Seite 101 von 290 ErsteErste ... 519199100101102103111151201 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.601 bis 1.616 von 4628

Thema: Der große "Was habe ich Heute für meine Preparedness getan?" Thread

  1. #1601
    Previval-Spezialist Avatar von Fischer
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Am Inn, an der Grenze zu Niederbayern
    Beiträge
    526

    Standard

    Habe die Wasservorräte in den Kanistern(200 Litergesamt) erneuert und mit Micropur versetzt.
    Da der Winter vor der Tür steht und man nie weis wie er werden wird. Bei heftigem Schneefall kann schon mal der Strom ausfallen und die Wasserpumpe lahmlegen.

  2. #1602
    Previval-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    316

    Standard

    Hallo @ll,

    Habe bei meinem Kleiderschrank 3x 2m (voll mit Klamotten)Tabularasa gestartet,genauer gesagt bin ich nach dem Satz: "Alles was ich innerhalb eines Jahres nicht gebraucht habe" kommt weg.

    Zuerst hab ich schon Gewissensbisse gehabt,aber als ich dann sah wieviel bzw.wie gross der Haufen wird,es war irgendwie befreiend

    Der Hintergedanke war eigentlich was nehm ich Wirklich bei Flucht,Evakuierung mit ohne gleich in Gedanken zu verfallen um das oder jene gute Stück...

    Damit es nicht zu arg schwer Fällt bin ich nach dem oben genannten Prinzip vorgegangen und wenn man wirklich Ehrlich zu sich ist,was brauchen ich an Klamotten wirklich?

    nur als beispiel-für was brauch ich eine Menge Pulover? mehr wie 3 ist Überflüssig...einer an,einer in der Wäsche und vielleicht noch einen in Reserve.

    Und wieviele Kleidersäcke sind zum Container gewandert?sage und schreibe 25!

    Bin Stolz auf mich

    Gruss Kraftwerk

  3. #1603
    Previval-Spezialist Avatar von Chuck Noland
    Registriert seit
    05.01.2013
    Ort
    Mittelland
    Beiträge
    469

    Standard

    Ich miste zwar auch immer regelmässig meinen Schrank aus, aber nur drei Shirts oder Pullover..?
    Da wäre ich persönlich zu eitel um immer in den drei gleichen Teilen rumzulaufen.
    Ich persönlich habe das für mich so gelöst, dass ich in meinem Schrank zwei Outdoorregale habe. In diesen liegen meine Hosen, Shirts, etc. welche ich für in die Berge oder fürs Camping anziehe. So habe ich dieses Zeugs alles schön beieinander und wenn ich mal fluchtartig packen müsste, kämen einfach die Kleider dieser Abteile ins Gepäck und die urbane Kleidung kann getrost liegen gelassen werden...

  4. #1604
    Previval-Experte
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    869

    Standard

    @ Kraftwerk
    seh es eigentlich genau andersrum, mit dem Wegwerfen. Hab im letzten Jahr bewusst einen Kleidervorschlag angelegt. Jetzt nix survial-spezifisches , sondern ganz normal, Socken, Unterhosen, T-Shirts, Hemden, Pullover - meistens gleich mehrere gleiche Stücke. Wenn der Euro nix mehr wert ist, brauch ich mir keine Gedanken machen, wie ich neue Klamotten finanzieren kann. Muß nicht zum Einkaufen gehen und hab auch insoweit meine Vorräte zum "einbunkern" - wobei ich als Stationär-Prepper nicht vorrangig an Flucht , sondern an Einigeln denke.
    Unter dem Aspekt , werfen wir auch keine Stoffe weg, haben einen Ersatztreibriemen für die fußgetretene Nähmaschine und ein Schächtelchen mit Ersatznadeln , und ne Menge an Fäden und Garne. slang man noch beruflich "unter die Leut" muß , sind selbstgenähte Hemden ein bißchen aufwändig.


    Frieder

  5. #1605
    Previval-Spezialist Avatar von Fischer
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Am Inn, an der Grenze zu Niederbayern
    Beiträge
    526

    Standard

    Das sind of schwere Entscheidungen, etwas noch gutes erhaltenes wegzugeben. Die Grenze von prepping oder der Ansatz zum" Messi", liegen oft nah beinander.
    Ich halte mir aber einen guten Grundstock an Kleidung vor, denn gerade in einer Notfallsituation, und wenn es nur ein paar Stücke sind die ich dann jemanden abgaben kann der mir nahe steht.

  6. #1606
    Previval-Experte
    Registriert seit
    08.12.2013
    Beiträge
    700

    Standard

    Zitat Zitat von Fischer Beitrag anzeigen
    Das sind of schwere Entscheidungen, etwas noch gutes erhaltenes wegzugeben. Die Grenze von prepping oder der Ansatz zum" Messi", liegen oft nah beinander.
    Hmmm ... wenn du das nächste Mal an einer kommunalen Abfallentsorgungsstelle vorbeikommst (da wo es Mulden hat, in die man unter Aufsicht eines Gemeindearbeiters zu den Öffnungszeiten grössere Abfallmengen selber entsorgen kann), könntest Du Deine Meinung ändern oder zum Schluss kommen, dass deine Einstellung heute absolut unmodern ist.
    Weil es die Industrie trotz vermuteter Anstrengungen nicht schafft, dass die Waren wenige Monate nach Ablauf der Garantie zuverlässig kaputtgehen - aber eben nicht vorher - , muss der Absatz offenbar über Modeänderungen gesichert werden. Besonders bei Freizeit- und Sportartikeln, die doch recht beansprucht werden und deshalb nicht gerade billig sind, scheint ein Grossteil der Bevölkerung alle drei Jahre Dinge wie Fahrräder, Skis und dergleichen prinzipiell wegzuwerfen und neu zu kaufen.
    Dass man bei dauerhaften Gebrauchsgegenständen wie Dampfkochtöpfen aus Chromstahl einen alten Dichtungsring ersetzen kann und nicht gleich das ganze Teil in die Tonne muss, scheint sich beispielsweise noch nicht überall herumgesprochen zu haben.

    Bei Haushalträumungen fliegt sowieso alles was nicht als Antiquität durchgeht in den Müll, egal ob noch gut oder nicht. Da nicht zum Messi zu werden ist schwer.

  7. #1607
    Previval-Fortgeschrittener Avatar von PrepperJohn
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    250

    Standard

    War grad 1 1/2 h mit Rucksack(ca. 5 kilo), Kinderwagen und Hund unterwegs.Bin immer wieder längere Strecken gejoggt und habe kleine Sprints eingelegt.
    Unterwegs habe ich einen Plan ausgearbeitet. ....hat was mit preppen zu tun und gibt noch nen Thread bzw. Blog.

  8. #1608
    Previval-Fortgeschrittener Avatar von Chevron
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    310

    Standard

    Ist eher eine Zusammenfassung der letzten Monate:

    1. Keller entrümpelt - hatte noch viel Ramsch von Großeltern / Urgroßeltern (Dabei kamen x Flaschen mit Schnaps zum Vorschein - sogar eine volle 25 lt - Kirsch-Flasche)
    2. Regale aufgestellt
    3. Diverse Boxen besorgt
    4. Vorräte aus den übervollen Küchenschränken in Boxen verstaut und im Keller versorgt
    5. Lebensmittelvorräte ergänzt (noch nicht abgeschlossen)
    6. Laterne und Petrol besorgt (2. kommt noch)
    7. Batterien und Kerzen in der Wohnung zusammengesucht und neu dazugekauft
    8. Weckgläser aus dem Keller gereinigt und auf den Vordermann gebracht
    9. Dörrgerät und Vakumiergerät gekauft
    10. Selbstherstellung von Trockenfleisch ausprobiert, Fleisch für genießbar befunden und auch überlebt
    11. Viel darüber nachgedacht, wo bei mir noch Baustellen sind. (gibt noch einiges)
    12. viel viel gelesen (lesen bildet)

    Sicher noch einiges mehr, was mir grad nicht in den Sinn kommt.

  9. #1609
    Previval-Experte
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    919

    Standard

    Gestern habe ich die Petroleumkocher getestet. Das Nachtessen wurde gleich auf den zwei Kochern zubereitet.
    Gruess WTG

  10. #1610
    Previval-Experte
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    822

    Standard

    Zitat Zitat von WAY TO GO Beitrag anzeigen
    Gestern habe ich die Petroleumkocher getestet. Das Nachtessen wurde gleich auf den zwei Kochern zubereitet.
    Gruess WTG
    Meinen morgendlichen Kaffee koche ich inzwischen auch öfters auf Spiritus- oder Benzinkocher, zum Üben. Gerade der Benzinkocher (Juwel 84) geht nicht ganz so einfach an :)

    Gruß avec

  11. #1611
    Previval-Spezialist Avatar von olafwausr
    Registriert seit
    20.01.2013
    Ort
    Querfurter Platte
    Beiträge
    457

    Standard

    Damit es auch in 4 Jahren bei mir gemütlich bleibt,

    habe ich endlich das Holz aus dem Wald alles zu Hause. Nun muss nur noch die Kreissäge ihr "schauriges" Lied singen und dann kann der ganze Segen eingelagert werden.
    Ich hoffe, die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen blicken, damit die Stromrechnung nicht über Gebühr belastet wird und ich Solarstrom zum Sägen benutzen kann.

    P1050758.jpg

    Beste Grüße, Olaf
    Geändert von olafwausr (19.11.2014 um 10:53 Uhr)

  12. #1612
    Previval-Fortgeschrittener Avatar von Vollzeit-Opa
    Registriert seit
    14.09.2013
    Ort
    Vogelsberg
    Beiträge
    385

    Standard

    Zitat Zitat von Vollzeit-Opa Beitrag anzeigen
    - Heute habe ich meine "Sachen" weiter zusammengestellt (und die ersten Fotos gemacht
    Anhang 14585 Anhang 14586 Anhang 14587
    1. Foto: BEVA-Täschchen (darüber etwas "Nahrungsreserve" für Weihnachten)
    2. Foto: Weekender
    3. Foto: oben (und im Vordergrund) Kästen für 72 Std.-Rucksack (bleibt leer, ist schnell eingeräumt)
    in der Mitte mein Täschchen (mit dem Nötigsten) und unten zwei "Daypacks" - große EDCs :rolleys: - sind immer dabei
    der schwarze Hotel- und Krankenhaus, die graue Tasche für kurze Bus- u.a. Kurzreisen (so einfach in eine fremde Stadt, da sind meistens die Geschäfte Sonntags geschlossen)

    - so, jetzt sortiere ich weiter!
    ... es gab Zuwachs:

    Durch den Thread http://www.survivalforum.ch/forum/sh...ei-mit-dem-GHB inspiriert, habe ich zu meinem BoB (65 Liter BW- Nachbau) mir noch einen 36 Liter Mil-Tec US Assault Pack lg schwarz zugelegt (und randvoll gestopft; da gibt es aber keine neue Erkenntnisse zu) ... eines Tages wird BEVA al fragen, was ich denn in ihrer Küche fotografierte achso - ja:
    myBoB & GHB.jpg

    Ich weiß zwar nicht, wie ich das im Notfall schleppe - doch zu alldem was bisher in meinem Tschechen-Mercedes Kombi untergebracht ist, ist es noch einmal eine weitere Ergänzung

    Gruß @All
    Schorsch

    PS zwei Dinge erschließen sich mir (noch) nicht; wie und für was sind all die Schlaufen an meinem GHB ? (Antwort - um was dran zu befestigen könnte mir auch einfallen :rolleys: doch was und wie? - ist doch ein System?
    ...uund das Zweite - nehme ich mein "Schweden-Kochgeschirr" am Henkel hoch, bleibt der Kocher-Windschutz auf der Stelle. Gibt es dafür eine Lösung? (außer mit Kordel anbinden), denn früher, wurde bei uns das Kochgeschirr einfach außen an den Rucksack gehängt.
    Geändert von Vollzeit-Opa (19.11.2014 um 11:59 Uhr)

  13. #1613
    Previval-Experte Avatar von Commando
    Registriert seit
    06.12.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    945

    Standard

    Hi Alle,

    gestern Abend war Wurzelprepper und ich wieder unterwegs, anfangs hat es noch ein wenig geregnet aber es wurde schnell kalt
    so nach 19:00.
    Auf dem Marsch nach oben schleppten wir uns im Windschatten und schwitzen dementsprechend stark, kaum oben angekommen 800müM
    und über der Kuppe, schoss uns eine saukalte Bise entgegen, also sofort weiter und ab in den Wald.
    Immer noch in der Bise ganz schnell die Ersatzwäsche angezogen mit Pullover.
    Wieder mal Holz gesammelt und ohne Hilfsmittel ein Feuer in gang gebracht, was eine echte Herausforderung war bei dem
    Sauwetter.
    Es geht nichts übers üben und trainieren, ebenso das Feuermachen ist und bleibt eine Kunst, darum üben wir immer
    ohne Hilsmittel ausser der Funkenstahl.
    Naja, zuerst dicken Ast genommen und die erste nasse Schicht abgemacht "batoning" und mit dem MORA Holzwolle geschabt,
    man braucht schon minimum eine grosse Handvoll davon und dann noch ganz viele Holzlocken und Hobelspäne produziert.
    Feuer sauber aufgebaut und schon klappte es super.
    Ich würde da mal sagen ohne überheblich zu wirken, wir kommen was Feuer anbelangt schon fast bei jedem Wetter zurecht.
    Dieses mal habe ich keine Fotos gemacht, sorry dafür.

    LG
    Geändert von Commando (19.11.2014 um 14:57 Uhr)

  14. #1614
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    336

    Standard

    Hi!

    Nicht so aufregend wie die vielen anderen Sachen hier, aber wir haben heute mal eine Art Wickingertopf mit Nudeln, Bohnen, Gemüse und nur ein paar wenigen Hackfleisch Bällchen gemacht. Alle Zutaten kamen aus dem Vorratslager. Zum allerersten mal haben wir getrocknete Bohnen verwendet und diese gute 12 Std. eingeweicht.
    Das war auf jeden Fall ein guter Test, um zu prüfen, ob was an Zutaten fehlt.
    Da unsere Kids ungern Gemüse als Beilage essen, haben wir probiert einiges an Karotten und Erbsen darunter zu mischen und sie haben beide richtig gut gegessen.

    Hat besser geschmeckt als es aussieht
    20141120_164941.jpg
    Danach waren alle bis zum Abendessen satt, trotz outdoor Aktivitäten. War scheinbar recht reichhaltig. Ich war selbst überrascht, da ich sonst nur länger satt bin, wenn ich ordentlich Fleisch gegessen habe. Die Erbsen haben es warscheinlich rausgerissen.

    Danach hab ich noch ein wenig mehr eingekauft, da wir die letzten Wochen keine Zeit hatten.

    20141120_182203.jpg

    20141120_190631.jpg 20141120_185041.jpg 20141120_194552.jpg
    Hat echt Spass gemacht, mal wieder ohne Kinder in Ruhe die Regale zu druchforsten und die Vorsorge-Sucht zu befriedigen.

    Gruss TacOp
    Geändert von ID 2743 (21.11.2014 um 08:22 Uhr)

  15. #1615
    Previval-Experte
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    869

    Standard

    Ich hab heut mal wieder 6 Ster Brennholz unter Dach aufgeschlichtet und mit dem Sägen angefangen - habe ich auch schon gemacht, bevor ich wusste was Prepper so machen.

    Unter Preparedness gehört wohl eher die Anschaffung von 3 Tonnen Steinkohle - kleine Geldanlage - halten ewig - eiserne /steinere Reserve , lassen sich vielleicht auch zum Schmieden verwenden und fressen kein Heu. War ne Schlepperei - 120 Säcke a 25 kg, aber jetzt sind sie aufgeräumt.


    Frieder

  16. #1616
    Previval-Experte
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    822

    Standard

    3 Tonnen Steinkohle? Klingt nach mehr... :)
    Geändert von Avec (21.11.2014 um 13:42 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2015, 14:27
  2. ZDF-Programm heute: "Billigprodukte" und "Blackout"
    Von ID 3304 im Forum Filme, Serien & TV-Beiträge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 10:36
  3. Film : "380.000 Volt - Der große Stromausfall"
    Von Survival_Micha im Forum Filme, Serien & TV-Beiträge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 09:47
  4. "Ich habe von der Krise schamlos profitiert" - Interview mit Max Otte in der SZ
    Von Sunnhild im Forum Nachrichten & aktuelle Medienberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 18:40

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •