PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Axt



Daniel
17.11.2011, 19:02
Hallo zusammen

Man liest im Internet ja vieles über dieses je nach Ausführung sehr vielseitige Werkzeug.

Ich für meinen Teil, bin Bislang mit meinen zwei Macheten

1. Miltec Wood
( sehr leicht und verdammt scharf, leider nicht lange scharf, dafür günstig. )

2. Herbertz Haumesser Jaguar
( auf Dauer sehr schwer und im Auslieferungszustand nicht sehr scharf
dafür top Qualitätsstahl )

und meiner Pocketchainsaw
( trockenes Holz ohne Probleme auch große Dimensionen
frisches Holz verkantet gerne, will sie aber nicht missen )

immer wunderbar zurecht gekommen.

Aber neuerdings juckt es in den Fingern, getreu dem Motto, kann ja nicht schaden.

Bin mir über die Unterschiede der Axtarten im klaren, nur über den Hersteller noch nicht ganz.

Suche eine Kombination, die ziemlich universell einsetzbar ist, aber leicht genug für den Rucksack.

Ohne Werbung machen zu wollen, war ich hiervon schon sehr begeistert :http://www.werkzeugschmied.ch/firma.htm
(http://www.werkzeugschmied.ch/firma.htm)
Wenn ich nur das Video finden könnte, was Galileo vor ein paar Monaten gezeigt hat....

Über Galileo und dessen Qualität, müssen wir uns hier nicht streiten, auch ein blindes Huhn....
Aber das war sehr beeindruckend. Ich such mal..


Jedenfalls wären Eure Meinungen mir sehr wichtig.


Danke euch

Gruß Daniel

Daniel
17.11.2011, 19:05
AAAAA!!!

Da ist es!!!

http://videokatalog.weltderwunder.de/Pers%C3%B6nliches/video-Die-perfekte-Axt-Welt-der-Wunder-Werkzeug-Holz-Stahl-wissen-Schmied-Axt-103587.html

e (http://videokatalog.weltderwunder.de/Pers%C3%B6nliches/video-Die-perfekte-Axt-Welt-der-Wunder-Werkzeug-Holz-Stahl-wissen-Schmied-Axt-103587.html)s lohnt sich, trotz Werbung, viel Spass!!!

Buddelbär
17.11.2011, 19:46
Oh Mann.

Ne Axt schweissen ist durchaus legitim und qualitativ nicht das schlechteste doch das dann auch noch als grosse Handwerkskunst zu verkaufen ist schon dreist.
N Modell von Ochsenkopf oder Bison aus C60 bietet für weniger Geld ein deutlich stabileres Produkt.

Es kommt aber auch darauf an was du machen willst.
Hart und scharf verträgt sich nicht mit dem rumhauen auf Steinen wenn man zB Wurzelstöcke verarbeitet.
Das Gewicht ist auch wichtig dazu kommt noch dein Anspruch an die Form...
Ein Schmiedekurs verhilft dir für das selbe Geld zu einer Axt nach deinen Wünschen und du lernst dabei noch etwas.


Die günstigste Methode um an eine gute Axt zu kommen sollte der Flohmarkt oder der Schrottplatz sein. :psst:
So ziemlich alles was nicht wie die klassiche monotone Axt aus dem Baumarkt aussieht und auch mal ne Unebenheit aufweisst sollte handgemacht sein.
Schleifen kann man sie selber, härten und anlassen nach Vorgabe erledigt der Schmied oder die Lohnhärterei für wenig Geld und man hat n Werkzeug mit Charakter

ID 940
17.11.2011, 19:58
Brauchbare und vor allem günstige Äxte u. Beile vom Schmied bekommt man z.B. hier:
http://damastklinge.de/damastklinge_texte/de_beilef.htm

Das Wiki bietet ausserdem einen Erfahrungsbericht:
http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Beil_Schmieden_/_Erfahrungsbericht

Bärtram
17.11.2011, 20:13
Wir haben eine mittlere Fiskars-Axt im Auto, mit der ich bislang sehr zufrieden bin.
Wurde auch schon bei einem Forumstreffen erfolgreich eingesetzt...

Jaguar
17.11.2011, 20:29
Salü Daniel

Zuerst vielen Dank für den interessanten Link - auch wenn Buddelbär in gewisser Weise nicht unrecht hat :rolleys:, der Beitrag zeigt trotzdem viele interessante Aspekte.

Zu deiner Frage:

"Bin mir über die Unterschiede der Axtarten im klaren, nur über den Hersteller noch nicht ganz.

Suche eine Kombination, die ziemlich universell einsetzbar ist, aber leicht genug für den Rucksack."


Ich kann mir kaum vorstellen, dass du im offiziellen Handel eine Axt / Beil findest, die "ziemlich universell einsetzbar" ist und schon gar nicht in guter Qualität. Wenn du dir in dieser Richtung ein wirklich gutes und brauchbares Werkzeug anschaffen willst, bleibt dir eigentlich nur der Weg "deine Wünsche" einem Schmied in Auftrag zu geben - was natürlich sehr teuer werden kann oder aber du schmiedest dir eine eigene Axt / Beil nach deinen Vorstellungen.

Ich habe mit Eterus diesen Weg kürzlich bestritten, glaube mir Daniel, die Erfahrungen und das Resultat dass du am Schluss in deinen Händen hälst ist mit nichts zu vergleichen. :Gut::Gut::Gut:


Unter "Beil schmieden / Erfahrungsbericht" (Danke Crusoe für den Hinweis :lächeln:) findest du mehr......................


Es grüsst

Jaguar

User-ID-1853
17.11.2011, 20:37
Hallo,
und wie überall gilt: Je nach dem und iergendwie und sowieso.

Kurz und knapp:

Rein zum Holz hacken? Fiskars (die habe ich in allen Grössen und bin mehr als zufrieden, stabiel, leicht, hart und scharf, haben jedoch einen leicht abgerundeten Rücken und taugen deshalb nicht zum nageln.)
Hacken, und nageln? Gränsfors (der Liebling von Ray M.)
Der eigene Dachstuhl soll es werden? Das 5.- Beil von Obi genügt, viele Generationen Zimmermänner können nicht falsch liegen.

Gränsfors oder Fiskars, je nach Einsatzzweck.
Bei mir kommt nur Fiskars ins Haus, zum nageln gibts den Hammer.

Gruss

WildHog
17.11.2011, 21:32
Zu den sonst genannten Äxten kann ich nichts sagen, aber ich habe selber die kleine Forstaxt von Gränsfors und die X7 von Fiskars (also nicht die ganz kleine). Bin ja eigentlich eher ein Freund der "schönen Künste" aus Holz, Schmiedestahl und Leder... aber für den Rucksack ist das einfach nix. Ich habe lange hin oder her überlegt ob ich mal eine Fiskars-Axt probiere. Dann gab es die Teile auch bei uns im Baumarkt und ich habe zugeschlagen. Ich bin sehr schnell damit warm geworden, denn zum einen ist das Ding von Werk aus sehr scharf und zum anderen kann man es durch den keilförmigen Anschliff sehr leicht mit dem Diamantschärfer nachschärfen. Sowohl Kleinholz machen als auch Bastelarbeiten gehen damit noch sehr gut. Und der Rücken verzeiht es auch, wenn man Holzheringe in den Boden schlägt. Dabei ist die Fiskars groß genug um vernünftig damit zu arbeiten, aber leicht genug um im Rucksack nicht allzuschwer ins Gewicht zu fallen.

Gruß
WildHog

Stefan
17.11.2011, 23:31
Mir würde eine geschmiedete Wikinger Bartaxt gefallen, aber sie wäre mir wohl zu schwer, darum bleibe ich bei meinem Mini-Beil.

Peacefool
17.11.2011, 23:57
Ich sehe das sehr ähnlich wie supi.

Nachdem ich schon so oft billigen Baumarktschrott verschlissen habe, teilweise unter erheblicher Gefahr der Eigenverletzung, kommt mir generell nur noch Qualität ins Haus.

Mein ganzes Holz (vor der Hütten :rolleys: ) habe ich mit der Fiskars Spaltaxt X25 wie Butter gespalten.

6443

Handlich für unterwegs, oder um auch mal schnell in der Wohnung Anmachholz bequem zu "scheiteln", ist die X5 die richtige Wahl. Bei Fiskars Freizeitbeil genannt

6444

Sie hat ne recht stabile Canvas-Hülle und lässt sich so auch gut am Gürtel oder Rucksack befestigen.

Allerdings ist eine gute Axt und leichtes Gewicht ein Widerspruch in sich. Fiskars hat wenigstens über den (hohlen Kunststoff) Stiel noch einiges rausgeholt.

LG
Peace

mattsilb
18.11.2011, 00:31
Brauchbare und vor allem günstige Äxte u. Beile vom Schmied bekommt man z.B. hier:
http://damastklinge.de/damastklinge_texte/de_beilef.htm



Dazu gibt es auch eine Geschichte, es ist das Resultat eines Projekts aus einem anderen Forum.
Nachzulesen unter:

http://www.outdoorinfos.eu/forum/showthread.php?28435-Projekt-Minibeil

Das zeigt noch weitere Aspekte des Beils und macht es noch etwas interessanter, finde ich.

Grüße mattsilb

Sentencer
18.11.2011, 11:23
Moin,

ich fasse mich kurz: Gränsfors Bruk - Schweden (http://www.gransfors.com/htm_ger/index.html).

Grüßle

theBrain
19.11.2011, 09:28
Die beiden Hersteller, die ich je nach Vorlieben empfehlen würde, wurden ja schon genannt: Will man etwas rustikaleres, dann Gränsfors, soll es moderner sein, dann Fiskars. Die Größe ist dann wieder ein anderes Kapitel...

Blackout
19.11.2011, 12:54
Ich habe selber Gränsfors Äxte und in den letzten Tagen 3 Fiskars Äxte verschenkt, weil die Beschenkten sich explizit ne Fiskars gewünscht haben (denn sie wissen nicht was sie tun). Mittlerweile weiß ich das es tatsächlich die einzige "Markenaxt" ist die sie kannten, deswegen sollte es Fiskars werden, nun ist es zu spät.
Nach dem ich beide auch bei der Arbeit verglichen habe, würde ich immer wieder und ohne mit der Wimper zu zucken, zu Gränsfors greifen.
Hier mal eine Übersicht:
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_0_8?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=gr%E4nsfors&sprefix=gr%E4nsfor

und hier mal ein Beispiel für die Axt (fast identisch mit meiner) welche ich direkt mit der Fiskars X25 verglichen habe:
http://www.amazon.de/Gr%C3%A4nsfors-Bruks-gro%C3%9Fe-Spaltaxt-70/dp/B000X1M88S/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1321702816&sr=8-2

Wobei meine 2500Gramm wiegt und nen 80cm Stiel hat.
Die Kundenrezesionen bei Amazon treffen es ganz gut ...
Klar kostet die Gränsfors Spaltaxt das doppelte von der Fiskars aber meiner Meinung nach ist das Geld mehr als nur Gut investieret


Gruß

Blackout

Peacefool
19.11.2011, 13:14
So langsam habt Ihr mich überzeugt, als 3. Axt mittlerer Größe auch eine Gränsfors zu wählen.

Aber mal kurz etwas anderes.

Gibt es hier Leute, die sich mit Wurfäxten auskennen? Ich würde mir gerne eine zulegen, da ich in meinem Garten genug Platz zum üben und auch den einen oder anderen toten Baum stehen habe, der sich als Zielscheibe eignen könnte. Da ich früher gerne mal mit Messern geworfen habe und gar nicht mal so schlecht dabei war, ist das für mich die zwangsläufige Steigerung.

LG
Peace

Stefan
19.11.2011, 14:44
6456

Ich kenne nur mittelalterliche Wurfäxte, durchgehend aus Metall gefertigt mit einem zugespitzten Stielende und ebenfalls zugespitzter Hammerseite. Als Werkzeuge sind diese allerdings wegen der Verletzungsgefahr beim Abrutschen weniger zu empfehlen. Leider habe ich kein Foto einer solchen Wurfaxt. (Nachtrag: Skizze oben)

USER-ID-2205
19.11.2011, 15:41
@peacefool

Das ist natürlich wieder ein Thema für mich. Ich weiß jetzt nicht ob ich kommerzielle Links einstellen darf, aber schau mal bei Swords and More im Onlinshop. Da müßte etwas für dich dabei sein.

Peacefool
19.11.2011, 15:55
@peacefool

Das ist natürlich wieder ein Thema für mich. Ich weiß jetzt nicht ob ich kommerzielle Links einstellen darf, aber schau mal bei Swords and More im Onlinshop. Da müßte etwas für dich dabei sein.

Danke Euch Beiden,

kommerzielle Links sind sicher dann kein Problem, solange es nicht immer die gleichen sind oder Du selbst im Impressum des Shops auftauchst :rolleys:

Ich mach mich mal schlau. Sowas in der Art stelle ich mir vor,

6457
gibts sogar von Ochsenkopf für Wettkämpfe (Duelle? :grosses Lachen:)

Auch Gränsfors hat sie (http://www.mercateo.com/p/155-705971/Graensfors_Bruks_Wurfaxt.html?showSimplePage=NO&ViewName=live~showGrossColumn&utm_source=product-search&utm_medium=web&utm_campaign=Wurfaxt)

LG
Peace

User-ID-1130
19.11.2011, 16:13
Gibt es hier Leute, die sich mit Wurfäxten auskennen? Ich würde mir gerne eine zulegen, da ich in meinem Garten genug Platz zum üben und auch den einen oder anderen toten Baum stehen habe, der sich als Zielscheibe eignen könnte.

Hallo Peacefool!

Leider habe ich nicht wirklich Erfahrung mit Wurfäxten.

Schau mal diese Axt an, die Wurfaxt liegt super in der Hand, zumindest in meinen, denn ich habe relativ kleine Hände.

http://www.survivalforum.ch/forum/showthread.php/28-Zeigt-her-Eure-Messer?p=84802&viewfull=1#post84802

Konnte dieses Modell aber nicht in Aktion testen, denn sie gehört mir nicht.
Irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken noch nicht anfreunden, mit Wurfäxten zu üben. Noch nicht so ganz.

Wurfmesser und andere "Wurfgerätschaften" welche nur in Ösiland erlaubt sind soviel ich weiß, habe ich selber einige und ich werde diese Wurfaxt vielleicht doch noch für mich bestellen.
Habe leider wenig Platz zum Üben, aber wenn der Nachbar nicht zu Hause ist, geht sich das locker aus. :rolleys:

LG, handyman

Daniel
19.11.2011, 19:21
Mit Äxten im allgemeinen hab ich mich noch nicht so auseinander gesetzt.

Mit Wurfäxten erst recht nicht.

Allerdings versuche ich mich immer, bevor ich mich letztendlich entscheide auf einem bekannten Onlinevideoprtal nochmal schlau zu machen, bzw
einen Eindruck zu bekommen.

Da gibt u.A auch Zerstörungstests, da ich bis jetzt irgendwie noch alles klein bekommen habe, inkl leatherman, Zippo, Mage lite und Co...
Und das nicht mit roher Gewalt, sondern durch tägliches Benutzen auf den Baustellen.

Gruß Daniel

Frei's Petrollampen
19.11.2011, 22:20
Hallo zusammen

Viele Infos über die Gränsfor Wurfaxt gibt es beim Hersteller.

Oder auch hier:
http://www.youtube.com/watch?v=ZcMBxFFUISQ

Viele Grüsse, Ernst

Eterus
19.11.2011, 22:38
.....
kommerzielle Links sind sicher dann kein Problem, solange es nicht immer die gleichen sind oder Du selbst im Impressum des Shops auftauchst :rolleys:

...

Richtig!!! Eigenwerbung ist nur nur mit meinem Einverständnis erlaubt, ansonsten sind kommerzielle Links nicht verboten.

Bis jetzt habe ich nur wenige male die Anfrage betr. Eigenwerbung abgewiesen. Wenn ein User aktiv im Forum mitmacht, auch nach der Veröffentlichung seinen Projektes, sehe ich auch darin kein Problem der Eigenwerbung.
Wenn ein neuer User aber in seinen ersten 30 Posts gleich Eigenwerbung macht ist für uns dies ein klares Alarm Zeichen und der User wird angeschrieben.
Nur so am Rande, soll der Information dienen.

LG Eterus

ujo
19.02.2012, 18:46
Hallo Leute,

habe eine tolle Schmiede aus Slowenien entdeckt, die Bilder machen zumindest einen guten Eindruck. Machen alles von Hand.
http://www.kovastvo-krmelj.si/rustikalni-izdelki

ujo
19.02.2012, 18:47
Falls jemand Interesse hätte könnte ich eine Preisanfrage machen.

Wataru
19.02.2012, 19:45
Wenn man ein wenig aufs Geld achten muss, kann ich auch noch die Firma Bahco empfehlen. Haben div ausführungen in allen grössen zu guten Preisen. Z.b die kleine Mehrzweck Axt finde ich sehr praktisch.

7551

Klar ich finde Gränsfors und Wetterling Aexte auch toll..... :rolleys:


http://www.bahco-werkzeuge.de/products/4887.html
http://www.bahco-werkzeuge.de/index.php?main_page=advanced_search_result&search_in_description=1&keyword=axt&x=0&y=0

ooch :peinlich: und wenn Geld mal keine Rolle spielen sollte....... 7552
eine Lee Reeves Nessmuk Axt mit 2 unterschiedlichen Schneiden
http://ssidders.tripod.com/id121.htm

Ulfhednar
20.02.2012, 16:38
Suche eine Kombination, die ziemlich universell einsetzbar ist, aber leicht genug für den Rucksack.

Versuchs mal mit einem alten Fleischersbeil. Die Teile kann man als Spaten einsetzen, wenn man die Klinge gut schärft kann man damit auch kleine Bäume fällen (den letzten Weinachtsbaum habe ich nach den Feiertagen mit so einem Beil zerlegt. 8cm Stamm waren nach drei Schlägen durch). Außerdem kann man so ein Beil auch recht gut werfen (welche Wirkung es beim Aufprall hat weiß ich allerdings nicht so genau).
Ein verbreitetes Schmiedezeichen (zumindest hier in RP) ist ein gefiederter Pfeil. Von diesem Hersteller sehe ich immer wieder Beile auf Flohmärkten und habe auch selbst eins. Der Stahl ist recht gut, die Klingengeometrie stimmt auch.
Moderne Produkte sollte man hierbei aber eher meiden, da gibt es zu viel Billigschrott.

Gruß Ulfhednar

Chasseur78
29.04.2012, 19:57
Ich kenne nur mittelalterliche Wurfäxte, durchgehend aus Metall gefertigt mit einem zugespitzten Stielende und ebenfalls zugespitzter Hammerseite.
Diese Teile sind wohl eher von den reenactment-Leuten von den allgegenwärtigen "Mittalter"-Märkten erfunden worden.:ängstlich:
Eine historisch belegte Wurfaxt ist z.B. die Franziska8346

Zum eigendlichen Thema kann ich nur Gränsfors oder Wetterlings empfehlen. Wobei die Äxte und Beile von Wetterlings preislich etwas günstiger kommenund denen von Gränsfors in nichts nachstehen. Ein kleines Handbeil von Wetterlings begleitet mich jetzt schon mehrere Jahre auf der Jagd. Ich verwende es um die Schlossnaht bei Schalenwild zu knacken. Schont das Messer und man braucht bei starkem Wild nicht soviel Kraft. Wichtig ist nur, das man seiner Axt ein Mindestmaß an Pflege ( und Zuneigung :grosses Lachen:) zukommen lässt. Sprich Deine Axt sollte in etwa so scharf sein wie Dein Messer. Stumpfe Schneidwerkzeuge stellen ein großes Verletzungsrisiko dar, weil man mehr Kraft in die Arbeiten legen muss.

Ganz informativ zum Thema Axt auswählen: http://www.youtube.com/watch?v=2tUUctg6dfk

stony81
09.05.2012, 21:42
Auch wenn sie ziemlich schwer ist bin ich ein Fan von dem alten bw Klauenbeil. Hab ich im Auto. Für mich persönlich ein gutes allround-Werkzeug aber für den Rucksack... naja muß jeder selbst wissen.

stiriate
01.11.2013, 08:53
Für Bushcraftwanderungen, zum Fällen kleinerer Bäume, grober Schnitzarbeiten und Holzmachen fürs Lagerfeuer gibts für mich nichts besseres als mein Gränsfors Wildmarksbeil. Natürlich gibt`s vielleicht günstigeres aus dem Haus Wetterlings. Dazu kann ich aber nichts sagen. Die Handlage und das geringe Gewicht lassen die Holzarbeit mit Freude bewerkstelligen. Mit einer Gränsfors kauft man hohe Qualität, mit der bei entsprechender Pflege auch noch meine Kinder Freude daran haben.
Eines meiner sinnvollsten Investitionen an Werkzeug.
Uneingeschänkt empfehlenswert!


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch