PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Medizinische Seminare und Kurse



Mark Wilkins
07.07.2011, 20:23
Ich möchte weder Arzt noch berufsmäßiger Sanitäter oder Heilpraktiker werden.

Hat jemand von euch schon mal (zivile) medizinische Seminare oder Kurse besucht, bei denen die Thematik deutlich vom Erste-Hilfe-Kurs weg war?

Ich würde mich gern medizinisch weiterbilden, habe aber keine Idee wo da eine Anlaufstelle sein könnte.

Waldschrat
07.07.2011, 22:05
Ich möchte weder Arzt noch berufsmäßiger Sanitäter oder Heilpraktiker werden.

Hat jemand von euch schon mal (zivile) medizinische Seminare oder Kurse besucht, bei denen die Thematik deutlich vom Erste-Hilfe-Kurs weg war?

Ich würde mich gern medizinisch weiterbilden, habe aber keine Idee wo da eine Anlaufstelle sein könnte.

Eigentlich ist da das Rote Kreuz oder eine ähnliche Organisation Dein Ansprechpartner. Die bieten die ganze Palette vom kleinen EH-Kurs für Führerscheinbewerber bis eben zur Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Ich fand eigentlich schon den grossen EH-Kurs (zwei Tage zu je 8 Stunden) beim Roten Kreuz ganz gut. Da wurde neben der klassischen Versorgung von Verletzungen auch Erste Hilfe bei Stromunfällen, Verbrennungen, Unterkühlung, Vergiftungen und Verätzungen gelehrt, sowie die korrekte Erkennung und Erstversorgung von akuten Erkrankungen behandelt (Herzinfarkt, Schlaganfall, diabetisches Koma, Unterzuckerung, Hitzschlag, Sonnenstich, Allergischer Schock, ...). Natürlich auch Herz- Lungenwiederbelebung. Die Kursleiterin war auch sehr flexibel. Wenn jemand mit einer "Was tue ich, wenn ..." Frage kam, dann wurde auch dieses Thema ausführlich behandelt. Das ganze gab es für humane 50€, Kaffee, kalte Getränke, Kekse und ein Erste Hilfe Handbuch eingeschlossen

Manches kann man sich auch mal so von einem Fachkundigen erklären lassen. Ich habe mal bei einem Knochenbruch als Ersthelfer tätig werden müssen, als ich dann nach Eintreffen des Rettungswagens gesehen habe, wie fix und schmerzarm die Profis ein gebrochenes Glied mit einer Splintschiene stabilisieren, habe ich mir auch zwei solche Teile ins Auto gelegt und mir die Anwendung von einem Sani aus dem Bekanntenkreis zeigen lassen.

Als Lehrbücher für Laien empfehle ich:

David Werner; Wo es keinen Arzt gibt, Dumont Reise know how
Dr. med. Wolf Lieb; Medizinisches Handbuch für Fernreisen, Dumont Reise-Taschenbuch

Ich weiss nicht, ob diese Bücher noch erhältlich sind, da sie 1987 bzw. 1990 erschienen sind, aber es sollte Vergleichbares geben. Da kommen dann auch Schlangenbisse, Skorpionstiche, das ganze Spektrum der fiesesten Tropenkrankheiten und Parasiten vor. Aber auch Themen wie z.B. das Herstellen einer Elektrolytlösung aus Alltagschemikalien, um schwere Durchfallerkrankungen zu behandeln.

Viele Grüsse

Matthias

Mark Wilkins
07.07.2011, 23:22
Woran liegt es, dass sich an den "Survival-Medizin" Ratgebern so stark die Geister scheiden?

Rüdiger Nehbergs "Survival-Medizin" wird entweder hoch gelobt oder total zerrissen. David Werners "Wo es keinen Arzt gibt" ebenso. Sowohl auf Amazon als auch in einschlägigen Foren. Als Laie kann das stark verunsichern.

Waldschrat
08.07.2011, 00:29
Woran liegt es, dass sich an den "Survival-Medizin" Ratgebern so stark die Geister scheiden?

Rüdiger Nehbergs "Survival-Medizin" wird entweder hoch gelobt oder total zerrissen. David Werners "Wo es keinen Arzt gibt" ebenso. Sowohl auf Amazon als auch in einschlägigen Foren. Als Laie kann das stark verunsichern.

David Werner ist Biologe.

Wolf Lieb, den ich ebenfalls zitierte, ist Arzt

Rüdiger Nehberg ist Bäckermeister

Wenn ich Kompetenz in Sachen Brot und Gebäck suche, dann halte ich mich an Rüdiger Nehberg und würde widersprüchliche Aussagen der Herren Werner und Lieb ignorieren.

Viele Grüsse

Matthias

Firepot
08.07.2011, 00:50
Das liegt daran, dass es unter den Lesern viele verschiedene Menschen gibt.

Z.B. Menschen, die damit etwas mehr zu tun haben (Ärzte, Rettungsdienst etc.), Praxiserfahrung und ihre eigene Meinung zu bestimmten Sachverhalten.

Natürlich dann noch die selbsternannten Survival-Gurus die einem erzählen dass sie anno Schnee nen abgerissenen Arm mit Gewebeklebeband und etwas Sekundenkleber wieder ansetzen konnten.

Dann ist auch etlicher Schrott unterwegs im Netz. Sachen die nur gezeigt werden um es dramatischer aussehen zu lassen. Solche Geschichten wie einige Sendungen auf DMAX. Und wenn jemand den Krempel einfach so glaubt und dann liest was real passiert, dann reagiert der natürlich heftig.
Das ist das Scheuklappen-Prinzip: Nimm einem Menschen die Scheuklappen ab die ihn vor der Realität schützen und er reagiert heftig. Denn er hat sich ein Bild der Realität zurecht gelegt und lebt darin. Deshalb werden die meisten Prepper von ihrer Umwelt auch als Spinner gesehen bis es wirklich mal knallt. Das ist übrigens in beide Richtungen wirksam. Jeder lebt in seiner eigenen Welt. Der Vorteil wenn man als Prepper vorsorgt ist, dass man nicht extrem negativ sondern nur positiv überrascht werden kann, wenn die Realität so läuft wie bisher.

Und dann noch all diejenigen die einfach nur gerne nörgeln. Manchmal denkt man, dass die sich nur ein Buch kaufen um es zur Hälfte zu lesen und hinterher in einer ermüdenden Rezension zu zerreißen. Auch n Hobby.:grosses Lachen:

Das einzig Nachlässige bei einigen Werken wie z.B. Buzeks Survivalschinken ist, dass sie nicht aktualisiert werden. Und dass sich dann jemand darüber aufregt das dort Infos von vor etlichen Jahren drin stehen ist verständlich aber dafür gibt es ja Kurse in denen Mann und Frau auf den neuesten Stand gebracht werden (so sie es denn wollen und den alten Krempel vergessen können).

Grundsätzlich ist es schwer die Spreu vom Weizen zu trennen bei Büchern. Das Wichtigste dabei ist der gesunde Menschenverstand und alles für möglich zu halten, es aber genauso schnell verwerfen zu können wenn stichhaltige Argumente dagegen sprechen. Und nicht alles als Wort Gottes anzusehen nur weil es ein Buzek, Nehberg oder BearGrills sagt.


LG

Fire

Firepot
08.07.2011, 00:54
David Werner ist Biologe.

Wolf Lieb, den ich ebenfalls zitierte, ist Arzt

Rüdiger Nehberg ist Bäckermeister

Wenn ich Kompetenz in Sachen Brot und Gebäck suche, dann halte ich mich an Rüdiger Nehberg und würde widersprüchliche Aussagen der Herren Werner und Lieb ignorieren.


Es sei denn die Herren Werner und Lieb wären pure Theoretiker und/oder Herr Nehberg hätte Praxiserfahrung.:rolleys:


LG

Fire

ehrmann
08.07.2011, 07:38
Hallo,


Die Erfahrung hat gezeigt, dass verschiedene Rettungsorganisationen (hier ASB, DRK) durchaus bereit sind Kurse schwerpunktmässig anzubieten.

Zum Beispiel: wie verhalte ich mich biem Auffinden einer oder mehrere verletzter Personen (Beurteilen der Dringlichkeit anhand der Verletzungen, Zustand des/der verletzten Person , usw.).

Eines der letzten Seminare (Klinikum) befasste sich mit dem Thema: Psychologische Nachbetreuung von Opfern und Rettungskräften. (Nach Grosschadenslagen - Zugunglücke, Flugzeugabstürze, usw.).

Sehr interessant!


Gruß

Dietmar

Gresli
08.07.2011, 09:14
Ich weiss, es ist wieder nur ein Buch und ersetzt nicht wirklich einen Kurs oder praktisches üben. Dennoch möchte ich es an dieser Stelle erwähnen.

Im Gegensatz zu David Werners "Wo es keinen Arzt gibt" (welches ich auf meinen Reisen schätzen gelernt habe) beschränkt sich dieses auf die (erweiterte) Erste Hilfe und ist sicher eine gute Ergänzung (Auf Touren in der ersten Welt ist das mein Begleiter):

Armin Wirth , Erste Hilfe Unterwegs , ISBN 978-3-8317-1555-8 , Verlag Reise Know How

Das Buch gliedert die Hilfe je nach Situation auf:

-- In der Stadt (professionelle Hilfe ist nach kurzer Zeit vor Ort)
-- Outdoor (Hilfe oder Evakuation ist möglich aber erschwert und dauert einige Zeit)
-- Auf Expeditionen (Hilfe oder Evakuation ist nur unter schwierigsten Bedingungen und hohem Kostenaufwand möglich)

Zusätzlich bietet es Informationen für medizinisches Fachpersonal (z.B. Arzt, Rettungssanitäter)

Auch die zusätzlichen Informationen zu Themen wie Alarmierung, Transport, Material etc. sind meiner Meinung nach sehr ausführlich.

Geschrieben ist es für Laien und (ausser den Infos für Fachpersonen) gut verständlich.

Ist jedoch kein Buch à la Nehberg mit Anleitung zur Gehirnoperation mit einem Suppenlöffel und Hilfe bis zum bitteren Ende.
(Möchte Nehberg hier keinesfalls abwerten, denke da jedoch gerade an seine Spülung der Bauchhöhle mit einem Gartenschlauch nach einem Magendurchbruch!:Panik:)

Grüsse, Gresli

Vansana
08.07.2011, 09:30
(Möchte Nehberg hier keinesfalls abwerten, denke da jedoch gerade an seine Spülung der Bauchhöhle mit einem Gartenschlauch nach einem Magendurchbruch!:Panik:)

Gartenschlauch ist eh das Mittel der Wahl bei einer Magenperforation, allzu steril muss da gar nicht mehr gearbeitet werden, bei so vielen Keimen in der Bauchdecke,oder?

Gresli
08.07.2011, 13:54
Gartenschlauch ist eh das Mittel der Wahl bei einer Magenperforation, allzu steril muss da gar nicht mehr gearbeitet werden, bei so vielen Keimen in der Bauchdecke,oder?

Da hast Du wohl recht, nur traue ich mir als (auch wenn an solchen Themen sehr interessierten) Laien nicht zu jemandem die Bauchdecke zu öffnen und nach erfolgter Spülung die Organe wider halbwegs in der richtigen "Reihenfolge" zu platzieren. Auch nicht mit Hilfe der anatomischen Zeichnung mit Filzstift auf dem Bauch seines Sohnes!:Schwitz:

Aber wie schon gesagt, ich will das auf keinen Fall abwertend gemeint haben, finde Survival Medizin von Nehberg generell ein sehr interessantes Buch mit vielen guten Tipps. In vielen Fällen für mich jedoch bloss als allerletzte Möglichkeit.
Vorher würde ich doch mit allen Mitteln versuchen einen Arzt, auch wenn "nur" Veterinär, aufzutreiben.

Aber zurück zum Thema: Ich habe einen guten Hausarzt, der mir auch schon die eine oder andere Anleitung gegeben hat, wie z.B. das Nähen von Wunden u. Adern und wie man sich einen Schaumstoffklotz mit Silikonschläuchen bastelt um das zu üben. Kostet halt je nach dem was.

Gruss, Gresli

occam
08.07.2011, 14:30
Hi!

Ich fürchte dies mit dem "Magendurchbruch" und der Spülung wurde falsch verstanden.

Nehberg rät zu einer Magenspülung (mittels Schlauch, im schlimmsten Falle mit Gartenschlauch) um den Mageninhalt zu entleeren.
(Also eingeführt von oben, durch den Rachen...)
Und nicht, wie angenommen, die Bauchdecke zu öffnen und die Bauchhöhle zu reinigen.
Der Mageninhalt wird geleert, damit nicht noch mehr in die Bauchhöhle gelangt.
Bei anschließendem Nahrungsverbot und hoffentlich bald erreichbaren Chirurgen.
Wenn dies nicht gelingen sollte, rät Nehberg zur künstlichen Versorgung per Infusionstechnik.

Frei zitiert aus "Rüdiger Nehberg - Medizin Survival".

Ciao,
Occam

Vengard
08.07.2011, 15:54
*Klugscheisser Modus an*

Wenn Ihr jemals eine Magenspülung bei jemandem machen müsst (grad bspw. im Fall eines Magendurchbruchs), dann müsst ihr darauf achten dass Ihr den Schlauch immer in die Speiseröhre (!) einführt und NICHT in die Luftröhre.

Kann man leicht verwechseln.

*Klugscheisser Modus aus*

Grüsse Vengard

Mark Wilkins
08.07.2011, 16:05
@ Vengard aka Klugscheisser: Und währe das schlimm? LOL

FrankD
08.07.2011, 16:19
Hallo Mark,

es gibt Erste Hilfe Seminare die über den Themenbereich des Führerschein Erste Hilfe Kurses hinaus gehen, besonders für den Outdoor Bereich. Angeboten werden sie von verschiedenen Veranstaltern wie der Outdoor Schule Süd (http://www.outdoorschule-sued.de/cms/index.php/erste-hilfe-outdoor.html), oder auch meiner Wildnisschule (http://www.wildnisschule-koeln.de/?q=node/4). Von den ersteren höhre ich von meinen Kunden sehr viel gutes über meine Kurse macht es wenig Sinn hier was zu schreiben, da mir zurecht immer mangelnde Objektivität was die Qualität anbegeht vorgeworfen werden kann. Als Variante bei den Hilfsorganisationen währe da noch die Betriebssanitäter (http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssanit%C3%A4ter) Ausbildung zu nennen, sie ist allerdings wie alle Erste Hilfe Ausbildungen bei den Hilfsorganisationen immer ein Roulettspiel was die Ausbilder anbegeht. Nachteil dieser Fortbildungsformen ist das liebe Geld.

Es gibt aber auch noch eine Alternative.

Melde Dich ehrenamtlich beim Roten Kreuz, Malteser, ASB, Johaniter, DRLG. Geh dort in wo sie Dir am sympatischsten sind. Absolviere kostenlos die Ausbildung SAN A B und C (DRK) oder Sanitätshelfer Ausbildung bei anderen Hilfsorganisationen. Die Sanitätsaubildung ist kostenlos für ehrenamtliche Helfer, Du bekommst die Möglichkeit Praxis an Patienten bei Musikkonzerten usw. zu sammeln. Eine Sanitätsausbildung ist die umfangreichste Erste Hilfe Ausbildung die es in Deutschland gibt. Nachteil dieser Ausbildungsform ist die Liebe Zeit.

Grüße,

Frank

epwin
08.07.2011, 18:40
Hallo,

ich habe das Seminar "Medizinisches Basiswissen für das Leben in den Tropen" beim Difäm besucht.

Als "Einstieg" sehr interessant.

http://www.difaem.de/fileadmin/dev-difaem/files/Seminarflyer/Difaemflyer_Basiswissen_2011print.pdf

Praxis bezogene medizinische Vorbereitung für Ausreisende: Klassifizierung von Symptomen, Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, Konsultation von Ärzten und viele allgemeine Tipps und Informationen.

Folgende Themen:
- Malaria: Übertragung, Symptome, Diagnose, Behandlung, Prävention
- Wurmerkrankungen: Prävention, Diagnose, Behandlung
- Durchfallerkrankungen: Behandlung mit lokal verfügbaren Mitteln, Notwendigkeit ärztlicher Behandlung
- Kinderkrankheiten: Diagnosestellung und Behandlung, Notwendigkeit ärztlicher Behandlung
- Aids in der nächsten Umgebung
- Behandlung mit Antibiotika
- Gebrauch der Hausapotheke
- Meine eigene Gesundheit
- Verschiedene Infektionen

medic-devil
25.08.2011, 08:08
Hallo Mark,

es gibt eine Menge medizinischer Seminare und Kurse die man hier auflisten kann. Was möchtest du denn außerhalb der ersten Hilfe lernen? Soll es Outdoor oder Pflege sein?
Also die Themenvielfalt ist da schier unbegrenzt.
Wir z.B. bringen Menschen in 10 Tagen bei, jemanden in akuter Notsituation nach einem eintrainierten Schema mit bestimmten Hilfsmitteln, komplett zu versorgen. Somit ist der Anwender nach 10 Tagen auf alles Traumatologische vorbereitet. Aber eben nur darauf.
Vielleicht magst du deine Aussage ja konkretisieren, was dich zusätzlich interessiert, dann bekommst du hier bestimmt die richtigen Kursangebote genannt.
Ein kleiner Tip zum anlesen von handwerklichen Dingen: "Schwimmen kann man nicht durch durch lesen lernen - man muss schon ins Wasser gehen und probieren!"
Auf der Suche nach deinem Wunschkurs, achte drauf wer da wen ausbildet, Ausbilder die selbst "nur" belesen sind, können auch nur die Theorie vermitteln.

Beste Grüße
MD


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch