PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hamsters neues EDC-GbtC-GHB-BoB-Stationäres Konzept



TheHamster
24.08.2014, 15:54
Servus zusammen,

nach langer Zeit und einigen Veränderungen möchte ich euch einmal umfassend mein Ausrüstungs-/Survival Konzept vorstellen, viel Spass beim lesen und fundierte Kritik und Verbesserungsvorschläge sind immer gern gesehen. Ich hab bewusst mal alle Faktoren mit rein genommen und verrate viel über mich selber aber dadurch hoffe ich das ihr euch ein gutes bild machen könnt und das ganze mit den passenden Kommentaren versehen könnt. Bei einigen Sachen habe ich das ganze mit Links hinterlegt das ihr auch seht was ich damit meine. Eventuell kann ja auch der ein oder andere noch selber Anregungen aus meinem Beitrag ziehen, das würde mich dann auch sehr freuen wenn meine Ideen und Überlegungen Anklang finden. Auch das darf dann gern kommentiert werden :D

Nu aber erst mal viel Spass beim lesen und kommentieren:


Also vorab zur Ausgangslage:

Ich bin 32, nicht der sportlichste und wohne derzeit noch zur Miete in einer ländlichen Gegend, ziehe bald mit meiner Freundin in ein gekauftes Einfamilienhaus in der selben ländlichen Gegend. Das Haus hat einen großen Kamin (also nicht so nen Modekamin mit der Heizleistung eines Teelichtes) auf dem man ggf. sogar kochen könnte. Also es ist eine große Steinplatte oben drauf. Das Haus ist freistehend mit großem Garten und 2x1000l Wassertonne welche eine links eine rechts vom Haus an die Regenrinne angeschlossen sind. Das Grundstück selber ist mit Zaun und Kirschlorbeerhecke eingegrenzt. Nach vorne gibt es einen Zaun der aber eher zur Zierde da ist. Nachbarschaft ist in sichtweite (etwa 200m nach links und 100m nach rechts). Ein Keller gibt es nicht aber einen Speicher der allerdings nach oben nicht isoliert ist also zum Nahrungsmittel einlagern eher ungeeignet. (Die Zischendecke ist gut isoliert) Es gibt aber ein riesen Abstell und Lagerraum. Ab sofort gehe ich was die Wohnortlage angeht auf das neue Haus ein in der Hoffnung dass ihr hier mir vorab schonmal Tips und Anregungen geben könnt.

Meine Freundin steht dem ganzen preppen eher skeptisch gegenüber. Sie sieht zwar auch die Vorteile einen gewissen Vorrat im Haus zu haben aber BoB und Co sind ihr zwar egal solang ich das mache aber selber will sie sowas nicht haben, da sie keine Notwendigkeit sieht. Ebenso ist sie von der frisch kochen oder TK-Vorrat Fraktion. Daher sind Dosen oder andere Fertiggerichte in ihren Augen nicht nötig. Von NRG-5 oder anderem ganz abgesehen. "Was ich heut nich ess das ess ich nie" ist da ihr Credo. Autarkie wie Sachen im Garten anbauen sind als Hobby okay aber in Menge nix für sie. Für mich aber auch im Moment nicht einfach aus Zeitmangel. Notstrom muss ich ihr gar nicht mit kommen.

Beruflich pendele ich dann 55km (derzeit noch 65km) einfache Strecke in die nächste Großstadt. Das ganze wird mit einem VW Tiguan Track&Field in der 2.0 TDI Motorisierung gefahren.

Soviel zu den grundsätzlichen Voraussetzungen, ich hoffe ich hab nix vergessen. Sonst fragt einfach nach wenn euch was zur Bewertung fehlt.

Konzept generell:

Ich habe das EDC immer dabei sobald ich das Haus verlasse. Den GbtC Bag habe ich dabei sobald ich weiter weg bin, der muss mich nicht von überall nach Hause bringen aber auf jeden Fall zu meinem Auto wo ich dann den GbtC Bag zum Get-Home-Bag umpacken kann indem ich aus der KFZ-Ausrüstung und dem GbtC Bag ein GHB mache. Dabei ist es egal ob ich im Auto weiter reise oder ob ich das Auto nicht nutzen kann und es nur als Basis zum Kräfte auftanken und umpacken nutze.
Zu Hause hab ich generell eine stationäre Ausrichtung da ich nicht von einer plötzlich auftretenden Situation ausgehe die sich nicht: entweder ankündigt (Krieg, Meganaturkatastrophe etc.) oder aber ohnehin nicht sinnvoll vorbereitbar ist (Z-Wort, Mega-Asteroid, Mega-Vulkan etc.). Im Falle von Bombenfunden, Hochwasser und Co reicht ein gut gepackter BoB mit Bargeld fürs Hotel und Versicherungsunterlagen um die das nachher regulieren zu lassen falls was schief geht. Außerdem wäre ich in so einem Fall vermutlich Arbeitsbedingt eh auf der Seite derer die evakuieren und nicht derjenige der evakuiert wird.

Really EDC:

Also was schlepp ich wirklich immer mit mir rum sobald ich das Haus verlasse?

Fang ich mal beim Schlüsselbund an, da ist ne kleine LED-Lampe (mit 100 Lumen), ein Leatherman Squirt PS4, ein kleiner Notkuli, eine Tablettendose (1 Ibuprofen 400, 1 Pantozol 40, 1 Citerizin) und ein Beatmungstuch dran.
Dann kommen natürlich Portmoait, Handy, Kippen und nen Feuerzeug dazu.

Großes EDC / GbtC-Bag (Get back to Car):

Nun möchte ich einmal zusätzlich aufführen das EDC was in meinem Rucksack mit dabei habe wenn ich weiter weg fahre als ma eben einkaufen oder innerhalb des Ortes unterwegs bin.

Der Rucksack selber ist ein 5.11 Rush 24. Zu dem selber kann ich nur sagen: Mörderteil. Er ist stabil, robust, gut organisiert und sehr gut verarbeitet. Ich kann noch keine Langzeit Aussage treffen aber fürs erste bin ich absolut begeistert. Nun was habe ich da dabei? Das ganze will ich der Einfachheit halber mal als Liste aufführen da das sonst echt unübersichtlich wird und es ja auch nix zur Sache tut wo ich was im Rucksack untergebracht habe. Wer da was wissen will bezüglich dem Rucksack kann mich gern fragen und bekommt seine Antwort ;)

1x Fenix PD32UE (http://www.amazon.de/Fenix-PD32-Ultimate-Edition-XM-L/dp/B00AHU9J8W/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408880992&sr=8-1&keywords=fenix+pd32ue) (800 Lumen mit 2x CR123 oder 18650er Li-Ion Akku betrieben)
1x Leatherman Wingman (http://www.amazon.de/Leatherman-Wingman-Multifunktionswerkzeug/dp/B006FMPZPW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408881024&sr=8-1&keywords=leatherman+wingman)
1x Pocket Bushman (http://www.amazon.de/Cold-Steel-Einhandmesser-Ram-Safe-Klingenarretierung-Edelstahlclip/dp/B001DZT4WQ/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1408880958&sr=8-1-spell&keywords=pocket+buschman) (ein Messer was ich jedem nur ans Herz legen kann)
1x Kartenklappmesser (http://www.amazon.de/Sinclair-Cardsharp-Utility-Taschenmesser-Klappmesser/dp/B00A7PHY7K/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1408881310&sr=8-1-spell&keywords=messer+checkkarte)
1x Handwärmer mit Kohlestäbchen (http://www.amazon.de/Sparpack-2-Handw%C3%A4rmer-12-Brennst%C3%A4be/dp/B001FXICN8/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1408881396&sr=8-7&keywords=handw%C3%A4rmer)
1x Sipik SK68 Zoom Minitaschenlampe (http://www.amazon.de/Ebest-Sipik-160lm-1-Modus-Zoomen--Taschenlampe/dp/B00F7HHE3W/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1408882150&sr=8-2&keywords=sipik+sk68)
1x Powerbar Handyladeakku (http://www.amazon.de/RAVPower%C2%AE-10400mAh-Zusatzakku-Powerbank-Powerpack/dp/B00B2XPJZU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408881997&sr=8-1&keywords=externer+handyakku)
2x CR123 Batterie
4x AA-Batterie
2x AAA Batterie
1x 50 Euro in kleiner Stückelung
1x ein paar Münzen
1x Mini Pfefferspray (http://www.amazon.de/security-Pfefferspray-5000-Life-Guard-130127/dp/B003LXPKWQ/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1408882904&sr=8-8&keywords=pfefferspray+klein)

2x FFP 3 Maske
1x Notponcho (http://www.amazon.de/Kraftmann-Mantel-Regenponcho/dp/B002MQ1NV0/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1408881534&sr=8-8&keywords=notponcho)

1x Deo
1x Haargel
2x Tempo
1x Packung Waschlappen, feucht, rückfettend und desinfizierend (sind 8 Stück drin und man kann sich gut mit waschen)
3x Einwegzahnbürste
1x Packung Desinfektionstücher Sagrotan

1x MRE Meal Nudeln mit Bolognese inkl. dem Heater
1x Spork
3x Seitenbacher Müsli-Frucht-Komprimat Riegel (viel Energie, haltbar, Temperaturunempfindlich und lecker)
4x Notwasser Trinkkonserve á 50ml (http://www.opsbase.de/Trinkwasserkonserve-SOLAS-100-ml)
4x Kaffeepad (kann man auch mit heissem Wasser übergießen und auf Arbeit steht ne Senseo)
1x Salz-Pfeffer Streuer
1x I am hot, selbsterhitzender Cappucino (http://www.kaffee-team.net/Im-Hot)
1x 0,5l Active O2 mit Magnesium
1x 0,33l Mineralwasser
1x Fisherman´s Friend
1x Kaugummis

1x EH Tasche:

Pflaster normal
Pflaster steril
Mullbinden
Verbandpäckchen
Kompressen
Heftpflasterrolle
Rettungsdecke
Dreieecktuch
alkoholische Tupfer
kl. Schere
kl. Pinzette
50ml Octenisept
Tabletten: Novalgin, Pantozol, Ceterizin, Immodeum, mein Blutdrucksenker, Traubenzucker, Riopan


Dazu kommt noch ein Maxpedition Taschenorganizer den ich als erweitertes EDC schon mal extra raus nehme wenn ich nich den ganzen Rucksack mitnehme und der mir auch als Mäppchen für die Arbeit dient. Da ist dann noch mal drin:


Kaugummi
Traubenzucker
sterile Pflaster
Riopan
je eine Tablette: Novalgin, Pantozol, Ceterizin. RR-Senker, Riopan
ein Glowstick (http://www.amazon.de/RUBYTEC-FIREFLY-Glowstick-blister-pcs/dp/B00J5HIMNQ/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1408882578&sr=8-11&keywords=glowstick+blau) in blau
eine Einwegzahnbürste
Pfefferminzbonbon Rolle
Victorinox Spartan (http://www.amazon.de/Victorinox-Offiziersmesser-Spartan-rot-1-3603/dp/B0001P15CG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408882626&sr=8-1&keywords=victorinox+spartan)
Nagelklipser
Microfaser Brillenputztuch
Kalender mit 20 Euro drin
Zigarettenetuidose aus Metall mit 8 Zigaretten
kleiner Notitzblock
einige Kulis und ein Edding
ein Feuerzeug


Das sollte alles in allem einen scho mal weit bringen und wiegt inkl. Rucksack etwa 8-10 Kilo was sich mit dem guten Rucksack auch sehr gut tragen lässt.

So nun komme ich von wo immer ich bin an mein Auto. Nun hab ich erst mal definitiven Wetterschutz, kann schlafen, und vor allem komm ich hier an meine


KFZ-Ausstattung:

Was so nen gutes Auto ist hat ja auch noch ein paar nette Überrauschungen parat, meins natürlich auch. Vorne im Auto sind so simple Sachen wie:



12V Handyladekabel
mobiles Navi
Fensterhammer mit Gurtmesser
Kartenmaterial ganz Deutschland (Nord und Süd)
Karte meiner Heimatregion
i.d.R. min 1l Wasser ggf. auch angebrochen
2 Powerflares rot
(http://www.amazon.de/s?ie=UTF8&field-keywords=powerflare&index=blended&link_code=qs&sourceid=Mozilla-search&tag=firefox-de-21)
1 Powerflare gelb (http://www.amazon.de/s?ie=UTF8&field-keywords=powerflare&index=blended&link_code=qs&sourceid=Mozilla-search&tag=firefox-de-21)
2m BOS Handfunkgerät (ja offiziell genehmigt)
großes Pfefferspray (http://www.amazon.de/Pfefferspray-Pepperspray-Abwehrspray-Fl%C3%BCssigstrahl-130111/dp/B000UAFZF0/ref=pd_sim_sbs_sg_2?ie=UTF8&refRID=056QY6J26JQMYFF7DXSC)
30 Euro in kleinen Münzen in Münzgeldbox (http://www.amazon.de/HR-Autocomfort-4009793822154-praktische-M%C3%BCnzbox/dp/B001DDW4CK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=undefined&sr=8-1&keywords=kleingeld+box)
Rettungsdienstjacke
ein Paar Haix Airpower
ein Paar Wanderstiefel
2KG Feuerlöscher,
eine gute Allwetterjacke


Das ist so der Kram der vorne drin ist. Im Kofferraum kommt nu der Preppers Heaven aus dem ich bei Bedarf weiter zehren kann. Das ganze aus der folgenden Liste ist ein einer solchen Alukiste (http://www.aluboxen-shop.de/alubox-alukiste-large-inkl.html) verpackt oder in den Seitenfächern des Kofferraums. Das hat den ultimativen Vorteil dass alles beisammen ist, kompakt verstaut ist und es keine blöden Fragen gibt wenn man mal den Kofferraum aufmacht. Ich kann die auch qualitativ nur empfehlen. Die sind wasserdicht und echt stabil.



Reifenflickset (kein Platz für Reserverad) :weinen:
Warnwesten
MagLite 3D mit eigen LED Umbau auf 700 Lumen
Standart KFZ Verbandkasten (für die Rennleitung) :grosses Lachen:
960 Lumen Akku-Scheinwerfer (http://www.amazon.de/Akku-Flut-Licht-wiederaufladbar-Au%C3%9Fenbeleuchtung-Strahler-Scheinwerfer/dp/B00BFGHFF6/ref=sr_1_9?s=diy&ie=UTF8&qid=1408883978&sr=1-9&keywords=led+akku+scheinwerfer)inkl. 230V und 12V Ladegerät
BW Poncho
10x 50ml Notwasserkonserve
2x 0,75l Volvic
2x 0,5l Mineralwasser
1x 0,5l Cola
1x 0,33l Red Bull
2x Schweizer Notkocher
1x Esbitkocher klein
1x Tragina Kochset
1x MRE komplett
diverse Riegel (alles temperaturfest)
1x NRG 5 500g
Werkzeugsatz
20m Paracord
kleines Beil
Mora companion
1x Motoröl
5l Diesel
1l Wasser für die Waschanlage
Sicherungssatz
Ersatzbirnchen
2x I am hot selbsterhitzendes Heißgetränk
Fleecejacke
ein paar Socken
1000W 12V->230V Wandler
Kurbelradio
eine Rolle Klopapier
ein Buch
eine Bundeswehr Wolldecke (wer kennt die nicht? :grosses Lachen:)


So das sollte es gewesen sein. Damit komme ich nun ja doch schon mal deutlich weiter. Im Stau komm ich klar, reparieren kann ich nu auch was und vor allem wenn ich das alles zusammenfasse habe ich glaub ich nen ganz brauchbaren Get Home Bag.


So nu hab ich grad keine Lust mehr zu schreiben deswegen reserviere ich mir den zweiten Post einfach mal für die Themen BoB und stationäres Setting. Ich denke dass ich da heute abend weiter schreibe oder nachher und dann einen Mod bitte das ganze in Post 2 einzupflegen... Ich hoffe das geht?
Aber über kommentare bis hier hin freue ich mich scho mal... Auf eine gute Ideenreiche Diskussion :D:Gut:

- - - AKTUALISIERT - - -

Reserviert für Teil 2

- - - AKTUALISIERT - - -

Nächster Versuch Teil 2 zu reservieren.... :D

Bilder werde ich überigens gern noch nachreichen

KUPFERSALZ
24.08.2014, 16:37
Sehr schöne Zusammenstellung! Nun einige Kommentare:
Ist die Spork aus Titan oder Kunststoff? Die Plasteteile brechen und das nicht nur mir.
Sollte noch Platz sein würde ich noch eine Bügelsäge oder alternativ eine kleine Handsäge um kleine oder mittlere Bäume und Äste wegräumen zu können einstecken. Dann ein Abschleppseil, Klappspaten und Starthilfekabel hinzufügen und eventuell noch ein 12v Wechselrichter.
Um das ganze noch abzurunden Micropur ins EDC aufnehmen und ein Filter in den BOB oder ins Auto.

Grüße Kupfersalz

TheHamster
24.08.2014, 16:53
Danke,

ja der Spork ist noch Plastik aber aus genau dem Grund ist einer aus Titan geplant ;)
Säge wäre echt ne Überlegung wert...
Wechselrichter ist ja dabei, Klappspaten auch und die Micropur vergaß ich ebenfalls zu erwähnen... Die sind überall in ausreichender Menge vorhanden...

Abschleppseil müsste ich echt mal einpacken aber nur um andere abzuschleppen. Ich kann dank der Haldex nur kurze Stücke geschleppt werden :(

Oscar
24.08.2014, 20:04
Find' ich ziemlich gut.
Ich würde noch die Warnwesten zu den jeweiligen Sitzen packen (Seitenfächer) und die Sachen für die Rennleitung außerhalb der Kiste lagern am besten sogar vorne unterm Sitz. Denn wenn man beispielsweise den Kofferraum voll hat, ist es doof, wenn jemand das Warndreieck sehen möchte.
Außerdem würde ich weniger Verbandmaterial einpacken:
Dreieckstuch, ein paar unterschiedliche Mullbunden, einige Kompressen in verschiedenen Größen (wären dann die einzigen sterilen Teile) und 'ne kleine Rolle Leukoplast. Ist weniger kompfortabel, müsste aber für alle Verbands- und Pflaster-Anwendungen ausreichen. Da braucht man eben eine funktionierende Schere. Aber die Anwendung dürfte bei dir ja kein Problem sein.
Die gestrichene Kompfortausstattung könnte dann aber in die Auto-Kiste wieder auftauchen. :lächeln:

TheHamster
24.08.2014, 20:26
Klar alles was die Rennleitung will und was schnellen Zugriff braucht ist auch schnell greifbar gelagert ;) Ich kram doch nich vor dem Herrn in blau in meiner Alukiste rum...
Das EH-Set im GbtC Bag ist nen fertiges wo ich nur die Tabletten ergänzt hab. Und es nimmt mir keinen Platz weg, daher hab ichs mal so rein gepackt.

melusine
24.08.2014, 21:57
Was ist mit Wechsel(unter)wäsche und Socken? Würde ich zumindest ins Auto packen. Da muss man sich auch nicht für eine Jahreszeit entscheiden. Einfach je 1 Set kurz und lang mit in die Alukiste. Der Vollständigkeit halber noch ein Sweatshirt und eine Zip-off-Hose dazu, fertig.

lg
melusine

TheHamster
24.08.2014, 22:12
Naja Klamotten habe ich ja in der Regel an. Und um nach Hause zu kommen reichen mir eigentlich auch ein paar Wechselsocken. Aber ab der BoB Stufe habe ich das natürlich dabei :D

melusine
24.08.2014, 22:34
Und wenn die Sachen durchgeschwitzt oder aus anderen Gründen durchnässt sind? Weil Du z.B. nachts auf dem Weg zum Auto ausgerutscht und in einen Bach gefallen bist?

Ich habe mir schon des öfteren (eigentlich sogar regelmäßig) bei einer ganz normalen Fahrradtour, so ca. 40km, trockene Wechselwäsche gewünscht, weil mein Körper durch die schweißnassen Klamotten brutal am auskühlen war.

Nicht falsch verstehen, ich will dich zu nix überreden. War halt nur 'ne Sache, die mir beim überfliegen Deiner Liste ins Auge gesprungen ist.

lg
melusine

Cephalotus
24.08.2014, 22:57
Klingt gut.

Evtl. einen vollen Ersatzakku fürs Handy einpacken und eine zweite Prepaid SIM (mit Guthaben) bei einem anderen Netzanbieter? Kommunikation ist in einem Notfall wichtig.

Den Kochkram im Auto halte ich auf den ersten Blick für überflüssig. Um sich im Megastau einen Kaffee heiß zu machen würde ich einen 12V Tauchsieder und eine Thermoskanne einpacken, statt im Auto mit Spiritus oder Esbit herum machen zu müssen. Das hat dann evtl auch noch einen Alltagsnutzen.



Tabletten: Novalgin, Pantozol, Ceterizin, Immodeum, mein Blutdrucksenker, Traubenzucker, Riopan


Ist das für andere oder für Dich gedacht? Bis auf Immodium hab ich davon bisher noch nicht mal gehört und Du bist erst 32.

mfg

TheHamster
24.08.2014, 22:58
Hm die Idee is sicher nich verkehrt... Zumindest mal ein Satz Unterbekleidung hat noch Platz...

Immodeum ist ein Opioid welches zu höchsten Anteilen jedoch nur selektiv am Darm wirkt. Hier bewirkt es eine herabsetzung der Darmmotilität. Was bei anderen analgetisch potenten Opiaten ein unerwünschter Nebeneffekt ist, ist beim Imodeum oder auch Loperamid, die gewünschte Wirkung. Auf Hochdeutsch ein Mittel gegen Durchfall was jedoch eine enge Indikation erfordert da bei einer Infektion der Durchfall ja gewünscht ist.
Generell sind alle Medikamente in meinen Sachen, außer im RD-Rucksack, nur für mich oder befreundete Mitstreiter gedacht.

Für das Handy habe ich ja einen externe Powerbank dabei womit ich den Akku 3-4 mal laden kann und das KFZ Ladekabel

Ich seh grad das du Imodeum kennst und die anderen nicht...

Novalgin: Schmerzmittel, potenter als Ibuprofen und Co
Pantozol: Mittel zur Säureblockierung im Magen
Riopan: Auch ein Gel gegen Sodbrennen
Citerizin: Mittel gegen Heuschnupfen

Also alles nix schlimmes sondern nur Sachen die einem übel aufn Nerv gehen können :D

Kraftwerk
25.08.2014, 08:13
Hallo The Hamster,

Danke für deine Mühen,deine Liste finde ich sehr gut,vielleicht noch ein paar Knicklichter zur Absicherung vom Auto,lesen einer Karte..usw

Gruss Kraftwerk

TheHamster
25.08.2014, 16:25
Joa... gute Sache so Knicklichter; vor allem wenn man noch nen 100er Karton im Keller hat... Scho eingepackt :D

Peterlustig
25.08.2014, 16:59
Auch von mir großes Lob, schaut gut aus deine Liste
well prepared!

knicklichter hab ich auch im Auto 2 große, allerdings sind die meiner Meinung nach nix zum absichern vom Auto sondern eher um im stau Strom zu sparen und Trotzdem bissi Licht im Auto zu haben.
Zur Absicherung finde ich diese Blinklichter zum auf den Boden legen unübertroffen...

KUPFERSALZ
26.08.2014, 20:03
Was mir letztes Campinwochenende sehr geholfen hat waren Instant Coolpacks aus meiner Autoausstattung als meine kleine Nichte von einer Biene gestochen wurde. Sie reagiert immer lokal sehr heftig darauf. Dazu noch ein wenig Ceterizin aus der Reiseapotheke und das schlimmst war erstmal behoben. Ich überlege, da auch ich immer sehr stark lokal auf Bienenstiche reagiere, mir noch Decortin mit einzupacken.

Gruß KUPFERSALZ

trainman
26.08.2014, 20:56
Joa... gute Sache so Knicklichter; vor allem wenn man noch nen 100er Karton im Keller hat... Scho eingepackt :D

Sind die denn keinem Alterungsprozess unterworfen?

TheHamster
26.08.2014, 21:37
Coolpacks sind in dem RD-Rucksack vorhanden :D


Sind die denn keinem Alterungsprozess unterworfen?

Doch sind sie, aber solang se in der Folie bleiben hält sich das in Grenzen und vor allem hab ich den Karton einfach mal seehr günstig bekommen :D

ID 6468
26.08.2014, 21:48
@TheHamster

Dein erster Post in Deinem Thread verdient ein schriftliches Danke :-)

Gruss
Gandroiid

Wolfshund
27.08.2014, 02:38
Respekt für deine Ausrüstung, da steckt wirklich Mühe drin.

Was mir persönlich weniger gefällt, ist die starke Redundanz und der hohe Anteil an reinen Luxusartikeln.
Dadurch hast du m.M nach viel zu viel unnötiges Gewicht.

Was mir sonst noch aufgefallen ist: Pfefferspray im Rucksack? Du weißt was ich dazu sagen möchte...

Wie sieht es mit einem kleinen Notfallrucksack aus? Ich weiß Garantenstellung ist ne blöde Sache, ich würde trotzdem einen mitführen.


Ansonsten wie gesagt: Hübsche Aufstellung.

KUPFERSALZ
27.08.2014, 07:29
Pfefferspray im Rucksack ist doch ok es spricht ja nichts dagegen es im falle der Fälle am Man zu führen. Ich besitze auch eines das in einer Kiste verstaut liegt und dazu dient bei entsprechender Eskalationsstufe hervorgeholt zu werden. Momentan sehe ich einfach nicht die Notwendigkeit ständig ein Spray mit mir zu führen.

TheHamster
29.08.2014, 15:59
Im Auto steht doch nen großer Notfallrucksack, was soll ich da mit nem kleinen :D Und nen EH Pack is ja nu auch dabei....

Ich weiß auch grad nicht was gegen ein Pfefferspray im Rucksack spricht... Den hab ich ja nu nich mit im Einsatz wenn du das meinst..

weinredi
29.08.2014, 17:22
Hi TheHamster,

und Deine Frau macht da echt nicht mit?:staun:
Respekt! :rolleys:

Auf den ersten Blick, denke ich Du bist ein Licht Fanatiker, oder?
Bislang habe ich 5 Lichtquellen gezählt... warum so viele schleppen / dabei haben?

Deo, Haargel, 2 x Zahnbürsten, eine Tschenlampe, Batterien, Waschlappen und Kaffeepads sind eigentlich überflüssig im Großen EDC.
Was dort fehlt ist die Landkarte!
Wie lange denkst Du denn zurück zu brauchen?

Denke nochmal drüber nach...

Eigentlich soll Dich das doch so schnell wie möglich auf direktem Wege nach Hause bringen, oder?
Mit so wenig Gepäck wie nötig und gewaschen wird sich dann zu Hause :rolleys:
Also 1 max 2 Tage, oder?

Und Back to Car kann das ja auch nicht sein, wenn es im Auto liegt!?
Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden.

Im EH hast Du Alkoholische Tupfer, wozu dann noch Sagrotan Tücher?

Der Wandler für das Auto ist zu groß, das machen die Leitungen nicht mit.
Es sei denn der wird direkt an der Batterie angeschlossen, alles was über den Zigarettenanzünder geht sollte max 8A nicht überteigen.
Du willst ja keinen Kabelbrand haben. Auch darauf achten, das der Wechselrichter einen Batteriewächter hat und die Autobatterie nicht völlig leer macht, sonst wird es mit dem anlassen nichts mehr.

Ansonsten voller Respekt!

Wolfshund
29.08.2014, 20:48
Ok, ich dachte du hättest nur das EH-Set.

Ein Pfefferspray macht m.M. nach im Rucksack einfach keinen Sinn.
Man weiß einfach nie wann man angegriffen wird, also nützt ein Pfefferspray im Rucksack gar nichts.

Romal
29.08.2014, 22:32
Die Liste ist wirklich schon Wow! Alle Achtung dafür!
Allerdings fehlt mir persönlich da etwas zur Navigation.
In deinem ersten Post sprichst du von einem Szenario, das plötzlich kommt. Ein Beispiel wäre zB ein EMP, dann ist dein Navi und dein handy dafür nciht mehr zu gebrauchen und du musst laufen. Ein günstiger Kompass und eine Wanderkarte der Region finden doch sicher noch Platz in der Alukiste?
Eine Klappsäge ist übrigens wirklich nicht zu verachten.

Den Notfallponcho könntest du ebenfalls durch einen "richtigen" ersetzen, beispielsweise von Begadi gibt es auch, vom Packmaß her, recht kleine Modelle. Diese Notfalldinger scheinen schon beim Anblick von Ästen zu zerreißen....
Wechselwäsche ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Vielleicht wäre es auch sinnvoll, dir eine Liste in die Kiste zu legen, auf der du aufgeschrieben hast, was du mitnimmst, wenn du dein Fahrzeug verlassen und laufen musst.

Was ebenfalls noch nützlich wäre, wäre ein vernünftiger Feuerlöscher.

Hoffe ich konnte dir da Anregungen geben. Von deiner Liste habe ich zumindest einig bekommen, danke dafür.
Revedere Romal

TheHamster
29.08.2014, 23:13
Danke für die Anregungen...

Das so viele "Luxusartikel" drin sind hat die Bewandnis dass der Rucksack ja auch dazu gut ist wenn man einfach mal nur in der Stadt unterwegs ist und irgendwas braucht oder morgens aufm Weg zur Arbeit was vergessen hat, Gel z.B.; und das ist ein doch sehr realistisches Szenario was einen einfach im Alltag erreicht und wenn mans dabei hat das Leben erleichtern kann. Die Waschlappen sind z.B. auf ner Tagestour auch mal ganz nett.
Sollte man dann irgendwann doch mal zum GHB werden und nicht mehr das Alltags-BackPack sein dann kann da aus Gewichtsgründen immer noch was raus. Das meine ich ja damit das der Rucksack mich zum Auto bringen soll und da spielt entweder Gewicht keine Rolle mehr weil ich fahren kann oder ich kann am Auto umpacken. Das ist ja das Konzept dahinter nicht direkt nach Haus zu müssen sondern den Umweg übers Auto zu machen. Und da sind auch Karten drin. Das würde nur ad absurdum geführt wenn man wegen plötzlichem Rheinhochwasser oder Aliens nich mehr ans Auto kann. (An den Beispielen sieht man wie realistisch ich so ne Situation empfinde)

Das mit dem Wandler ist so ne Sache... Da hab ich leider nich viel Ahnung von aber die eine Dose in meinem Kofferraum ist angeblich 16A abgesichert...

Feuerlöscher habe ich 2KG im Auto. Das sollte reichen und wenn nicht kann man eh nich mehr viel ausrichten. Dann ist abbrennen besser als löschen :D Die Versicherungen gehen ja noch i.d.R.

@ Wolfshund: Ne da steht noch nen extra Rucksack... Und das Spray im Rucksack kommt dann raus wenn ich abends durch Bonn muss oder so. Aber ich muss es ja auch nich aufm Weg zur Uni oder zur Arbeit in der Jackentasche haben ;)

@ romal: Naja ich denke mal das mit der Liste is ne Spielerei. Das kommt ja auch immer aufs Szenario an. Wenn man rennen muss kommt weniger rein als wenn ich alle Zeit der Welt hab. Den Notfallponcho guck ich mir mal an... Also den du da empfholen hast. Is ja ne Gewichtsfrage. Deswegen hatte ich den anderen raus getan. Und Karten hab ich im Auto... ;)

forensiker
26.09.2014, 00:30
Ja hallo, das ist wirklich eine beindruckende Ausrüstung!
Ich würde lieber ein paar Instantkaffe sticks mitnehmen. Die LKW Fahrer essen das Zeug im Notfall als Pulver um sich wachzuhalten. Und sonst braucht das Wasser nicht zu Kochen. Is n bischen einfacher.
Aber mein grosser kritikpunkt, für mich elementar ist: Kein Ersatzrad! Ein Reifen kann platzen, oder das Loch kann zu groß für eine Reparatur sein. Oder bei schleichendem Luftverlust beim fahren kann die Seitenwand stark beschädigt sein. Dann ist Feierabend. Mit einem Notrad kann man 1000 km fahren. (Vorsichtig). Mit repariertem Reifen ist das fraglich. Grüße, Frank

TheHamster
27.09.2014, 00:19
Och nööö da geht mir ja die ganze Kocher-Romantik am Standstreifen der A3 verloren :D

Ne im Ernst, ein Instant-Dosen-Warm-Mach-Kaffee und ne Dose Red Bull reichen für ne Zeit. Und da ich kaum Cola trinke flasht die mich auch genug. Und wenns mal echt lang wird kann ich mir romantisch Wasser kochen.

Was das Rad angeht hast du recht aber irgendwo muss man Komrpomisse eingehen. Und ein Rad im Kofferraum wär mir dann doch zu viel des guten, da ich leider keine Mulde dazu hab.

Aber daher ja auch das Konzept am Auto umzurüsten und dann zu Fuß weiter.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch