Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: WATERBOB Notfalltrinkwasserbervorratung derzeit via ebay

  1. #1
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Hässen
    Beiträge
    74

    Standard WATERBOB Notfalltrinkwasserbervorratung derzeit via ebay

    Ahoj zusammen,derzeit gibt es bei ebay einige US-amerikanische Anbieter, über die man das "WATERBOB Emergency Drinking Water Storage System" beziehen kann.

    WATERBOB ist quasi ein Faltkanister für die Badewanne, der bis zu 100 Gallonen, also ca. 380 Liter, Wasser aufnehmen kann (siehe: http://www.waterbob.com). Als Ergänzung zu den Langzeitvorräten und bei ausreichender Vorwarnzeit sicherlich eine gute Idee, um Wasservorräte kurzfristig enorm aufzustocken.

    Das Dingens gibt es zwar auch online in einigen amerikanischen webshops, allerdings verlangen die horrende Versandkosten nach DACH. Manche, wie z.B. amazon.com, versenden erst gar nicht ins Ausland. Bis vor kurzem war es übrigens ausverkauft und ist jetzt erst wieder zu haben (daher habe ich den Hinweis auch unter "aktuelle Angebote" eingestellt).

    Die momentanen Preise inkl. Versandkosten über ebay liegen bei +/- 50 $, also etwa bei 40 €. Ich versuche schon länger, so einen WATERBOB zu ergattern und habe eben mal zugeschlagen. (Bezahhlung läuft via paypal, hierbei Vorsicht: Manche Anbiete wollen "sofortige Zahlung" per paypal, ist so eine ebay tool mit ebay.de nicht funktioniert. Habe einen Anbieter genommen, der das "reguläre" paypal akzeptiert.)

    Unten die links zu ebay.

    KnechtRuprecht

    _

    Die Verkäufer bzw. Artikel:

    http://www.ebay.de/itm/Water-Bob-NEW...item3a74c8db27

    h ttp://www.ebay.de/itm/WATERBOB-EMERGENCY-DRINKING-WATER-STORAGE-WATER-BOB-PREPPER-ITEM-/350586010381?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item51a08dfb0d

    http://www.ebay.de/itm/WaterBob-Emer...item20c727f1b0

    http://www.ebay.de/itm/waterBOB-Emer...item43b284aaa7
    Geändert von ID 680 (30.08.2012 um 11:19 Uhr) Grund: Formatierungen
    [I]„Say it with flowers - give her a triffid!“[/I]

  2. #2
    Previval-Interessierter Avatar von Blackcat
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Hallo KnechtRuprecht,

    vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich interessiere mich auch für einen WaterBoB. Kannst Du schon von irgendwelchen Erfahrungen berichten ? Mich würde besonders interessieren:

    - Hat die Lieferung geklappt? Wie lange war die Lieferzeit, Verpackung etc..........

    - Hast Du den WaterBoB schon ausprobiert, wie war Dein Eindruck von der Verarbeitung, der Pumpe etc., passt er in eine "deutsche" Badewanne ?

    Ich weiß, so viele Fragen......... Ich würde mich sehr freuen, wenn Du von Deinen Erfahrungen berichten würdest! Vielen, vielen, vielen Dank im voraus.

    Viele Grüße

    Blackcat

  3. #3
    trainman
    Gast

    Standard

    Vielleicht wäre das hier eine Alternative, wenn man das Wasser in kleineren Gebinden speichern will:

    http://www.ebay.de/itm/H2gOBag-Wasse...item5adc2b612b

    Eine einfache Pumpe müßte sich da auch anbringen lassen.

    Oder der hier: http://www.ebay.de/itm/Regentonne-fa...item416da7d523

    Gruß trainman
    Geändert von trainman (18.11.2012 um 22:36 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. #4
    galahat
    Gast

    Standard

    Könnte mir jemand kurz erklären wo der Vorteil ggü. darin liegt die Wanne einfach so volllaufen zu lassen?

  5. #5
    trainman
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von galahat Beitrag anzeigen
    Könnte mir jemand kurz erklären wo der Vorteil ggü. darin liegt die Wanne einfach so volllaufen zu lassen?
    Ich denke, dass das Wasser länger frisch bleibt, wenn es in einem abgeschlossenen Behälter aufbewahrt wird. Auf der Herstellerseite werden bis zu 4 Wochen Lagerung angegeben.
    Offenes Wasser möchte ich da nicht unbedingt mehr trinken - jedenfalls nicht unbehandelt.

    Gruß trainman

  6. #6
    hspler
    Gast

    Standard

    Ich denke nicht, dass man so einen WaterBob gleich in der Wanne zum Testen volllaufen lassen sollte. Danach bekommt man ihn innen kaum mehr trocken und dann wird das Restwasser irgendwann schlecht.
    Aber um sich's einfach mal auf Lager zu legen finde ich es nicht schlecht.
    Natürlich kann man sich auch seine Wanne einfach volllaufen lassen, ich weiß aber nicht, ob das Wasser dann noch nach 4 Wochen noch trinkbar ist. Das müsste man mal ausprobieren. Freiwillige vor?

    Edit: Sehe gerade dass trainman knapp schneller war als ich ;)
    Geändert von hspler (18.11.2012 um 22:56 Uhr)

  7. #7
    nashua
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von trainman Beitrag anzeigen
    Die hat mein Vater im Garten, da lässt er immer das Wasser vom Aquarium reinlaufen, wenn Wasserwechsel angesagt ist. Mit dem Wasser gießt er dann die Pflanzen. Er ist vollkommen zufrieden damit. Sie steht das ganze Jahr draussen.

  8. #8
    galahat
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von trainman Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass das Wasser länger frisch bleibt, wenn es in einem abgeschlossenen Behälter aufbewahrt wird. Auf der Herstellerseite werden bis zu 4 Wochen Lagerung angegeben.
    Offenes Wasser möchte ich da nicht unbedingt mehr trinken - jedenfalls nicht unbehandelt.
    Hm, ich bin kein Wasserfachmann, aber ist es nicht das Licht (UV) welches Mikroorganismen die Lebensgrundlage stellt?
    Ok, es gibt die Aufbereitung per UV, aber das ist in unseren Breiten nicht möglich, weil es dann doch ZU WENIG UV ist.

    Also zu wenig zum Desinfizieren, dank Klarsichtfolie zu viel um Lebensgrundlagen zu bilden?
    Wäre der Sack / Beutel in einem lichtundurchlässigen Kunststoff gehalten, wäre ich ganz angetan, aber klar und lichtdurchlässig....hm....

    Irgendwo im Netz habe ich auch mal gelesen, dass man dank des WaterBobs de Wanne über Oberkante hinaus befüllen kann.
    Das wäre dann ja ein Kapazitätsvorteil.
    Auf den Bildern ist das aber nicht dargestellt.

    Ich würde gerne einen sehen, einen Vorteil, meine ich....aber ich sehe (noch) keinen.

  9. #9
    trainman
    Gast

    Standard

    Wir haben unser Quellwasser in weissen Kunststoffkanistern, die auch lichtdurchlässig sind. Das Wasser darin schmeckt auch nach 2 Wochen noch frisch.
    Lasse ich aber Wasser 2 Wochen offen stehen, schmeckt es mir nicht mehr wirklich gut.

    In eine offene Wanne können auch Staub, Haare oder Insekten reinfallen - abgesehen von den paar Proteinen auch kein schöner Gedanke.

    Daher finde ich die Idee super. Würde mir gerne einen kaufen.

    Gruß trainman
    Geändert von trainman (18.11.2012 um 23:25 Uhr)

  10. #10
    galahat
    Gast

    Standard

    KLar, vorbeugen vor Verunreinigung durch Partikel kann ich mir auch gut vorstellen und finde ich auch gut.
    Mir ist eben noch eingefallen, auch wenn man mit der Wannenreinigung nicht ganz aktuell ist, Seifenreste, Hautschuppen, Haare, was naturgemäß eben so in einer Wanne ist, wenn man sie nicht konsequent reinigt, dann ist die "Tüte" auch sicher ne schöne, weil hygienische Sache.

    Ich weiß nicht, ich weiß nicht, ich bin sonst immer so begeisterungsfähig, aber beim WaterBob fehlt mir irgendwas......

  11. #11
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Hässen
    Beiträge
    74
    Themenstarter

    Standard

    Hallo in die Runde,

    gerne ein kurzes feedback von mir, zumindest zu Kauf und Lieferung!

    Mein Waterbob kam aus Hawaii (erster von mir oben angegebener link, Versand nach Deutschland muß man nun aber wohl beim Verkäufer erfragen. Bei mir waren das umgerechnete 13,34 Euro), netter Verkäufer, die Lieferung hat nach Kauf etwa 4 Wochen gedauert. Kosten insg. also bei mir ca. 40 Euro inkl. Versand.

    Verpackung war gut und intakt, der Waterbob selbst kommt in einem Karton verpackt und eingeschweißt.

    Ausgepackt habe ich ihn allerdings noch nicht, ich wollte ihn möglichst lange originalverpackt lassen, um ihn beim Wiedereinpacken nicht zu beschädigen und nciht das Problem zu haben, ihn nicht mehr in den Karton zu bekommen. Allerdings fällt mir jetzt auf, daß ich ihn vllt. doch einmal auf Intaktheit bzw. offensichtliche Schäden prüfen sollte...

    Zur Probe mit Wasser befüllen, naja, danach kannst Du das Ding wegwerfen, da man es nicht wieder trocken bekommt und somit nicht wieder verpacken kann. Im Notfall verbleibt das Ding eben in der Badewanne. Grundsätzlich ergibt sich natürlich die Frage des "wann", also wann ist der Moment, in dem ich mich entscheide es zu verwenden. Ich sehe es als Notsystem, das ich in der Hinterhand habe für bspw. Unwetter("katastrophen") mit Vorankündigung (siehe "Sandy"), oder bspw. wenn es mal zu Problemen mit der Stromversorgung kommt (wobei man´s da nur füllen kann, wenn Stromversorgung zumindest zeitweise vorhanden ist / Rationierung).

    Ich habe mir das System zugelegt, da es nicht allzu teuer ist und aus lebensmittelechtem Kunststoff besteht. Unsere Badewanne in der Mietwohnung ist ca 40 Jahre alt, die ist zwar für den Alltag okay, aber WASSER DARAUS TRINKEN? Never! Reinigungsmittelrückstände, Haare, Tierchen etc. Für mich ist es eine Ergänzung zu den allg. Wasservorräten (Vittel von LIDL in den zwei-Liter-Flaschen, sind eckig und gut stapelbar), habe auch noch einige Faltkanister.

    Was das Thema UV anbelangt - im Zweifel kann man den Raum ja verdunkeln. Oder man legt einfach eine Decke auf die Oberseite, der "Rest" liegt ja in der ansonsten geschlossenen Badewanne.

    EDIT: Hinweis auf der Waterbob-Website:

    To keep the water fresh, cover the waterBOB® with towels and close any window treatments to prevent direct sunlight. When fresh water is no longer needed, slit the side of the liner and drain the remaining water. The bladder should be disposed and recycled.
    Geändert von ID 680 (19.11.2012 um 09:49 Uhr) Grund: Ergänzung
    [I]„Say it with flowers - give her a triffid!“[/I]

  12. #12
    tomduly
    Gast

    Standard

    Hallo KnechtRuprecht,

    zum Testen würde ich den Water-Bob mit Luft aufpumpen (am besten mit einem elektrischen Gebläse, wie sie für Kinderplanschbecken und Gästebetten verwendet werden). Dann ein zwei Tage aufgepumpt liegen lassen. Sollte er undicht sein, siehst Du das. Ein evtl. Leck findest Du am besten mit einem Lecksuchspray (gibts im Campingzubehör für Gasinstallationen und im Baumarkt). Dort wo es undicht ist, schäumt das aufgesprühte Spray. Leer und klein bekommst Du ihn wieder mit einem Staubsauger, das ist wie Vakuumieren.

    Grüsse

    Tom

  13. #13
    trainman
    Gast

    Standard

    Es gibt noch einen weiteren Hersteller, der solche Wannenbeutel anbietet: http://www.aquapodkit.com

    Leider liefern die aber auch nicht direkt nach Europa, arbeiten aber daran, einen Reseller zu finden.

    Sie haben mir aber einen Händler genannt, der das tut: sportsmansguide.com

    Dort gibt es den Sack um 25€, Versand bei einem Stück ca. 24€, bei einer Sammelbestellung würde es günstiger, aber dann schlägt wahrscheinlich der Zoll noch was drauf.

    Gruß trainman

  14. #14
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    05.06.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    196

    Standard

    Das Thema Waterbob gibt´s auch hier:

    http://www.survivalforum.ch/forum/sh...137-Wassersack

    Grüsse Cosmo
    "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen!" Ich lächelte und es kam schlimmer!

  15. #15
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Hässen
    Beiträge
    74
    Themenstarter

    Standard

    "Zoll" ist ein gutes Stichwort, das hätte ich oben noch erwähnen sollen - bei mir gab es keinerlei Probleme mit dem Zoll, d.h. ich musste nicht zur Zollbehörde um nachzulöhnen, Paket kam ohne irgendwelche Einschränkungen an.

    Das Aquapod Kit hatte ich mir auch überlegt, habe mich dann aber aber aufgrund der unterschiedlichen Füllmengenangaben (Aquapod bis 65 Gallonen, Waterbob bis 100 Gallonen) für den Waterbob entschieden. Sind im Bedarfsfall einfach 133 Liter Wasser mehr bei ansonstem vergleichbarem Kaufpreis.
    Geändert von ID 680 (19.11.2012 um 11:13 Uhr)
    [I]„Say it with flowers - give her a triffid!“[/I]

  16. #16
    DON
    Gast

    Standard

    Ich habe mir aus Feuerwehrbedarf einen 1000l Wassersack für kleines Geld über die Bucht besorgt.Liegt immer org.verpackt bei mir rum,aber man weiß ja nie wann man ihn braucht.Durch den C-Rohrabgang ist das Wasser auch für Löscheinsätze verfügbar,Familie obenauf setzen und du hast ausreichens Druck.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. mundraub.org derzeit nur die IP Adresse erreichbar
    Von FrankD im Forum Nachrichten & aktuelle Medienberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2015, 18:17
  2. 1 OZ Silberbarren bei ebay
    Von buchemer im Forum Finanzen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 20:05
  3. WARUM derzeit diese Euro II/DM 2-Gerüchteküche
    Von User-ID-112 im Forum Finanzen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 17:35

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •