PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wandor´s E.D.C.



wandor
02.01.2014, 03:58
Hallo zusammen,


Ich möchte hier einmal mein (Arbeits-) E.D.C. Vorstellen:


Ich habe es Ende August 2013 über unseren Papa Bär reibungslos erhalten.


Es ist ein:


Maxpedition Mongo Versipack:
http://www.maxpedition.de/shop/product_info.php?info=p457_Mongo-Versipack.html

15028


bestückt u.a. mit


FR-1 Medical Pouch:
http://www.maxpedition.de/shop/product_info.php?info=p85_FR-1-Combat-Medical-Pouch.html
15029
15030


E.D.C. Pocket Organizer:
http://www.maxpedition.de/shop/product_info.php?info=p301_E-D-C--POCKET-ORGANIZER.html
15031
15032


Zunächst einmal zu den Taschen an sich:


Die Taschen sind meine ersten von Maxpedition. Sie sind super verarbeitet und lediglich am Mongo sind an der Hauptschnalle ein paar Gebrauchsspuren zu sehen an der ich irgendwo an einer Hauswand entlang geschliffen bin.


Das Nylongewebe ist sehr stabil und wasserabweisend beschichtet.
Die Taschen sind (finde ich) sinnvoll angebracht und haben mich positiv überrascht was Stabilität und Größe anbelangt.


Das Konzept der Umhängetasche im Gegensatz zum Rucksack finde ich sehr sehr angenehm zu tragen und auch der Hüft-/Bauchgurt ist in einer passenden Länge und fixiert die Tasche nochmal Bedarf am Körper.


Lediglich in Bussen und Bahnen ist man besser beraten aufgrund des engen Platzangebotes die Tasche beim einsteigen etwas vor dem Körper zu tragen da sie doch vollbepackt etwas Übung beim manövrieren im Zwischengang erfordert.


An der Seitentasche habe ich einen Rollypoly angebracht:
http://www.maxpedition.de/shop/product_info.php?info=p79_Rollypoly.html
15033

ich muss gestehen ich habe ihn bisher erst 3 mal gebraucht aber da war er sehr nützlich.


Kommen wir nun zum Inhalt der Tachen:


Die FR-1 Tasche wird von mir auch als solche eingesetzt in ihrem inneren sind:


1 x Sterrilium zur Handdesinfektion,
1 x Ibuprofen 500mg mit Lysinat (ratiopharm)
2 x Hand-Fußwärmekissen von The Heat Company:
1 x Bepanthen Wund und Heilsalbe
1 x Dolomo Schmerztabletten (ich habe gerade eine langwierige Zahnbehandlung fast abgeschlossen inkl. Vollkeramikbrücke usw. für den fall der Fälle sind diese Tabletten)
2 x Aspirin Complex




Der E.D.C. Organizer:


1 x Fenix LD20 Taschenlampe
1 x Textmarker (Neongelb)
1 x Ersatzkugelschreiber
1 x Taschenmesser
1 x Fleckenstift (Für Kaffeflecken usw. pp.)
1 x Smartphone Ladegerät




In der Innentasche im Deckelfach finden sich:


1 x Textmarker (Neonblau)
1 x Handcreme
1 x Wund und Heilsalbe


In der Seitentasche siehe Foto:


1 x Pflaster mit Alubeschichtung


Sonstiges im Hauptfach:


1 x Plastikbecher
1 x Spork (Löffel + Gabel)
1 x Magentabletten gegen Sodbrennen usw.
1 x Faltbecher


und natürlich die Wasserflasche im dafür vorgesehenen Fach.

Nun Suche ich eine geeignete Tasche um ein "privat edc" zu basteln ohne immer am "Arbeits edc" herumzufummeln.


Gruß,


Wandor

witchcraft
02.01.2014, 16:26
Ich habe fast die gleiche Tasche als EDC nur etwas anders gefüllt. Den Unterschied zwischen Arbeits EDC und Privat EDC mache ich dabei bewußt nicht. Wenn ein Notfall eintritt ist dies ja meist nicht mit Vorplanung. Die Wahrscheinlichkeit dann gerade in der Arbeit zu sein, auf dem Weg dahin oder auf dem Weg zurück, ist ja relativ hoch.

Das habe ich reingestopft..Feuerstarter, Gabel/Löffel/Schraubenschlüssel/Kapselheber-Kombi (Eat & Tool),Magnesiumblock als Zunder bei Nässe,Draht,Gummibänder,Schnürsenkel,Taschenlampe,Ersatzbatt erien,Notkompass,Signalpfeife,Nadel,Rasierklinge,Angelhaken, Schnur, Traubenzucker,Pflaster,ein Verbandspäckchen,Schraubendreher Kreuz/Schlitz, ein kleines Multitool, Papier,Bleistift,Zeckenzange, Brennglas/Lupe,Desinfektionstücher (auch da alkoholhaltig zum Feuermachen),ein kleines EW-Feuerzeug,ein P38 Dosenöffner,SIgnalspiegel und Faltskalpell,Minisäge,Rettungsdecke,Regenponcho Kunststoff (die beiden auch für Notunterkunftbau),kleines Messer,wassergeschützte Zündhölzer, Watte als Zunder...damit war es dann wirklich voll.

David
02.01.2014, 17:54
Ich habe fast die gleiche Tasche als EDC nur etwas anders gefüllt. Den Unterschied zwischen Arbeits EDC und Privat EDC mache ich dabei bewußt nicht. Wenn ein Notfall eintritt ist dies ja meist nicht mit Vorplanung. Die Wahrscheinlichkeit dann gerade in der Arbeit zu sein, auf dem Weg dahin oder auf dem Weg zurück, ist ja relativ hoch.

Das habe ich reingestopft..Feuerstarter, Gabel/Löffel/Schraubenschlüssel/Kapselheber-Kombi (Eat & Tool),Magnesiumblock als Zunder bei Nässe,Draht,Gummibänder,Schnürsenkel,Taschenlampe,Ersatzbatt erien,Notkompass,Signalpfeife,Nadel,Rasierklinge,Angelhaken, Schnur, Traubenzucker,Pflaster,ein Verbandspäckchen,Schraubendreher Kreuz/Schlitz, ein kleines Multitool, Papier,Bleistift,Zeckenzange, Brennglas/Lupe,Desinfektionstücher (auch da alkoholhaltig zum Feuermachen),ein kleines EW-Feuerzeug,ein P38 Dosenöffner,SIgnalspiegel und Faltskalpell,Minisäge,Rettungsdecke,Regenponcho Kunststoff (die beiden auch für Notunterkunftbau),kleines Messer,wassergeschützte Zündhölzer, Watte als Zunder...damit war es dann wirklich voll.


Das hört sich aber schon nach Survivalkit an ;-) ...naja ist ja auch persönliche auslegungssache...

wandor
02.01.2014, 22:07
Hallo,

Naja sowas wie Säge usw. Pp. Ist eher nicht in meinem edc. Aber das muss soll und darf jeder selbst entscheiden.

Ich suche eben noch eine kleinere Tasche fürs Privatleben weil der mongo mir Bissel zu sperrig ist.

Ich schwanke zwischen jumbo oder fatboy und all ihren Varianten.

Stefan
03.01.2014, 00:52
Das hört sich aber schon nach Survivalkit an ;-) ...naja ist ja auch persönliche auslegungssache...

Und damit hat witchcraft einen entscheidenden Vorteil. Sollte es jemals soweit kommen, dass sich das preppen gelohnt hat, wird man bestimmt nicht in seinem sicheren Panic Room sitzen sondern unterwegs sein, sei es zur Arbeit, zu Besuch bei Freunden oder etwas am Unternehmen. Wenn man dann nicht über die nötige Survival Erfahrung verfügt, um zurück zu seinem Refugium zu gelangen, war die ganze Prepperei für die Katz und der Vorrat kann sich glücklich schätzen, wenn er wenigstens noch in die Hände von Plünderern fällt, die sich etwas mehr um mobile Effizienz gekümmert haben. Denn genau diese soll ein EDC unterstützen.

witchcraft
03.01.2014, 16:08
Das hört sich aber schon nach Survivalkit an ;-) ...naja ist ja auch persönliche auslegungssache...

Genau...Weltweit, Jederzeit, Einsatzbereit...
:lächeln: Ist aber mehr Absicherung und gegen die eigene Vergesslichkeit, weil wenn ich Sachen rein und raus packe, habe ich im Ernstfall bestimmt das, was ich dringend brauche nicht dabei.
So trage ich gefühlte 500 Gramm zuviel mit mir rum und bin immer abmarschbereit.

Dazu gehört ein kleines scharfes Beil und ein gutes Messer was noch nicht unter das deutsche Trageverbot fällt.

Vollzeit-Opa
03.01.2014, 17:46
Ich suche eben noch eine kleinere Tasche fürs Privatleben weil der mongo mir Bissel zu sperrig ist.

... da habe ich einmal ein Foto meine(r) EDC gemacht: 15060

am Inhalt bin ich immer am aktualisieren. Im Vordergrund mein RHT-EDC (Rechte Hosentaschen EDC) schleppe ich schon seit Jahrzehnten mit mir herum; am Anfang war nur der Original-Inhalt drin - ich mußte viel sprechen (heute habe ich nix mehr zu sagen) :traurig:
Dann kamen die ersten Kleinteile - Dosenöffner P38, Sicherheitsnadeln, eine kleine Pinzette und immer mehr hinzu - es hat aber immer noch geklingelt.

Die Umhänge-Tasche löst eine ältere ab, die jahrelang mein treuer Begleiter war.

Jetzt zum Inhalt:

EDC Hand-Tasche (sw Umhänge-Tasche):
ganz vorne:
ASS 500 - komprim. Wasch-Tuch, - Reinigungs-Tücher - VIVIL
vorne:
Reinigungs-Tücher - Hakle-feucht - Seife - Reise-Zahnbürste + Ajona - Schweizer Messer (Skoda gn) - Schlüsseltasche mit Fuffi USB-Adapter mit mini SD 16GB


Vorderfach:
Tintenschreiber - LED-Lampe, Mini-Messer - Uhrmacher-Schraubendreher - Näh-Kuli, Schreibblock - Reflektor-Bärchen (an Sicherheits-Nadel)


großes Innenfach:
Falt-Becher + pers.Medis) - Männer-Uri - Uri-Minilette - Toiletten-Set - Dreiecktuch - Taschen-/Hals-Tuch - Tempo - Messer-Essbesteck - Ohr-Reiniger, Interdent-Bürstchen 3 Sicherheits-Nadeln Watte + Pfrim - Falt-Brille - Falt-Nylon-Tasche - Panzer-Tape - Schlüssel-Umhänger (auch für LED-Lampe) -
Seite (Netz):
Dusch-Deckel - Cree-Leuchte


eigene Mini-Blech-EDC!
Leatherman Mini - Mini Schweizer Messer - Silver Gripper - Mini-Leuchte (blau) - Panzerband aufgewickelt - Bullrich Salz First-Aid-Kit

Parallel dazu habe ich gerade einen EDC-Becher zusammengestellt (Foto folgt) mit:

Becher 200 ml (mit Deckel) - Bushcraft mini-Hobo - 30ml Alc 100% - Spiritus-Kocher 45ml - Streichhölzer - Maggi-Würfel 1L - mehrere Tee-Beutel (reicht für 1 L) - DextroPur 1Pack, 10 Tabl. 46gr.

Diese habe ich bei mir z.B. Arztbesuch u.ä.
Im Auto habe ich noch umfangreichere "Begleiter" - denn mit zunehmendem Alter nimmt die eigene Mbobilität ab und da sind diese EDCs inzwischen nur vom Auto bis zum Ziel - Alter ist keine Krankheit, wird aber von vielen Einschränkungen begleitet :traurig:

Gruß @all und ein gesundes, glückliches und friedvolles Jahr
Schorsch

Waldschrat
03.01.2014, 19:16
Hallo Wandor,

gut durchdachte Zusammenstellung!

Wie wäre es, den EH-Bereich noch durch ein paar Klammerpflaster (so etwa 3 €) zu ergänzen?


Die absolut beste Laienalternative, wenn eigentlich chirurgisches Nähen angesagt wäre.


Bepanthen sehe ich als langfristige Geschichte, hilft Dir innerhalb einer Woche bei der Wundheilung, willst Du zu Hause haben, musst Du aber nicht täglich am Mann/ an der Frau haben. Kein EH-Mittel.


Ich würde eher an ein Wunddesinfektionsmittel denken, etwa Octenisept oder Betaisodona (auch hier so etwa 3 €). Da geht es nämlich wirklich um Stunden.

Meint

Matthias

wandor
03.01.2014, 20:58
Hallo Vollzeit-Opa, witchcraft und Waldschrat,

Vielen Dank für eure Antworten besonders dir Vollzeit-Opa für deine so ausführliche.

Danke Waldschrat für das Lob, daran hab ich nicht gedacht( Wunddesinfektion)

Ich benutze eben immer direkt die Wund und Heilsalbe.

Gruß,

Wandor.

Alrek
15.01.2014, 23:47
Also ich bin auch großer Maxpedition Fan und habe als richtiges EDC das M-1 direkt an ner Dienstkoppel. Nicht dass ich die dienstlich tragen würde aber ich mag eben robuste Gürtel. Zusätzlich habe ich wahlweise als Umhängetasche das Proteus Versipack/Buttpack. Und zu guter letzt den falcon II.

Genau in dieser Reihenfolge ist auch die Häufigkeit in der ich die Taschen dabei habe anzuordnen.

Im M-1 habe ich:

Kleiner Kugelschreiber
Notizblock A6
Leatherman MUT
Zippo
Ersatz Billig Gasfeuerzeug
Geldbeutel
Handy
Usb Stick
Swisscard
Stirnlampe mit Clip statt mit Band

Im Proteus mit dem kleineren Rollypoly dran:

Outdoor Digitalkamera von Olympus
Ersatzhandy mit langer Akkulaufzeit
Wunddesinfektion (Octenisept)
Oberflächendesinfektion (son Sagrotanzeug)
Kaugummis
N Ersatzmesser
Reisepass
Schiessbuch
Mehrfachschraubendreher
Taschenlampe
Stirnband für die Kopflampe
Kleine Box mit versch Pillen
Ohrstöpsel
Tempos
Aux Kabel
Mini Gewürzstreuer
AA Batterien im Halter
AAA Batterien im Halter
Handcreme
Sigg Klappbesteck

Der Falcon II ist survivalmäßiger gefüllt. Den Inhalt aufzulisten wäre etwas zu lang und ist ja auch kein richtiges EDC mehr.

wandor
16.01.2014, 11:53
Hallo Alrek,

Vielen dank für deine Antwort.
Ja den Proteus oder den Sabercat hatte ich auch mal im Visier aber ich habe da bedenken das der Hüftgurt etwas zu kurz sein könnte :)

Ansonsten Maxpedition is super zu empfehlen.
Auch deine zusammenstellung vom inhalt her find ich super.

gruß, wandor

p.s. ich schwanke ja zwischen fatboy und jumbo in all ihren varianten -.- fürs alltags edc

Alrek
16.01.2014, 12:23
Beim Sabercat weiß ich nicht wie es ist, aber das Proteus kann wie eine gürteltasche getragen werden, sprich hat ne Schlaufe hinten dran, unter der die Bauchgurte auch verstaut werden können. Dann kannst dir auch passende Molle Befestigungslösungen zulegen und das Teil an nen Gürtel deiner Wahl basteln...

Die Fatboy/Jumbo Teile will ich eines noch meiner Freundin aufquatschen weil ihre momentane Handtasche wirklich massiv unpraktisch ist...

Achso ja im Proteus hab ich auch noch:

Arnekamill Salbe
Jodsalbe

Ich will da jetzt nochn bisschen umräumen und noch so Pflastertape/band reinpacken, da meine eigentliche kleine Verbandstasche im Falcon ist.

Das Schöne an Proteus und Falcon ist, dass man sie perfekt gleichzeitig tragen kann. Das Proteus unterstützt das Tragen des Falcon und nimmt nochn bisschen Gewicht von den Schultern...

wandor
16.01.2014, 12:47
Da hast du recht, für mich wäre evtl der Sabercat und vorne eine Janus Tasche etwas... was aber auch wieder etwas zu viel wäre...
und bei den Jumbo/Fatboy schwanke ich eben zwischem dem jeweiligen original und G.T.G. (fatboy) oder E.D.C (jumbo)

weil wie oben erwähnt ist der Mongo mir privat zu groß was denke ich auch auf den sabercat zutreffen würde.

hach, was luxus probleme.

was ich halt bei meinem arbeits edc bemängele ist das ich die taschen also die FR-1 pouch und den EDC Pocket organizer nicht am Gürtel tragen kann da sie wirklch störend groß sind

Alrek
17.01.2014, 23:03
Das M-1 ist voll bepackt auch hart an der Grenze und mit nem normalen Gürtel nicht mehr gescheit tragbar... Ich hab mit nem Rat Wallet angefangen, was für das minimalistische EDC wirklich brauchbar ist (falls man ein iPhone hat passt das auch perfekt in die Handy Tasche vorne rein). Mir wars nur irgendwann massiv zu klein.

wandor
07.02.2014, 21:20
Hallo zusammen, Hier mal ein klitzekleines Update. Heute ist, dem Ratschlag von Waldschrat folgend, ein kleines Fläschchen Octenisept in das E.D.C. gewandert. Gruss, Wandor Der immernoch zwischen verschiedenen Tragetaschen zum Alltags edc hin und her schwarkt:-)

wandor
12.03.2014, 20:17
Hallo zusammen,

Also ich bin malwieder über das "Raumwunder" Mongo positiv überrascht, heute Nachmittag bissel umgeräumt in der Tasche und siehe da ein Pfund Kaffee und eine 1L Packung Milch Passte ebenfalls hinein.
Ich mag es noch etwas "extra Raum" zu haben etc. pp.

Was mich wunder ist, ich werde in letzter Zeit immer mal wieder in Abständen angesprochen was ich den "da für ein Trümmer" mit mir herumschleppe, wofür das ist usw.pp. finde ich schon erstaunlich.

im Bereich privates EDC bin ich noch nicht weiter gekommern... ich habe nun aber mal auf der Maxpedition Seite den Sabercat mit dem Mongo verglichen die tun sich in der Größe/dem Volumen nichts, und ich wollte fürs private ja eigendlich etwas kleiner haben wollte.. hm evtl doch der Jumbo,,, oder was anderes.....:)

wandor
14.03.2014, 00:43
Sodele mal wieder so ein "Fall",

ich bin gerade auf der Arbei "abgeschmiert" und habe eine kleine Schürfwunde am Oberschenkel. Octenisept + Wund und Heilsalbe + Pflaster = kein Problem:)

Danke EDC

wandor
23.11.2014, 13:49
Hallo zusammen,

hier mal ein update meines EDC´s:

Die Janus Extension Pocket von Maxpedition hat es zu mir geschafft.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher was ich dort reinpacke, habt ihr Ideen/Vorschläge?? :)

Gruß,

wandor


217652176621767


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch