PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Empfehlung für Outdoorbeil, kleine Axt



eraperp
27.12.2014, 19:25
Ich habe ja Äxte zum Holz machen aber keine, die ich für meine Outdooraktivitäten gut nutzen könnte.

Dabei sollte die Axt oder das Beil folgendes unbedingt können:

- kleinere Fichtenstangen fällen und zurecht hauen
- Nägel einkloppen
- Häringe (auch etwas größere bis 40cm) einschlagen

Der Kopf sollte für das Hämmern also ausgelegt sein.

Habt ihr da Vorschläge, die ihr auch selbst mit Erfahrungen hinterlegen könnt? Prospekte kann ich ja auch selbst wälzen, deshalb frage ich nach eigenen Erfahrungen.
Danke!

cu Tom

GrimmWolf
27.12.2014, 19:56
Hallo Eraprep

siehe hier :

http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php/29855-Alternativen-zu-Fiskars-AXT-oder-BEIL?highlight=Maurerbeil


mein Maurerbeil verrichtet nach wie vor seine Dienste :lächeln:

Gruss

Fairlane
27.12.2014, 21:14
Ich habe an meinem BOB die Wetterlings Survival Axt, welche folgende Abmessungen hat:



Schneidenlänge: 75 mm
Gesamtlänge: 590 mm
Kopfgewicht: 600 g


Sie ist meiner Meinung nach eine recht gut gelungene Kompromiss-Lösung - man kann sie bequem unter dem Axtkopf am Stiel greifen und somit Werkstücke zurecht schnitzen, ist aber vom Stiel her lange genug geraten, so dass man auch noch einen Baum damit fällen kann. Das Kopfgewicht ist halt nicht so hoch wie bei einer vernünftigen Fällaxt, folglich braucht man länger bis ein Baum fällt ;-)
Auch ist die Schneidgeometrie eher an einem Tischlerbeil orientiert und für filigranere Tätigkeiten ausgelegt.
Der Axtstiel ist recht schlank geraten und in Puncto Haltbarkeit bekomme ich ab und an meine Zweifel, ob dieser nicht irgendwann abbricht - bisher hat sie aber alles ausgehalten.
Im Prinzip hat Wetterlings bei dieser Axt alles ein wenig verkleinert und verschlankt, damit man mehr als ein Beil, aber weniger als eine vollwertige Axt für Outdoor & Survival hat, ohne belastend viel Gewicht mit sich herum zu schleppen.

Das Teil gibts übrigens hier: http://www.amazon.de/Wetterlings%C2%AE-176-Survival-Axt/dp/B008PRCRP6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1419710544&sr=8-1&keywords=wetterlings+survival

Gruss, Fairlane

stony81
27.12.2014, 21:40
Bw Klauenbeil. Nicht ganz leicht aber unzerstörbar und "Kampferprobt"

eraperp
28.12.2014, 01:00
@Fairlane, die Axt gefällt mir am besten.
Nach der Bauform zu urteilen, nimmt sie aber grober Behandlung als Hammer krumm.

Hab ja sonst nur Gränsfors-Axte und hatte mal die Outdoor-Axt von Gränsfors bestellt. War leider nur Spielzeug.
Mit 59cm Stiel scheint die ja gut in der Hand zu liegen. 100 Euro sind aber auch kein Pappenstiel.
Gefällt mir aber besser als das Wildmarksbeil von Gränsfors.

Bei den Stahläxten versaut man sich leicht die Gelenke - daher werde ich bei einem Holzstiel bleiben.

cu Tom

deju323ci
28.12.2014, 01:15
Ich besitzte lange ne Fiskars X7, die ich aber im Sommer verschenkt habe. :(
Ich kann die nur empfehlen. Ist leicht nicht zu klein/gross und das Geld allemal wert.

Ich war lange am überlegen und mich wieder für die X7 entschieden, so dass ich letzt Woche eine bestellt habe. Gibts auf YT etliche reviews.

eraperp
28.12.2014, 01:22
Ja danke. Mag aber keine Plastikäxte… :grosses Lachen:

cu Tom

deju323ci
28.12.2014, 01:47
@Tom
Fiskars Stahl und vom Schreiner deines Vertrauens einfach ein Custom Holzstiel anfertigen lassen.
Gewichtersparnis fällt weg, aber hast Luxus und Funktion

ID 5359
28.12.2014, 01:55
Hallo, ...

ich habe so ein ca. 600 Gramm Baumarkt-Teil mit Holzstiel im Auto.
Einmal richtig geschliffen reichte es mir bisher.

Wenn der Stiel mal ab sein sollte kommt der Kopf in den Holzkohlen-Grill zum durchglühen ( mit kl. Ventilator ), und dann ins Öl zum härten.
Eventuell bleibt sie dann schnitthaltiger.
Eventuell könnte Dich da auch ein "alter" Schmied beraten?

Für unter 10 € eigentlich kein Fehler, das Äxtchen ist bei mir nicht unbedingt lebenswichtig, liegt halt im Auto. ( Machete ist bei mir sinnvoller! )
Allerdings im Rucksack 600 Gramm mehr, ... das würde ich dann schon hinterfragen.
Da stehe ich mehr auf die Säge von Bahco, aber das war ja nicht die Frage!

Schöne Grüße, Mike

deju323ci
28.12.2014, 02:25
In der Schweiz ist aber eine Axt oder Hammer im Auto ganz böse Pfuiiii ohne eine plausible Erklärung bei einer Kontrolle.
Aber auch erst seit 12.2008.

ID 5359
28.12.2014, 03:15
UPS, ...

das wusste ich bisher nicht!
In einen Land wo jeder "mündiger" Bürger eigentlich eine Waffe besitzen darf?

Gut, ist eben da so das Gesetz, ... hier laufen 5-Jährige mit der Machete herum um Brennholz zu sammeln.
In De hätte ich Probleme mit meinen "Victorinox Hunter"!

Es ging aber eh um outdoor, und da würde sich dann die Frage mit dem "Transport" im Rucksack stellen.
Denke mal es geht auch in der Schweiz erstmal um einen "direkten" Zugriff zu verhindern.

Schöne Grüße, Mike

deju323ci
28.12.2014, 18:20
@mike
Es zählt zu den Gefährlichen Gegenstände wie Hammer, Schraubenzieher und Fahradkette die man ohne eine plausible Erklärung im fall einer Kontrolle nicht dabei haben darf. Ich persönlich finde, dass man es anders hätte lösen können und nicht sofort mit einer Verzeigung quittieren, eine Busse hätte da m.M gereicht. Dies sollte keine Diskussion über die Logik unserer Gesetzte sein sonder eher als Information, wenn du mit deinem BOV die Schweiz besuchen würdest. ;)
lg deju

Kraftwerk
28.12.2014, 19:05
Hallo @ll,

Wie Stony schon geschrieben hat,

Bundeswehr Klauenbeil,das einzig Wahre...Gute Qualität,mit Nagelzieher,Hammerkopf,Robust und recht Günstig zu erstehen.

Gruss Kraftwerk

DocAlmi
28.12.2014, 19:33
Hi !

Mal ne Frage an die Polizisten hier:

Angenommen ich komm in eine Kontrolle.
Beamter: Was haben Sie denn dahinten drin, das ist ja ein Beil, ein Kuhfuß, eine Machete, n Satz Schraubenzieher....Können Sie mir das erklären?
Bürger: Ich bin viel über Land unterwegs und habe immer Werkzeug dabei, um mich im Notfall aus einer misslichen Lage selbst befreien zu können.
Ausserdem helf ich viel bei Freunden im Garten...und will nicht immer das schwere zeugs rein und raus-schleppen...

Und nu?

Keine verbotenen Gegenstände. Ich kann mich ausweisen. Das Zeug liegt hinten im Kofferraum und nicht unter dem Fahrersitz, es ist also nicht so ohne weiteres zugriffsbereit.
Alle Gegenstände haben einen eindeutigen Zweck. Kein auf 50cm abgeschnittenes Starkstromkabel, kein Baseballschläger. Nur Werkzeug.

Ich seh das sehr entspannt...Oder bin ich da zu blauäugig?

DocAlmi

ID 3605
28.12.2014, 19:39
Bin zwar kein Ordnungshüter des Inneren, würde mich aber maßlos aufregen, wenn mir einer den Transport von Werkzeug untersagen will. Dann wäre es langsam wirklich genug: Ich bin ein unbescholtener Bürger und werde sehr wohl weiterhin eine Brechstange und einen Bolzenschneider im Kofferraum spazieren fahren, OHNE dafür eine Begründung zu geben.

Gruß,
Maro

ID 7590
28.12.2014, 20:07
Benutze seit Jahren die Handy 700 von Fiskars, zusätzlich ist noch ein Campingbeil im Sortiment. Mit der Fiskars habe sehr gute Erfahrung gemacht. Im Stiel lassen sich noch zusätzliche Sachen verstauen und der Griff lässt sich einfach und schnell versiegeln. Als alternative habe ich noch ein selbst geschliefenes Gipserbeil, Nachteil das sehr weiche Material muss regelmäßig geschliffen werden.

eraperp
29.12.2014, 08:20
So wie die Sache aussieht, bleibe ich erst einmal bei meiner kleinen Forstaxt von Gränsfors.
Die kommt der Witterling Survival ziemlich nahe.
Leider kann man damit auch nicht viel umherkloppen, denn dann ist der Kopf hinüber.

Die hier:

22511


cu Tom

maniacmantis
29.12.2014, 08:55
Hallo eraprep,

vielleicht wäre eine Hultafors noch eine Alternative für Dich:

http://www.amazon.de/Hultafors-Trekkingbeil-H008-SV-840066/dp/B001J2FIM8/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1419839344&sr=8-4&keywords=hultafors+beil

http://www.amazon.de/Hultafors-Trekkingbeil-Kopfgewicht-Schneideschutz-Riemen/dp/B008AI9O06/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1419839344&sr=8-8&keywords=hultafors+beil

Ich besitze (und verwende) eine kleine Axt von Hultafors und bin äusserst zufrieden damit.

maniacmantis

DocAlmi
29.12.2014, 09:42
Hi !
Was mich an den Fiskars Äxten stört:

Der Stiel. Aus Plaste und Elaste. Wenn der einmal kapu ist dann is er kapu.
So wie ich das erinnere gibt es dann keine Möglichkeit, den zu ersetzen.

Was ich mitschleppe?

Ein kleines Maurerbeil, no Name.

Wenn ich mir eine Anschaffen müsste:

- Entweder ein Maurerbeil
- oder eine normale Küchenaxt, deren Stiel ich zur Not aus einem Stück Buchenast ersetzen kann.

Auf ganz großer Tour nehm ich eine richtige Axt.
Mit einem Axtkopf aus der Kaiserzeit, den ich bei einer Nachbarin in der Garage gefunden habe und der ich einen neuen Stiel spendiert habe.

DocAlmi

Cephalotus
29.12.2014, 10:07
Bin zwar kein Ordnungshüter des Inneren, würde mich aber maßlos aufregen, wenn mir einer den Transport von Werkzeug untersagen will. Dann wäre es langsam wirklich genug: Ich bin ein unbescholtener Bürger und werde sehr wohl weiterhin eine Brechstange und einen Bolzenschneider im Kofferraum spazieren fahren, OHNE dafür eine Begründung zu geben.


In einem der englischen Foren war mal einer, den die Polizei ne Weile festgestzt hat, weil er unter anderem Handschellen, Kabelbinder, Klebeband und Kondome im Rucksack hatte und das auch nicht erklären wollte.

Ich finde das gut so, dass die Polizei aktiv wird, wenn einer so ein potentielles "rape-kit" mit sich rum trägt. Als jemand, dem regelmäßig die Fahrräder geklaut werden begrüße ich es auch sehr, wenn die Polizei genau nachschaut und nachfragt, wenn einer ein entsprechende Ausrüstung mit sich spazieren fährt und das nicht erklären mag.

Ich bin absolut kein Fan eines Polizeistaates und ich hab selber ne kleine Brechstange in meinem Tagesrucksack (ist Bestandteil meines 1. Hilfe Sets), aber bevor ich einen Vergewaltiger/Entführer nicht kontrolliere kontrolliere ich lieber zwei Prepper zu viel.

Dass es verboten sein soll, Äxte herum zu fahren finde ich allerdings auch dämlich. Bei all den Diskussionen über unsere "scharfen Waffengesetze" mit teilweise etwas seltsamem Inhalt (wieviele Leute kamen eigentlich durch Wurfsterne zu Schaden?) vergisst man gerne, dass in Deutschland sehr vieles durchaus sehr angenehm geregelt wird, ganz besonders auch im Vergleich zu vielen Bundesstaaten in den USA, die wir ja gerne mal beneiden.
Bier aus der Bierflasche im Park trinken? 130km/h auf dem Highway fahren? Im eigenen Auto übernachten? Wäsche im Garten aufhängen? Für uns sind das Selbstverständlichkeiten.

mfg

el presidente
29.12.2014, 20:09
. Wichtig dabei: durchdrücken, nicht hacken! Sonst fliegen die Brocken in der Küche rum.
So long,
Sam

Noch ein Tipp: Mit der einen Klingenkante auf dem Brett ansetzen und ueber die Schoki abrollen. So fliegen nochmals weniger Brocken rum:lachen:


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch