PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kriegskochbüchersammlung



martha marie
28.11.2013, 16:07
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen sehr interessanten Link entdeckt, in dem ein ganzer Schwung Kriegskochbücher und ähnliches zum Download bereitsteht, wahlweise einzeln oder die komplette Sammlung als Zip-Datei. Viel Spaß damit!

http://www.sicherheit-statt-krise.de/kochbuch.html

LG
Martha

ID 2902
28.11.2013, 18:25
Ich hab hier noch die Original-Kochbücher meiner beiden Ur-Großmütter, teils mit genauer Angabe wie man die Woche über zurecht kommt mit den Essensrationen.
Und welche Märken man wie und für was sparen muss.

Mark Wilkins
29.11.2013, 01:09
@ martha marie: Vielen Dank für den Link! Das finde ich sehr interessant!

@ Irene: Auch das klingt interessant! Kannst Du mal eine "Beispielwoche" einstellen? Dies sind aber privat geschriebene Kochbücher, oder?

ID 2902
29.11.2013, 02:51
Ja privat, handschriftlich in Sütterlin geschriebene Kochbücher ... aber ich wollte die eh mal "übersetzen" und dann evtl. sogar veröffentlichen. Mein Großvater hat teils auch Gedichte und Zeichnungen mit eingefügt...
Wenn wir nach dem Wochenende wieder an einen Scanner kommen kann ich ja mal Beispiele hier reinstellen.

ksbulli
29.11.2013, 11:31
Ja privat, handschriftlich in Sütterlin geschriebene Kochbücher ...


Moin Irene, moin @ll,

nur eine winzige :rolleys: Anmerkung zur Schrift:

Die Schrift ist eigentlich die deutsche Kurrentschrift, Ludwig Sütterlin entwickelte hieraus die als Ausgangsschrift bekannte "Deutsche Sütterlinschrift" welche 1915 in Preussen in den Schulunterricht eingeführt wurde. Sie gehört als handschriftliches Pendant neben die gedruckte Fraktur und mit dieser zusammen wurde 1941 die Verwendung verboten. Sie wurde durch die Deutsche Normschrift ersetzt.
Interessanter weise wurde "Sütterlin" nach dem Krieg im Westen wieder weiter unterrichtet und blieb teilweise bis in die Siebziger Jahre ergänzender Bestandteil des Lehrplanes.
Die bis in die achtzige Jahre Verwendete Ausgangsschrift hingegen wurde vom Iserlohner Schreibkreis aus der im dritten Reich eingeführten Normschrift entwickelt welche ihrerseits auf der Sütterlinschen "Lateinischen Ausgangsschrift" oder auch "Lateinischen Sütterlinschrift" basiert.

Viele der heute als "Sütterlin" bekannten Handschriften haben jedoch eine andere Seitenneigung und auch ein unregelmäßigeres Verhältnis in den Ober- und Unterlängen, weshalb sie für den ungeübten deutlich schwerer lesbar sind, obwohl sie zum Teil ein ausgezeichnetes Schriftbild zeigen.

Sorry für das OT, aber ich finde ein gutes Quellenstudium trainiert einfach auch den Grips und hilft Verknüpfungen zu schaffen. Diese sind als Wissensanker von Bedeutung und helfen uns im Ernstfall das irgendwann einmal gelernte Wissen auch wirklich zur Verfügung zu haben! Also auch ein Teil von Preparedness in meinen Augen

meint der

Christian,

der im Physikstudium "Sütterlin" bzw. Fraktur nutzte um Vektoren zu bezeichnen. War in der Mitschrift immer einfacher und schneller zu lesen und verstehen... :Gut:

p.s.: Es ist schon witzig, diese Schrift auch heute noch zu benutzen. Der Kreis, die es noch lesen können nimmt ab - auch eine Form der "Datensicherung"... :psst:

SvenjaG27
29.11.2013, 11:41
Hey Martha,

vielen Dank für den Link! Meine Oma hat auch immer viel von diesen Zeiten erzählt. Schon wahnsinn, wenn man überlegt was das für eine Leistung gewesen sein muss in dieser absoluten Kriesenzeit zu überleben. Geschweige denn eine ganze Familie zu ernähren. Sie hat immer erzählt, dass es vor allem mit ihren 3 Kindern sehr schwierig war alle satt zu bekommen. Vor allem weil meine Mutter auch viel geweint hat wenn es nicht so viel zu essen gab.
Irgendwo hat meine Mutter ihr altes Kochbuch noch. Ich werde mal schauen ob ich das finde. Dann trage ich das hier auch gerne dazu.

lg

ID 2902
29.11.2013, 13:40
jep, es ist eine Herausforderung die alten Briefe, Rezepte, Aufschriften zu lesen, macht aber viel Spass und ist vor allem bei den Briefen aus dem Krieg und der Gefangenschaft sehr interessant.

martha marie
29.11.2013, 17:33
Hallo @ all,

na mit solchen begeisterten Reaktionen hatte ich gar nicht gerechnet. Ich habe auch eine Schwäche für alte Kochbücher und habe schon eine ganze Reihe solche Schätzchen auf Flohmärkten gerettet, sogar einige handgeschriebene sind dabei. Da ist das Entziffern allerdings in der Tat eine Herausforderung, aber es lohnt sich.

Was mich an diesen Büchern so fasziniert sind die vielen sehr kreativen Ideen, um mit den einfachsten Mitteln die tollsten Sachen hinzubekommen - und ich denke mal, das wird für uns alle früher oder später ebenfalls sehr wichtig werden. Aber ob Krise oder nicht - mit den alten Rezepten und Ideen lässt sich auch heute noch so mancher Euro sparen, ohne auf groß etwas zu verzichten.

Lg Martha

Vollzeit-Opa
29.11.2013, 22:11
Hallo Irene,

Wenn wir nach dem Wochenende wieder an einen Scanner kommen kann ich ja mal Beispiele hier reinstellen. ... beherrsche noch halbwegs Sütterlin , bzw "alt-deutsch" von meiner Mutter (schrieb noch Sütterlin) und aus der Stammbaum- Recherche - bin gerne beim "Übersetzen" behilflich.

- - - AKTUALISIERT - - -


Vor allem weil meine Mutter auch viel geweint hat wenn es nicht so viel zu essen gab. ... wir wurden als Kinder ins Bett geschickt mit:"Kind schlaf, wer schläft hat keinen Hunger"

hoffentlich kommen solche Zeiten nie mehr!

wünsche allen ein schönes Wochenende
Schorsch

urbanrolli
30.11.2013, 00:29
nun, wenn du wirklich nen echter opa bist, könnte der kelch an dir vorübergehen... aber das wir bei einem
wirtschaftstotalcrash schmalhans küchenmeister werden, kann ich mir durchaus vorstellen.

ich konnte auch mal das schreiben, und lesen der alten schrift, hat mir .spass gemacht.

lg urban-rolli

Keusen
03.12.2013, 13:18
Hallo

Da sind aber echt ne Menge Sachen drin,
die in knappen Zeiten wieder echt sinnvoll
werden können.

Wollen wir hoffen, dass wir sowas nie mehr
erleben müssen, aber wenn es so kommen
sollte, ich hab noch ein gutes halbes Dutzend
Kochkisten aus Edeltahl mit Thermoisolation
der Schweizer Armee, dei sind wirklich gut :-)

Nur braucht man da immer mindestens 10
Leute die mit einem essen, sonst lohnts nicht

Eugen j.keusen

ID 2902
03.12.2013, 14:50
Ein leckeres Gericht habe ich gestern nachgekocht und für gut befunden:

- Mehl anrösten (wenn man hat mit etwas Oel oder sonst. Fett) wenn es braun ist,
- vorsichtig mit Wasser aufgießen und feste rühren (sonst gibt es Klümpchen)

- jetzt kommt es drauf an was man hat: mit Brühe würzen, mit Lorbeer, Nelke, Wachholder, einer Zwiebel würzen (alles so weit vorhanden, Frau Mayer nebenan hat einen Lorbeerstrauch, der über die Grenze wächst) ... mit Wurzelgemüse (in ganz kleine Stückchen geschnitten oder gehobelt) würzen.

alles köcheln lassen, evtl immer wieder mit etwas Wasser verdünnen

an Feiertagen kann da auch mal ein Stück Fleisch drin gegart werden (das bekommt der Vater, der Rest der Familie nur den Geschmack)

man kann mit etwas Essig säuern und Kartoffel oder Spätzle dazu reichen, es reicht aber auch ein Kanten Brot.

Wenn man viel Milch hat, dann nimmt man zum Verdünnen kein Wasser, sondern die Milch, dann wird die Suppen für die Kinder reicher.

Pro Person reichen 2 Esslöffel Mehl für eine nahrhafte Mahlzeit.


D`Mutter mag d`Supp nuime (nicht mehr) geits wohl z´oft (gibt es wohl zu oft) - das steht am Rand geschrieben ;-)


148241482514826

ID 2902
03.12.2013, 15:28
dopelpost, bitte löschen

Vollzeit-Opa
03.12.2013, 23:02
nun, wenn du wirklich nen echter opa bist - bin ich; ein Großteil meiner Klassenkamerad(innen) sind schon Ur-.
Biologisch könnte ich es auch schon sein, doch hat mein erwachsener Enkel noch andere (Berufs-) Pläne :lächeln:

Gruß
Schorsch

Vollzeit-Opa
04.12.2013, 00:42
- das steht am Rand geschrieben ;-)


14826die Übersetzung der Handschrift lautet:

Zur Verwertung der Erdbeeren
im Haushalt


Wer Erdbeeren pflanz, große und kleine d.h. Monatserdbeeren ?nehme getrost
alle durcheinander, z.B. von den großen der Rest, die kleineren, die etwa un-
verkäuflich sind. Abends waschen, Pfund auf Pfund mit Kristall = Grießzucker
vermischen anderen Tags in irdenem Nickel = Messing = oder ganz reinem
Emaillegefäß aufs Feuer, ganz ohne Wasser, der Zucker hat reichlich Brühe
gezogen Wenn gehörig abgeschäumt daß sich gar keinen Schaum mehr
zeigt, läßt man die Frucht bis drei Stunden langsam neben dem übri-
gen Kochen, mehr ziehen als sieden, natürlich von Zeit zu Zeit vom Boden losrührend.

- Die letzten zwei Zeilen (in Sütterlin) muß ich noch übersetzen; dann wird die Übersetzung auch in das Bild eingefügt
Gruß
Schorsch

C71
05.12.2013, 18:52
Coole Sache jetzt nur noch einen robusten eReader besorgen und die ganzen PDF draufladen. Dann hat man eine ganze Bücherei an Kochbüchern und noch ein par andere wichtige Bücher immer und überall dabei.:Gut:

ID 6044
06.12.2013, 15:43
@Martha

Vielen Dank für den tollen Link!

Die Bücher sind wirklich Gold wert :Gut: Aber wie viele hier auch hoffe ich das die Zeiten hoffentlich nie wieder kommen werden in denen diese Rezepte notwendig und überlebenswichtig sind!

Mit dem lesen der Texte habe ich zum Glück keine Probleme :grosses Lachen: meine Mama hat es mir noch beigebracht.

Liebe Grüsse

Raven

Buchkammer
17.12.2013, 18:27
Schöne alte Kochbücher gibt es unter anderem auch hier (ziemlich am Ende des Artikels):

http://www.autarkewelt.de/hinweise/

martha marie
25.01.2014, 20:55
Hallo ihr Lieben,

beim Stöbern bin ich mal wieder über eine spannende Seite gestolpert. Da gibt es zwar ziemlich viel an Verschwörungstheorien und Unfug aller Art, aber dazwischen auch wirklich hilfreiche Texte zur Krisenvorsorge; unter anderem auch ein Kriegskochbuch von Mary Hahn. Auf der Suche nach diesem Buch hat Google diese Seite ausgespuckt.

http://toxcenter.org/krisenvorsorge/

Viel Spaß bei der Schatzsuche!

LG

Martha


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch