PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kindersichere Beleuchtung!?



Sunnhild
03.05.2009, 19:25
Bislang habe ich mich für den nächsten Stromausfall mit Teelichtern und Kerzen eingedeckt, aber ich denke mal, daß uns das nach ein paar Tagen zu funzelig wird. Vor der Anschaffung von Öl-oder Petroleumlampen bin ich bislnag zurückgeschreckt, weil ich mir vorstelle, daß es zu einem netten Zimmerbrand kommen kann, wenn so ein Ding runterfällt oder runtergerissen wird. Daß ich mit Kleinkindern und offener Flamme aufpassen muß wie ein Schießhund, ist logisch, aber gibt irgendwelche Lampen, die nicht sofort ein "Flammendes Inferno" verursachen? Oder muß ich die Dinger doch besser unter die Decke hängen und darf den Raum nicht verlassen?

kafro
04.05.2009, 10:44
Also, wenn ich so an die Petrimax denke würde ich auch bei nicht-Flammeninferno-Gefahr im Raum bleiben und das Teil gaaanz hoch hängen.
Hab da schon unschöne Verbrennungen gesehen...

Techniker
04.05.2009, 21:04
wirklich Kinder & Vorallem Vollfostensicher sind nur Taschenlampen und selbst damit kann man sich weh tun:peinlich:

Sunnhild
04.05.2009, 21:30
wirklich Kinder & Vorallem Vollfostensicher sind nur Taschenlampen und selbst damit kann man sich weh tun:peinlich:

Wie, hast Du Dir eine auf den Fuß fallen lassen? :grosses Lachen:
Ne, im Ernst, ich habe ja schon sowas geahnt. Taschenlampe, hm, ja, da gibts das Batterieproblem. Dann muß ich mich mal bei diesem LED-Kurbel-Lampen umgucken.

Techniker
04.05.2009, 21:38
http://www.survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Bild:Freeplay004.JPG

ich kann die hier empfehlen
kostet unter 10 Euro

nein ein Kumpel hat sich an seiner MAG die Finger eingeklemmt

und mit Offenen Lichtern habe ich einige brennsliche Situationen erlebt die nur von Erwagsenen doch soo vernümpftigen Leuten erlebt

Kopfschüttel :weinen:

Sunnhild
04.05.2009, 21:50
Das ist die hier, (http://www.vorratstipps.de/epages/62028237.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62028237/Products/A-4-1-9%2B3) oder?
Und diese (http://www.vorratstipps.de/epages/62028237.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62028237/Products/A-4-1-3) mit Solarfunktion ist auch interessant.

Techniker
04.05.2009, 21:55
Solarfunktion ist mea interessanter. :Gut:

außer du hast ein händy:grosses Lachen:

tomduly
06.05.2009, 16:15
Hallo,

für mich stellt sich das Thema "kindersicher" auch zunehmend, da unser Zwerg immer mobiler wird :Zunge raus:

Ich kam neulich an einem "Jawoll"-Restemarkt vorbei, der hatte Campinglaternen mit ner 7W-Energiesparlampe im Angebot. So wie diese hier (LINK (http://www.elecsa.biz/31-LED-Camping-Laterne-Lampe-Leuchte-Taschenlampe-1531_c50_p205_x2.htm)) nur mit 7W-Röhre statt LEDs. Die Lampe kostet bei Jawoll 4,99 EUR und wird mit 4 Batterien im C-Format (Baby-Zellen) betrieben. Rechnerisch kommt man bei NiMH-Akkus mit 4000mAh auf knapp 3h Dauerbetrieb. Ich verwende auch AA-Akkus mit einem Plastik-Adapter fürs C-Format. Mit AA-Akkus kommt man auf nicht ganz zwei Stunden Dauerbetrieb.

LED-Lampen leuchten zwar wesentlich länger, aber als "Raumlicht" überzeugt mich bislang keine der LED-Lampen. Und sie sind noch richtig teuer.

Für Zuhause habe ich noch diese Option:

Handlampe mit Leuchtstoffröhre, wie man sie in Autowerkstätten benutzt. Gibts auch als 12V-Ausführung für wenig Geld. Z.B. sowas (LINK (http://www.atu.de/pages/shop/artikel.html?wg=wg_5343&artikelnr=FS1142)) die klemme ich einfach an eine Autobatterie. An einer 45Ah-Batterie brennt die Lampe mit 8W theoretisch 67h lang ununterbrochen. Das reicht schon weit, um den Lichtbedarf bei einem längeren Stromausfall zu überbrücken. Ich halte immer zwei geladene 100Ah-Autoakkus geladen bereit, die eigentlich dafür vorgesehen sind über einen Wechselrichter notfalls die Pelletheizung mehrere Stunden am Tag am laufen halten zu können.
(Die Notheizung für längere Ausfälle ist ein 8kW-Kaminofen, der den gesamten Wohn-Ess-Küchen-Bereich locker versorgt.)

Grüsse

Tom

PeppiCorps
06.05.2009, 17:21
Wie steht es mit der normalen entladung von Autobaterien ? Also wen sie sich von selbst entladet ? Wie lang kann mein eine Autobaterie rummstehen lassen ?

Gruss Peppi

Sunnhild
06.05.2009, 18:20
Wie steht es mit der normalen entladung von Autobaterien ? Also wen sie sich von selbst entladet ? Wie lang kann mein eine Autobaterie rummstehen lassen ?

Gruss Peppi

Das frage ich mich auch grade. Außerdem haben wir gar kein eigenes Auto, da wir noch recht zentral wohnen und alles gut fußläufig oder mit Bus oder Fahrrad zu erreichen ist. Ich könnte eine fast entladenene Autobatterie also nicht mal eben so im eigenen Auto aufladen (im Car Sharing Wagen jäme das nicht so gut ... ) Auf die Idee mit einer Autobatterie was zu machen, bin ich auch schon gekommen, nur habe ich das auch wieder verworfen. Kann man eigentlich überprüfen, ob so ein Ding noch Saft hat, ohne es in ein Auto einzubauen? Sorry für die vielleicht dämliche Frage, ich hatte in meinem Leben noch keinen eigenen PKW und keine Ahnung von den Stinkern. :rolleys:

Techniker
06.05.2009, 20:49
jap Autobatterien entladen sich selbst

ich glaube sogar 1/100 AH

PeppiCorps
06.05.2009, 20:53
mhhh aber wie lange kann man den eine volle Autobaterie lagern oder kann man so ein Durchlauf System basteln also das die Batterie immer in Betrieb ist ???

Techniker
06.05.2009, 21:34
dafür gibt es im Handel Ladegeräte die die Selbstentladung puffern:Gut:

Sunnhild
06.05.2009, 22:01
Und dieses Ladegerät funktioniert quasi ohne Strom aus der Steckdose? *dumm bin*
Ich frage mich grade, wie kindersicher das ist, wenn ich hier mit einer Autobatterie und paar Strippen rumhantiere. :staun: So wie ich meinen Ältesten kenne baut der das dann auseinander ...

Techniker
06.05.2009, 22:03
es ging jetzt legendlich um die selbstentladung von Autobaterien :peinlich:

natürlich braucht ein Ladegerät Strom aus der Steckdose:psst:

Sunnhild
06.05.2009, 22:16
Na, eigentlich ging es um kindersichere Beleuchtung während eines Stromausfalls ohne Zimmerbrandgefahr. :lächeln:
*Geht wieder vom Schlauch runter* :Sagenichtsmehr:

Techniker
06.05.2009, 22:19
in anderen Foren hätte ich jetzt ne abmahnung weg

sorry:peinlich:

Hired Gun
06.05.2009, 22:26
Ich würde Vorschlagen:

LED-Lampen in allen Formen, bzw eigenbauten mit LED´s

Vorteile sind eben die hohe Lichtleistung bei geringem Verbrauch, sowie die lange Lebensdauer. Wenn man im richtigen Shop bestellt, sind die sogar richtig billig (Weiße oder Blaue 5mm LED´s für 1-2€/10 Stück).
Wenn man etwas mit nem Lötkolben umgehen kann, hat man sich schnell ein Lichtpanel gebastelt, das mit einer 9V-Batterie ewig brennt.

Bei Pollin.de mal unter Bauteile--aktive Bauteile--LED´s gucken. da ist schönes Zeug dabei für billig Geld.

Wenn man eine fertige Lösung sucht, sollte man vielleicht nach Not-LEDLaternen oder Taschenlampen suchen, die eine Notlichtfunktion haben. Bedetet wenn der Strom am Ladegerät ausfällt, beginnt die Lampe zu leuchten.

Sunnhild
06.05.2009, 23:49
in anderen Foren hätte ich jetzt ne abmahnung weg

sorry:peinlich:

Och, Du, ich bin doch die Königin des OTs. :grosses Lachen:

tomduly
07.05.2009, 12:30
Hallo,

eine einfache Autobatterie mit "nassem" Elektrolyten entlädt sich mit 5..10% im Monat. Eine bessere Autobatterie mit geliertem Elektrolyten (Gel-Batterie) verliert nur 2..5% pro Monat. Dazu kommt, dass man einer Autobatterie nicht mehr als 30..40% ihrer Gesamtkapazität entnehmen sollte, da sonst eine Tiefentladung droht und sich die Batterie chemisch verändert und dann kaputt ist.

Im Handel findet man oft auch noch "trocken vorgeladene" Batterien. Die wurden bei der Herstellung gefüllt, dann am Ladegerät aufgeladen und dann wurde die Batteriesäure wieder abgelassen. Hat den Vorteil, dass die Batterie "trocken" sehr lange lagerbar ist und wenn man sie benutzen möchte, braucht man nur Batteriesäure auffüllen und sie ist sofort einsatzbereit.

Für den Doomer ist eine eine trockene Bleibatterie mit separatem Säurepack also ideal. Sie hat nur den häßlichen Nachteil, dass man vor Benutzung erst die Schwefelsäure einfüllen muss. Das widerspricht Sunnhilds Forderung nach "kindersicherer Beleuchtung".

Als Lampe für die Kinder selbst würde ich zu Kurbellampen tendieren, dann sind sie beschäftigt. Um einen Haushalt mit Kindern gefahrlos bei längerem Stromausfall führen zu können, würde ich den Tagesrhythmus dem Tageslicht anpassen (mit den Hühnern ins Bett und aus dem Bett).

Um bei Dunkelheit vernünftig arbeiten zu können (Werkstatt, Küche, Handarbeiten) ist bei mir die Leuchtstofflampe nach wie vor erste Wahl. Flure und Treppenhäuser können meinetwegen mit LEDs punktuell beleuchtet werden, aber ein vernünftig helles Raumlicht bekommt ist mit LEDs immer noch unbezahlbar. 5W-LEDs für 12V oder 230V kosten immer noch knapp 40 Euro. Bei Selbstbaulösungen darf man nicht nur den Preis für die Leuchtdiode alleine rechnen, man braucht noch eine Konstantstromquelle oder passende Vorwiderstände (was das LED-Spar-Prinzip ins Absurde führt, dann kann man auch ESL oder Halogenbirnchen nehmen).

Grüsse

Tom

Frei's Petrollampen
08.05.2009, 23:15
Hallo zusammen

Wirklich gutes Licht auch über lange Zeit macht nur eine Vergaserlampe wie etwa eine Petromax ..........., aber nicht von Conrad sondern NUR vom Fachhandel.
Ansonsten endet es im Desaster.

Für Fragen in Zusammenhang mit diesen Lampen bin ich gerne bereit Auskunft zu geben.

Damit lässt sich auch heizen und Kochen ................!

Und wenn ihr den richtigen Partner (Händlker) habt so kann der die Lampe auch Fit machen für diverse Brennstoffe und so!

Viele Grüsse, "Lampen"- Ernst

Nachtrag: Was ist denn kindersicher? Ein Baum ist das auch nicht. Schulung ist gefragt ........, oder sich mal tüchtig die Finger verbrennen.

Techniker
08.05.2009, 23:25
Petromax wollte ich auch vorschlagen allerdings kommen viele erwagsene damit nicht zurrecht

und

ein bissel richen tut sie auch:peinlich:

was meinst du mit:


Und wenn ihr den richtigen Partner (Händlker) habt so kann der die Lampe auch Fit machen für diverse Brennstoffe und so!

:staunen:

Sunnhild
08.05.2009, 23:31
Schwefelsäure??!? *örks* Neeeeeee, eher nicht. :rolleys:



Nachtrag: Was ist denn kindersicher? Ein Baum ist das auch nicht. Schulung ist gefragt ........, oder sich mal tüchtig die Finger verbrennen.

Ernst, wir haben 3 Kinder unter 3, der ältere Sohn ist knapp 21 Monate alt und die Zwillinge 4 Monate. Bis ich die auf irgendetwas schulen kann, werden noch ein paar Jahre vergehen. Was so grade noch geht, sind die profanen Teelichter, aber auch nur wenn ein Erwachsener immer (!) im Raum ist und den Grossen im AUge hat. Von allem anderen mit Flamme bin ich erstmal abgekommen, das ist mir schlicht zu gefährlich.

Sunnhild
08.05.2009, 23:35
Für den Doomer ist eine eine trockene Bleibatterie mit separatem Säurepack also ideal. Sie hat nur den häßlichen Nachteil, dass man vor Benutzung erst die Schwefelsäure einfüllen muss. Das widerspricht Sunnhilds Forderung nach "kindersicherer Beleuchtung".


Schwefelsäure??!? *örks* Neeeeeee, eher nicht. :rolleys:



Nachtrag: Was ist denn kindersicher? Ein Baum ist das auch nicht. Schulung ist gefragt ........, oder sich mal tüchtig die Finger verbrennen.

Ernst, wir haben 3 Kinder unter 3, der ältere Sohn ist knapp 21 Monate alt und die Zwillinge 4 Monate. Bis ich die auf irgendetwas schulen kann, werden noch ein paar Jahre vergehen. Was so grade noch geht, sind die profanen Teelichter, die gehen in 99,9% der Fälle aus, wenn sie umkippen; aber auch nur wenn ein Erwachsener immer (!) im Raum ist und den Grossen im Auge hat. Von allem anderen mit Flamme bin ich erstmal abgekommen, das ist mir schlicht zu gefährlich.

Frei's Petrollampen
09.05.2009, 10:53
Hallo Techniker

Dass die Erwachsenen nicht damit zurecht kommen hat damit zu tun, da sie die Bedienungsanleitung nicht lesen ......., eine Petromax ist sehr einfach zu bedienen.

Klar es ist ein technisches Gerät ................, und es soll Leute geben die haben Mühe mit Technik.
Aber da kommen auch Küchengeräte "flach" raus. *Grins*

Mit den anderen Brennstoffen habe ich gemeint, dass mit dem fachkundigen Umbau mit einer Petromax auch Kerosin, Benzin und wenn es sein muss sogar mit Diesel funktionieren kann.

Das ist aber nicht für die Küche gedacht sondern für den schlimmsten aller Fälle ......., ZUSAMMENBRUCH VON ALLEM!

Dann ist die Versorgung mit flüssigem Brennstoff unklar ........, da weiss man nicht was man dann bekommt.

Im schlimmsten aller Fälle kann eine Petromax auch mit Spiritus betrieben werden. Alkohol lässt sich auch mit sehr primitiven Geräten herstellen.
Klar bis es soweit kommt hat man sich in der Wildniss hoffentlich eingerichtet .........

Ist halt ein wenig weiter gedacht.

Viele Grüsse, Ernst

Frei's Petrollampen
09.05.2009, 10:59
Hallo Sunnhild

Ja das stimmt schon mit dem Nachwuchs ..........., Schulung ist nur in gewisser Weise möglich.

Aber für nur einen kurzen Stromausfall tuns auch die LED-Lampen. Die halten meist sehr lange.

ABER; ich war schon weiter mit meinen Gedanken.

Wochen ohne Strom und Versorgung von aussen, oder gar schon das Haus verlassen müssend!f

Erst dann zeigt sich ob die "Vorarbeiten" erfolgreich waren.

Viele Grüsse, Ernst

kelte1964
24.05.2009, 21:21
meine krümel sind jetzt 3 und 6 jahre alt. ich hab auch bis auf weiteres alle petroleumlampen in den keller verbannt.
in der wohnung gibts nur noch camping-batterieleuchten (meist LED )
und immer genügend geladene lithiumakkus
das ist mir einfach sicherer

Rantanplan
29.05.2009, 22:32
Hallo!
Also eine Autobatterie als "sicher" zu sehen, is Wahnsinn.
Wie schon erwähnt, Schwefelsäure. Die frisst.
Dann noch die Tatsache, dass sich bei der Ladung Gas bildet. Knallgas. und des mach mit einem kleinen Funken seinem Namen alle Ehre. (einem Lehrling von mir ist mal eine Batterie wegen einem kurzen um die Ohren geflogen. Gottseidank nix passiert.)
Und dann kommt noch ein kleiner Punkt:
Die Dinger haben LEISTUNG.
Wenn man nicht aufpasst, und mit einem Metallteil die zwei Pole zusammenbringt, Funkts. Und des RICHTIG.
Ab einer bestimmten Grösse (also alles was für Versorgung interessant ist) dürfte es für die Batterie kein Problem sein, einen 13er Schlüssel zum glühen zu bringen...
geschweige denn ein paar Kabelchen...
Gruß Rtp

kelte1964
29.05.2009, 23:59
und eine autobatterie ist auch schlechter zu transportieren als eine campingleuchte

Bernd
04.02.2010, 00:04
Hallo,
eigene Erfahrungen haben mir gezeigt, dass kein Klapperatismus per se wirklich kindersicher ist.
Hier hilft nur Erziehung. Ich meine damit sorgfältig beobachtetes Lernen des Kindes , um zu begreifen , was heiß ist ( keine Zwang, keine Falle, kein Provozieren !!!!)

Da ich davon ausgehe, das nicht überall gleißendes Licht benötigt wird, gibt es eine Alternative für eine recht stolpersichere Ausleuchtung von etwa 15 m**2.
Zur Zeit gibt es bei Schlecker für 99 ct Grablampen mit einer weißen, transparenten, becherförmigen Hülle. Damit hat man damit sofort folgende Vorteile :

- recht unempfindlich bei Zugluft
- kein Verbrühen der Hände durch flüssiges Paraffin beim Umsetzen der Kerze ( einfache Teelichte sind da schon gefährlicher)
- begrenzter Schutz beim Umfallen der Kerze

Für recht wenig Geld gibt es in den Einrichtungsgerümpelabteilungen der Baumärkte und Möbelhäuser Nachbauten von großen Stalllaternen.
Diese sollten aber unbedingt aus Blech sein, Holz ist keine sinnvolle Lösung.

Der Blechboden bekommt 3, um je 120° versetzte Löcher auf einem Kreis für drei lange ,mit je einer Mutter gekontertern Maschinenschrauben M2,5 bis M4 . In dieser fingerartige Halterung kann dann die Kerzenhülse stabil eingeklemmt werden.

Es ist sinnvoll, wenn vorher mit einem Stück Abfallblech eine geeignete Bohrschablone ausgetestet wird( welche Schrauben sind verfügbar, wie konisch ist der konkrete Becherboden....)

Insgesamt hat diese Lichtquelle folgende Vorteile:
- Seeeeehr billig , bei etwa 120 h = 5 Tage Brenndauer:Gut:pro Kerze
- Muffelfinger durch verkleckertes Petroleum entfallen
- einfach lagerbar
- transportabel und recht geschützt im Betrieb

Nachteile :
- es bleibt ein offenes Feuer
- an den Docht von benutzten Kerzen kommt man nicht einfach heran, entweder den Becher kürzen oder einen Kienspann/ Fidibus aus zusammengerollten Papier benutzen .

tomduly
07.02.2010, 23:09
Zur Zeit gibt es bei Schlecker für 99 ct Grablampen mit einer weißen, transparenten, becherförmigen Hülle. ...
Nachteile :
- es bleibt ein offenes Feuer
- an den Docht von benutzten Kerzen kommt man nicht einfach heran, entweder den Becher kürzen oder einen Kienspann/ Fidibus aus zusammengerollten Papier benutzen .

Hallo,

bei aller Freude über die günstigen und lange brennenden Grablichter - ich würde einen weiteren gewaltigen Nachteil hinzufügen:

Es ist kein brauchbares Arbeitslicht, Grablichter taugen maximal zur Orientierung (man sieht, wo das Grablicht ist, mehr nicht). Versucht mal damit, bei Nacht aus einem Buch zu lesen, einen Wundverband anzulegen oder ein technisches Problem an der Haustechnik zu beleuchten. Kann man vergessen. Da ist jede Petroleumlaterne überlegen.

Ich war eine Zeit lang als "HöFo" (Höhlenforscher) aktiv und hab dabei auch mit der Malteser Höhlenrettung Kontakt gehabt. Wir hatten damals anfangs für den Ernstfall (Einschluss in Höhle wg. Hochwasser oder Verletzung) auch immer Grablichter dabei, bei Übungen stellte sich aber schnell heraus, dass sogar die herkömmlichen Teelichter sinnvoller waren und ca. 5 Teelichter bei gleichem Packmass wie ein Grablicht unterm Strich mehr Licht und mindestens gleiche Brenndauer ergeben.

Nimms nicht persönlich, aber meine Meinung ist: Wir leben im 21. Jahrhundert. Es gibt LED-Leuchtmittel, es gibt ausgereifte Akkutechnologien, es gibt hervorragende Ladegeräte, es gibt Solarmodule, man kann mit Fahrraddynamos und sonstwas genügend Strom erzeugen, um ein paar NiMH-Akkus der Grösse AA aufzuladen. Damit leuchten LED-Lampen zig Stunden lang. Warum sich gleich freiwillig technologisch ins 16. Jahrhundert stürzen, nur um sich auf die grosse Krise vorzubereiten? Talglicht und Kienspan kann ich dann immer noch improvisieren.

Daher mein Tipp: etwas Geld in gute Akku-Ladegeräte investieren (Ansmann DigiSpeed-Geräte z.B.), einige Sätze hochwertige NiMH-Akkus kaufen und regelmässig benutzen(!). Manche meiner NiMH-Akkus sind nun schon über 10 Jahre alt und immer noch brauchbar. Zusätzlich verwende ich immer mehr der neuen NiMH-Akkugeneration, die sich vollgeladen praktisch nicht mehr von selbst entlädt (GP Recyko z.B.) - einziger Nachteil: die sind meist nicht schnellladefähig, da muss man etwas aufpassen.

Mit Akkus ist man wesentlich vielseitiger, hat man AAA und AA Typen, kann man von der LED-Lampe "Dot-it" über Stirnlampen bis zur Taschenlampe alles bestücken, ausserdem auch Funkgeräte und Radios usw. Das wird mit Grablichtern schwierig... :lächeln:

Grüsse

Tom

Techniker
07.02.2010, 23:46
wie wäre es damit

eine Batteriebertiebene LED Lampe mit Bewegungsmelder:peinlich:

wotanus
10.02.2010, 21:17
Hallo,

Als Lampe für die Kinder selbst würde ich zu Kurbellampen tendieren, dann sind sie beschäftigt.

Tom

Das wäre auch mein Vorschlag, es gibt zum Beispiel eine Kurbelbetriebene Tischlaterne von Freeplay http://www.solarserver.de/store/front/produkt.php?produkt=2061. Ich hab auch nen kleinen Sohn und überleg die anzuschaffen. Alternativ gingen doch auch eine oder mehrere Kerzenlaternen, z.B. von UCO http://www.amazon.de/Uco-Kerzenlaterne/dp/B0028BY9R4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=sports&qid=1265829252&sr=8-1. Kann man dann ja auch unter die Decke hängen.

Gruß
Wotanus

Krautsalat
14.02.2010, 12:41
Ich hab mir für die Arbeit eine LED Akku-Stableuchte bestellt.
Die hat 60 oder 90 LEDs und ist hamit superhell.
Geladen wird die mit einem Netzteil mit Induktion (E-Zahnbürsten).
Aufladen musste ich sie bis jetzt noch nicht, nach ca. 10 Stunden.

Sonst kannst du dir auch eine 12V Beleuchtung fest installieren.
Strom beziehst du über Batterien oder ein kleines Solarpannel.
Mit der Solarzelle kannst du die Batterien auch laden.
Die Kalbel versteckst du hinter der Fußleiste und Kabelkanälen.

Gruß Krautsalat

User-ID-118
15.02.2010, 20:46
Ich hab mir für die Arbeit eine LED Akku-Stableuchte bestellt.Hast du einen Link?
Bin auch schon auf der Suche nach einer LED Arbeitslampe, die Baumärkte hatten aber nur Billig-Mist!

Gruß
Nachtfalke

Krautsalat
16.02.2010, 19:52
Leider nicht. Hab das Teil über den Elektrogroßhandel bestellt.
Was die nun kostet, weiß ich nicht, zahl ja nicht ich. :peinlich:

User-ID-188
17.02.2010, 08:39
Ich würde statt der UCO Kerzen Laterne lieber die Teelicht Laterne nehmen.
http://www.amazon.de/Uco-Windlicht/dp/B0028BWGQK/ref=sr_1_9?ie=UTF8&s=sports&qid=1266388470&sr=1-9

Die gibt es auch bei Globetrotter für 2 € weniger soweit ich mich erinnere.

Ich habe beide Laternen der groß Vorteil der Teelicht Laterne ist das man nicht die Spezial Kerzen braucht weil Teelichte überall günstig zu bekommen sind.

Der einzige Nachteil der Teelicht Laterne ist, das sie nicht so hell ist wie die Kerzen Laterne.

Gruß

DosenBurger


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch