Temperatur und mechanischer Beanspruchung
kann sich ein günstiger Kunststoff schnell in seine Bestandteile zerlegen. Vor allem dann, wenn sich der
Weichmacher verflüchtigt.

Eine Garantie zur Zyklenzahl wäre interessant bzw qualitätsentscheident.

Prydae
11.11.2012, 17:47
Hallo Flywheel,

das Gehäuse ist aus ABS Kunststoff, ich habe einige sachen aus ABS aus meiner Kindheit und die halten seit ewig.

Das ABS Kunststoff ist recht hart und robust.

Lieben Gruß

Prydae

Frei's Petrollampen
11.11.2012, 18:47
Hallo zusammen

Was diese erwähnten Filter betrifft habe ich einfach ein komisches Gefühl. Nicht weil er so preiswert ist, Nicht weil er so simpel ist, Nicht weil er so unglaubliche Versprechen macht.

Ganz einfach da nichts über die effektive Leistung zu finden ist wie das gefilterte Wasser beschaffen ist?

Was filtert er wirklich?

Vielleicht habe ich mich bei der Recherche einfach nur doof angestellt oder mein Englisch ist zu schlecht?

Aber von bestehenden und bewährten Filtern sind Daten zu hauf zu finden.

Nachdenklich, Ernst

Prydae
11.11.2012, 19:07
Hallo Ernst,

mal ne frage, wo sollen unterschiede bei 0,0001mm durchmesser sein?

Ich denke die Durchlässigkeit gibt die Beschaffenheit des Wassers an, einzige richtige Nachteile die ich sehe sind das LIFESAVER noch Viren mit rausfiltern kann.

Über den Squeeze bekommst du doch alles an Infos was du brauchst ? Moment ich suche mal was raus ...

"Our filters are certified for ABSOLUTE microns making it impossible for harmful bacteria, protozoa, or cysts like E. coli, Giradia, Vibrio cholerae and Salmonella typhi (which cause Cholera and Typhoid) to pass through."

"The Sawyer PointONE™ Biological Filter has a removal rate of 0.10 Micron Absolute, at a 7 log (99.99999%) rate, exceeding EPA and NSF recommendations."

"Incredibly fast flow rate! Our hollow fibre construction has 20 times the surface area of a conventional ceramic type filter, so we get 20 times the flow rate. It's simple to use, and each filter can be backwashed to extend its life. We're so confident in our filter technology, most Sawyer Water Filters come with a 1 million gallon guarantee."

Die genaue Durchflussrate habe ich nun nicht gefunden, aber das Video was oben gepostet ist sagt alles aus denke ich :)

Lieben Gruß

Prydae

Papa Bär
11.11.2012, 19:13
Ich habe eigentlich noch zu keinem Filter ein richtiges Testergebnis gesehen, also eines, wo vorher absichtlich verseuchtes Wasser gefiltert und das Ergebnis labormäßig überprüft wurde...

Ziu
11.11.2012, 20:03
Denke eine gesunde Skepsis schadet nicht -vorallem bei neueren Produkten.
Da dieses Filtersystem mir aber von den Eckdaten und vom Prinzip sehr gut gefällt -habe ich mir das Teil bestellt.
Vorallem die Tatsache,das sich handelsübliche PET-Flaschen andocken lassen fand ich inovativ.
Vielleicht kann ich dann irgentwann in Zukunft einen Erfahrungsbericht geben.

Fairlane
11.11.2012, 20:38
Vom Preis her finde ich den Filter phantastisch; stutzig machen mich die Kundenkommentare bei amazon.com - dort berichten einige von Problemen mit den Plastiktüten, welche undicht waren oder wurden. Der Filter als solcher scheint jedoch garnicht so schlecht zu sein, sofern man nicht gerade total schlammige Brackbrühe rein kippt.

Was die Wirksamkeit des Filters angeht wären Labortests eine vertrauensbildende Maßnahme - vielleicht hat aber jemand Kontakt zu Kai Sackmann und kann ihn fragen, wie es so um sein Wohlbefinden nach dem Videodreh bestellt war :grosses Lachen:.



Gruss, Fairlane

FrankD
11.11.2012, 20:44
Ich habe eigentlich noch zu keinem Filter ein richtiges Testergebnis gesehen, also eines, wo vorher absichtlich verseuchtes Wasser gefiltert und das Ergebnis labormäßig überprüft wurde...

Hi,
ich denke doch das Du das hast, es nur nicht gemerkt hast. In dem Moment wo ein Filter "EPA aproved" ist, heisst das, dass er nach dem EPA Standard getestet wurde. Hier ein Link (http://www.biovir.com/Images/pdf061.pdf) zu dem entsprechenden Standard.

Grüße,

Frank

Tomy85
11.11.2012, 21:22
Ich war mal so frei und hab auch einen bestellt. Was ich gerne noch wüste ist wo muss man mit Virem im Wasser rechnen? Überall? Sollte man also grundsätzlich auch immer Micropur einsetzen?

Gruß Thomas

FrankD
11.11.2012, 21:36
Hi,
vor allem in stehenden Gewässern und dort wo viele Mäuse z.B. rein machen. Zu Micropur: Es kann wirken, muss es aber nicht. Bitte Beipackzettel ganz genau lesen. Die 2 Komponentenprodukte von Aquaventure sind deutlich wirksamer. Micropur hat z.B. Probleme mit Wasser, das unter 10°C kalt ist.

Grüße,

Frank

Frei's Petrollampen
11.11.2012, 21:54
Hallo zusammen

Ich habe nicht gesagt, dass er nicht funktioniert. Meine Skepsis bleibt .....

Für weitere Infos ......., wo z.B. Viren zu finden sind kann folgende Schrift ein wenig Licht ins Dunkle bringen.

Wasserfibel (http://www.katadyn.com/fileadmin/user_upload/katadyn_products/Downloads/Wasserfibel_DE.pdf)

Viele Grüsse, Ernst

PeppiCorps
11.11.2012, 22:10
Danke für die Wasserfibel Ernst, ist gleich in meine PDF sammlung übertragen worden ^^

Sieht interessant aus der Filter, könnte eine Alternatieve sein für meinen Fluchtrucksack im geschäft =)
Kennt jemand eine Bezugsquelle in der Schweiz ?

Gruss Peppi

Cephalotus
11.11.2012, 23:04
It's simple to use, and each filter can be backwashed to extend its life. We're so confident in our filter technology, most Sawyer Water Filters come with a 1 million gallon guarantee."...

Was mache ich denn, wenn ich einen verstopften Filter habe und kein sauberes Trinkwasser für die Rückspülung?

Mehr als 3 Millionen Liter Wasser. Soso. Schau mer mal, wie es mit ersten Erfahrungswerten nach 3.000l Wasser aussieht, wenn bisweilen auch mal was dreckiges dabei sein darf...

- - - AKTUALISIERT - - -



Zumindest ist Katadyn über dem Budget was ich mit meiner Partnerin ausgehandelt haben *g*


Ich kenn Deine Preisgrenze nicht, aber den Combi gibt es für 150€. Ich hab den nach langem hin und her für den Fluchtrucksack der Freundin (und alternativ für stationäre Zwecke) gekauft, weil ich ihn für einen der universellsten Filter halte. Hat optional noch Aktivkohle drin, die ich einfach und billig tauschen kann und die VOR der Keramik sitzt. Mit etwas basteln kann ich den auch an den Wasserhahn daheim ran schrauben (das Set gibt es notfalls auch fertig zu kaufen, wer den verlangten Preis bezahlen mag) und die Keramik gilt als recht langlebig, ebenso der Pumpenmechanismus. Notfalls kann an ihn wohl auch als Gravitationsfilter missbrauchen. Nachteile sind vor allem Packmaß und Gewicht und dann eben die Keramik spezifischen Dinge wie Empfindlichkeit gegenüber starken Schlägen oder Frost...

mfg

- - - AKTUALISIERT - - -


Wenn man eine Umkehrosmose-Membran immer rückspült und pflegt kann die ja auch Millionen Liter filtern.


Der Vergleich hinkt etwas, denn bei der Umkehrosmose wird die Membran nur UMspült, so 70-90% des Schmutzwassers laufen garnicht durch den Filter durch und nehmen die Schmutzfracht gleich mit und nur 10-30% des Wasser gehen tatsächlich durch.

Bei diesen Filtern hier geht 100% des Wassers durch, was nicht durch geht bleibt im Filter hängen.

Meine Umkehrosmoseanlage (zur Wasseraufbereitung für meine Pflanzen, die keinen "Kalk" vertragen) hat übrigens nur eine begrenzte Lebensdauer, ich glaube es waren irgendwas um die 10.000l (hab die schon ein paar Jahre und hab das leider vergessen. So 5.000l aufbereitetes Wasser dürften schon durch sein)

mfg

Prydae
11.11.2012, 23:10
Was mache ich denn, wenn ich einen verstopften Filter habe und kein sauberes Trinkwasser für die Rückspülung?

Mehr als 3 Millionen Liter Wasser. Soso. Schau mer mal, wie es mit ersten Erfahrungswerten nach 3.000l Wasser aussieht, wenn bisweilen auch mal was dreckiges dabei sein darf...

- - - AKTUALISIERT - - -



Ich kenn Deine Preisgrenze nicht, aber den Combi gibt es für 150€. Ich hab den nach langem hin und her für den Fluchtrucksack der Freundin (und alternativ für stationäre Zwecke) gekauft, weil ich ihn für einen der universellsten Filter halte. Hat optional noch Aktivkohle drin, die ich einfach und billig tauschen kann und die VOR der Keramik sitzt. Mit etwas basteln kann ich den auch an den Wasserhahn daheim ran schrauben (das Set gibt es notfalls auch fertig zu kaufen, wer den verlangten Preis bezahlen mag) und die Keramik gilt als recht langlebig, ebenso der Pumpenmechanismus. Notfalls kann an ihn wohl auch als Gravitationsfilter missbrauchen. Nachteile sind vor allem Packmaß und Gewicht und dann eben die Keramik spezifischen Dinge wie Empfindlichkeit gegenüber starken Schlägen oder Frost...

mfg

- - - AKTUALISIERT - - -



Der Vergleich hinkt etwas, denn bei der Umkehrosmose wird die Membran nur UMspült, so 70-90% des Schmutzwassers laufen garnicht durch den Filter durch und nehmen die Schmutzfracht gleich mit und nur 10-30% des Wasser gehen tatsächlich durch.

Bei diesen Filtern hier geht 100% des Wassers durch, was nicht durch geht bleibt im Filter hängen.

Meine Umkehrosmoseanlage (zur Wasseraufbereitung für meine Pflanzen, die keinen "Kalk" vertragen) hat übrigens nur eine begrenzte Lebensdauer, ich glaube es waren irgendwas um die 10.000l (hab die schon ein paar Jahre und hab das leider vergessen. So 5.000l aufbereitetes Wasser dürften schon durch sein)

mfg


Hallo Cephalotus,

etwas gereinigtes Wasser wirst du wohl immer haben, du merkst ja schließlich schnell wenn weniger durchfluss ist und bis er sich komplett zusetzt ist es ja auch noch ein Weg...

Jeder Wasserhersteller gibt die werte an die er mit Top sauberem Wasser misst, das ist leider so aber was solls! Und wenn ich alle 30 Liter den einmal mit einer Spritze von 50ml durchspühlen muss, dann ist das für mich auch völlig okay. Selbst wenn es nach 20Litern der fall ist, wird bei Keramik nicht viel anders sein. zugesetzt ist eben zugesetzt.

Zum Thema Preise, ich sag nur Student.

Einen Aktivkohlefilter als vorfilter basteln ist ja auch keine Kunst, das kann ich für jeden Filter. Schließlich bekommst die Aktivkohlematten in jedem Aquaristikladen hinterher geschmissen.

Abgesehen davon finde ich das der Plastikbomber hier völlig ausreichend ist, das Packmaß und Gewicht ist einfach auch genial.. Zuviel spricht dafür das ich mich für den Squeeze entscheide ;)

Lieben Gruß

Prydae

Cephalotus
11.11.2012, 23:26
Man muss das halt wissen. Wenn Du kein Wasser ehr hats und Du kommst an einen trüben Bach dann hats Du genau eine Chance. Entweder es kommt dabei genug sauberes Wasser raus oder nicht, in letzterem Fall musst Du dann hoffen, irgendwoher sauberes Wasser zu bekommen.

Ein paar Leute haben ihn ja mittlerweile bestellt und von daher bin ich schon ganz gespannt auf erste produkttests, idealerweise auch mit trübem Wasser, da trennt sich die Spreu vom Weizen.

Mein kleine Aquamira frontier hat ja auch so eine Fasermembran (allerdings völlig andere Technologie) und die ist noch wesentlich grobmaschiger. Der macht auch trübes Wasser sauber, setzt sich aber auch ratzfatz zu. Der Vorfilter aus Watte ist u.U. schon nach weniger als 1l Wasser zum Wegwerfen, wenn man wirklich schmutziges Wasser filtert.

Mir fällt das einfach schwer zu glauben, dass so ein Filterchen bei trüben Wasser überhaupt einen ganzen Liter durchhält, aber ich bin schon ganz gespannt. Die Technologie schreitet voran...

InAnzugUndKrawatte
12.11.2012, 01:19
Was mich bei den meisten Produkten (generell) etwas enttäuscht ist der Kunststoffanteil (Besonders bei dem eigentlich interessanten USB-Ofen). Ein Aluminiumgehäuse oder rostfreier Stahl mit Drehverschluß und einfachen Austauschteilen, Gewinden, usw. würde mich sehr erfreuen.
Aber Kunststoff ist nun einmal das A und O ... :traurig:
Besonders wenn Gegenstände längerfristig gelagert werden sollen überzeugt mich Plastik nicht übermäßig, die Weichmacher dünsten aus, etc. pp.
Für Plastikprodukte, die auch immer nur Herstellerkompaktibel sind, die kaum genormte Gewinde usw. besitzen, man nur die vorgesehenen Komponenten verwenden kann, so daß man nicht gut improvisieren (Teile mit Manschetten anbasteln usw. ist doch nicht der Weisheit letzter Schluß) kann finde ich subjektiv manche Preisvorstellungen der Händler doch leicht überzogen um es dezent auszudrücken. Besonders wenn die meisten Produkte oder Komponenten teilweise oder ganz aus der Volksrepublik stammen und man sich den eigentlichen Produktpreis in etwa ausrechnen kann …
Gewinn sollen, bzw. müssen die Firmen ja machen, aber es sollte doch irgendwie immer im Verhältnis stehen (vielleicht dazu eine „coole“ neudeutsche Typenbezeichnung mit „survival“, „tactical“, „black“, „3000“ und der Preis ist wieder gerechtfertigt :peinlich:).

Ja es tut mir leid, nicht unbedingt ein konstruktiver Beitrag und größtenteils an dem besprochenen Produkt vorbei, jedoch fehlt mir bei vielen „Spezialprodukten“ in dem von uns besprochenen Gebieten die Goldene Mitte zwischen Preis/Leistung, Material, Aufwand, sowie den Preisvorstellungen der involvierten Firmen und das insbesondere wenn es zum Großteil aus Plastik (Kunststoff klingt in den meisten Fällen doch zu hochwertig) besteht, man möge mir verzeihen,

mit besten Grüßen,

In Anzug Und Krawatte

tecneeq
12.11.2012, 01:48
Was mache ich denn, wenn ich einen verstopften Filter habe und kein sauberes Trinkwasser für die Rückspülung?

Was machst du wenn dein Keramikelement bricht?

Ich sags mal so, wenn du kein sauberes Wasser zum Rückspülen aufgehoben hast kriegst du einen Darwin-Award und gut. :kichern:


Mehr als 3 Millionen Liter Wasser. Soso. Schau mer mal, wie es mit ersten Erfahrungswerten nach 3.000l Wasser aussieht, wenn bisweilen auch mal was dreckiges dabei sein darf...

Was immer noch mehr als ein Jahr Wasser wäre, für ein transportables Notfallsystem ist das genug.


Der Vergleich hinkt etwas, denn bei der Umkehrosmose wird die Membran nur UMspült, so 70-90% des Schmutzwassers laufen garnicht durch den Filter durch und nehmen die Schmutzfracht gleich mit und nur 10-30% des Wasser gehen tatsächlich durch.

Stimmt.


Meine Umkehrosmoseanlage (zur Wasseraufbereitung für meine Pflanzen, die keinen "Kalk" vertragen) hat übrigens nur eine begrenzte Lebensdauer, ich glaube es waren irgendwas um die 10.000l (hab die schon ein paar Jahre und hab das leider vergessen. So 5.000l aufbereitetes Wasser dürften schon durch sein)

Was sind das für Pflanzen? Ich habe eine UOA fürs Aquarium denn unser Leitungswasser hat 22°gH! Jedenfalls hat die Membran selbst 20 Jahre Garantie und keine Durchflussbegrenzung. Ich tausche ab und zu mal den Sediment-Filter und öfters den Kohlefilter (In Duisburg ist Chlor im Trinkwasser, das ist ganz schlecht für eine Membran). Kann es sein das deine 10k Liter sich auf diese ,,Verschleißteile'' beziehen?

Tomy85
16.11.2012, 17:49
Filter ist gestern angekommen. Test steht noch aus.

tecneeq
16.11.2012, 19:28
Kannst du ein Video machen?

Tomy85
17.11.2012, 16:54
So habe eben den Filter mal getestet an einem kleinen Rinnsal bei uns im Wald. Da das Wasser sehr sauber war hab ich erstmal dreck aufgewirbelt da hier ja einige meinten der würde sicher ruck zuck verstopfen.
10384
10380

Von dieser qualität hab ich erstmal einen Liter durch den Filter gejagt. Der Wieder stand ändert sich schon es geht immer leichter :-) steht auch auf dem Beutel denn solange der Filter noch nicht komplett nass ist der Wiederstand deutlich höher. Nach dem filtern war das wasser glas klar schmeckte auch recht gut find ich.
10385
10382

Dann hab ich mal rückgespült in das Glas und siehe da es ist wieder Dreckig.

10386
10383

Übrigens ich hab natürlich nicht aus dem Glas sondern direkt am Filter probiert das glas war ja vorher kontaminiert.

Also der Filter scheint tatsächlich wirklich super zu sein würde ihn jeder Zeit wieder kaufen. Wer möchte kann auch eine variante bekommen die Vieren mit rausfiltert.
Einzig das befüllen der Beutel ist etwas schwierig wenn mann kein tropfendes/fließendes Wasser hat und es im Bachlauf auffangen muss muss man den Beutel durchs wasser ziehen damit was reinfließt. Also ne PET flasche wäre einfacher braucht aber mehr Platz.

Hoffe das hilft dem einen oder anderen Video war leider nicht möglich.

Gruß Thomas

galahat
17.11.2012, 17:36
...anderen Video war leider nicht möglich.

Nicht nur das, die Ansicht der Bilder hat auch nicht geklappt. Zumindest bei mir nicht. Keine Bilder.
Nur Hinweise auf Anhänge, die sich aber nicht öffnen lassen.

Kann hier ein Moderator helfen?

Tomy85
17.11.2012, 19:39
jetzt besser?

tecneeq
17.11.2012, 21:22
Bilder gehen.

BoeserEugen
21.11.2012, 23:54
Hallo Jungs und Mädels,

ich habe mir aus dem Amiland diese Version bestellt: http://www.amazon.com/gp/product/B004TZ86M6/ref=oh_details_o00_s00_i00 (Schickt problemlos nach D)

Mit den ganzen Adaptern ist das Teil echt genial. War in 1,5 Wochen da, und noch nicht mal Steuern + Zoll bezahlt. Warum auch immer... Insgesamt 75$ bezahlt. Den Filter habe ich noch nicht getestet, aber da vertraue ich auf Sacki. Da ich lieber bei angenehmen Temperaturen "on Tour" gehe werde ich erst nächstes Jahr testen können.

Das Konzept ist aber sehr gut. Kein Keramikeinsatz, sondern sehr viele dünne Röhrchen. Viel leichter als Keramik und brechen nicht so schnell. Insgesamt sehr leicht und passt auf alle PET-Flaschen. Habe schon lange nach sowas gesucht. Dank Sacki gefunden!

tecneeq
22.11.2012, 00:40
Bei dem Eimer-Adapter, soll die Schwerkraft das von oben nach unten durch den Filter drücken?

BoeserEugen
22.11.2012, 08:37
Definitiv ja. Das Wasser (Leitungswasser) lief zwar langsam durch, aber stetig. Ich habe das schon mit anderen Filtern (0,2 Micron Keramik) ausprobiert (Improvisiert mit einer Campingdusche und ca 1 m Gefälle), und es ging auch wunderbar. Der Gedanke hintendran ist einfach Abends im Camp die Vorrichtung aufhängen und dann die Schwerkraft die Arbeit tun lassen.

tecneeq
22.11.2012, 11:13
Jep, für Keramik kenne ich das, da wird der Schlauch aber üblicherweise deutlich länger gewählt um entsprechend mehr Druck zu erreichen.

BoeserEugen
22.11.2012, 11:54
ich probiere es heute Abend mit dem Originalschlauch. Aber ich schätze das funktioniert auch ganz gut. Da der Filter durch die sehr dünnen Röhrchen (eigentlich Schläuche) sehr große Oberfläche hat, hat er abartig viel Durchsatz.

dieters
24.11.2012, 14:06
und noch nicht mal Steuern + Zoll bezahlt. Warum auch immer.


Wenn du ihn bei amazon.com gekauft hast, was ich getan habe, dann zieht amazon die 19% Einfuhrumsatzsteuer für dich ein.
Das hat den Vorteil, dass der Artikel direkt zu dir geliefert wird. Ich hab ca 60€ inkl. Steuern gezahlt.

Der Adapter für Eimer ist wirklich zu empfehlen, weil man doch viel schlechtes über die Beutel ließt.
Einem ist auch das Filtergehäuse gebrochen, allerdings weil er den Filter fallen gelassen hat, dann wär ein Keramik Filter auch hinüber.

Über das Gefälle braucht man sich wegen des hohen Durchflusses keine Gedanken machen, obwohl ein stärkeres Gefälle und eine höhere Wassersäule die Leistung erhöhen.


Im Unterschied zu Keramikfiltern, kann man den Filter wenn man ihn länger einlagert nicht komplett trocknen.
Daher empfiehlt der Hersteller den Filter vor eine längeren Einlagerung mit Chlor haltigem Wasser zu desinfizieren.

Ein großer Unterschied zu keramischen Filtern ist auch, dass man die Filtermembran nicht direkt säubern kann.
Man bekommt sie gar nicht zu sehen, da der Filter komplett verklebt ist. Das ist wohl nötig damit die Fasern nicht brechen.


Wie bereits gesagt gibt es den Filter auch als Point Zero Two mit 0,02 micrometer großen Poren, so dass dann auch Viren gefiltert werden, der Filter kostet dann um die 105 Dollar, die Durchflussleistung ist natürlich geringer.

Ich hatte noch keine Gelegenheit den Filter mit dreckigem Wasser zu testen werde aber berichten sobald ich dies getan habe.

Dem Set mit dem Eimer-Adapter liegt auch ein Adapter für den Wasserhahn bei, das ist vor allem praktisch um den Filter nach Touren in Nichtkrisenzeiten gründlich spülen zu können.

Das WERBE-Video der Firma ist auch ganz gut, leider auf Englisch.

http://www.youtube.com/watch?v=u24IbFb--gA



Einige hier hatten Bedenken, dass man sauberes Wasser zum Rückspülen braucht, die hatte ich erst auch.
Allerdings verstopft der Filter nicht vollständig, so dass man immer etwas sauberes Wasser gewinnen kann. Zur Not kann man den Filter auch mit kontaminiertem Wasser spülen, muss dann aber einige Liter durchlaufen lassen um ihn zu reinigen.


Irgendwer hat geschrieben, dass er keine Test gefunden hat wo der Filter mit kontaminiertem Wasser getestet wurde. Zumindest von der Herstellerseite gibt es solche Tests, z.B. hier:
http://www.sawyer.com/documents/field-micro.pdf

Frequenzkatastrophe
24.11.2012, 16:09
Danke, Danke und nochmals Danke! Der Filter erscheint mir was Größe + Leistung angeht nach der perfekten Alternative für meine Verwendungszwecke und den Preis finde ich auch noch akzeptabel. Ich habe eben einen bestellt und werde auch mal meine Erfahrungen hier einstellen wenn er da ist.

Papa Bär
24.11.2012, 17:43
2 micron Porengröße reicht definitiv nicht aus, um Viren zurückzuhalten. Das ist selbst für eine Anzahl von Bakterien noch zu groß.

dieters
24.11.2012, 18:14
Ich hab ja auch 0,02 Mikrometer geschrieben, was 20 nm sind.


Trotzdem ist es natürlich immer problematisch Viren mit Filtern zu entfernen, da selbst bei einer Reduktion um 10^-5 möglicherweise noch genug für eine Erkrankung übrig bleiben.

karpatenwolfes
25.11.2012, 12:09
@ Dieters und alle

Daß ungefiltertes Wasser vom Beutel von außen beim Trinken
in Deinen Mund fliest kannst Du so verhindern:

Der Sinn des Beutels ist der, daß man den Beutel nicht wie eine
Flasche überkopf hält, sondern den Filter wie ein Saxophon
in den Mund nimmt und ihn zusammenpresst.

Liebe Grüße und schönen Sonntag

ID 3635
26.11.2012, 16:57
Eine echte Alternative. Ich hab mir auch das oben weiter erwähnte Set bestellt und finde den Zugang wirklich super und einfach. Ich hoffe, dass sich das in der Praxis auch wirklich so darstellt. Lieferung erfolgt laut Amazon ca. bis 11.12. ich bin gespannt und bedanke mich für den Tip! :)

SaintHas
26.11.2012, 18:21
Hallo Freunde,
Ich hab meinen mittlerweile auch schon bekommen und muss sagen ... sieht nicht schlecht aus!
Ein erster Test mit Cola war erfolgreich ... Cola braun rein - Wasser unten raus ... mehr hab ich noch nicht getestet ... wird sich aber sicher bald zeigen ...

Ich werde jedoch auf die Beutel verzichten eine 0,5 PET Flasche halte ich für zweckmäßiger und "robuster"

wer sich Sorgen um Viren macht sollte vll noch auf eine UV-Behandelung zurück greifen ... Geräte ala Steripen sind dafür gut denke ich...

galahat
27.11.2012, 09:46
Wenn du ihn bei amazon.com gekauft hast, was ich getan habe, dann zieht amazon die 19% Einfuhrumsatzsteuer für dich ein.
Das hat den Vorteil, dass der Artikel direkt zu dir geliefert wird. Ich hab ca 60€ inkl. Steuern gezahlt.

Entschuldigung, etwas OT aber ich finde es wichtig das mal klar zu stellen:

WENN Amazon USA für dich die 19% einbehält, dann ist das weder rechtens noch kundenfreundlich.
Amazon USA wird diese nämlich NICHT an das deutsche (oder ein anderes europäische Finanzamt) abführen!
Oder andersrum, haben die nach deiner Steuernummer gefragt? Oder wo soll eine Zuordnung der Begleichung der Steuerschuld herkommen?

Zoll und Umsatzsteuer sind immer vom IMPORTEUR, also DIR, an die entsprechende Behörde abzuführen.

AUSNAHME, Warenwert bis 300 EUR und WENN außen am Paket eine Rechnung, meist in Form einer kurzen Ausfuhrbescheinigung (bei uns nennt sich sowas CN23) angebracht sind und der Zoll schnell erkennen kann was drin ist und welchen Wert es hat.

Fehlt die außen angebrachte Rechnung wird man meiner Erfahrung nach IMMER zum Zoll gebeten und wird dann auch Zoll und USt. zahlen müssen, auch, wenn es sich um Werte <300 EUR handelt.

Kurzum, WERT unter 300 EUR und ordentlich angebrachten Daten = Kein Zoll. (Meistens auch keine USt. - liegt am Zollbeamten).

2. Möglichkeit, der Einlieferer, in diesem Fall Amazon USA nutzt bestehende Unternehmensteile in der EU und führt über diese ein, macht dann eine gemeinschaftliche Einfuhr inkl. Zoll und USt. und versendet DANN an dich, aber dann bereits INNERHALB der EU, dann also völlig ohne Auflagen.
Meist ist sowas zu erkennen, dass man ein Paket, welches eigentlich aus der USA kommen soll, aus z.B. Rotterdam oder Dublin erhält.

dieters
27.11.2012, 10:21
Keine Ahnung wie du darauf kommst, aber man kann sich sehr wohl beim Zoll vom Zusteller (Post oder Kurierdienst ) vertreten lassen. Wie der das Geld von dir einzieht bleibt ihm überlassen. Dafür ist natürlich eine Inhaltserklärung am Paket notwendig.

Amazon schreibt dazu:

BY PLACING YOUR ORDER, YOU AUTHORIZE AES TO DESIGNATE A CARRIER TO CLEAR THE PACKAGE AND PAY THE IMPORT FEES ON YOUR (OR THE RECIPIENT'S) BEHALF. CUSTOMS DECLARATIONS WILL BE MADE IN THE NAME AND ON THE BEHALF OF YOUR (OR THE RECIPIENT'S) BEHALF BY THE DESIGNATED CARRIER.

Die Sendung war auch Zollamtlich abgefertigt. Der Zoll fragt auch nicht nach einer Steuernummer wenn man sein Paket da abholt.

Ich weiß auch nicht wie du auf 300€ kommst.

Bis 22€ muss man keine Einfuhrumsatzsteuer bezahlen, real eher bis 26€ da Abgaben unter 5€ nicht erhoben werden.
Unter einem Wert von 150€ sind Sendungen Zollfrei.


Das ganze kann man auf der Seite des Zolls nachlesen:
Vertretung durch die Post (http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Post-Internet/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Verfahren/Verfahren_node.html)
Abgaben für Sendungen von außerhalb der EU (http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Post-Internet/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/zoll-und-steuern_node.html)

tecneeq
27.11.2012, 13:56
Was Dieters sagt ist richtig.

ID 3635
19.12.2012, 19:22
Meiner ist vorige Woche gekommen und es gab keinerlei Probleme mit dem Zoll oder dergleichen, da dies bereits im Vorfeld aufgeschlagen wurde. Zum ausreichenden Testen fehlt mir momentan die Zeit, mein Katadyn wird aber so wie es aussieht in Zukunft eher Staub im Regal ansetzen. Das System ist wirklich watscheneinfach und anscheinend auch effektiv.
Bei meiner Bestellung war auch noch ein Set dabei, um einen Eimer so auszurüsten, dass man mit dem Filter einen Schwerkraftfilter für daheim hat (inkl. Bohrwerkzeug für das benötigte Loch!), bzw. um Wasser direkt aus der Leitung mittels Anpresschlauch durch den Squeeze zu lassen. Alles in allem scheint es mir gut durchdacht und ich hab mir auch gleich noch das Adapterstück dazubestellt, um den Squeeze in ein bestehendes Trinkrucksacksystem zu integrieren.

Danke nochmals für den Hinweis!

maniacmantis
04.01.2013, 04:12
Guten Morgen Forum,

was mich mal interessieren würde:

Bakterien bekommt der Sqeezer ja raus, aber Viren leider nicht.
Wie sieht es denn aus, wenn ich einmal virenverseuchtes Wasser gefiltert habe?
Muss ich von diesem Zeitpunkt ab, das gefilterte Wasser immer abkochen?
Kann ich mich darauf verlassen, dass die Viren beim Rückspülen 100%ig entfernt werden?

Was ich als Schwachpunkt sehe ist, dass man den Sqeezer nicht öffnen und reinigen bzw.
das Filterelement an der Luft trocknen kann.
Wer weiß, was man darin nach einiger Zeit des Gebrauchs, bei ständiger Feuchtigkeit so alles züchtet?

LG
Günter

BoeserEugen
04.01.2013, 08:51
Hallo Günter,

Viren kriegt man leider nur mit Hitze, Chemie oder UV-Licht (z.B. Steripen) tot. Das Problem haben alle Filter. Es ist aber aus meiner Sicht weniger ein Problem, wenn man etwas aufpasst woher das Wasser kommt. Wenn du sicher gehen willst und keine Hilfsmittel zur Verfügung hast, dann filtere das Wasser in eine durchsichtige PET oder Glasflasche und stelle sie für einen Tag in die Sonne. Aber ich denke Viren sind das kleinste Problem.

Das mit der fehlenden Möglichkeit den Filter aufzuschrauben und das Filterelement(e) zu trocknen. Aber ich denke es ist kein großes Problem, da der Dreck sich nicht im Filterkörper ansammelt oder an der Oberfläche des Körpers wie bei Keramikfilter, sondern zwischen den einzelnen Röhrchen. Dann gammelt der Dreck halt da bissl rum, bis man das zurückspült. Durchgelassen wird er ehh nicht. Ich würde den Filter ehh regelmäßiger rückspülen als angegeben. Und zwischendurch gut trocknen.

LG
Eugen

galahat
04.01.2013, 09:01
... dann filtere das Wasser in eine durchsichtige PET oder Glasflasche und stelle sie für einen Tag in die Sonne.

Was in DACH / CHAD nicht verlässlich funktioniert, vor allem nicht im Herbst oder Winter.
Äquatornähe, Australien, etc. geht es wohl schon, hier aber nicht.
Bei uns ist die UV-Intensität nicht ausreichend......aber vielleicht ändert sich das ja eines Tages :devil:

Kai Sackmann weist irgendwo in seinen Videos selbst auch darauf hin.

BoeserEugen
04.01.2013, 12:09
Das ist richtig.

maniacmantis
04.01.2013, 14:13
Mein Squeezer ist heute bei mir angekommen :lächeln:

Ich sehe ihn als sehr gute Ergänzung zu meinem Katadyn Poket.
Der Sqeezer ist einfach ideal für den BOB, leicht, kompakt und hohe Durchflussmenge und das noch zu einem vernünftigen Preis.

Die Reinigung sehe ich allerdings immer noch etwas kritisch, das da z.B. keine Schimmelpilze entstehen, kann ich mir nicht vorstellen.
Selbst wenn die Sporen im Filter hängen bleiben, der Schimmelgeschmack wird trotzdem durchkommen.

Hat schon jemand längerfristige Erfahrung damit?

LG
Günter

tecneeq
18.01.2013, 19:04
Was in DACH / CHAD nicht verlässlich funktioniert, vor allem nicht im Herbst oder Winter.
Äquatornähe, Australien, etc. geht es wohl schon, hier aber nicht.
Bei uns ist die UV-Intensität nicht ausreichend......aber vielleicht ändert sich das ja eines Tages :devil:

DACH ist aber auch nicht gerade die Vorzeigeheimat für Viren die im Wasser leben.

Leider findet man dazu nur Information von Unternehmen die mit Wasserreinigung ihr Geld machen. Da ist mein Vertrauen doch recht klein.:rolleys:

Maresi
24.01.2013, 22:05
Hallo Freunde,
Ich hab meinen mittlerweile auch schon bekommen und muss sagen ... sieht nicht schlecht aus!
Ein erster Test mit Cola war erfolgreich ... Cola braun rein - Wasser unten raus ... mehr hab ich noch nicht getestet ... wird sich aber sicher bald zeigen ...

Ich werde jedoch auf die Beutel verzichten eine 0,5 PET Flasche halte ich für zweckmäßiger und "robuster"

wer sich Sorgen um Viren macht sollte vll noch auf eine UV-Behandelung zurück greifen ... Geräte ala Steripen sind dafür gut denke ich...

Hi!

Manchmal brauche ich ein wenig länger als andere :peinlich:, daher komme ich erst jetzt zu diesem Fred dazu...
Was mich interessiert (aber eher akademischer Natur und nicht unbedingt mit der Wirksamkeit des Filters zu tun hat): Wie hat das gefilterte Cola denn geschmeckt?!?
Lt. Eigenausage bzw. schon vom Prinzip her nicht möglich filtert er ja keine Chemikalien heraus. Dass ggf. Zucker und -kolör hängen bleiben kann ich mir ja gerade vorstellen. Aber die ganzen Aromen?!?

Ich wäre sehr verbunden, wenn du hier meinen Wissensdurst stillen kannst!

LG,

Maresi

Thrawn
26.01.2013, 11:41
Erstmal: Der Filter sieht doch gut aus! Einen Pumpfilter mit Keramikkerze finde ich nicht praktikabel - aber dieses System hat doch was!



Viren kriegt man leider nur mit Hitze, Chemie oder UV-Licht (z.B. Steripen) tot. Das Problem haben alle Filter.
Eugen
Was ist denn hiermit: http://www.amazon.com/Sawyer-Complete-4-Liter-Purifier-System/dp/B001CA9PQW/ref=pd_sim_sg_68 bzw: http://www.amazon.com/Sawyer-PointTwo-Purifier-Bucket-Adapter/dp/B0051HHNJ8/ref=pd_sim_sg_7
Jedenfalls wird behauptet eine ensprechende Filterstärke zu besitzen...

Gina2004
26.01.2013, 11:59
Hallo!

Ich habe mir den Sawyer Squeeze jetzt auch bestellt und hoffe ich kann ihn bald testen. Dazu möchte ich mir noch den Steripen Classic kaufen. Ich hoffe, damit dann alles abgedeckt zu haben und sehr minimalistisch finde ich es auch noch. Beide sind nicht besonders schwer und nehmen auch nicht viel Platz weg. Soviel zu meiner Outdoor-Ausrüstung. Für meine Prepper-Ausrüstung werde ich mir dann noch den Steripen Sidewinder kaufen, der braucht nämlich keine Batterien.

LG,
Gina

Maresi
07.02.2013, 23:04
Hi!

Ich habe mir auch den Sawyer PointOne (mit Anschluss für die Wasserleitung sowie für Kübel (inkl. Bohrer)) sowie noch ein dreier-Pack der 2 Liter-Beutel bei Amizon gekauft und bereits geliefert bekommen.
Den Colatest von SaintHas kann ich leider nicht bestätigen: Cola oben rein, Cola unten raus (zzgl. etwas Wasser vom Durchspülen, so dass die Brühe in Summe etwas heller war).

Einen richtigen Outdoortest habe ich noch nicht gemacht. Aber in Summe macht das System schon mal einen guten und stabilen Eindruck, ist relativ leicht und halbwegs kompakt.

LG,

Maresi

Cephalotus
08.02.2013, 10:25
Ich würde einen Filter nicht mit Cola testen. Ich weiß es natürlich auch nicht mit Gewissheit, aber Zuckerkristalle in der Filtermatrix muss man erst wieder rausbekommen (schon mal versucht, irgendwas von eingetrocknetem Cola zu säubern?) und Zucker ist ein wunderbarer Nährboden für Bakterien. Im Gegensatz zu dem Keramikfiltern haben die Sawayer ja keine Silberbeschichtung, wenn ich nicht irre. Eine mit Zucker gefütterte Bakterienfarm im Filter würde ich lieber vermeiden wollen.

Mich würde immer noch interessieren, wie der Filter mit schlammigen Wasser / Schwebstoffen klar kommt. Laut Katadyn sind diese Filter dafür (im Gegensatz zu Keramikkerzen) nicht geeignet, aber die sind ja vermutlich auch nicht ganz unvoreingenommen.

mfg

Maresi
08.02.2013, 12:18
Ich habe natürlich nach der Cola-Infusion sehr, sehr gut rückgespült, so dass ich keine echten Rückstände mehr im System vermute. Und ich werde diese Übung in den kommenden Tagen wiederholen, wenn ich mal einen echten Härtetest mache...

Wie das mit dem schlammigen Wasser aussieht werde ich hoffentlich asap testen können. Aber Sawyer bewirbt ihre Filter ja für den Outdoor-Einsatz. Daher ist schlammiges Wasser zwangsweise Bestandteil desse, was gefiltert wird. Dies wird ja auch in einem der Werbevideos thematisiert, wo die nette Dame im Vordergrund des Sees steht und das System des PointOne erklärt. Dort sagt sie ja sinngemäß, dass man das Wasser erst ein wenig stehen lassen soll damit sich die Schwebstoffe absetzen können, um länger Wasser durch den Filter zu bekommen. Wenn man das nicht tut muss man eben öfter rückspülen...
In Kombination mit der Million-Gallonen-Garantie gehe ich davon aus, dass der Filter doch für schlammiges Wasser geeignet ist :-)

LG,

Maresi

maniacmantis
08.02.2013, 18:36
Hallo Maresi,

hast du die gefilterte Cola gekostet......hat sie süß geschmeckt?

LG
Günter

Thrawn
10.02.2013, 12:43
Ich würde es ja mit einer Diet oder Coke Zero versuchen. Kein Zucker - keine Nährstoffe. Außerdem ein extrem niedriger PH-Wert.

Soderle: Habe mir jetzt auch den Squeeze im Set bestellt. Für 55€ wirklich ein Schnäppchen. Und das Funktionsprinzip finde ich für Filter in dieser Größen-(Mengen-)Klasse am besten.
Mal schauen wie er sich so macht...

Cephalotus
10.02.2013, 18:06
Hallo Maresi,

hast du die gefilterte Cola gekostet......hat sie süß geschmeckt?

LG
Günter

Davon würde ich mal ausgehen.

Zucker liegt im Wasser als Molekül gelöst vor. Moleküle sind um viele Größenordnungen kleiner als die Porengröße dieser Wasserfilter. Um Moleküle und Ionen aus dem Wasser zu entfernen braucht es da schon ein anderes Kaliber, nämlich eine Umkehrosmoseanlage.

Ich bin immer noch EXTREM skeptisch, was die Lebensdauer dieser Filtertechnik bei verschmutztem Wasser angeht. Das Prinzip des Filters basiert ja darauf, eine extrem große und hauchdünne Oberfläche mit feinen Poren zu haben. Zum einen glaube ich nach wie vor, dass sich das unwiederbringlich zusetzt, zum zweiten ist bei einer Perforation dieser riesigen Oberfläche an nur einer einzigen Stelle (z.B. durch ein spitziges kleines Schmutzteilchen) der Filter praktisch zerstört (ohne dass man das bemerkt).

Eine Keramikkerze hat nur eine kleine Oberfläche, dafür aber eine große Dicke. Bei Verschmutzung kratzt man die oberste Schicht ab. Perforation ist Prinzip bedingt garnicht möglich, außer die Keramikkerze bricht oder reißt, aber das merkt man dann auch.

Ich wäre der erste, der sich freut, wenn sich heraus stellt, dass man Sorgen falsch sind.

Bei den guten Keramikfiltern weiß man aus der praktischen Erfahrung, dass die auch mal 5.000l überdauern können (die Maximalmengen a la 50.000l kann man getrost vergessen), auch wenn man mal Wasser aus einer Pfütze filtern muss.

Wasser vom Wasserhahn oder Cola ist kein Test, der Outdoorbedingungen abbildet, wo oftmals einiges mehr im Wasser ist als nur Ionen und Bakterien. Den Colatest verstehe ich sowieso nicht, weil der unsinnig ist. damit könnte man höchstens die Wirkungsweise von Aktivkohle "testen", sofern diese den Farbstoff zu absorbieren vermag.

Ich bin gespannt auf echte und längere Praxiserfahrungen mit trüben Wasser.

mfg

Maresi
11.02.2013, 12:35
Zuerst: Ja, das Cola hat wie Cola ausgesehen und geschmeckt - was ich auch so erwartet habe.
Bzgl. der Filterleistung: Lt. Beschreibung soll man beim Durchspülen mit genug Druck arbeiten, damit alle Poren freigedpült werden und sich kein "Weg des geringsten Widerstands" bildet.

Für mich hat jede Technik ihre Vor- und Nachteile. Keramikfilter sind z.B. vie empfindlicher gegen Schläge, und zudem schwerer und mit geringerer Durchflussrate. Daher habe ich sowohl einen Katadyn Camp als auch den Sawyer gekauft.

LG,

Maresi

Thrawn
18.02.2013, 03:38
Hier mal ein paar "upgrades" die man dem Sawyer verpassen kann - wie z.B. Vorfilter und so weiter:

http://adropofrain.net/2012/08/simple-modifications-for-sawyer-squeeze-filter-prefilter-hose-adapter-evernew-water-bladder/

wandor
28.03.2013, 21:03
Hallo,


Hab mir den Filter gestern erst bestellt und werde einfach mal berichten sobald ich einmal mit einer "Testfahrerinnen" an einer Quelle vorbeikomme.

Wassermann
29.03.2013, 09:59
der Sawyer ist ein guter Filter und mit einer Filterfeinheit von 0,1 Mikron liegt er vor den meisten anderen. Allerding würde ich das mit der Lebensdauer von 1 Million Gallonen mehr als Marketingstrategie sehen. Wie auch schon in US-Foren berichtet, setzt sich dieser auch mal zu und die Filterleistung nimmt entsprechend ab. Das Problem ist, das dieser, wie auch die meisten anderen Filter, keinen vernüftigen Vorfilter haben. Optimal wäre die Vorfiltration auf 1 Mikron, was auch die Lebensdauer der entsprechend Filterpatronen verlängert.

Eine einfache und preiswerte Lösung für eine Vorfiltration sind Filterbeutel aus Nadelfilz mit 1 Mikron Filterfeinheit. Diese werden auch oftmals in der Getränke und Lebensmittelindustrie eingesetzt; sind beständig gegen viele chemische Bestandteile und je nach Hersteller bis zu 190 Grad Temperaturbeständig.

Ich habe einen solchen mit verschlammten Elbwasser sowie mit algenbelasteten Gewässern getestet. Einfach das Wasser durch den Beutelfilter schütten oder den Ansaugschlauch eines Filters in den Filterbeutel legen und diesen im Wasser festhalten. Das gefilterte Wasser ist dann fast klar. Sobald sich dieser zugesetzt hat, kann er einfach ausgewaschen werden. Dies funktionierte sogar noch, als ich testweise den Filterbeutel bis zum Rand mit Elbschlamm füllte, diesen dann mit Elbwasser auswusch und anschließend damit wieder Wasser filterterte. Natürlich ist das somit gefilterte Wasser kein Trinkwasser, jedoch eine gute Basis für eine weitere Filterung mit irgendeinem Wasserfilter.

Gruss

Wassermann

12147

maniacmantis
29.03.2013, 12:44
Hallo Wassermann,

hast du dazu einen Link zu einem Shop oder zu einer Informations-/Bezugsquelle im Web?

LG
Günter

ID 3635
31.03.2013, 13:24
Eine, meiner Meinung nach, Alltagstaugliche Alternative für einen Vorfilter wären handelsübliche Kaffeefiltertüten. Die bekommt man kostengünstig überall und sie haben auch eine kleine Porengröße von unter 10mikron. Die Sachen die den eigentlichen Filter also verstopfen werden damit zum Großteil herausgefiltert.

Den sawyer muss man sowieso immer wieder rückspülen damit er entsprechend funktioniert. Die 1 mio gal Angabe bezieht sich auf seine gesamte Lebensdauer...

Solarwind
31.03.2013, 18:01
Das mit den Kaffeefiltertüten ist richtig, aber sie sind ein Verbrauchsgut und irgendwann alle. Ich habe sie aber auch in meinen Wasserfilterbeutel.

Leider lassen sie sich nur umständlich direkt am Ansaugschlauch anbringen und extra Vorfiltration mit einem zusätzlichen Gefäß ist wieder zusätzliche Arbeit.

Ein auswaschbarer Filter ist für den Ernstfall die langlebigere Wahl.

Prydae
27.04.2013, 17:31
So ich habe mir nun auch den Sawyer Sp181 bestellt ( mit zubehör zum anschluss an Kanister ) , dazu noch 3 1L Tüten

bin gespannt wann der ankommt, hab mit Airsure bestellt, vom Sawyer EU Shop

Lieben Gruß

Chris

Waldemar
27.04.2013, 17:59
Hab hier den Sp131 liegen und bin damit bis jetzt sehr zufrieden. Sollte das Wasser mal richtig dreckig sein "schick" ich es erst durch einen Kaffeefilter (dieser steckt in einem Trichter und dieser wiederum in einer 1L PET-Flasche)

Waldschrat
27.04.2013, 18:15
Hallo Foris,

Katadynfilter und Micropurtabletten sind etwas wunderschönes für den Rucksack und auf Reisen. Wenn es darum geht, zu Hause oder in einer Notunterkunft grössere Mengen fragwürdiges Wasser aufzubereiten, ist erst mal eine mechanische Vorfilterung gefragt, Kaffeefilter tun den Job. Bei grossen Misstrauen in das Wasser würde ich Aktivkohle anwenden. Bakterien, Pilze und Viren sowie die meisten chemischen Schadstoffe - chemische Kampfstoffe eingeschlossen - werden mit Natriumhypochlorit oder Calciumhypochlorit gekillt. Man kann Natiumhypochlorit auch relativ einfach per Elektrolyse aus Kochsalz herstellen.Ich habe da mal einen Beitrag dazu geschrieben. Sollten Schwermetalle ein Feindbild sein, auch radioaktive wie Uran, Strontium, die kann man fast komplett im basischen Milieu als Hydroxid oder Carbonat ausfällen. (Vor der Filterung!) Da ist ein Päckchen Natrium- oder Kaliumcarbonat Euer Freund.

Zeugs wie Caesium137 wird man dagegen als unlösliches Sulfat ausfällen müssen. Glaubersalz tut den Job. Bitte nur Milligrammmegen nehmen! Zuviel könnte Euren Darm unnötig anregen.:devil:


Allchemistische Grüsse

Matthias

Ziu
28.04.2013, 07:49
Als grober Vorfilter ,für gröbere Partikel hat sich bei mir auch schon das Vliessmaterial bewehrt ,welches in Dunstabzughauben verwendet wird.
Ist noch dazu recht günstig (halber qm sowas um einen Euro) .Verwende ich zwischenzeitlich als erste Reinigungsstufe vor Quarzsand und Aktivkohle.

Gruß Dominik

ID 3635
18.09.2013, 23:42
Heute als sawyer kunde einen Newsletter bekommen:

Es gibt wohl neues Spielzeug:
http://sawyereurope.com/filters/biologic/sp128

Vom Packmass her eindeutig bob tauglich und 100.000 liter garantierte Lebenszeit in Kombination mit der Kompatibilität zu normalen Trinkflaschen, 0.1 micron Filterdurchlässigkeit und dergleichen machen den zu einem echten Favoriten fur mich. Vor allem bei dem Preis.

_Nm_
24.09.2013, 23:03
Die Sawyer filter kann man auch problemlos bei am***.com bestellen, wenn Sie durch ama*** versandt werden gibt es eigentlich keine Probleme, meiner Erfahrung nach. Der Preis ist allerdings meist gewaltig günstiger! Der Purifier beispielsweise liegt da gerade mal bei $121.14. Das kriegt man in unseren Landen nirgends für das Geld. Auch wenn es schade ist, dass man dafür das Zeug durch die halbe Welt karren lassen muss.
...der neue Filter scheint allerdings noch nicht direkt zu haben zu sein.

ID 5579
25.09.2013, 10:19
Danke für den Amazon-Link!
Das Set würde beim Sawyer-Vertriebspartner in DE 99€ kosten.
Bei Amazon hat es mich jetzt 49,26€ gekostet (inkl. Import).



Item Subtotal:
EUR 34,70


Shipping & Handling:
EUR 6,69





Total Before Tax:
EUR 41,39


Import Fees Deposit:
EUR 7,87








Order Total:
EUR 49,26

flywheel
07.10.2013, 08:55
http://sawyereurope.com/sp128
Der Sawyer mini SP128 ist jetzt lieferfähig. Interessanter Preis sowie Gerät.

Ich würde wohl 2-3 bestellen .....

Fairlane
07.10.2013, 19:22
Also ich habe mir gestern zwei Sawyer Mini und einen Squeeze bestellt und bin mal gespannt wie die Teile so verarbeitet sind.
Heute habe ich bereits Mail von Sawyer-Europa bekommen, das mein Paket verschickt ist...scheint ja wirklich flott zu gehen.
Sollten sie wirklich halten was sie versprechen wären die Filter eine echte Alternative zu den doch etwas kostenintensiveren von Katadyn.

Gruss, Fairlane

ID 1208
07.12.2013, 15:39
Bei Amazon hat es mich jetzt 49,26€ gekostet (inkl. Import).

Ich würde auch gerne Sawyer Wasserfilter bei amazon.com bestellen. Aber es scheint weder eine Adresse in Deutschland noch der Schweiz zu funktionieren. Wie hattest Du bestellt?

Herzliche Grüsse
linthler

Anfängerin
08.12.2013, 23:08
Hier ist der Mini sogar mit 46,90 inklusiv Porto zuhaben http://www.fluchtrucksack.de/sawyer-mini.html

Frequenzkatastrophe
08.12.2013, 23:52
Dafür bekomme ich bei Amazon USA 2 Stück http://www.amazon.com/Sawyer-Products-SP128-Filtration-System/dp/B00FA2RLX2/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1385981785&sr=8-2&keywords=Sawyer+Mini (38$ + Porto) Ich bin zZt eh am überlegen, ob ich 2-4 von den kleinen bei AZ USA bestelle. Über das Angebot von Fluchtrucksack bin ich auch gestolpert, ist mir persönlich zu teuer.

Ich denke es wäre an der Zeit eine Sammelbestellung über das Forum zu organisieren, hat jemand Lust? Sonst kümmere ich mich in ca. 2 Wochen darum.

wandor
09.12.2013, 03:01
Hmmmm ich wäre auch bei einer sammelbestellung dabei aber ich suche eine günstige Gelegenheit um an den:

http://www.fluchtrucksack.de/outdoor-bushcraft-survivalshop-wasser/sawyer-complete-water-purification-system.html

Zu kommen da ich den normalen squeeze schon für den Bob habe.

ID 1208
09.12.2013, 09:17
bei AZ USA bestelle.

Klappt das bei Dir? Versuch mal, zu einer deutschen Lieferadresse liefern zu lassen. Bei mir reklamierte Amazon, dass dieses Produkt nicht dahin geliefert werden kann. Ist ganz am Anfang des Bestellvorgangs, probier es doch mal aus.

Ich hab Four Seasons Survival (http://www.fourseasonssurvival.com/) kontaktiert, wann sie den Mini wieder haben, ob sie mir ein ähnliches 4er-Angebot machen können und auch den normalen Squeeze sowie Zusatzbeutel anbieten können. In einem deutschen Bushcraft-Forum hatte ich gesehen, dass Four Seasons anscheinend nach Deutschland geliefert hat.

Herzliche Grüsse
linthler

ID 1208
09.12.2013, 20:32
Four Seasons Survival verkauft über Amazon.com auch nach Europa.

Wenn ich nichts falsch berechnet habe kosten 4 Minis (SP 128) und 1 Squeeze (SP 131, mit einem 1l-Beutel) bei Four Seasons 133 CHF inkl. Versand, aber ohne Zoll und CH-MwSt. Bei Sawyer Europe sind es 218 CHF, mit Sackis 10%-Rabatt. Echt krass, auch falls noch die ausländische MwSt wegfallen sollte.

Herzliche Grüsse
linthler

Frequenzkatastrophe
09.12.2013, 21:38
@linthler (http://www.survivalforum.ch/forum/member.php/1208-linthler) jap, scheint zu funktionieren, hab den Bestellvorgang jetzt mal bis zur Kreditkartennummer laufen lassen, keine Probleme.
Kreditkarte müsste ich mir besorgen aber das wäre das geringste Problem.

Ich war aber zeitgleich bei Amazon Deu. eingeloggt, vermutlich haben die dann einfach meine Daten übernommen, als ich bei AZ USA gesucht habe.

ID 1208
10.12.2013, 08:19
Aber bei welchem Händler hast Du auf Amazon.com geprüft? So wie ich es sehe, verkauft Sawyer selbst über Amazon.com nur in die USA. Auch die meisten der anderen Amazon-Händler mit Sawyer-Produkten.

Ist ja auch irgendwie logisch, weil sie in Europa über Sawyer Europe verkaufen wollen.

Herzliche Grüsse
linthler

flywheel
10.12.2013, 08:39
Stimmt und kostenloser Versand bezieht sich nur auf Addressen in den USA.
Was mich ärgert sind die extremen Preisunterschiede, da komme ich mir als Endkunde irgendwie vera.... vor.

Auf der Sawyer EU Seite konnte ich auch nichts zu den Versandkosten (Shipping costs) finden. Der Sackmann macht schön Werbung
..... auf Englisch aber das bestellen finde ich sehr umständlich.
Ich hab auch keinen Bock mich auf tausend Seiten anzumelden die dann nicht ordentlich gepflegt werden. So wie viele andere, erst ein riesen Tamtam
und dann kann man dauerhaft keinen Service am Kunden leisten.

Ich sitze das aus sonst hätte ich schon vor ein paar Monaten einen Filter bestellt.
Und was heißt eigentlich EU? Das ich die Währung umstellen kann? Ganz schwach!

Somma1984
10.12.2013, 08:50
Also bei einer Sammelbestellung wäre ich auch dabei. :Gut:

Gruss,
Sandro

Wassermann
10.12.2013, 09:45
Hi,

bei einer Sammelbestellung aus USA müsst Ihr damit rechnen, das das Paket beim Zoll landet. Dann zahlt Ihr noch die Einfuhrumsatzsteuer (Mwst.) sowie Zoll. Bei Einzelbestellungen gehen die Sachen oft auch so noch durch, jedoch sollte man immer die beiden Posten im Hinterkopf behalten.


Gruss Wassermann

_Nm_
10.12.2013, 09:46
Also ich habe mir schon erfolgreich sawyer filter von az.com schicken lassen. In beiden Fällen war der Händler sawyer selbst.
Habs auch vorher nochmal getestet bis kurz vor absenden der Bestellung. Hätte wieder funktioniert. Ich gehe aber davon aus, dass du zwingend einen deutschen az Account brauchst.
Vielleicht funktioniert das auch nur mit alten acounts? Scheinbar wurden die daten dort mal migriert.

ID 1208
10.12.2013, 12:21
Total komisch, jetzt komme ich auch mit Sawyer als Händler bei amazon.com bis zur Kreditkarteneingabe. Allerdings habe ich die deutsche Adresse zur 1-Click-Adresse gewechselt. Vielleicht lag es daran. Obwohl es nun sogar mit einer Schweizer Lieferadresse so weit klappt. Ich vermute, es hat einen Zusammenhang mit amazon.de, wo man ein deutsches Konto haben muss, um in die Schweiz liefern zu lassen. Vorher ordnete mich amazon.com wahrscheinlich der Schweiz zu, nun Deutschland (und erlaubt damit auch den Versand in die Schweiz). Wirrungen gibt's... Stecken sicher ein paar Juristen dahinter... :crazy:

Herzliche Grüsse
linthler

ID 1208
11.12.2013, 19:56
Noch etwas bemerkt bei Sawyer auf amazon.com: Beim Squeeze Filter (http://www.amazon.com/gp/product/B00B1OSU4W/) kann man die Version mit nur einem Beutel nicht nach Deutschland oder der Schweiz bestellen, die Version mit 3 Beuteln aber schon.

War anscheinend schon im Sommer der Fall gewesen:
http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/69567-Hat-jemand-Erfahrung-mit-dem-Sawyer-Squeeze-Wasser-Filter?p=1180405&viewfull=1#post1180405

Herzliche Grüsse
linthler


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch