PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 5 Watt CREE LED Taschenlampe bei Aldi Süd ab 22.11.2012



trainman
16.11.2012, 11:03
Für den Preis werde ich mir die mal holen und ausprobieren.

http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/58_36365.htm


Gruß trainman

Cephalotus
16.11.2012, 13:43
Bei nur 2 Helligkeitsstufen kann es sein, dass die Taschenlampe wenig Praxis gerecht ist. Muss aber jeder selber wissen. Ich brauche weitaus häufiger sehr niedrige Leistungen (nachts zum Lesen z.B.) als besonders hohe Leistungen.

trainman
16.11.2012, 13:49
Guter Hinweis, danke. Ich werde sie eher im Auto dabei haben, da benötige ich die höhere Leistungsstufe.

Wenn ich eine habe, schreibe ich mal einen kurzen Review.

maniacmantis
16.11.2012, 15:31
Hallo,

mein Bruder hat die bereits, von der letzten Aktion und hat gesagt dass sie für den Preis absolut spitze ist.

LG
Günter

Ziu
16.11.2012, 16:01
Hallo habe mir letztes Jahr genau diese bei Aldi mitgenommen -Fazit : Keine Highend LED Lampe aber für mich diesen Preis wert .
Ist mir auch einige Male heruntergefallen,was zur Folge hatte,das sie etwas klappert (vermutlich die Glaslinse ,die sich gelockert hat) ansonsten funktioniert sie einwandfrei.
Das glatte Finish ist leider etwas störend (war auch der Grund für die Abstürze).Würde sagen für den Gebrauch daheim gut geeignet -für Draußen wär sie mir zu voluminös (hinterer Teil 28mm vorne ca .30mm).

tomduly
16.11.2012, 16:07
Hallo,

wie sind denn die praktischen Erfahrungen über die Leuchtdauer einer solchen 5W-LED-Lampe? Die ALDI-Lampe wird, so wie ich das sehe, mit 3x AAA Batterien betrieben. Wenn man da nachrechnet, kommt nicht viel bei rüber:

Typische AAA-Alkaline-Batterien werden meist mit etwa 1100 mAh (= 1,1Ah) Kapazität angegeben.

3x1,5 V = 4,5 V

4,5 V x 1,1 Ah = 4,95 Wh

4,95 Wh / 5 W = 0,99h

Nach dieser (optimistischen) Rechnung, wäre also knapp eine Stunde Betriebszeit drin. Schon dieser Wert überzeugt mich jetzt nicht so. Rechnet man genauer, z.B. mit dem Strom, den man für 5W aus den Batterien ziehern muss (5 W / 4,5 V = 1,11 A) und schaut in das Datenblatt (http://www.all-batteries.de/media/pdf/DE/PCA7101.pdf)einer Batterie, dann wirds noch kürzer: belastet man eine AAA-Zelle mit 1A, ist sie bereits nach deutlich weniger als einer halben Stunde am Ende.

Gibt es Praxiserfahrungen?

Ich bevorzuge jedenfalls bei den "höherwattigen" LED-Lampen wenigstens Batterien im C-Format ("Baby-Zelle") oder gleich D bzw. Monozelle.

Grüsse

Tom

wiki
16.11.2012, 17:53
Habe auch diese Lampe, die hats bei uns in Austria vergangenes Jahr gegeben, war binnen weniger Stunden überall ausverkauft.
Ich hab die in meinem Werkzeugkoffer und bin super zufrieden damit.
Wenn die Linse locker sein sollte, kann man den Metallring vorne etwas festziehen.

Der doch glatte Lampenkörper hat mich auch gestört, deshalb hab ich da ganz schnell einen Schrumpfschlauch drann gemacht.

Um €9,99.- kann man nicht viel falsch machen.

lg
wiki

maniacmantis
16.11.2012, 18:26
Sorry Tom,

wir sprechen hier von einer Lampe von Aldi für 10Euro und nicht von einer Sure Fire oder einer Laser Genetics.
Dass die vielleicht nicht 100%ig die angegebenen Werte erreicht ist ja wohl logisch.
Bei 10Euro wäre es mir nicht mal wert die Batteriestandzeit im Kopf zu überschlagen.
Für das Geld stelle ich mir dafür in jede Ecke meiner Wohnung eine und hab mir im Verhältnis zu einer der oben genannten noch viel Geld gespart.
Dass es für den "harten" Einsatz deutlich bessere gibt, steht ja wohl ausser Frage.

LG
Günter

tomduly
16.11.2012, 20:53
Hallo Günter,


wir sprechen hier von einer Lampe von Aldi für 10Euro und nicht von einer Sure Fire oder einer Laser Genetics.
Dass die vielleicht nicht 100%ig die angegebenen Werte erreicht ist ja wohl logisch.
Bei 10Euro wäre es mir nicht mal wert die Batteriestandzeit im Kopf zu überschlagen.

da verstehst Du mich falsch: ich hab nichts gegen preiswerte LED-Taschenlampen im Gegenteil (ich kauf die 3W-ALDI-LED immer halbdutzendweise und verteil die dann bei uns im Fuhrpark, in Rucksäcke, Küchenschubladen usw. - die laufen aber auch immerhin mit Mignon-Zellen, mit dann fast vierfacher Betriebsdauer ggü. einer 5W-AAA-Lampe).
Ich halte einfach nichts davon, einen 5W-Verbraucher (egal ob NoName oder SureFire) an dürren AAA-Batterien zu betreiben - Watt bleibt Watt egal ob Edellampe oder Billiglicht. Und gerade bei einem Ausrüstungsgegenstand, der mir im Notfall helfen soll, will ich nicht nach 30min im dunkeln stehen. Das kann u.U. fatal ausgehen, wenn man sich z.B. bei einer Wanderung in den Bergen verschätzt und im Dunkeln den Rückweg antreten muss, oder man bei Nacht und Nebel mit dem Auto stecken bleibt und meint, die paar Kilometer bis nach Hause kann man auch zu Fuss gehen.

Der Vorteil der LED-Technik ist doch gerade die Effizienz: statt einer 10W-Halogen-Birne reicht heute eine 3W-LED. Warum man dann beim Abspecken der Batteriekapazität gleich auf die kleinstmöglichen Batterien wechselt, wundert mich halt. Ich hab mich einige Jahre mit Höhlenforscherei beschäftigt, damals waren die LEDs noch nicht so weit, Licht ist bei Höhlentouren lebenswichtig und bei einer auf 12h oder mehr angelegten Tour unter Tage schleppte man gewaltige Mengen an Batterien, Karbid und Wasser mit, nur um durchgehend Licht zu haben + Notreserve. Heute haben HöFos leistungsstarke LED-Scheinwerfer an den Helmen mit 30h Leuchtdauer dank Akkupack am Gürtel. Aber eine 5W-Leuchte mit 3 AAA-Batterien ist in meinen Augen eine völlig S&P-untaugliche Kombination. Ich vermute mal, dass die wenigsten Fans solcher Geräte schon mal eine mehrstündige Nachtwanderung durch unbekanntes Gelände bei bewölktem mond- und sternenlosem Himmel gemacht haben. Aber nix für ungut!

Grüsse

Tom

maniacmantis
16.11.2012, 22:05
Hi Tom,

mit den AAA geb ich dir natürlich recht, zum Glück komme ich an AAA und AA für den Eigengebrauch umsonst dran, deshalb stört es mich nicht so sehr :lächeln:
Aber mal Hand auf's Herz, weder fummel ich bei meinen Bergtouren (und auch Höhlentouren im Hobbybereich) mit einer Handlampe herum, noch brate ich
dabei mit 5W rum (ausser evtl. in der Höhle).
Ganz im Gegenteil, bei Bergtouren schalte ich meine roten LED's der Stirnlampe an und fahre mit möglichst wenig Leistung um die Ladung zu schonen.

Bei Netzproblemen zu Hause brauche ich eine Taschenlampe (Handlampe) wohl auch eher kurzzeitig, dan Rest erledigen Stirnlampen und Teelichter :rolleys:

LG
Günter

trainman
16.11.2012, 22:17
Eine Lampe für alle Einsatzgebiete ist so wahrscheinlich, wie Schuhe, die innen größer sind als außen.

Aber im Ernst - die Lampe ist für das Handschuhfach meines Autos gedacht. Da will ich keine riesen Stablampe drin haben.
Die macht natürlich bei langem Lichtbedarf mehr Sinn. Zum Lesen, oder für kürzere Strecken zu Fuß, habe ich meine Petzl Stirnlampe.

Halt für jede Anwendung die passende Lamp - Lampen kann man eh nie genug haben :lachen:

Gruß trainman

Cephalotus
17.11.2012, 07:30
Hallo,

wie sind denn die praktischen Erfahrungen über die Leuchtdauer einer solchen 5W-LED-Lampe? Die ALDI-Lampe wird, so wie ich das sehe, mit 3x AAA Batterien betrieben.

Vor allem finde ich 3x irgendwas eine blöde Anzahl. In typischen Packungen sind 2 oder 4 Batterien / Akkus enthalten und wenn man mal irgendwelche Batterien nutzen möchte, dann am besten Lampen mit einer Zelle, da hat man nie das Problem, unterschiedlich starke zu mischen.
AAA sind vom Preis zu Energie Verhältnis außerdem viel schlechter als AA Zellen, der einzige Vorteil ist weniger Größe und Gewicht, was man sich ja damit zunichte macht, dass man drei davon braucht.

Wenn es nur eine Notfalllampe fürs Auto sein soll, dann ist es wahrscheinlich egal. Einen Viererpack Lithium AAA Zellen für 6 Euro gekauft, eine bleibt dann halt übrig, und gut isses. Vorausgesetzt die Lampe kommt mit Lithium AAA zurecht, die haben neu ja 1,8V / Stück und die Lampe hat sehr wahrscheinlich keinen vernünftigen Spannungswandler eingebaut, so dass es da Probleme mit der Lebensdauer geben _könnte_.

Wenn man was billiges kauft, weil es den Zweck auch gut erfüllt, dann bin ich da absolut mit dabei. Das Titangehäuse und die eingravierte Schrift und die mit samt ausgelegte Schmuckschatuelle braucht man nur, wenn man das Zeug auch als Fetisch betrachtet.

Wer sich aber was billiges kauft, nur weil es billig ist und eigentlich garnicht weiß, was man jetzt damit soll, der hat das Geld meist unnötig ausgegeben. Vom Gefühl her sind 90% der Aldi-Schnäppchen-Käufer in der 2. Kategorie zu finden, wenn man die im Laden so betrachtet. Macht mein Vater auch so. Da wird dann der billige elektrische Dosenöffner gekauft oder die Spardose mit elektronischem Geldzähler und im Grunde wäre man viel besser gefahren, hätte man den ganzen Müll doch niemals angefasst.

Für eine regelmäßig genutzte Alltagslampe würde ich mir niemals was mit 3x AAA ohne vernünftigen Spannungswandler kaufen, sondern idealerweise was mit 2x AA oder noch besser 1x AA, aber für eine Taschenlmape, die vemrutlich jahrelang ungenutzt im Auto herum liegt, die man aber trotzdem haben will, ist es wohl einen Versuch wert. Dann aber auch kälte- und Langzeit lagertaugliche Batterien dazu kaufen (und hoffen, dass die Lampe damit funktioniert)

mfg

- - - AKTUALISIERT - - -



Um €9,99.- kann man nicht viel falsch machen.


Jaja, die Schnäppchenmentalität.
Ich finde, dass man für 9,99Euro sehr viel falsch machen kann. Zum einen ist man danach um 9,99 Euro ärmer. Zum zweiten besteht das Risiko, dass man ein produkt erwirbt, das nur kurze Zeit lebt. Noch viel schlimmer ist, wenn das Produkt langlebig ist, aber trotzdem nichts taugt, dann ärgert man sich ein Leben lang darüber. Manche werfen's dann in eine Kiste, dann hat man ein leben lang das Gelumpe herum liegen, auch das ist ein Quell dauerhaften Ärgers. wenn man's weg wirft hat man zumindest Ressourcen vergeudet und die Umwelt geschädigt.

Ich spreche da auch aus eigener Erfahrung. Wenn man etwas teures und gutes kauft, was man aber haben möchte, dann gibt es den Schmerz einmal, nämlich beim bezahlen. Wenn man aus "Vernunft" oder noch schlimmer aus einer Schäppchenmentalität heraus etwas billiges kauft und eigentlich was anderes gerne gehabt hätte, dann hat man den Schmerz immer und immer wieder beim Benutzen.

Ich finde, mit sowas kann man sich das Leben sogar sehr vermiesen. (muss natürlich nicht sein, es geht hier nur um die allgemeine Aussage, nicht um das Produkt an sich)

- - - AKTUALISIERT - - -


Ich vermute mal, dass die wenigsten Fans solcher Geräte schon mal eine mehrstündige Nachtwanderung durch unbekanntes Gelände bei bewölktem mond- und sternenlosem Himmel gemacht haben. Aber nix für ungut!


Vor allem halte ich da 5W für ziemlich fehl am Platze, es sei denn man will alle Leute in 10km Umkreis informieren, dass man unterwegs ist. Sehen tust Du mit so einem Strahler auf einer Wanderung nämlich viel weniger als mit einer schwachen Lampe in Kombination mit an die Dunkelheit angepassten Augen.

Ich brauche den schwächsten Leuchtmodus weitaus häufiger als den stärksten und die eine Lampe, die noch fehlt (Stirnlampe für die Freundin) wähle ich nicht danach aus, ob die jetzt 100lm oder 200lm schafft, sondern danach, ob es vernünftige und sofort zugängliche Einstellungen im Bereich <1lm gibt.

mfg

- - - AKTUALISIERT - - -



Aber im Ernst - die Lampe ist für das Handschuhfach meines Autos gedacht. Da will ich keine riesen Stablampe drin haben.
Die macht natürlich bei langem Lichtbedarf mehr Sinn. Zum Lesen, oder für kürzere Strecken zu Fuß, habe ich meine Petzl Stirnlampe.


wäre fürs Auto nicht eine Stirnlampe wesentlich besser? Wofür soll die denn sein?

Buddelbär
17.11.2012, 07:57
Ich kaufe regelmässig die Lampen bei Aldi und Co.
Da ich auch die ein oder andere Fenix etc daheim habe, kann ich auf einige Erfahrungen im direkten Vergleich zurückgreifen.

Wenn es nicht irgendein "X-Watt" Led ist sondern ein "5 Watt Cree", da ist da auch eines drin.
Natürlich gibt es bei Cree auch unterschiedliche Ledś aber die sind immer noch besser als n xyz Osram.

Auf jeden Fall sind die Teile stabiler , um ein vielfaches heller und die Laufzeit ist auch viel höher als die alten Funzeln mit Glühbirne die viele Leute noch daheim haben.

10€ sind der perfekte Preis für Lamoen die in diversen Zimmern, Werkzeugkisten und Handschuhfächer rumfliegen.

Servus

trainman
17.11.2012, 17:46
Als Ergänzung für alle, die eine längere Leuchtdauer benötigen, und dafür bereit sind, mehr zu schleppen:

3 W Cree, 3 Mono-Zellen, bis zu 72h Leuchtdauer, allerdings auch ein Discounter-Modell:

http://www.lidl.de/de/Let-s-ROCK-ab-22-11-/LIVARNOLUX-LED-Taschenlampe

Für mich sind solche Discounter-Teile so lange eine Alternative, wie ich für kleines Geld Lücken in meiner Ausrüstung füllen kann.
Gemäß dem Motto "Besser eine Discounter-Lampe als gar keine". Wenn dann mal die Ausrüstung komplett ist, werde ich daran gehen, die nicht so tollen Discounter-Teile gegen besser auszutauschen.

Gruß trainman

Ares
17.11.2012, 19:05
Das dürfte so ein Chinakracher sein - http://dx.com/p/c30-flood-to-throw-zooming-glass-optics-cree-p4-wc-100-lumen-led-flashlight-with-strap-3-aaa-18697?rt=1&p=2&m=2&r=3&k=1&t=1&s=114659&u=18697

Bei einigen von diesen Teilen kann man anstelle des 3xAAA Käfigs eine
18650 Li-Io Zelle einsetzen, dann hat das Ding wenigstens eine vernünftige
Stromquelle ;-)

Gruß Andreas

Tomy85
17.11.2012, 19:29
Bei Aldi Nord gibts ne 10W da werd ich mal zuschlagen http://www.aldi-nord.de/aldi_ab_montag_1911_48_5_1061_17736.html

Gethsemane
21.11.2012, 20:19
Hallo, habe das Teil heute in Betrieb genommen....
Hell, sauber verarbeitet, macht einen vernünftigen Eindruck!
Auch die Einstellung des Lichtkegels ist gut. Statt einer Schiebelösung, die immer etwas labil wirkt, hat man
hier eine Drehfokussierung genommen. Das finde ich gut.
Durch die Handschlaufe sicher zu tragen und das Gewicht ist für so eine Lampe o.k. - ist aber auch kein Schlagstock wie eine 4D Maglite :-)

Neutral: Ist für die Jackentasche etwas lang - ich sehe den Einsatzbereich daher eher im Haus/Auto/Camp - Bereich
Die Helligkeit wird in 2 Stufen geregelt: 10W - aus -5W -aus -10W - usw. . Der Schalter am hinteren Ende ist in gut verarbeitet und da, wo man ihn sucht.

Negativ (subjektiv): Es werden C-Zellen (Typ Baby?) verwendet, die meist keinen Standard darstellen.
Alle meine "anderenDinge" (Eotech, LEDLenser,Batterieradio usw.) laufen nicht zufällig nur mit AA oder CR123!
Fazit: M.E. für Auto und Camping eine Kaufempfehlung,
als Element der stay&play Strategie - bedingt durch möglicherweise abweichende Standards in der Energieversorung - eine Einzelfallentscheidung.

Ich hoffe, jemandem damit geholfen zu haben!

trainman
22.11.2012, 14:39
Inzwischen habe ich mir die 5W-Lampe gekauft.
Sie macht einen sehr robusten Eindruck, und liegt gut in der Hand.
Der Focus ist per Schieben des Kopfes verstellbar, wobei er in mehreren Stufen "einrastet", was ihn gegen verrutschen sichert.

Der Griff ist geriffelt, so dass man sie sicher in der Hand halten kann. Zusätzliche Sicherheit bietet die Handschlaufe.
Das mitgelieferte Holster ist eher einfach gehalten.

Laut Anleitung soll die Lampe mit 3x AAA im 5W-Modus bis zu 10 h leuchten, im reduzierten 14h und bei SOS auch 14h.

Sobald meine 18650er eingetroffen sind, werde ich sie mal in der Lampe testen.

Überlege mir schon, noch eine weitere zu kaufen.

Gruß trainman

Rugo
22.11.2012, 21:31
Hallo,
die Lampe von Aldi habe ich heute 2x gekauft, kann mich aber nicht dafür begeistern.
Das durchschalten der Modis finde ich nicht gut, für mich nicht praxisgerecht. SOS-Modi betrachte ich als Gimmick (würde ich gerne deaktivieren).
Schalten im Einhandbetrieb mit dem Daumen kaum machbar (viel zu tief/schwergängig). Focussierung gut , Leuchtstärke gut.
Mein Fazit : für 10€ ausreichend (1 Stück geht zurück).
Werde mich mal um die Umrüstung meiner Mag 4 kümmern.

Freue mich schon auf die Teile von Transporter :lechts:

Grüße von Rugo

- - - AKTUALISIERT - - -

Hallo Gethsemane,
wir reden hier aber nicht von derselben Lampe ??
Gruß Rugo

Udo (DL 8 WP)
22.11.2012, 23:15
Hallo zusammen,

ich will mich zu diesem Thema auch noch mal äußern.

Die Aldi Lampe habe ich heute auch wieder gekauft, hatte schon eine vor ~ 1 Jahr davon gekauft.

Zu dem Thema, das Tom angesprochen hatte möchte ich mich auch gern aüßern.

Wir waren letztens auf einer ~ 4 Std. Nachtwanderung. Dabei hatte ich eine der tueren LED Lenser P7 Lampen (4 AAA Zellen, 2 Helligkeitsstufen) und eine große gelbe Aldi Handlampe mit einer 3,6 V LiPo Batterie drin, die enorm Licht macht aber wohl nur so 1 h brennt.

http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php/2633-Bilder-eurer-Taschenlampe?p=99388#post99388

Fazit bei meiner Wanderung: Die Lenser P 7 habe ich meistens in der kleinsten Stufe betrieben, die eigentlich noch kleiner sein könnte (da eigentlich zu hell) .
Die starke gelbe Aldi Lampe war gut um einmal in die Ferne zu leuchten und Rehe zu scheuchen... oder sowas.
Der Einsatz der großen Lampe hat sich allerdings auf wenige Male beschränkt. Die würde ich wohl nicht mehr mitnehmen, wenn es auf Gewicht ankommt.

Die kleinen Lenser P7 war in der kleinsten Stufe im Einsatz und der nicht mehr ganz frische Batteriesatz war relativ schnell verbraucht.
Ich hatte Ersatzbatterien dabei, aber für die S + P Praxis sollte man mMn etwas haben mit längerer Standzeit !

Vor einigen Wochen war ich auf einem Elektronik Flohmarkt, wo sehr schöne CEAG Grubenlampen für 10 ... 25 € angeboten wurden, je nach Zustand (Der Neupreis so einer Lampe liegt wohl über 500 €). Ich habe ein "schöne" davon gekauft, die hat ein großes Akkuteil mit intergrertem Ladegerät und konventioneller Glühlampe, mit 2 Stufen. In der höchsten Stufe soll diese Lampe 8 h brennen (Eine Grubenschicht). Meine hat mit dem schon älteren Akku noch 6 Std. geschafft. Diese Lampe ist deutlich schwächer als so einen 5 Watt LED Lampe, aber für so eine Nachtwanderung sicher wohl geeigneter.

Hier ist die schön beschrieben...

http://www.harald-filkas.de/42322.html

ein bisschen runterscrollen bis CEAG HLE 7L En .

Die werde ich das nächste Mal Mitnehmen und testen, sobald ich ein Stirnband dazu bekommen habe.
Ich habe zu dieser Lampe weiterhin einen Gedanken: Der Akku besteht aus 3 Stück 7 Ah Zellen zu je 1,2 V nominell.
Damit könnte man auch so eine 5 Watt Cree LED Lampe betreiben....
Aus diesem Grund habe ich mehrere Aldi Lampen gekauft und werde mal sehen ob mir so ein Umbau gelingt....
Nachteil so einer Grubenlampe: Der schwere Akkuteil am Gürtel...

Schaun wir mal, was sich da machen lässt...

Beste Grüße,

Udo (DL 8 WP)

hspler
23.11.2012, 13:01
Werde mich mal um die Umrüstung meiner Mag 4 kümmern.
Da kann ich nur den empfehlen: http://www.led4more.de
Schickt die Umrüstlösungen gegen Rechnung raus und Du bezahlst nur wenn Du zufrieden bist. Ansonsten schickst Du's wieder zurück.
Ich habe mir meine Mini-Maglite und meine 3-Zellen Maglite umgerüstet...

VG

Gethsemane
24.11.2012, 21:51
Hallo Rugo,
meine Beschreibung bezog sich auf die Aldi Nord Lampe für 19,99 EUR, die mein Vorredner
erwähnt hatte.

Papa Bär
24.11.2012, 21:59
@trainman
Bin gespannt, ob der 18650er passt.
So wie ich das sehe, ist der 18500er wohl von den Abmessungen her geeigneter. Aber ich warte mal deinen Versuch ab, bevor ich mir einen zulege.

trainman
25.11.2012, 00:33
Aber ich warte mal deinen Versuch ab, bevor ich mir einen zulege.

Das könnte knapp werden. Meine 18650er sind leider immer noch auf dem Weg von China zu mir.
Sobald sie da sind, lade ich sie auf und teste.

Gruß trainman

TMH
10.12.2012, 16:17
Bei Aldi Süd gibt es ab Donnerstag (13.12) eine 10 W LED Taschenlampe für 19,99€. Ich nehme an es handelt sich um die von Gethsemane beschriebene Aldi Nord Lampe.

http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/58_36781.htm

Habe die 5 W Lampe ebenfalls erworben und bin zufrieden. Die Helligkeitsstufen lassen sich auch im Betrieb wechseln. Dafür muss der Schalter leicht angetippt werden.

Grüße


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch