PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Survival Neck Knife (oder so ähnlich)



Opa
17.08.2014, 15:35
Hallo,

ich habe eine Weile ein Neck Knife getragen, aber dann wieder damit aufgehört, weil ich
1. eh immer ein Victorinox mit ungefähr genau so langer Klinge dabei habe
2. ich in einer Survivalsituation, wenn ich nur Schlafanzug und Neckknife dabei hätte (rein hypothetisch und recht unrealistisch) nicht unbedingt so einen Zahnstocher haben will.

Dann hab ich mir gedacht, vom Gewicht her wäre ein Minichamp sogar leichter und auch noch nützlicher...

Naja, jetzt bin ich so am knobeln, ... Frage:
Wenn Du nur ein Tool/Werkzeug/Feuerzeug/Täschchen von der Größe eines Neck-Knifes dabei haben könntest, was würdest Du auswählen?

Also ich würde vermutlich beim Minichamp bleiben. Vielleicht ein Micra von Leatherman?

An so Umhängegeldbeutel habe ich gedacht, finde ich aber uncool und unpraktisch und eine Einladung zum Diebstahl.


Nick

Oscar
17.08.2014, 17:50
Kannst du die Größe und vielleicht auch die Situation etwas genauer eingrenzen?

Beim "Tagesgeschäft" in der Zivilisation hab' ich immer ein Victorinox Classic (Klinge, Feile, Schere, Lampe, Pinzette) und ein CRKT K.E.R.T. (Gurtschneider, mieser Flaschenöffner und stabiler Schlitzschraubendreher,der sich auch für leichtes Hebeln eignet) dabei.

Für unterwegs, beim Wandern, will ich mir demnächst ein ESEE Candiru anschaffen. Das ist ein Neckknife, das dementsprechend handlich genug für Kleinkram ist, aber trotzdem einen brauchbaren Griff hat. Außerdem demonstrieren Leute gerne bei YouTube, wie man damit auch Sachen machen kann, für die man eigentlich ein größeres Messer braucht.

Beim Katastrophenschutz hab' ich dagegen immer ein SOG Powerlock dabei, das sonst im Rucksack wohnt. Da sind momentan C4-Glasbrecher, Gurtschneider, Teilwellenschliffklinge, Schere und Kleinkram dran.

ID 3809
17.08.2014, 19:10
Moin Oscar,
Habe grad gelesen Du beabsichtigst das Candiru zu holen? Guter Rat: Nimm was anderes! Der 1095 Stahl bei Esee ist ziemlich.. naja.. Zumal bei dem Preis!
Das Messer ist echt winzig, da geht vernünftig kaum zu arbeiten damit. Da gibt es brauchbareres für weniger Kohle!

Basmyr
17.08.2014, 19:11
Ich nutze das Victorinox Climber in weiß als täglichen Begleiter. Dieses hängt mit einer Minitaschenlampe und einem USB-Stick an einem Karabinerhaken, der dafür sorgt, dass ich es an die Hose so festmachen kann, dass alles in die selbe Hintertasche hängt, wo mein Geldbeutel drinnen ist. Geht sich ganz genau aus :)
Als Unterstützung habe ich im EDC-Rucksack ein Victorinox Spirit (die Version ohne glatte Klinge). Ein Duo, welches ich mehrmals die Woche nutze.

Wenn es nur 1 Gerät sein soll, würde ich zu einem Spirit (mit glatter Klinge) raten. Das ist aber nicht sehr leicht (also nicht halstauglich). Dafür kannst du damit alles machen, egal was anfällt.

Grüße
Basmyr

Opa
17.08.2014, 19:54
Hi

@Oscar:
zur genaueren Spezifikation der Situation: Ich habe sowieso praktisch immer ein Victorinox Compact oder Spartan in der Hosentasche dabei, daneben noch einen Cutter und ein Tool, so in der Größe X-Tract von Buck und irgendwas größeres so Richtung Fahrtenmesser in der Tasche oder im Rucksack.

Ein Neck Knife ist für mich also eigentlich ziemlich überflüssig. Es ist eher so der "Was wäre wenn" Gedanke. Was wäre wenn ich sozusagen ohne Hosen erwischt werde und nur noch das, was ich mir (bequem) um den Hals hängen kann dabei habe.
Dabei fällt mir ein: in diesem Szennario wäre eine Minitaschenlampe wohl das sinnvollste, gell?


Nick

Oscar
17.08.2014, 20:16
Etwas für den Hals von jemandem, der eigentlich schon alles hat: http://www.scorpiodesign.de/objekt/shapeshifter-talisman

Pragmatischer wäre da natürlich ein Victorinox Classic. Ich hab' ja selbst eins mit Lampe und kann den Bedarf nachvollziehen.
Aber so'n Shapeshifter sieht da schon deutlich besser aus als die Mini-Schweizer oder ein gängiges Neckknife in seiner Kydexscheide.

Opa
17.08.2014, 20:24
Das Shapeshifter hats ja sogar mal in die Empfehlungsliste des Messermagazins geschafft. Aber da halte ich es für um Größenordnungen nützlicher, mir ein mittleres Neck-Knife von Magnum um den Hals zu hängen, und die restlichen fünfhundert Euro in einem kleinen Kapselchen daneben.

Oscar
17.08.2014, 22:26
Günstigere und vermutlich wesentlich unpraktischere Variante: http://mantisknives.com/Product%20Zoom/MU6%20Cyclops/MU-6%20Cyclops.html

Romal
18.08.2014, 21:33
Ich würde dir ein CRKT Minimalist empfehlen. Gibt es in verschiedenen Klingenausführungen ( Tanto, Bowie, Wharncliffe).
Der Griff ist auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, aber für den Preis ist es durchaus vernünftig und scharf.

Das Mantis Cyclops finde ich nicht so gut, durch die gebogene Klinge usw. Soll es etwas schmuckhaftes sein würde ich dir zu einem CRKT Ashworth Turtle oder einem kleinen Spyderco (Bug, Honeybee, Grasshopper) raten.


Für den Fall ohne Hose habe ich persönlich besagtes Spyderco Bug an einer Lederschnur um den Hals hängen, sieht schmuck aus.

Ansonsten könntest du auch überlegen, dir einen Talismann selbst zu basteln. Mit einem Stück Bambus oder hohlem Holz und einer Lederschnur kriegst du durchaus einiges unter. Beispielsweise ein Spyderco Bug (Ja, das hat es mir echt angetan), ein Stück Feuerstahl, etwas Geld, eine Knopfzellenbatterie und eine einzelne LED und etwas Klebeband, vielleicht sogar einen Minikompass, unter. Eine LED kannst du, zumindest kurzfristig, meist problemlos direkt an eine Knopfzelle klemmen (mit dem Klebeband befestigen) und erhälst so eine kleine helle Lampe im Centbereich.

In einem Buch von Rüdiger Nehberg schreibt selbiger glaube ich auch über einen selbstgebastelten Talismann mit etwas Geld und weiteren nützlichen Dingen.

Revedere Romal


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch