PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Messer für Eldorado gesucht !



Eldorado
06.01.2016, 14:06
Hallo,

Ich habe mich schon durch die SuFu gearbeitet aber nichts passendes für mich gefunden.

Ich suche ein festehendes Messer mit einer Klingenlänge von unter 12 cm , damit ich es immer bei mir tragen kann und nicht in Konflikt mit dem Gesetz komme. Es sollte möglichst senkrecht und Wagerecht am Gürtel tragbar sein und am besten auch über ein Bein- oder Arm- Tragesystem verfügen. Am liebsten in der Farbe Schwarz, das ist aber selbstverständlich zweit rangig.

Schön wäre eine stabile Klinge die eine gute Gebrauchsschärfe hält, so sollte das Messer ohne große Probleme ein Führstrick für Pferde durchtrennen können. Als Budget hatte ich mir maximal 50€ vorgestellt, ich weiß dafür bekommt man kein super tolles highend Survivalmesser aber das soll es ja auch nicht sein.

Die Messer die ich bis jetzt besitze sind vorwiegend Klapp- und Einhandmesser. Festtehende Messer hatte ich bis jetzt eher weniger, also auch noch nicht so die Erfahrung mit dem Thema.

Falls ihr ein Messer was meinen Anforderungen entspricht kennt, wäre ich euch für eure Ratschläge sehr dankbar.

LG
Stephan (der schon messerförmige Augen hat:rolleys:)

Jaws
06.01.2016, 14:19
Moin Eldorado

Schau Dir mal das Mora an, ein einfaches, robustes Messer zum relativ günstigen Preis. In der Schweiz sind die schon für Fr. 22.-- (Bushcraft Forrest) zu haben. ich habe hier mal den Link zur Herstellerseite.

http://www.moraofsweden.se/products/adventure

Ich habe selber 2 von denen, eines im BOB und eines im Auto, und möchte nicht mehr missen wollen.

Anti
06.01.2016, 14:39
Hoi Eldorado

Schon nach den ersten paar Sätzen hat meine innere Stimme "Mora" geschrien, ich unterstütze also Jaws' Vorschlag voll und ganz :rolleys:
In dieser Preisklasse wirst du schwer ein passenderes Messer finden.
Um die ist es auch nicht allzu schade sollten sie mal verloren oder kaputt gehen.

Gruess, Anti

KUPFERSALZ
06.01.2016, 14:45
Hier findest du sie alle:

https://www.hkgt.de/shop/messer/mora-of-sweden/index.html

Der Händler ist vertrauenswürdig hatte schon persönlichen Kontakt zu denen.

Gruß Kupfersalz

Cephalotus
06.01.2016, 14:50
Ich habe ein Mora und zum Schneiden ist das schon ok, aber eine "stabile Klinge" hat es nicht. Man sollte damit jetzt wirklich nur schneiden und nicht hebeln, graben, Holz spalten u.ä... Wenn das ok ist, ist auch das Messer ok. Meins rostet aber sehr schnell. Ich hatte mal ne Ananas geschnitten und es einen Tag nicht geputzt. Danach war die Klinge sehr stark gerostet. Man muss das Messer also etwas pfleglich behandeln.

Jaws
06.01.2016, 14:55
Ich hatte mal ne Ananas geschnitten und es einen Tag nicht geputzt. Danach war die Klinge sehr stark gerostet. Man muss das Messer also etwas pfleglich behandeln.

Geht jetzt OT, aber trotzdem:

Die Ananas hat eine ziemlich starke Art der Fruchtsäure, da leidet so ziemlich jedes Messer. Generell sollte Metall, welches mit Fruchtsaft in Berührung gekommen ist schnell mit etwas Wasser gewaschen werden. Das Zeugs ist agressiv, Kaffee übrigens auch.

Eldorado
06.01.2016, 15:35
Ja die Mora Messer hatte ich auch schon im Blick, allerdings bin ich was einfache und robuste Arbeitsmesser angeht, entweder bei den ganz einfachen schwedischen Arbeitsmessern gelandet(gibt es in Schweden an jeder Ecke und halten viel aus) oder dem Fiskars K40.

Gerade das Fiskars K40 hat mich mehr als überzeugt. Mit dem dazu passenden Messerschärfer einfach unschlagbar. Ich habe mittlerweile 12 Stück davon und bei Kosten um die 11€ das Stück kann man sich echt nicht beschweren.

Was mir relativ wichtig wäre die Möglichkeit das Messer waagerecht am Gürtel tragen zu können. Wenn ich mal wieder per Pferd unterwegs bin stören die Messer die senkrecht am Gürtel sitzen ganz enorm. Da ich jetzt mit dem Wanderreiten beginnen möchte wäre ein festehendes Messer das man wie gesagt waagerecht am Gürtel tragen kann für mich unabdingbar. 50€ als Preislimit ist leider auch oberste Grenz, der Rest der benötigten Aurüstung ist leider so schon viel zu teuer ;-).

Vielen Dank schonmal
Stephan

KUPFERSALZ
06.01.2016, 15:40
Wenn man was "unzerstörbares" sucht würde ich zu einem Hultafors GK greifen.

https://www.hkgt.de/shop/messer/hultafors/hultafors-grosses-handwerkermesser-gk-aus.html

Eldorado
06.01.2016, 15:52
Sieht auch nicht schlecht aus allerdings fehlt hier auch wieder die Möglichkeit es vertikal am Gürtel tragen zu können. Die Überlegungen von mir gehen aller eher in diese Richtung:
https://www.globetrotter.de/shop/walther-buk-back-up-knife-137366-schwarz

Nachtrag: @Lord_helmchen :
Da warst du schneller wie ich :lachen:. Genau sowas in der Art schwebt mir vor.

KUPFERSALZ
06.01.2016, 16:01
Ich suche ein festehendes Messer mit einer Klingenlänge von unter 12 cm , damit ich es immer bei mir tragen kann und nicht in Konflikt mit dem Gesetz komme.
Das Böker darf in Deutschland nicht geführt werden.

Walter ist nicht unbedingt für seine Qualität berühmt...

Eldorado
06.01.2016, 16:10
Das Böker hat eine Klingenläge von 10cm, darf also in D ohne Probleme getragen werden.

Das Walter Messer diente der Veranschulichung was ich so Suche. Dazu muss ich aber auch sagen, ich habe das Walter PPQ und bin eigentlich ziemlich begeistert davon. Es hält die Schärfe sehr lange , sieht nicht schlecht aus und hat mich bis vor kurzem im Alltag gut begleitet. Habe jetzt ein Opinel in der Tasche, da es kleiner und handlicher ist als das doch relativ schwere Walter.

Boxer
06.01.2016, 16:17
Also ich fass mal zusammen:

- 50€
- stabil und gute Qualität
- legal in D
- verschiedene Tragemöglichkeiten

... also, wenn du das findest, dann sag bitte, bitte Bescheid.

Ein gutes Messer mit verschiedenen Tragemöglichkeiten kostet leider nun mal was.
Lieber noch ein bißchen sparen und dann was gutes kaufen :rolleys:

meint
der Boxer,
der ca 160 Messer sein eigen nennt

Eldorado
06.01.2016, 16:20
Och menno... :grosses Lachen:

Eigentlich ein interessantes Messer zu einem guten Preis. Sowas fehlt mir noch komplett in meiner Sammlung.

.

Wie erwähnt wüsste nicht warum man es in D nicht tragen darf. Festehendes Messer mit einer Klingenlänge von unter 12 cm sind in D erlaubt. das Böker hat nur 10cm Klingenlänge also alles okay.

- - - AKTUALISIERT - - -




Ein gutes Messer mit verschiedenen Tragemöglichkeiten kostet leider nun mal was.
Lieber noch ein bißchen sparen und dann was gutes kaufen :rolleys:



Vielen Dank für deine Auskunft, was müsste man deiner Meinung nach den Ansparen damit man was vernünftiges bekommt und was wäre denn was vernünftiges?

Anti
06.01.2016, 16:32
Hoi Eldorado

Veranschlage mal etwa 150 €, ich denke wir können uns darauf einigen, dass ab da der "vernünftige Bereich" beginnt.
Modellvorschläge habe ich keine, da bin ich zu wenig bewandert.

Ich möchte aber nochmal zu den günstigeren Modellel à la Mora oder das Fiskars zurück. Du hast gesagt, du brauchst es für grundlegende Messerarbeiten, vielleicht noch das Zaumzeug durchschneiden.
Diese günstigen Messer sind dafür allemal geeignet.
Eine Woche bushcraften wird wohl nicht das Ziel sein. Wenn du nun ganz dringend Holz verarbeiten willst, dann lohnt sich vielleicht eher eine Kombination von Mora und Klappsäge.
Zusammen immer noch im Budget von 50 €.

Weniger ist manchmal eben doch mehr :rolleys:
Anti

PS: Das mit dem horizontal tragen kannst du ganz einfach machen. Binde es einfach mit ein wenig Paracord am Gürtel fest.
Beim Reiten ist die Ästhetik ja eher zweitrangig.

Boxer
06.01.2016, 16:45
@ Eldorado

Leider gibt es kein pauschales Urteil zu diesem Thema.

Jeder hat ja andere Vorstellungen, Verwendungszwecke und Geldbeutel.

Als guter Allrounder emphele ich immer ein Jagdmesser vom Typ her.

Ich selber find das hier z.B. zum Quertragen am Gürtel (aber nur das geht) super im Alltag:

https://www.boker.de/fahrtenmesser/boeker-arbolito/jagdmesser/02BA371G.html

Das besitze ich auch und habe es oft dabei, z.B. in der Großstadt, da man es praktisch verdeckt tragen kann und dadurch den Diskusionen aus dem Weg geht.

Wenn dich das "normale" Tragen stört dann denk doch auch mal über ein Neckknive nach. Da gibt es nette Sachen auch zu güntigen Preisen.

Ich persönlich lege halt großen Wert auf Verarbeitungsqualität und einem brauchbaren Stahl, und wenn es dann auch noch gut aussieht dann um so besser.
Deshalb spare ich mir immer etwas zusammen um dann meine Vorstellungen zu verwirklichen. Ich besitze auch Messer deutlich über 300€...

Ein Mora ist wirklich nicht schlecht (habe natütlich auch eins), aber wenn ich es anfasse kommt es mir immer irgendwie billig vor.
Und verlassen tu ich mich nicht auf eine Klinge die in einen Plastikgriff eingeklebt ist.

Wie gesagt, alles Ansichtsache und praktisch nicht zu diskutieren.
Grundsätzlich gilt ja, das beste Messer ist immer das was man dabei hat.

meint
der Boxer

KUPFERSALZ
06.01.2016, 16:52
Auch meine Empfehlung heißt lieber etwas sparen und dann das kaufen was man wirklich brauch. Momentan warte ich darauf das Böker das GEK EDC von Tony Lennartz herausbringt damit liebäugele ich sehr, dass dürfte auch deinen Anforderungen entsprechen bis auf die 50 €.

dersoeflinger
06.01.2016, 17:08
Hallo,

wenn ein Messer als Waffe eingestuft wird unterliegt es Tragebeschränkungen,
unabhängig von der Klingenlänge.

Die Einstufung ist nicht immer klar, so spielt die Werbung für das Messer eine Rolle,
oder auch der Name.

Hat das Messer eine Dolchklinge ist der Sachverhalt klar, Waffe.

Messer mit einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis sind die Messer von Real Steel, einfach mal informieren.

Eldorado
06.01.2016, 17:08
Vielen Dank für die vielen Meinungen. Ich bin jetzt von den ganzen Eindrücken hier schon etwas platt. Im Moment bin ich echt stark am überlegen, was nun das Beste für mich ist. Ich glaube ich werde morgen mal in den nächsten Laden fahren und mal schauen was sie so da haben und was mir davon gefällt, sich gut anfühlt und womit ich leben kann.

Gibt es hier im Forum eigentlich Leute die Messerscheiden auf Wunsch anfertigen? Vielleicht sollte ich z.B. von dem Fiskars garnicht abschweifen, sondern nur nach einer anderen Scheide ausschau halten. Vielleicht ist das einfachste manchmal doch das Beste?

LG

Stephan

Boxer
06.01.2016, 17:09
Noch ein kurzer Nachtrag zum Böker Mariner.
Das ist beidseitig geschliffen und macht dadurch Probleme in D.

Aber wenn dir das gefällt dann schau dir mal dieses an:

https://www.spezial-depot.de/Messer-Stahlwaren-Co/feststehende-Messer-12cm-spezial/Boeker-Plus-Steel-Ranger.html

Habe ich auch :schmeichel:
Tolles Teil und legal. Sieht nur optisch so aus als ob es beidseitig geschliffen wäre. Oben ist es eine stumpfe Fehlschärfe.

Die Scheide hat keine Schlaufe aber einen Clip. Das ermöglicht verschiedene Befestigungen.
Am Gürtel getragen sitzt es ziemlich hoch. Könnte sogar beim Reiten passen.

LG
der Boxer

JacktheRippchen
06.01.2016, 17:24
Wie wäre es mit dem Böker Magnum adc lt

https://www.boker.de/fahrtenmesser/magnum/outdoormesser/02MB526.html

Eldorado
06.01.2016, 17:50
Wie wäre es mit dem Böker Magnum adc lt

https://www.boker.de/fahrtenmesser/magnum/outdoormesser/02MB526.html

Das klingt ja richtig super:staun:, wenn mir jetzt einer noch erklären könnte was ein MLT-Tragesystem ist?

Tutnix
06.01.2016, 18:27
Hallo, falls das Budget, doch noch etwas höher sein kann. Würde ich mein Liebling in die Runde werfen.
Das Pol-force November One. Das sieht ganz gut aus, liegt gut in der Hand und macht auch einiges mit.
keydex und Teclock sind dabei.
Das ES-EE-4 ist auch ganz nett.
P.S Ich bin auch auf das Böcker GEK-EDC gespannt.

Gruss

Isuzufan
06.01.2016, 18:42
Das klingt ja richtig super:staun:, wenn mir jetzt einer noch erklären könnte was ein MLT-Tragesystem ist?

Das MLT-Tragesysten ist eine Kunststoffklammer mit Verschraubungen, die an der Kydexscheide angebracht werden und dann an Gürtel, Weste, Rucksack oder wo auch immer angeklippst werden können.

LG Wolfgang

PS Ich weiß das der finanzielle Rahmen kräftig gesprengt wird aber schau Dir das ER Shrapnel an:
https://www.knivesandtools.de/de/pt/-extrema-ratio-shrapnel-og.htm
und dann darauf sparen. Alles geht wenn man es wirklich will!

Miesegrau
06.01.2016, 19:10
Mir ist letztens beim Stöbern dieses Messer aufgefallen. Leider liegt es leicht über deinem Budget. Wenn man die rückwärtiger Schlaufe für das Senkrechttragen unter die Querschlaufen zieht, kann man es auch so am Gürtel tragen. Lies dir bitte auch mal die Bewertungen durch, es erscheint durchaus brauchbar.

http://www.amazon.de/Premium-Qualit%C3%A4t-professionell-%C3%9Cberlebensmesser-G%C3%BCrtelmesser/dp/B016ISMGVS/ref=pd_sim_sbs_200_1?ie=UTF8&dpID=41gqH33hpHL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR160%2C160_&refRID=0EYJ1GV2R9KMB7XMHBFB

Door Miesegrau

Hat genug Messer, sonst würde er es kaufen.....:lächeln:

Maresi
06.01.2016, 22:46
Also ich fass mal zusammen:

- 50€
- stabil und gute Qualität
- legal in D
- verschiedene Tragemöglichkeiten

... also, wenn du das findest, dann sag bitte, bitte Bescheid.

Ein gutes Messer mit verschiedenen Tragemöglichkeiten kostet leider nun mal was.
Lieber noch ein bißchen sparen und dann was gutes kaufen :rolleys:

meint
der Boxer,
der ca 160 Messer sein eigen nennt

CRKT Free Range Hunter Fixed Blade Compact (http://www.knivesplus.com/crktfreerangehuntercr-2044.html) - in DE unter 50 € zu bekommen, ebenso wie das CRKT Kommer Free Range Clip Point Fixed Blade
Böker Magnum Lil Giant (https://www.bowroom.de/boeker-messer-magnum-lil-giant/outdoor/messer/a-3144/)
Böker Magnum Urban Assistance (https://www.boker.de/fahrtenmesser/magnum/taktische-einsatzmesser/02SC998.html#)


Natürlich kann man an jedem der Messer was aussetzen (der Stahl z.B. ist "nur" ein 440-er). Allerdings erfüllen diese Messer* die gestellten Anforderungen und ihren Zweck. Und: Sie sind alles andere als schlecht!

LG,

Maresi

PS: Ich persönlich halte die (auch wenn sie gut gemeint sind) "lieber noch etwas sparen"-Sprüche für entbehrlich. Nicht jeder kann und/oder will eben 200 € für ein Messer (oder wasuachimmer) ausgeben...
Ausserdem bedeutet das ja auch, dass man das Geld woanders abziehen muss, denn durch das Sparen wird das Geld ja nicht mehr.

*) und noch viele mehr, man kann sie ja gerne selber suchen

Eldorado
06.01.2016, 23:37
Wie wäre es mit dem Böker Magnum adc lt

https://www.boker.de/fahrtenmesser/magnum/outdoormesser/02MB526.html

Ich habe erstmal dieses Messer bestellt und bin gespannt ob es wirklich meinen Anforderungen entspricht.

LG
Stephan

JacktheRippchen
07.01.2016, 01:10
Ich habe erstmal dieses Messer bestellt und bin gespannt ob es wirklich meinen Anforderungen entspricht.

LG
Stephan

Hoffe meine empfehlung gefällt dir.

Maxe
07.01.2016, 16:28
Böker Magnum Sierra Foxtrott III
https://www.boker.de/fahrtenmesser/magnum/taktische-einsatzmesser/02YA521.html

Für knapp 60 € bei Amazon ... es steht dort allerdings nichts von der Scheide:
http://www.amazon.de/Böker-Fahrtenmesser-Sierra-Foxtrott-02YA521/dp/B00BLDFSIE

Grummel
08.01.2016, 19:56
Ich träum ja von nem Pohl force Kilo one.... auch wenn ichs nicht wirklich nötig habe.
Sollte vom rechtlichen OK sein
Finde ich klasse, nur sau teuer.

Ansonsten bin ich mit nem Viktorinox und meiner Machete immer gut zurecht gekommen.

Tutnix
08.01.2016, 22:21
Ja da Kilo one hatte ich auch auf meiner liste, aber es erinnert mich zusehr an mein Kochmesser aus der Küche.
Aber es ist sicher ein tolles Messer! Für grobes habe ich das Kaba Baker BK2, das ist fast unkaputtbar.
Ich habe dann das November one genommen, aufgrund der Klinge! Und ich habe es auch günstig bekommen!

Gruss

Grummel
08.01.2016, 22:35
Von allen Messern kann ich mit einem Kochmesser am besten umgehen, vor allem mit den großen mach ich alles :grosses Lachen: (mal sehen wie es in der Küche funktioniert ;))
Die Anforderungen anderer Arbeiten hält es sicher aus.

Habe noch das November one in Betracht gezogen, bin mir aber noch nicht so im klaren was Vor- und Nachteile betrifft.

Denke auf die schwarze Beschichtung kann man verzichten, blank sieht ziviler aus, schneidet besser und schwarz anmalen kann man das jeder Zeit.

Wo hast du das bezogen?

Sam Hawkins
08.01.2016, 22:40
Guck dir mal von Böker die Krein Kooperation "Bulldog" an:-) Entspricht deinen Anforderungen und durch die Kydex lässt es sich tragen wie du magst.

http://xpedition-company.com/messer-und-tools/feststehende-messer/boeker-plus/454/boeker-plus-bulldog

Der Preis ist brutal heiss und Bastian ein flotter Kerl!

Tutnix
08.01.2016, 22:51
Ich habe das november one in silber
31599

- - - AKTUALISIERT - - -
sieht gut aus das Böker plus! Wenn ich nicht schon 4 Messer hätte und das GEK-EDC haben wollte
xD.

Gruss

Grummel
08.01.2016, 22:57
Ich habe dann das November one genommen, aufgrund der Klinge! Und ich habe es auch günstig bekommen!

Gruss

hast du dich aus einem Speziellen Grund für die Klingenform entschieden oder nur weils besser gefällt?

Wo hast du dein November one gekauft?

Tutnix
09.01.2016, 01:23
Ich habe das November one gekauft, da es laut Herstellerseite besser für feine Arbeiten ausgelegt ist und das Kilo one für das Grobe! Und für das Grobe habe ich ja das Kaba Baker KB2, welches schon einen sehr stabilen Eindruck macht! Aber für Deutschland ist die Klinge zu lang. Gut in der Kriese würde mich das eh nicht interessieren. Weiter könnte ich das November one auch als Speer nutzen, das wird beim Kilo aufgrund der Klingen Geometrie schwer etwas zu treffen.
Ein weiterer Grund war, dass ich dann immer das Gefühl hätte Gemüse schneiden zu müssen. Wegen der Ähnlichkeit zum Santoku Kochmesser!
Ist wahrscheinlich nur Ansichtssache, ich will es ja auch nicht schlecht reden! Wenn es dir gefällt, dann kauf es! Es fährt ja auch nicht jeder das selbe Auto.
Gekauft habe ich es als ein Geschäft geschlossen hat! Habe 200€ bezahlt Es war neu mit Tasche, Zertifikat, Aufkleber und Scheide!

Gruss

flywheel
09.01.2016, 08:03
Lieber Eldorado,

bei der Vorgabe von 50 Euro werden die Möglichkeiten eines fixed schon stark eingeschränkt.
Wenn wir mal davon ausgehen, das es drei Klassen wie günstig, die Mittelklasse und eine gehobene gibt,
empfehle ich die Mittelklasse.

Was ist mir das wichtigste an sämtlicher Ausrüstung? Lange Freude daran zu haben! Ein Messer auch in zwei Jahren
noch in der Hand halten und zu sagen, wow sieht das nicht geil aus?

Im Bereich des Preises liegt das Gerber Strongarm 30 Euro über dem Budgetplan aber hat eine gute Qualität und extrem viele
Tagevarianten. Es ist Stabil und liegt sehr gut in der Hand zudem sieht es wirklich fantastisch aus.
Auf Youtube gibt es viele Reviews hierzu.
Es ähnelt dem LMF Gerber II ist aber auf Grund der Größe kompakter und voll EDC tauglich.

http://www.amazon.de/Gerber-Strongarm-Messer-feststehender-Schwarz/dp/B00U0ILXGC/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1452322392&sr=8-2&keywords=gerber+strongarm


https://www.youtube.com/watch?v=d5c0tz9xny0


https://www.youtube.com/watch?v=baKL3Sh0S5o

Maresi
09.01.2016, 17:43
Was ist mir das wichtigste an sämtlicher Ausrüstung? Lange Freude daran zu haben! Ein Messer auch in zwei Jahren
noch in der Hand halten und zu sagen, wow sieht das nicht geil aus?

*Hüstel*
Hi flywheel,

ich bin zwar nicht Eldorado, erlaube mir aber dennoch eine Antwort darauf zu geben.
Die kurze, eher unfreundliche Antwort wäre "Bullshit!" Die etwas ausführlichere Antwort lautet:
Zumndest für micht trifft diese Sichtweise nicht zu! Ich persönlich wähle meine Ausrüstung nach folgenden Gesichtspunkten: Funktionalität, Budgetrahmen, Funktionalität und Funktionalität.
Wenn nach diesen Kriterien die Wahl zwischen zwei ansonsten gleichwertigen Produkten zu fallen hat kommt schon mal das feschere Produkt zum Zug. Ausnahme: "Habenwollenartikel" wie z.B. mein Tempsky-Bowie... :unschuldig:

Was die Messer im angestrebten Preis/Leistungsbereich betrifft ist es zwar leicht, mehr als 50 € auszugeben. Dass das oft nicht sinnvoll ist offenbart der Vergleich zwischen dem Gerber Strongarm und dem von JackTheRippchen vorgeschlagenen (besten Dank übrigens nochmal für den Link - habe mir zwei davon bestellt :Gut:) Böker Magnum ADC Lt (https://www.boker.de/fahrtenmesser/magnum/outdoormesser/02MB526.html): Das Strongarm erfüllt zum einen nicht mal die Voraussetzungen (Klingenlänge ist > 12cm), zum anderen mit seinem Spritzgussgriff auch nicht das "sexy"-Kriterium (zumindest nicht für mich). Der Stahl (420HC) ist in Wahrheit auch nicht besser als ein 440A (wobei ich nichts gegen diese beiden Stähle habe, da sie mit einer guten Wärmebehandlung einen sehr guten Stahl für kurze bis mittellange Bushcraftmesser abgeben!).
Das ADC Lt hingegen bleibt preislich mehr als im Rahmen (für 50€ kann er es 2x kaufen!), sondern erfüllt auch die funktionellen Voraussetzungen und schaut mit den G10-Griffen und dem stonewashed-finish noch dazu gut aus.

JacktheRippchen
09.01.2016, 19:48
Die kurze, eher unfreundliche Antwort wäre "Bullshit!" Die etwas ausführlichere Antwort lautet:
Zumndest für micht trifft diese Sichtweise nicht zu! Ich persönlich wähle meine Ausrüstung nach folgenden Gesichtspunkten: Funktionalität, Budgetrahmen, Funktionalität und Funktionalität.
Wenn nach diesen Kriterien die Wahl zwischen zwei ansonsten gleichwertigen Produkten zu fallen hat kommt schon mal das feschere Produkt zum Zug. Ausnahme: "Habenwollenartikel"


Ich bin zwar auch nicht Eldorado aber diese Antwort kann ich nur zu 100% Unterschreiben.

Eldorado
10.01.2016, 10:53
Hallo Maresi, du triffst es genau auf den Punkt.
Ich kann mit viel Geld in den Laden laufen oder im Internet ausgeben, ob ich dadurch wirklich was besseres erhalte mag sein, aber ich suche mir meine Ausrüstung so aus das sie das erfüllt was ich benötige. Nicht mehr und nicht weniger soll sie tun. Der Bugdetrahmen ergibt sich daraus,was ich wirklich brauche und was ein Nice-to-Have ist. Die Ausrüstung die ich wirklich brauche sind in diesem Fall kein Messer sondern alles andere. Das Messer ist nur ein Nice-to-Have und somit kann bzw. will ich nicht mehr Geld ausgeben und wie man sieht gibt es ja doch schöne Lösungen die im Preisrahmen liegen.(Danke nochmal unteranderem an JacktheRippchen)

LG
Eldorado

Audiodruid
10.01.2016, 12:18
£10.- British Tactical lap messer .. klinger länger ist 11ch ... lasst sich gut in hohen Tasche tragen ... für d' Ernstfall wird niemand was sagen so hab ich ein richtiges Machete am start ...

£10.- British tactical knife ( closing blade) under 11cm so you can carry it, fits nicely in trouser pockets .. if it comes to a real situation , i don't think anyone is going to keep to the law so I have a real Machete ready ..
3161831619

KUPFERSALZ
10.01.2016, 18:16
Das Messer fällt unter das Führverbot in Deutschland da es sich mit einer Hand öffnen lässt und erfüllt damit nicht die Kriterien von Eldorado.

Das es die Funktion einer "Machete" erfüllt mag ich stark bezweifeln spätestens beim Heben versagen die meisten Felder.

Audiodruid
10.01.2016, 20:21
Interesting ..please explain ?
Iterisant .. bitte ein erklärung warrum so ein kleine messer darf man nicht tragern ...

KUPFERSALZ
10.01.2016, 20:24
Hallo Audiodruid,

das Messer lässt sich mit einer Hand öffnen. Das Führverbot gilt für Deutschland:


Waffengesetz (WaffG)
§ 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen

(1) Es ist verboten
1. Anscheinswaffen,
2. Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder
3.Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm

zu führen.



Das Schränkt uns in Deutschland zwar etwas ein was sehr ärgerlich ist aber nicht so sehr wie bei Euch in GB.

DogTag
24.01.2016, 10:07
Pohl Force kann ich absolut empfehlen! Das Sortiment ist umfangreich, die Verarbeitung hervorragend, die Preise natürlich nicht billig, aber angemessen. Ansonsten wäre ein preiswertes, unkaputtbares Survivalmesser ein Ka Bar Becker.

Tutnix
24.01.2016, 11:39
Das kann ich unterschreiben.
Ich habe auch beides. Ein Pohlforce und ein Ka Bar BK2!

Beide Top

Gruss

redtiger
26.01.2016, 11:56
Ich habe das Fällkniven F1, welches mit einer Klingenlänge von 10cm für Deutschland kein Problem sein sollte.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch