PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wertvolle Brennnessel - Nahrungsmittel, Heilmittel, Dünge-und Spritzmittel



luisa
03.05.2013, 16:46
Die Brennnessel wurde schon in einigen Themen erwähnt und ich habe überlegt, ob ich meinen Beitrag dort irgendwo anhänge.

Es handelt sich bei der Brennnessel jedoch um eine so vielseitige Pflanze, die fast überall reichlich wächst und die schon jetzt im normalen Alltag gut angewendet werden kann.

Und vermutlich könnte sie in einem Krisenszenario mit Versorgungsengpässen noch viel wichtiger werden.

Deshalb habe ich mich entschieden, ihr eigenes Thema zu widmen.
Falls dies jedoch nicht gewünscht ist, bitte den Beitrag in ein anderes Thema verschieben, z. B. „Schätze der Natur“ oder „Speisekammer Natur: Was kann ich essen und wie schmeckt es?“



Die Brennnessel wird von vielen Menschen, wie von mir jahrzehntelang auch, nur als ein lästiges Unkraut angesehen.

Mein spezielleres Interesse an dieser Pflanze wurde dann aber durch eine informative, sehr sehenswerte ARTE-Dokumentation aus dem Jahr 2010 geweckt, die ich mir auch gespeichert habe.

Geheimnisvolle Pflanzen -
Die Brennnessel, schmerzhaft nützlich

Bis gestern (02.05.2013), als ich anfing, diesen Beitrag vorzubereiten, konnte man diese Doku noch auf verschiedenen Video-Portalen aufrufen.

So z.B. auch auf der Seite permaculture.at, welche übrigens auch noch diverse weitere nützliche Infos über Gartenbau und Landwirtschaft bietet.
http://www.permaculture.at/geheimnisvol ... ennnessel/ (http://www.permaculture.at/geheimnisvolle-pflanzen-die-brennnessel/)

Heute ist nun aber plötzlich diese ARTE-Dokumentation leider auf allen Kanälen gesperrt worden. :traurig:

Jedoch wird sie am kommenden Sonntag, d. 05.05.2013 um 06:30 Uhr auf ARTE wiederholt.
(Ist zugegebenermaßen leider etwas sehr früh, gerade an einem Sonntag, aber man könnte sich die Sendung ja irgendwie aufnehmen.)


Edit: Die Doku lief damals möglicherweise unter einem anderen Titel
"Der Brennesselkrieg - Gesundheit unerwünscht" - unter diesem Titel ist das Video auch noch zum jetzigen Zeitpunkt bei youtube zu finden. (fragt sich bloß wie lange noch :ängstlich:)
http://www.youtube.com/watch?v=js8LGDSRGZk



Ich fand die Doku jedenfalls so interessant, dass ich daraufhin begann, noch weitere Informationen über diese Pflanze zu sammeln.

Aufgrund der doch erstaunlich vielen Web-Seiten zum Thema Brennnessel, war das dann gar nicht schwierig und so ist zunächst eine umfangreiche Sammlung mit Links entstanden.

Kurzer Überblick:

Verwendbare Pflanzenteile:
Blätter, Samen, Blütenknospen und Wurzel.

Die Blätter und die jungen Triebe sammelt man im Frühjahr/Frühsommer, den Samen und die Wurzeln im Herbst.


Inhaltsstoffe:
Die Pflanze ist reich an Vitaminen A, B, C und E, Kalium, Kalzium, Eisen, Chlorophyll, Carotinoide und vielen weiteren wertvollen Inhaltsstoffen.
http://www.ernaehrung.de/lebensmittel/d ... el-roh.php (http://www.ernaehrung.de/lebensmittel/de/G261100/Brennnessel-roh.php)


Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten:

• Nahrungsmittel

Die Brennnessel ist ein gesundes Nahrungsmittel, da sie viel Vitamin C, Provitamin A und Eisen sowie Magnesium enthält.
Verwendet werden nur die jungen Blätter, ältere Blätter sind ungeeignet, da sie ein hohes Maß an Nitraten enthalten. Die jungen Blätter kann man in Salaten, Suppen oder Pfannkuchen verwenden. Dabei ist es natürlich wichtig, dass man vorher die Brennhaare zerstört. Schon gründliches Waschen zerstört die Brennhaare, wer ganz sicher gehen will, entfernt die Brennhaare indem er die Blätter mit einem Nudelholz bearbeitet.
Es gibt diverse Rezepte für Brennnesselgerichte, z.B.
http://www.repage2.de/member/elkeundjos ... essel.html (http://www.repage2.de/member/elkeundjosef/brennessel.html)

Auch die Samen der Brennnessel werden verwendet und haben wertvolle Inhaltsstoffe, es sind in fettes Öl und reichlich Linolsäure enthalten.
http://www.kraeuter-welt.de/pflanzen/sa ... samen.html (http://www.kraeuter-welt.de/pflanzen/samen/brennesselsamen.html)

Grundsätzlich kann man Brennnesselsamen so essen wie sie sind. Aber auch aufs Brot, oder im Tee sowie in den Joghurt kann man sie mengen. Zum Rösten sind sie auch gut geeignet und ebenso zum Würzen und für die Salat- und Suppenzubereitung.
Für die Aufbewahrung ist es wichtig, die Samen zu trocknen. Auf einem Leinentuch ausgebreitet trocknen die Samen sehr schnell. Man kann diese dann in ein luftdicht verschließbares gut ausgewaschenes Behältnis tun. Bis zur nächsten Ernte sind diese dann haltbar. Wer vorhat, die Samen in den nächsten Monaten aufzubrauchen kann diese auch einfach an einen dunklen und trockenen Platz legen.

Über Brennnessel-Samen hat sogar Kai Sackmann (Outdoor- und Survival-Profi „Sacki“) ein Video gedreht:
Sacki´s Küche: Geröstete Brennnessel-Samen (deutsch) http://www.youtube.com/watch?v=jSMc6YFsYxc


• Heilmittel

Gesundheitlicher Nutzen / zugesprochene Heilwirkungen::
- wirkt blutreinigend, blutbildend, blutstillend, harntreibend, stoffwechselanregend, milchbildend., entgiftend
- die Samen sind vitalisierend und stärkend, sie enthalten Phytohormone
http://www.kraeuterfrau.ch/archiv/brennnessel.html

Verwendet werden meist die Blätter (wird offiziell "Urticae folium" genannt) oder die getrockneten Rhizome und Wurzel (wird offiziell "Urticae radix" genannt).

Urticae folium wirkt leicht harntreibend, der Grund dafür sind die enthaltenen Kaliumsalze, außerdem wirkt es schmerzstillend und entzündungshemmend, Grund dafür sind die Coffeoyl-Chinasäuren.
Eingesetzt wird Urticae folium bei Athritis, Rheuma, Entzündungen der Harnwege, Gicht, zur Wundbehandlung, bei Asthma und einigen anderen Krankheiten. Außerdem soll Urticae folium auch gegen fettige Kopfhaut und Schuppen wirken.

Urticae radix wirkt entstauend bei Prostataerkrankungen und wird zur Blutreinigung sowie gegen Gicht und Rheuma eingesetzt.

Die Darreichungsformen sind sehr vielfältig:
Sei es als Tee, Tinktur, Frischpresssaft, Kapseln, Dragees, Peitschungen, in Shampoos / Kosmetikartikeln.


• Pflanzenstärkungsmittel, Dünger, Spritzmittel
http://www.brennesseljauche.eu/


• Faser- und Färberpflanze
http://suite101.de/article/faser--faerb ... sel-a40778 (http://suite101.de/article/faser--faerberpflanze-brennessel-a40778)

*********************************************

Ich hatte mir nun für dieses Jahr vorgenommen, die Brennnessel ganz gezielt in unseren Speiseplan mit einzubeziehen, aber aufgrund der langen Kälteperiode konnte ich Anfang April nur mit Mühe einige Triebspitzen finden.

Inzwischen sind die Pflanzen jedoch schon so gut gewachsen, dass ich in der letzten Woche im Wald problemlos reichlich davon sammeln konnte.

Das erste Testgericht – Brennnesselspinat – schmeckte zunächst zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus nicht schlecht.

Den Brennnesseltee aus den frischen Pflanzen mochte ich auch.
Ich fand, er schmeckte ganz leicht süßlich und hatte aber insgesamt sonst recht wenig Eigengeschmack. (Für mich ist immer wichtig: Hauptsache, nicht bitter)


Bei der Vielzahl der vorhandenen Rezepte werde ich in den kommenden Monaten natürlich noch weiter experimentieren.

Und das Ansetzen Brennnesseljauche für die Anwendung im Garten, die ich im letzten Jahr schon mal in einem normal großen Eimer ausprobierte, wird in diesem Jahr bei uns auch in größeren Mengen und Gefäßen erfolgen.


Falls Euer Interesse an dieser vielseitigen Pflanze nun auch geweckt wurde – hier findet Ihr abschließend noch einige Links aus meiner Sammlung zum Thema Brennnessel (natürlich gibt es noch sehr viele weitere im Internet) .

Videos:
Kleine Kräuterkunde: Brennnessel
http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=u6c ... =endscreen (http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=u6cvU4YtS7Y&feature=endscreen)

Wildkräuter, Folge 10: Brennnessel
http://www.youtube.com/watch?v=_TTIVwKa5P8

Brennnesseltee - Wirkung, Zubereitung Infos und Tipps,
https://www.youtube.com/watch?v=ryz37L7kYTE

Markus Strauß - Simply Wild – Brennessel
https://www.youtube.com/watch?v=Qpn7CV9uMko

Brennnesseljauche
http://www.youtube.com/watch?annotation ... 58jwBXTTdI (http://www.youtube.com/watch?annotation_id=annotation_303104&feature=iv&src_vid=HK2PBM6Hp7g&v=x58jwBXTTdI)


Weitere Infos und Rezepte zur Brennnessel

Die große Brennnessel (Faserpflanze, Heilmittel, Nahrungsmittel, Insektizid, Öl)
http://online-media.uni-marburg.de/biol ... endung.htm (http://online-media.uni-marburg.de/biologie/nutzpflanzen/christine_trippel/verwendung.htm)

Die große Brennnessel
http://www.rohkostwiki.de/wiki/Brennessel,_gro%C3%9Fe

Die kleine Brennnessel
http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Brennnessel

Brennnessel –Brotaufstrich (mit Fotos)
http://barafras-kochloeffel.blogspot.de ... essel.html (http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2012/04/aus-der-wildkrauterkuche-brennessel.html)

Inhaltsstoffe
http://www.ernaehrung.de/lebensmittel/d ... el-roh.php (http://www.ernaehrung.de/lebensmittel/de/G261100/Brennnessel-roh.php)
http://www.kraeuter-welt.de/pflanzen/sa ... samen.html (http://www.kraeuter-welt.de/pflanzen/samen/brennesselsamen.html)


http://www.ellviva.de/Gesundheit/Brennnessel.html

http://networkedblogs.com/sFHle?mid=57

http://www.heilpflanzengarten.net/heilp ... l_mono.htm (http://www.heilpflanzengarten.net/heilpflanzen/sammlung/brennnessel_mono.htm)

http://www.brennesseltee.net/brennessel.html

http://www.kochbar.de/rezepte/brennessel.html

http://www.kochmeister.com/t/0k0/Brenne ... zepte.html (http://www.kochmeister.com/t/0k0/Brennessel/rezepte.html)

http://www.heilpflanze.org/brennnessel- ... stgemacht/ (http://www.heilpflanze.org/brennnessel-tee-selbstgemacht/)

http://pagewizz.com/brennnesselsamen-de ... rapotheke/ (http://pagewizz.com/brennnesselsamen-der-allerweltskerl-aus-der-naturapotheke/)

http://www.iknews.de/2011/09/16/schatze ... ennnessel/ (http://www.iknews.de/2011/09/16/schatze-der-natur-iv-brennnessel/)

http://pagewizz.com/die-brennnessel-bekaempft-und-verteidigt/



OT
Übrigens ist mir bei der Beschäftigung mit Informationen über die Brennnessel bewusst geworden, dass ich möglicherweise sogar mein Dasein indirekt dieser Pflanze zu verdanken haben könnte … :unschuldig:

Mein Vater, der über 3 Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft, noch hinter dem Ural, gewesen ist, erzählte von dieser furchtbaren Zeit so gut wie nichts.
Aber eines hat er doch immer wieder erwähnt, nämlich dass er sich dort immer möglichst viele Brennnesseln aus dem Wald geholt hat, um sich diese in die dünne Wassersuppe, welche sie dort bekamen und die fast Null Nährwert hatte, zu schneiden
Er war der Überzeugung, dass ihm diese regelmäßige Zufuhr der Nährstoffe, Vitamine und Mineralien der Brennnnessel entscheidend beim Überleben geholfen hat, bzw. er meinte, dass er ohne diese vermutlich gestorben und er nicht mehr nach D zurückgekehrt wäre. OT Ende

VG Luisa

ID 4974
11.05.2013, 16:56
Hey Luisa!

Mein Gott du hast ja eine riesiege Menge an Infos über die Brennnessel gesammelt! Wahnsinn...
Ich verwende sie auch gern und oft, grade auch weil sie von den Nachbargrundstücken (eine Seite Wald, die andere Acker) gerne in meinen Gemüsegarten hinüber wuchert :Schwitz:
Falls du daran interessiert bist kann ich dir ein paar Rezepte für (Heil-)Tees, Tinkturen und Green Smoothies mit Brennnesseln geben!

Nebenbei: Hast du dich auch schon mit anderem "Unkraut" auseinander gesetzt? Für Löwenzahn beispielsweise gibt es auch quasi unüberschaubare Anwendungsmöglichkeiten!

luisa
12.05.2013, 14:34
Nebenbei: Hast du dich auch schon mit anderem "Unkraut" auseinander gesetzt? Für Löwenzahn beispielsweise gibt es auch quasi unüberschaubare Anwendungsmöglichkeiten!

Hallo Haki,

Löwenzahnblätter und -blüten nehme ich z. Zt, neben Giersch, Brennnessel und Gänseblümchen, zu unseren Salaten.
Allerdings nicht zu viel, denn ich mag es nicht, wenn es zu bitter schmeckt.

Den Tipp von DON http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php/29282-Speisekammer-Natur-Was-kann-ich-essen-und-wie-schmeckt-es?p=135759&viewfull=1#post135759
in einem anderen Thread mit dem Hochbinden der Löwenzahnblätter einige Tage vor dem Verzehr, damit die Bitterstoffe in die Wurzel wandern, habe ich nämlich noch nicht ausprobiert.

Insgesamt stehe ich mit der Verwendung von essbaren Wildkräutern, von denen es ja sehr, sehr viele gibt, doch noch ziemlich am Anfang.

Erstmalig Giersch, der ja wie die Brennnessel auch ein ungeliebtes Unkraut ist, zu essen, war vor 2 Jahren schon ein merkwürdiges Gefühl.
Aber seitdem haben wir dann häufig Giersch-Löwenzahn-Gänseblümchen-Salat gegessen, bzw. diese Wildkräuter anderem Salat hinzugefügt.

Und für dieses Jahr ist nun die Brennnessel mit dazu auf den Speiseplan gekommen.

VG Luisa

Johann
02.09.2013, 00:34
Brennessel, Löwenzahn und Wegerich sind die, für mich, wichtigsten pflanzlichen Nahrungsquellen.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch