PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : für Baureparaturen



jp10686
08.09.2014, 09:32
einen Posten Schalungskantholz 8/12
ein paar Schalungsspriesse
ein paar Gerüstbretter und Schaltafeln
ein paar Gerüstböcke
ein paar Gewindestangen M12 mit Scheiben und Muttern
eine Rolle verzinktes Nagelband
eine Rolle verzinkten weichen Stahldraht 1.5 oder 2mm
80er und 100er Nägel
etwas Wellblech
einige Plastikblachen
eine Zahnstangenwinde

... und einen Schuppen, um den Krempel aufzubewahren

damit, mit einem 12er Handbohrer, einer Metallsäge und dem üblichen Werkzeug, was sowieso da sein sollte, kann man dann schon einiges reparieren oder sich eine provisorische Unterkunft basteln, falls das Haus aus welchem Grund auch immer einstürzen sollte. Dieses Material kann man jetzt überall günstig gebraucht oder neu kaufen; im Bedarfsfall dürfte es aber sehr gesucht sein.

tomduly
08.09.2014, 10:31
Hallo,

die Tipps sind gut, ich würde zusätzlich noch
- Ankernägel (Rillennägel)
- verzinkte Stahlwinkel 100x100mm und Balkenschuhe
- Bulldog-Dübel (https://www.google.de/search?q=bulldogd%C3%BCbel&biw=1668&bih=1022&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=E1cNVLTwJoHgOLifgMgE&ved=0CAcQ_AUoAg)
und Tellerkopf-Schrauben (https://www.google.de/search?q=bulldogd%C3%BCbel&biw=1668&bih=1022&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=E1cNVLTwJoHgOLifgMgE&ved=0CAcQ_AUoAg#tbm=isch&q=tellerkopfschrauben)
Für die Montage längerer Tellerkopfschrauben braucht man allerdings einen Schlagschrauber (https://www.google.de/search?q=bulldogd%C3%BCbel&biw=1668&bih=1022&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=E1cNVLTwJoHgOLifgMgE&ved=0CAcQ_AUoAg#tbm=isch&q=btd+134). Bei einer 300x10mm-Tellerkopf-Schraube mit TX40 machen die meisten normalen Akkuschrauber schnell schlapp. Und man sollte lange Schlangenbohrer haben, damit man passend vorbohren (http://www.spax.com/de/technisches-lexikon/vorbohren) kann (z.B. 6x280mm Holzbohrer für eine 300x10mm Schraube - solche superlangen Bohrer findet man meist nur im Fachhandel, nicht im Baumarkt...)

Ich bin grundsätzlich kein Freund von Bauschaum (PU-Schaum) - mit einer Ausnahme: 2K-Türzargenschaum bzw. Brunnenschaum. Der Zweikomponentenschaum härtet mit einer glatten sehr festen Oberfläche aus und ist langzeitstabil, was man von gewöhnlichem Bauschaum nicht behaupten kann.

Grüsse

Tom

jp10686
08.09.2014, 14:46
Ach ja, eine Bohrwinde (https://www.google.ch/images?q=bohrwinde&hl=de&sa=X&oi=image_result_group) (mit Ratsche!) und einen Kettenflaschenzug (https://www.google.ch/images?q=kettenflaschenzug&hl=de&sa=X&oi=image_result_group) hab ich vergessen.

Es sollte alles mit Geräten, die keine Fremdenergie benötigen, verwendbar sein. Mit der Bohrwinde kriegt man auch grosse Schrauben problemlos rein, wenn man eine Ausführung mit Dreibackenfutter hat. Selbstverständlich nehme ich auch lieber den Schrauber.

Die häufigere Ausführung mit Zweibackenfutter und Innenvierkantloch packt einen Bithalter nicht richtig. Man kann sich helfen, indem man eine Verlängerung für 1/4 oder 1/2 Ratschen passend konisch vierkantig feilt, so wie die alten Holzschlangenbohrer hinten sind - von denen übrigens auch einige in die Zimmermannsnotwerkzeugkiste gehören - und eine Adapternuss vorne draufsteckt, die einen Bithalter aufnimmt. Mit dem Dreibackenfutter kann man den Bit auch direkt spannen.

SAP
08.09.2014, 20:04
Hallo zusammen
Als vollamtlicher Holzwurm fehlen mir da noch ein paar Sachen.

-Transparenter Bauplastik für Fenster
-Zimmerböcke zum Abbinden
-Bundhacken zum fixieren
-Diverse Schrauben von 3x20 10x400 und Nägel 12 bis 300 mm
-Dachpappe und Dachpappenstifte
-Ein Handbuch für Zimmermanns Lehrlinge
-Siga Risan und Sicral
-Poetisch mit Klammern
-Einen Saunabel
-und und und


Zu guter letzt 8x12 Latten für Wände in Ortung,aber für Sparen und Pfeten eher 14x20 und 14x26 wenn du irgendwo Wohnst wo's mal anständig Schneit.

Gruss SAP

Peterlustig
08.09.2014, 20:12
Ich hab auch noch einige OSB-platten verschiedenster Stärke hier liegen, wenn man doch mal nen breites Brett braucht.
vom kaputten Fenster bis zum Regalboden.

und einiges an Balken/Dachbalken wenns mal stabiler sein muss

nashua
08.09.2014, 21:05
was haltet ihr denn davon, ist aus einer großen Exceltabelle die ich zu meinen Prepper-Anfängen bekam:


Alufolie


Benzin, Diesel


Heizöl


Bleche, verschieden Stärken u. Gr.


Draht


Dübel


Zement


Gips


Farben und Lacke


Holzbretter


Holtzschutzfarben, Lasur


Kanthölzer


Kupferrohre


Motoröl


Nägel aller Art


Schrauben und Muttern aller Art


Farbverdünner


Terpentinersatz


Ofenrohre


Pappe


Dachpappe


Plexiglas, Platten (Fensterersatz)


Baufolie, transparent


PVC-Rohre


Rohrschellen


Gummidichtungen


Rostschutzfarben


Silberdraht


Schläuche aller Art


Klebebänder





Abdeckplane, "dicke" Qualität, 4 x 5 m


Abdeckplane, mit Ösen, 4 x 5 m


Amboß


Arbeitshandschuhe, Paar


Bauschaum, Türzargenschaum


Beil


Blechschere


Bleistifte zum Anzeichnen


Brecheisen


Drahtbürste


Dübel, Sortiment


Eimer, 10 Ltr.


Feilensatz, Holz


Feilensatz, Metall


Feinsäge, Eisensäge


Feinwaage


Flaschenzug


Gasbrenner


Gasbrenner, Kartuschen f. dto.


Geo-Dreieck


Gewindebohrer, Komplettsatz


Gummidichtungen, Haushaltspack.


Gummihandschuhe, Paar


Hammer, groß


Hammer, klein


Handbohrmaschine


Handbohrmaschine, Ersatzbohrer


Hanf, Pack.


Hobel


Hydraulikwagenheber; 3 Tonnen


Isolierband, Rolle


Kabel, 1 Meter


Ketten, Metall, 1 Meter


Klebebänder, Rolle


Klebstoff, Tube


Klebstoff, Sekundenkleber


Kombizange


Kornmühle


Kugelschreiber


Leim (Holzleim), Flasche


Leiter


Lineal


Locheisen, Komplettsatz


Lötkolben


Lötzinn, Rolle


Lupe


Maschinenöl, Haushaltsöl


Metallsuchgerät


Nägel, Kleinnägel, 1 Kg


Nägel, Zimmermannsnägel, 1 Kg


Notstromaggregat, Diesel asynchron


Ölkanne


Pinsel, Satz, (aus dem Baumarkt)


Raspeln, Komplettsatz


Rechenschieber


Reißzwecken, Dose


Säge, Fuchsschwanz


Saugheber


Schleifpapier, diverse Körnungen


Schrauben und Muttern, ca. 1000 Stck.


Schraubenzieher, Fein, Satz


Schraubenzieher, Innensechskant


Schraubenzieher, Satz


Schraubzwingen


Schreibblöcke, DIN A4, kariert


Schubkarre


Schutzbrille


Seile, min 10 mm Durchm.,1 Meter


Sekundenkleber, Flasche


Silikon oder Acryl, Tube 310 ml


Solar-Akku-Ladegerät


Solar-Taschenrechner


Spaltaxt


Spaten


Spitzhacke


Spitzzange


Staubmaske, Pack á 5 Stck.


Strahlenmeßgerät


Thermometer


Vorhängeschlösser m. Schlüsseln


Wandhaken


Wasserrohrzange


Wasserwaage


Zeichenbrett


Zirkel

jp10686
08.09.2014, 23:03
Das meiste wird sich bei mir, wenn man nur lange genug sucht, irgendwo finden.
Angaben wie "Schrauben und Muttern aller Art" oder "PVC-Rohre" sind zu unspezifisch bzw. wenn du das wörtlich nimmst, ist der Schuppen damit schon voll; was soll man mit "Seile, min 10 mm Durchm.,1 Meter" anfangen?, mit "Nägel, Zimmermannsnägel, 1 Kg" kommst du nicht weit.
Lötkolben. Lötzinn: für Dachrinnen, Kupfertrinkwasserleitungen oder Elektronik? Und: Löten muss man können!
Dinge wie ein Strahlenmessgerät sind ohne entsprechende Ausbildung im besten Fall nutzlos.

In der Regel sollte man sich da ausrüsten, womit man sich auskennt, dann weiss man was man braucht, worauf man achten muss und wie es einzusetzen ist.
Ein Zimmermann und ein Lastwagenmechaniker kommen zusammen wohl weiter als wenn jeder sich noch ein wenig Werkzeug aus dem anderen Beruf zulegt.

Das Thema war ja von mir auch für Baureparaturen gedacht und sollte vor allem das nach einem Schadenfall notwendigste nennen, damit man einsturzgefährdete Gebäude oder Teile davon selber notdürftig stabiliseren kann. Es ist mir auch bewusst, dass Mieter oder Stockwerkeigentümer kaum die Möglichkeit haben werden, sowas zu lagern.
Die Sachen sollen nicht dazu dienen, sich ein neues Haus zu bauen, obwohl sie da auch Anwendung finden können.

Bundhaken (Bauklammern) gehören dazu, hab ich vergessen. Bauplastik und Sicral-Klebeband passt auch.

ID 7590
18.12.2014, 21:56
Fuchsschwanz
Kataba
Bügelsäge
Ast-, Baumsäge
Fäustel
Maurerhammer
Gipserbeil
Gummihammer
Schlosserhammer
Knüpfel
Kugelhammer
Latthammer
Spitzhammer
Spalthammer
Zahneisen
Schlageisen
Scharriereisen
Lochbeitelsatz
Stechbeitelsatz
Kneifzange
Kombizange
Rohrzange
Wasserpumpenzange
Seitenschneider
Flechterzange
Gripzange
Flachzange
Lochzange für Blech
Bolzenschneider
Blechschere
Traufel Glatt
Traufel gezahnt
Kelle
Fugenkelle
Dreieckskelle
Berliner Kelle
Wasserwaage
Senklot
Richtlatte
Reibebrett
Mauerschnur
Schubkarre
Bütt
Schraubstock
Amboss
Richtplatte
Feilen
Raspeln
Handhobel
Kanna
Werkbank
Schraubendreher
Feinsäge
Schraubzwingen
Spanngurt
Leiter
Klemmsia-Zwinge
Klappbock
Bauplane
Flaschenzug
Seile
Gipstopf
Schwamm
Abzieher
Meißel
Sauerstoff B20 und Atcetylen B20
Schweißgerät
Körner
Zirkel
Maßband
Stahlmaßstab
Richtscheit
Schlauchwaage

Das ist das was mir nun so kurzzeitig einfällt. Und was sich auch in meinem Besitz befindet. Dank Ebay, Nachbarn, Schrottplatz, Gewerbehöfe und Freunde.

DocAlmi
19.12.2014, 12:32
Hi !

Das Handbuch für Zimmermannslehrlinge interessiert mich ja schon...


Gruss Almi

ID 7590
19.12.2014, 13:20
Kommt drauf an wofür du es brauchst?

DocAlmi
19.12.2014, 13:35
Hi !

Wofür ich es brauche?

Gute Frage.
Ich gehe mal vom Prepper-Normalmenschen aus:

- Handwerklich halbwegs geschickt.
- Noch nie etwas grösseres ausser nem Hühnerstall oder nem Carport "gezimmert".
- Werkzeug mehr oder weniger entsprechend den oberen Listen Vorhanden.
- Bretter / Kanthölzer ebenfalls vorhanden.


und: Kein Dach mehr über dem Kopf


Also würde ich das Zeugs irgendwie zusammenschustern mit der Folge, dass Schneelast, Wind und Regen meiner
zusammengepappten Konstruktion den Garaus machen.
Eventuell gibt irgendeine Verbindung nach und mir plumpst der Schamott auf die Rübe.

Deswegen ist es gut zu wissen, wie sowas theoretisch aussieht, wie man einen Querbalken abstützt, verbindet etc. so dass es auch "hält".

nach sehr kurzer und oberflächlicher Recherche fallen mir folgende Bücher auf:


- Handbuch der Schiftungen: Gratsparren, Kehlsparren, Hexenschnitte, Kehlbohlenschiftungen. Gebundene Ausgabe – 2008
von Manfred Euchne

- Das Zimmermannsbuch: Die Bau-und Kunstzimmerei mit besonderer Berücksichtigung der äusseren Form Gebundene Ausgabe – 29. Februar 2008
von Theodor Krauth

- Das Holzbau-Buch Gebundene Ausgabe – März 2013
von Adolf Opderbecke

- Bautechnik nach Lernfeldern für Zimmerer Broschiert – 20. Juli 2010
von Falk Ballay



Was sagt der Fachmann dazu ?


Gruss DocAlmi

ID 7590
19.12.2014, 18:30
Wen jemand mag mache ich dazu einen neuen Fred auf, Thema Holzverarbeitung.

Dröhnerich
22.10.2016, 12:52
Moderne Holzverbindungsmittel, die wenig Platz im Lager wegnehmen, werden hier vorgestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=Lp9VqsP4s6E

Ähnliches gibt es auch von anderen Herstellern (Ich will hier keine Schleichwerbung machen).

jp10686
22.10.2016, 19:52
Also würde ich das Zeugs irgendwie zusammenschustern
Was sagt der Fachmann dazu ?
Wie der Link weiter unten zeigt, kann man heute fast alle zimmermanssmässigen Holzverbindungen vergessen, weil man Verbindungsmittel hat, die es früher nicht gab. Insbesondere grosse Schnellbauschrauben mit Gewinden, deren Geometrie für Holzverbindungen optimiert ist, können quer und längs zur Faser grosse Kräfte übertragen und kosten nicht viel.
Heut macht beispielsweise keiner mehr Überblattungen, man stösst die Hölzer stumpf und macht seiltlich einige Nagelplatten drauf, oder dreht, wenn keine grossen Zugkräfte übertragen werden sollen, schräg diese grossen Schrauben rein.
Kauf dir also ein paar Balkenschuhe und Sparrenanker ujnd Winkel und Nagelbleche aus verzinktem Stahlblech in gängigen Grössen, einen Akkuschrauber mit viel Saft und einige Packungen grosse moderne Holzschrauben. Damit kannst du dann so ziemlich alles zusammensetzen, wenn du es schaffst, ein Kantholz rechtwinklig abzusägen. Es geht auch viel schneller; im Fall auf den du dich vorsehen willst ist es wichtig, dass es schnell geht. Wenn du im Dauerregen oder Schnee ein Dach improvisieren musst, hast du für Dinge wie Hexenschnitte und Verzapfungen weder Zeit noch Lust.
Besorge dir dazu ein paar Tafeln Wellblech und einige Bauspriesse (Schalungsstützen). Mit denen kann man viel schneller irendwas abstützen oder abspriessen als mit Kant- oder Rundholz und Keilen, und ein provisorischer Unterstand ist mit Wellblech viel rascher erstellt als mit Planen, wo Wassersäcke und Löcher drohen.
Wenn du dann noch eine Zahnstangenwinde hast (ein Wagenheber geht auch, ist aber schlechter), bist du für die meisten Improvisationen gerüstet.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch