PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fäkalien im SHTF Fall beim stationären preppen..



playmo
30.12.2014, 19:52
Hallo zusammen,

da ich nicht die Möglichkeit Habe im SHTF Fall den Standort zu wechseln (Kleinkind / körperliche kranke Frau)
suche ich nach einer Möglichkeit Fäkalien zu entsorgen / entkeimen / geruchlos zu Lagern.

Bin für jeden Tipp zu diesem "Scheiss" Thema dankbar.. :lachen:

Eine Outdoor Entsorgung ist leider nicht realisierbar, zu viele Nachbarn.. Genug platz ist vorhanden.

trainman
30.12.2014, 20:05
Mein Tipp wäre die SuFu, da findest Du z.B. folgendes Thema: http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php/30213-WC-Toilette

Gruss trainman

playmo
30.12.2014, 20:15
Danke trainman..

Bin wohl zu doof für die SuFu.

trainman
30.12.2014, 20:18
kein Problem, da helfe ich gerne :rolleys:.
Ich würde immer mit der erweiterten Suche arbeiten.

Gruss trainman

littlewulf
31.12.2014, 08:20
Moin playmo,

den Klotread hast Du ja gefunden. Da sind für wiklich gute Lösungsansätze bei.

Perfekt ist es natürlich wenn Du an eine Biokläranlage angeschlossen bist.
Selbst bei einem dauerhaften Szenario oder völligem Umbruch heißt es nur alle paar Jahre
mal die erste Kammer leer schaufeln, was zur Not und mit etwas Überwindung auch von Hand gehen
würde und man hat zumindest beim Abwasser ausgesorgt und ist völlig Autark.

Schönen Gruß und guten Rutsch
littlewulf

playmo
31.12.2014, 09:20
Huhu littlewulf,

Biokläranlage ist leider keine Option.
aber die Ansätze in dem Toiletten threat hab mir echt geholfen..

jetzt kann ich wieder einen Punkt von meiner To Do Liste streichen

Otoshi
31.12.2014, 10:16
Hallo, mal eine Frage, woist das Problem? Wenn du keine Hebeanlage hast, kannst du doch problemlos dein Klo nutzen. Falls das Wasser weg ist, nen EimerRegenwasser in den Spülkasten kippen und weg damit. Warum sollte ich in meinen Garten gehen, wenn ich auch in meiner Wohnung gsnz normal meine Stoffwechselendprodukte entsorgen kann?

deju323ci
31.12.2014, 12:36
Weil in einem SHTF Fall evtl. das Regenwasser als Trinkwasser genommen wird.
Wenn jemand etliche m3 Wasser zur Verfügung hat, dann sieht es anders aus.
Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass die Kläranlagen in so einem Fall nicht mehr oder nur bedingt funktionieren und dann wird es nach einiger Zeit Probleme mit dem Abfluss geben.

lg Deju

playmo
31.12.2014, 12:48
Wie deju schon geschrieben hat, Regenwasser würde ich nicht dafür vergeuden..
Außerdem hab ich das Problem das meine am Haus befindliche "SHTF" Örtlichkeit zwar sehr groß ist, aber nicht an den Kanal angeschlossen ist

Cephalotus
31.12.2014, 13:04
Weil in einem SHTF Fall evtl. das Regenwasser als Trinkwasser genommen wird.
Wenn jemand etliche m3 Wasser zur Verfügung hat, dann sieht es anders aus.


Ich kann mein Klo auch mit Grauwasser spülen. Waschen wirst Du Dich ja auch in der Krise, nehme ich mal an?



Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass die Kläranlagen in so einem Fall nicht mehr oder nur bedingt funktionieren und dann wird es nach einiger Zeit Probleme mit dem Abfluss geben.

Klar funktionieren Kläranlagen ohne Strom nicht mehr. Das ist ein übles Problem für die Vorfluter. Aber auf meine Toilette hat das keinen Einfluss.

Otoshi
31.12.2014, 16:24
Schau einfach mal wie viele Mete Höhenunterschied zwischen Deienm Haus und der nächsten Kläranlage ist. Wenn mehr als 2 Meter, dann hast Du kein Problem. :-) andere vielleicht schon...

Gruss Otoshi

rotbaer
31.12.2014, 17:04
Über die KA würde ich da nicht nachdenken. Entscheidend ist, ob der SW-Kanal bis zu Dir hoch zurückstauen kann.
Wenn er es tut, dann aber auch, wenn Du Deinen Haufen nicht zur Toilette runterspülst.
(Es sollte eine Rückstauklappe vorhanden sein, die ist aber meistens defekt.)
Ohne jetzt die Geländetopografie zu kennen: KA s liegen meistes am Vorfluter. (also tief) Wenn das Abwasser in der KA durch ein Pumpwerk gehoben wird
(was oft der Fall ist) und es wegen Stromausfall zum Rückstau kommt, gehen zuerst die Kanaldeckel vor der KA hoch, bzw. die Keller der näheren Anlieger laufen voll.
Da müsstest Du einfach mal schauen: Wo wohnst Du, wie tief ist der Kanal bei Dir, wo ist die KA (oder das Pumpwerk) wie tief ist der Kanal da, und wie sind die Geländehöhen.
Dann kann man über die Stauwurzeln im Kanal eine Aussage darüber machen ob Du ein Problem bekommen kannst oder nicht.
Wenn Du einen Plan mit den entsprechenden Angaben hast will ich gerne mal draufschauen, Du kannst mir ne PN schicken.

playmo
31.12.2014, 20:16
Hallo rotbaer..
das wär toll.. Wenn ich entsprechende Daten zusammen habe melde ich mich bei dir! Kann aber ne Woche dauern.

meine Situation ist da etwas verzwickt, leider.

meine "SHTF" Örtlichkeit liegt tief unter der Erde. Vom Souterrain geht es nochmal eine ca. 3 Meter tiefe Treppe runter..
also gesamt ca 5 Meter unter Boden! Problem ist das im Souterrain natürlich 2 WCs, 1 dusche und eine Wanne sind.


Da stellt sich mir die Frage.. Was bringt das beste preppen wenn im SHTF fäll alles mit " Suppe " voll läuft

da muss ich mein Konzept aber noch mal überdenken..

rotbaer
01.01.2015, 17:29
Uups.. das ist in der Tat nicht einfach.. Wie funktioniert das denn jetzt? Hebeanlage? Da fiele mir spontan eine autarke Energieversorgung für die Pumpe ein.
Aber warten wir die Daten ab..

playmo
01.01.2015, 22:49
Mal ne andere frage.

wie verhält es sich denn mit diesen rückstauklappen?
Kann ich die in ein bestehendes 100er HT einsetzten?
besteht dann nicht die Gefahr das sich langsam aber sicher Rückstände vor der Klappe sammeln und somit eine Verstopfung verursachen können?

rotbaer
02.01.2015, 08:21
http://saniscout.de/Bilder-Shop/74116642.jpg

Ja das geht. Wichtig ist aber regelmäßig mal zu spülen. (Vielleicht mal einen Eimer Grauwasser hinterherkippen und keine Damenhygiene ins Klo werfen.
(Mit letzterem haben uns Mieter mal eine Klappe festgesetzt)) Sinnvoll ist aber, so etwas so zu montieren das es auch gewartet, / ausgetauscht werden kann.
Vielleicht setzt man um den Hausanschlußkanal einen kleinen Rechteckschacht (Kabelzugschacht) in dem die Klappe montiert wird.

playmo
03.01.2015, 00:13
Das Haus in dem ich wohne gehört mir... Einbau also kein Thema. Kanal ist recht verbaut. Hab dort grade eine inliner Reparatur machen lassen müssen. Jedoch ist das HT Abwasser Rohr welches das Souterrain entwässert sehr gut zugänglich.. Dort könnte man so eine klappe gut montieren. Werde mich damit mal auseinander setzten...

vielen dank rotbear....


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch