PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bei Hitze, was dem Körper geben?



hammer
14.07.2010, 10:56
Hallo Foris

Die Hitze macht mich fertig.

In der Firma haben wir derzeit 42°C, ich schwitze wie ein schw... bei körperlicher schweren Arbeit, die nicht ausbleibt.

Wasser trinke ich ohne Ende, das stellt auch die Firma zur Verfügung.
Aber ich bin total ausgelutscht.

Welche Mineralien, Vitamine, oder was weis ich, sollte man dem Körper noch zuführen, damit die Leistung nicht gar so sehr fällt?

Ich mag die Hitze nicht, lieber habe ich minus Grade. Anziehen kann man sich immer noch was, aber beim ausziehen ist irgendwann Schluss.:rolleys:


Bitte gebt mir ein paar Tipps.

LG hammer:winke:

Obwaldner
14.07.2010, 11:03
Hallo Hammer

Vor allem Mineralien und Salz werden mit dem Schweiss aus dem Körper gespült und diese müssen ganz dringend ersetzt werden.
Ganz hilfreich ist eine Flasche Bier oder andere isotonische Getränke. Bier wird zB. Glasbläsern, welche die ganze Zeit am Ofen arbeiten, verordnet.
Ebenfalls hilfreich ist eine warme Brühe. Trinken alleine reicht bei solchen Temperaturen definitiv nicht mehr.
Im Untertagebau bei 37-40°C während des Ausschalens von Betonkanälen wurde und von der Firma das Trinken von isotonischen Getränken verordnet und auch gesponsert.

Viele Grüsse

Obwaldner

StefanS
14.07.2010, 11:21
Bei Choleraepidemien von der WHO empfohlen (da gehts ja auch um massiven Flüsigkeitsverlust):

Auf einen Liter Wasser 6 Esslöffel Zucker und einen halben TEElöffel Speisesalz. Schmeckt wie eingeschlafene Füße, hilft aber gut. Die Bundeswehr hat das als Flüssignahrung in 250ml-Packungen für die ABC-Abwehr...

hammer
14.07.2010, 11:42
Bei Choleraepidemien von der WHO empfohlen (da gehts ja auch um massiven Flüsigkeitsverlust):

Auf einen Liter Wasser 6 Esslöffel Zucker und einen halben TEElöffel Speisesalz. Schmeckt wie eingeschlafene Füße, hilft aber gut. Die Bundeswehr hat das als Flüssignahrung in 250ml-Packungen für die ABC-Abwehr...


Hallo StefanS

Habe mir gerade eine Mischung reingezogen, Schmeckt gar nicht wie eingeschlafene Füße.:rolleys:


LG hammer

tommy83
14.07.2010, 11:43
Ganz hilfreich ist eine Flasche Bier oder andere isotonische Getränke. Bier wird zB. Glasbläsern, welche die ganze Zeit am Ofen arbeiten, verordnet

Du weist, wie man sich Freunde macht... Sollte das auch mal bei der Post vorschlagen :grosses Lachen:

Obwaldner
14.07.2010, 11:48
:grosses Lachen:
Vor allem hilft es. Bei starker Hitze lockert die SUVA (inoffiziell) auch mal das ansonsten strikte Alkoholverbot auf Baustellen für ein Bierchen zwischendurch. Alkoholfreies Bier geht natürlich auch....
Man schwitzt das schneller wieder aus als man denkt.

tommy83
14.07.2010, 11:54
Alkoholfreies Bier geht natürlich auch

Ich wusste noch gar nicht, das Spühlwasser auch helfen kann :grosses Lachen:

hammer
14.07.2010, 12:00
@ Obwaldner

He, dein Tipp mit der Brühe ist weg.
Wohl beim ändern passiert?

Nö doch nicht?????? Komisch:peinlich:

Obwaldner
14.07.2010, 12:19
@Hammer

A Weizn gschpült? :grosses Lachen:

Wir haben nur 32° im Büro, da darf man das noch nicht... :traurig:

moosbüffel
14.07.2010, 13:09
Hallo,

bei solchen Temperaturen sollte man mal hinter einem Asphalt-Straßenfertiger, allgemein auch als Teermaschine bekannt, herlaufen. Und das dann 8 Stunden lang.
Unter den Sohlen hat man 140° - 160°C und von oben 36°C oder mehr.
Und Bier ist Tabu, obwohl es in Bayern doch als Nahrung gilt.

Gruß Moosbüffel

StefanS
14.07.2010, 14:01
Hammer, Du weißt nicht, wie meine Füße schmecken, wenn sie eingeschlafen sind! :)

Erdinger alkoholfrei ist nach dem Klettern unser Sportgetränk Nummer 1.

Techniker
14.07.2010, 14:03
gottseidank habe ich nachtschicht

ich verwende Mg und Ca Tabletten mit einem Schuss Salz

schmeckt wie ein schluck Chembrühe aber funst auch....

hatte vorgerstern? schonwieder Muskelkrämpfe :weinen: jetzt funst es wieder :peinlich:

bemac
14.07.2010, 14:33
Ich sitze hier auch bei 42°....glücklicherweise komm ich abundzu in den gekühlten Bereich. Ich trinke täglich 3 - 4 Liter...dünnes Saftschorle (Apfel oder Johannisbeere), Pfefferminztee und vormittags und nachmittags jeweils ein Glas Multivitamin, -mineral...ebenfalls mit einer Prise Salz.

WICHTIG! Die Getränke dürfen nicht kalt sein! Unser Körper versucht ja dummerweise immer die 37° zu halten. Wenn ich mir jetzt einen Liter eiskaltes Wässerchen genehmige dann ackert er wie verrückt um die Temperatur wieder herzustellen. Die warmw Brühe schmeckt zwar nicht unbedingt, aber löscht den Durst optimal!

rhodium
14.07.2010, 16:41
wenn der körper dabei meine fettreserven anknabbert darf er sich ruhig auf die gewünschten 37 °C hochrackern *G*

User-ID-506
14.07.2010, 17:13
@rhodium
Genau das dachte Ich auch:grosses Lachen:
Freund Bemac scheint nicht einer wie Ich zu sein der ein
paar Kilo zuviel hat:rolleys:.

Allerdings hat das Birneneis(Wili) das Ich mir grad reinzog
(meine Variante vom Threadthema) wesentlich mehr Kalorien
als er abackern kann.

Habe vorher allerdings schon etwas Garten+Haussicherung betrieben
für die nächste Sturmfront die nachher kommt,vieleicht rechnet sich
das dann 0 auf 0.

:winke:Stalkerunit

User-ID-553
14.07.2010, 19:46
Ich trinke halt zwischedurch etwas Isostarartiges, so ein Pulver zum anruehren. Und esse Fruechte, vom Geschaeft gesponsert. Und da ich als ITler im Buero arbeite, kann ich es mir auch leisten ein feuchtes Tuch ueber die Schultern zu legen oder einfach das Leibchen nass machen. :grosses Lachen:
Und abends wenn ich im Bett vor mich hin gluehe, leg ich halt auch ein nasses Tuch auf den Bauch. Da gibt es keine Diskussion!:Cool:

Angie
14.07.2010, 22:01
in meinem Samariterkursbüchlein steht eine ähnliche Mischung wie StefanS es schon gesagt hat... isotonische Lösung zum selbermachen
aber da es ein bisschen anders ist, poste ich es jetzt trotzdem mal

1TL Salz
7TL Zucker
2dl Orangensaft
mit Wasser bis zu einem Liter auffüllen
mindestens 10 Glas à 2dl pro Tag trinken

"Salz braucht Zucker, um im Darm aufgenommen zu werden"... daher ist des wohl auch so ekelhaft süss...

Buddelbär
14.07.2010, 22:22
Tja Ich steh seit zwei Wochen auf nem Bahnsteig in der prallen Sonne und werde von unten und oben gleichzeitig geröstet:Schlecht:

Ich füll alle zwei Stunden (von morgens 7°° bis abends 18°°) meine 1,5 Literflasche auf und ab und an versetzte ich sie mit etwas Himbeer oder Waldmeistersirup.
Zur Brotzeit und Mittags gibt es Tomaten etc mit ordentlich Salz und Tabasco und abends noch n Radler für die Elektrolyte.
Also ich schwitz jeden Tag bestimmt sieben von den acht Litern aus und komm ganz gut klar.
Falls ich zusätzlich noch körperlich arbeite nehm ich zum Früchstück anstatt nem halbe Liter Tee , die selbe Menge Wasser mit ner Brausetablette.

Aber zur Zeit ist es echt a bisserl zu warm. :nono:

Techniker
16.07.2010, 08:03
temperatur der Getränke

nicht zu kalt und nicht zu warm

beides benötigt Engergie die der Körper aufwenden muss um es auf Körpertemperatur zu bringen

heißt also lauwarm trinken (bä) aber was soll es

ich mach mir ab und an folgenes (über den Tag verteilt 3*)

3 Teelöffel Zucker Zitronensaft bis alles schwimmt eine gute Priese Salz
und das alles mit Wasser aus Wand aufschwemmen

gut umrühren und runter damit:rolleys:

User-ID-118
16.07.2010, 14:57
temperatur der Getränke

nicht zu kalt und nicht zu warm

beides benötigt Engergie die der Körper aufwenden muss um es auf Körpertemperatur zu bringenIst das aber nicht wieder so alte Weisheit die einfach immer wiederholt wird? Bei mir waren es vorzugsweise irgendwelche alten Weiber, die mir ihren lauwarmen Tee andrehen wollten...
...deren Geschichten hab ich damals schon misstraut, und heute sehe ich es auch nicht anders!

Wenn ich eine erhöhte Körpertemperatur habe, kann ich diese durch kaltes Wasser senken, z.B. Duschen, Baden usw. weil überschüssige Wärme abtransportiert wird.
Was da der Unterschied bei einer inneren Anwendung ist, z.B. beim trinken konnte mir bis jetzt keiner erklären der mir erzählen wollte das kalte Getränke meine Körpertemperatur erhöht oder zumindest eine höhere Belastung für meinen Körper darstellt.
Klar brauche ich Energie um kaltes Trinken zu erwärmen, aber diese habe ich in diesem Moment ja sowieso im Überfluss! :rolleys:

Löffelt doch bei diesem Wetter einfach mal eine heiße Suppe, mir kommt da auch schon im sitzen der Schweiß auf die Stirn! Bei kalten Getränke ist mir so etwas noch nicht passiert.


P.S. Ich trinke auch Sprudel beim Kirschenessen und gehen auch schwimmen wenn ich etwas gegessen habe!
Achja, Spinat macht keine Muskel, da hat sich nur einer mal verrechnet mit dem Eisengehalt.

Gruß
Nachtfalke

Techniker
16.07.2010, 16:29
ich habs ausprobiert...

kalt vertrage zumd. ich nicht besonders und bei heiß schwitze ich nochmehr...


lau und abgestanden kann ich reinschütten:Gut: ohne das ich probleme bekomme:Gut:

User-ID-506
16.07.2010, 16:37
@Nachtfalke

Habe kürzlich erst eine physikalische Studie gelesen die belegt,
daß das trinken von warmen Sachen als Hilfe gegen Hitze
ein Ammenmärchen ist.Es hilft übrigens auch nicht besonders
kalt zu trinken,da das Volumen des Magens viel zu klein ist
um hier viel Ausgleich zu schaffen>es ist aber möglich das
bei schnellem kalten trinken die Körpertemperatur-angleichung
bis zum Bauch zu langsam ist,was dann zu Krämpfen führt.

Also,insbesondere bei Dehydrierung> Langsam trinken in kleinen
Schlucken,daß der Körper Zeit zum reagieren hat.

Das effektive Abkühlen erreicht man nur außerhalb durch zb
Duschen>aber hier auch nicht gleich kalt,sondern erst lau und
dann langsam Temperatur reduzieren,daß der Körper keinen
Schock kriegt.

Bereits ein nasses Tuch auf dem Kopf erzeugt durch die
Verdunstung eine angenehme Hitzereduzierung im Körper,da die
Kopfhaut stark durchblutet ist und das eine gute Wärmeabgabe
ermöglicht.
(Genauso muß der Kopf besonders geschützt werden im Winter
aus diesem Grund).

Füße in eine Wanne mit kühlem Wasser stellen ist auch eine gute
Idee,vorrausgesetzt man kann das gerade und auch länger als
nur 10 Minuten.

:winke:Stalkerunit,der gerade nach buddeln fürn Carport schon wieder
Eis ist:verliebt:.

luka
16.07.2010, 18:13
Wenn man zusätzlich zu Aggressionen neigt, hilft Selen (Apotheke beraten lassen).
Zitronensaft mit Zucker und Wasser bzw. Pfefferminztee kühlen auch.
Nach dem Duschen Haare nicht föhnen sondern an der Luft trocknen lassen.

Alles Liebe Luka

pirkheimer
17.07.2010, 00:00
Ich trinke bei diesen Wetterlagen gern Tee aus Salbeiblättern wirkt ähnlich wie der Pfefferminztee kühlend und erfrischend. Und soll auch gut gegen übermäßiges Schwitzen helfen. Und auch sonst ein sehr gutes Heilmittel :Gut:

Wilson Freeman
19.07.2010, 14:00
Es gibt für solche Fälle (oder auch bei anders ausgelösten starken Wasser und Elektrolytverlusten - z.B. durch Durchfall ausgelöst) Elektrolytlösungen zum Anrühren. Zum Beispiel Oralpaedon (http://www.aponeo.de/produktdetail/289939/4827771-oralpaedon-240-neutral-btl-.html?q=4827771&st=3&sid=ywNIidwZuLhhGpkiqUbICzrlC92hkl) (das gibt es auch in anderen Geschmacksrichtungen, z.B. Erdbeere).

moosbüffel
20.07.2010, 01:40
Hallo,

ich frag mich immer wieder, wie die Menschheit in den letzten tausenden Jahren überhaupt überleben konnte, ohne Elektrolyte und Isostargetränken.
Bedenken hab ich wie wir die nächsten zehn Jahre überleben wollen wenn wir hier so weiter machen.

Gruß Moosbüffel

User-ID-118
20.07.2010, 01:54
Beiträge zum Thema Pause zwischen essen und schwimmen (http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php?t=2978) habe ich abgespalten.

Moderator
Nachtfalke


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch