PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (Schutz-)Belüftung für Gartenkeller?



BenMeybeck
08.11.2015, 00:34
Hallo, bin noch neu hier. Habe im Garten eine Art Keller. Ich denke darüber nach diesen auch zu belüften, da ich in diesen Keller etwas einlagern will (Obst&Gemüse und verpackte Vorräte).
Ist kein echter Schutzraum, habe da meinen Brunnen für die Gartenbewässerung drin.
Mir schwebt vor ein autarkes System, falls der Strom ausfallen sollte, dass ich unter Tage zumindest nicht ersticke, ggf. Etwas mit Solar und aufladbarer Batterie oder mit Wind, eine Belüftung, oder auch Feuchtigkeitsgesteuert ist, kennst sich da jemand aus? Oder hat ein ähnliche Projekt vor? Möchte es nicht zu auffällig machen😉
Habe als Zugang eine Ca. 60x60 cm große Luke und dann geht es runter, Ca 2 m tief.

Henning
08.11.2015, 08:39
Mir schwebt vor ein autarkes System, falls der Strom ausfallen sollte, dass ich unter Tage zumindest nicht ersticke, ggf. Etwas mit Solar und aufladbarer Batterie oder mit Wind, eine Belüftung, oder auch Feuchtigkeitsgesteuert ist, kennst sich da jemand aus?.

Warum probiers Du nicht es erst einmal mit 2 Belüfttungsrohren aus: Das eine endet am Kellerboden, das andere an der Kellerdecke an der jeweilig anderen Kellerseite.
Das Rohr von der Kellerdecke möglich hoch an der Gartenlaube enden lassen.
Das Zuluftroher (also das zum Kellerboden) mit eine Klappe versehen (für waren Sommertage).

Wenn das nicht reicht, kanst Du später Lüfter und Steuerung immer noch einbauen.

Asdrubal
08.11.2015, 09:12
Ich verstehe die Notwendigkeit nicht ganz. Derzeit kommt da doch auch Luft rein. Oder willst du die Luke und andere Öffnungen noch abdichten? Dann würde aber eine Außenbelüftung, die genau diese Verbindung wieder herstellt, wenig sinnvoll.

Booner
08.11.2015, 10:48
Hei,

wenn Du nicht in diesem Keller bist, brauchst Du ihn auch nicht belüften. Wenn Du länger als ein paar Stunden drin bist, dann reicht ja ein Handgebläse.

Allerdings solltest Du vorsichtig mit der Luft sein. Wenn Du im Sommer da warme Luft reinbläst, dann hast Du ganz schnell Feuchtigkeitsprobleme.
Denn die warme Luft kühlt in dem Raum ab und kann nun nicht mehr soviel Wasserdampf speichern. Dieser kondensiert nun aus.
Das gibt Schimmel und Moder.

Ansonsten sehe ich das wie Asdrubal.


Grüße,

Tom

BenMeybeck
08.11.2015, 11:28
Ich verstehe die Notwendigkeit nicht ganz. Derzeit kommt da doch auch Luft rein. Oder willst du die Luke und andere Öffnungen noch abdichten? Dann würde aber eine Außenbelüftung, die genau diese Verbindung wieder herstellt, wenig sinnvoll.

Der Gartenkeller hat kein Fenster, nur eine Klappe zum Betreten, z.Z angenehme 10 Grad (bierkühl).
Ich würde es gerne so nutzen, dass ich dort Vorräte lagern kann und im schlimmsten Fall (Unfall in Chemiewerk/Verseuchung) kurz (bis 24std. mal gereinigte Luft zum Atmen habe, der Raum ist sehr klein, werde demnächst Fotos mitsenden. Ist ein etwas größerer Brunnenkeller mit Lager Ca. 2x2 m und 2 m tief, etwa 20 cm unter dem Rasen.
Ich hoffe jetzt weiß jeder was ich will?

Booner
08.11.2015, 12:33
Hei,

na der ist doch dann ideal zum Gemüse lagern...
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum Du den belüften willst!

Du schreibst:
Ich denke darüber nach diesen auch zu belüften, da ich in diesen Keller etwas einlagern will (Obst&Gemüse und verpackte Vorräte).

Aber genau das will man ja nicht, wenn man etwas einlagert!
Da soll es schön kühl, nicht zu trocken und dunkel sein.
Eine Belüftung wäre da sehr nachteilig...


Ich habe übrigens auch so einen "Keller". Da ist auch meine Brunnenstube drin. :-)
Da soll mal noch das Karotten und Kartoffellager rein.


Grüße,

Tom

DrRalle
08.11.2015, 13:05
... und im schlimmsten Fall (Unfall in Chemiewerk/Verseuchung) kurz (bis 24std. mal gereinigte Luft zum Atmen habe...

An Deiner Stelle würde ich mich entscheiden zwischen Schutzkeller oder Lagerkeller.

Der Lagerkeller benötigt keine Belüftung im eigentlichen Sinne.
Der Schutzkeller schon, aber mit Filter. Das wird dann nicht ganz günstig.

Aber da haben wir einige Experten hier, die Dir das vorrechnen können :rolleys:

BenMeybeck
08.11.2015, 18:44
Gut Entscheidung Lagerkeller mit der Option Schutzraum für die Krise, also die Belüftung einbauen aber erst einmal nicht nutzen!
Da der Schutzraum wie gesagt nicht riesig ist, soll es nur eine Option sein, eine gewisse Schutzbelüftung theoretisch im Ernstfall nutzen zu können.
Daher nun die Frage, wie man das am besten baut, welche Rohrgröße, wie die Belüftung gestalten? Gerne auch Expertenmeinungen .-)
Danke Euch, hätte nicht gedacht so schnell hier Antworten zu bekommen. Klasse!

- - - AKTUALISIERT - - -

Ja das stimmt mit der warmen Luft in kühlen Gemäuern, habe dazu die Decke mit 5 cm Styropor gedämmt und auch den Deckel,
damit mir die Pumpe nicht einfriert, obwohl bei 2 m Tiefe eher ausgeschlossen.

- - - AKTUALISIERT - - -

die versprochenen Fotos:
der Zugang
30386

Einstieg:
30387

erste Regale:
30388

und von aussen mit Luke und Wasserhähnen:
30389

Denke oder hoffe nun wisst Ihr mehr und es wird etwas klarer :Cool:

T I D
08.11.2015, 19:24
nur mal so die Frage, welchen Sinn ein 2 x 2m großer Schutzraum haben könnte??


Gruss



TID

BenMeybeck
08.11.2015, 19:28
ich sag nur besser klein als ohne Deckung &Schutz...
Besser ist natürlich ab ins Auto und dann hoffen, dass der Tank voll ist und kein Stau ist, weil alle wegwollen...
Wäre ein neues Thema, ABC-Schutz für PKW (hü)....:rolleys:

BenMeybeck
08.11.2015, 20:19
hat jemand denn vielleicht Erfahrung mit Filter-/Belüftungsanlagen, paar Fotos wären toll.
Ggf. auch Hersteller?
Danke und vorab eine gute Woche!

Tsrohinas
08.11.2015, 21:53
Ich kann nur vermuten das im Haus kein vernünftiger Keller vorhanden ist?

Ansonsten würde ich niemals auf die Idee kommen, dieses Loch im Garten als Schutzraum zu benutzen.
Vor was soll er denn schützen?
Die Luke erscheint weder Druck noch Temperaturresistent.

Falls also dieser "Keller" als Schutzraum genutzt werden soll, dann:
1. Schutzraum be- und entlüftung einbauen
2. Stabile Zugangsluke (Druck und Temperaturstabil) einbauen
3. Notausgang notwendig und erwünscht?
4. Evtl. zustätzliche Überdeckung der Decke zwecks Strahlen- und Temperaturabschirmung

Zusammenfassend komme ich nach den derzeitig zur Verfügung kommenden Informationen zu folgendem Schluss:

Lass es bleiben. Dieses Loch kann allenfalls als schnelle und kurzfristige Deckung oder Versteck dienen.
Als Lagerkeller kann ich mir das aber schon vorstellen.

Tsrohinas

BenMeybeck
08.11.2015, 22:20
Danke schon mal.
Meine Frage war ja die Belüftung mit der Option Schutz, aber außer drum rum zu reden keine wirklich nutzbare Info. Das ein 2 m Loch sicher nicht 2 Wochen Schutz bietet ist klar. Dient auch eher als Krisenlager, bietet dem Brunnen und der Pumpe seinen Platz, sowie liegen Vorräte (Essen und Getränke) etwas geschützt von der Oberfläche. Dass das Haus keinen Keller hat, wie richtig! Klasse kombiniert. Wäre dieser Keller nicht an dieser Stelle, hätte ich auch nicht so dumme Fragen gestellt, dann hätte ich eine Gartenhütte mit Geheimzugang darüber gebaut.
So und jetzt bitte mal konkret zum Thema: belüften mit der Option Schutz gegen Rauch aus dem Chemiewerk oder schnelle Deckung bei einer Bombenentschärfung-/Sprengen in der Nähe unter 1 km? Kann mir da jemand etwas zu raten, also etwas konkreter? Beurteilen und Folgern kann ich selbst. Mir geht es um Technik, Machbarkeit, Kosten. Ob es dann so umgesetzt wird entscheidet dann der Finanzminister (Ehefrau) 😉
Hoffe jetzt ist hier keiner verärgert, das ist nicht die Absicht. Mir geht es um Infos. Mit den 2 Röhren ist gut. Wie gesagt muss abstellbar sein, um im Sommer keine 25 Grad im Lagerkeller zu haben... Na dann neuer Versuch?

Tsrohinas
08.11.2015, 22:37
Wir werden keine Freunde...

Tante Gurgel schmeisst ein paar Suchergebnisse für dich aus...

http://www.mengeu.ch/de/belueftung.htm
http://www.schutzraum.co/docs/Schutzraum_Deutsch.pdf

usw.

Technische Infos sind dort und auf vielen anderen Seiten vielfältig vorhanden.
Und ja, ich bin verärgert und deshalb hier raus.

Tsrohinas

BenMeybeck
08.11.2015, 22:45
Das ist nett, danke dafür!


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch