PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wer hat ein Gewerbe und kann Waren beim Großhandel beziehen?



User-ID-279
19.01.2010, 16:13
also erstmal: ich hab keine Ahnung vom Groß / Einzelhandel

mein Halbwissen

a)-> der Endverbraucher kauft beim Einzelhandel

b)-> der Einzelhandel kauft beim Hersteller oder Großhandel?

c)-> der Großhandel verkauft nicht an Endverbraucher

Wenn das so stimmt könnte jemand / ein Fori, der einen Einzelhandel hat,

beim Großhandel/ Hersteller Waren beziehen und an uns Foris(Endkunden)

zu einem fairen Preis weiterverkaufen... ???

(z.B. Wasserkanister:psst: http://mitglied.multimania.de/europackagingag/ oder http://www.linx.de/Kanister.html)

Bruce Lee
19.01.2010, 16:44
Es gibt zwei Arten, auf die der Großhandel verkauft:

Entweder es reicht ihm, ob die Menge stimmt - wenn Du z.B. 50 Wasserkanister bestellst, kann er glauben, das Du die nicht für den Eigenbedarf brauchst.

Oder man hat einen Gewerbeschein (hat glaube ich 25 € gekostet). Den kann sich im Prinzip jeder von seiner Stadt ausstellen lassen. Damit kann man im Normalfall auch bei jedem Großhandel einkaufen.

Bisher hat bei mir noch keinen interessiert, was für ein Gewerbe speziell eingetragen ist - mit einem Schein konnte man bei jeder Art von Großhändler einkaufen.

Viele Händler kombinieren aber auch: Gewerbeschein und hohe Menge, andernfalls verkaufen sie nichts. Aber selbst da kann man manchmal noch sagen, man muß die Produkte erst antesten, bevor man eine Massenbestellung für seine "Kunden" macht.

Grundsätzlich hat man die Kosten für einen Gewerbeschein, der unbegrenzt gültig bleibt, schnell wieder raus.

BL

Dr.Snuggles
19.01.2010, 16:55
Es gibt zwei Arten, auf die der Großhandel verkauft:

Entweder es reicht ihm, ob die Menge stimmt - wenn Du z.B. 50 Wasserkanister bestellst, kann er glauben, das Du die nicht für den Eigenbedarf brauchst.

Grundsätzlich hat man die Kosten für einen Gewerbeschein, der unbegrenzt gültig bleibt, schnell wieder raus.

BL

Hallo Bruce Lee,

das kann ich so nicht unterschreiben!

a)
Meiner Erfahrung nach wollen viele Großhändler sogar nachgewiesen haben (bspw. durch eine Foto) das du ein Ladenlokal besitzt! Hier zählt vor allem die Größe des Schaufensters! Der Gewerbeschein alleine interessiert hier die wenigsten! Dann gibt es noch die, die ganz schnell mal ihren Aussendienstler bei dir vorbei schicken um mal nach dem rechten zu sehen! Wieder andere schicken zusammen mit dem Produktkatalog die allg. Geschäfts-, und Lieferbedingungen zu, dagegen ist das Telefonbuch von Berlin eine Taschenausgabe!!

b)
Ein Gewerbeschein ist nicht unbedingt unbegrenzt gültig! Wenn nach 2 Jahren dem FiAmt keine Handelsaktivität angezeigt wird (in Form von Steuern), wird dein kleiner Betrieb ganz schnell zwangs abgemeldet!!

Gruß
Doc

hörnli
19.01.2010, 17:26
....jetzt muss ich einfach auch etwas dazu sagen:
wenn du eine Firma hast oder bist und den Zweck "...Import/Export...Handel aller Art.." offiziell angegeben hast, kannst du auch einkaufen und weiter verkaufen. Es muss ja nicht gleich ein 16-fuss-container aus Honkong sein :grosses Lachen:

Wenn du in deinem Land (oder angrenzend) einen Hersteller oder Vertrieb suchst und dem eine attraktive Menge abkaufst, ist der dir heute dankbar!!!
Wir reden hier nicht von 5 Stück, bzw. 7,5 Kilo je Ware, sondern über z.B. minimum 100 Stück, bzw. min. 250 Kilo...

Die "guten Preise" und entsprechenden Bezugsquellen sind nach meiner Erfahrung nicht so sehr das Problem.
Nach meiner ganz persönlichen Erfahrung ist es eher schwierig, genug Abnehmer für grosse Mengen zu poolen.

Wir haben hier im regional Bereich sogar Probleme, genug Abnehmer zusammen zu bekommen, um eine Obst- und Gemüsekiste von den örtlichen Bauern zu abonnieren :staunen:

Gruss

's Hörnli,
(die Einkaufs-Coops sehr schätzt)

User-ID-78
19.01.2010, 17:37
b)
Ein Gewerbeschein ist nicht unbedingt unbegrenzt gültig! Wenn nach 2 Jahren dem FiAmt keine Handelsaktivität angezeigt wird (in Form von Steuern), wird dein kleiner Betrieb ganz schnell zwangs abgemeldet!!

Gruß
Doc

So siehts aus! Und selbst wenn du Gewinn machst muss sich der noch in einem gewissen Rahmen bewegen, ansonsten gilt dein Gewerbe als "Liebhaberei" und wird ebenfalls abgemeldet. Als ich im Dezember 2000 mein Geschäft angemeldet habe hatte ich natürlich zuerst eine Menge Ausgaben und fast noch keine Einnahmen weil die Zahlungsfristen der meisten Rechnungen über dem Jahreswechsel lag. Kaum hatte ich 2001 meine Steuer für 2000 gemacht hatte mein StB schon einen Brief im Kasten in dem ich erklären musste warum ich im vergangenen Jahr fast keinen Umsatz hatte.
Im übrigen wird deine Steuererklärung auch "geringfügig" umfangreicher wenn du Inhaber eines Gewerbescheines bist. Ich weiß nicht ob der ganze Streß es wert wäre eine Ware ein paar Euro billiger zu bekommen.

User-ID-279
19.01.2010, 17:41
Ich weiß nicht ob der ganze Streß es wert wäre eine Ware ein paar Euro billiger zu bekommen.

meine Idee war auch, dass es vielleicht einen Fori gibt, der ein
- Gewerbe hat
- und bei Herstellern / Großhandel einkaufen kann

und der uns (Foris)Endkunden (natürlich mit einer kleinen Gewinnspanne)

die tollen Sachen weiterverkaufen kann..

badener
19.01.2010, 17:43
Hallo,
ich bin auch selbstständig.Ich höre irgendwie heraus daß der Großhandel nur ab bestimmter Menge liefert,das stimmt so nicht .
Als Gewerbetreibender kaufe ich was und wieviel ich will.Preisverhandlungen sind im gewerblichen und im privaten Bereich normal und auch die Regel.Natürlich tue ich mich leichter bei großen Mengen den Preis zu drücken.
Hatte früher ein anderes Gewerbe ( Bau ) und habe auch anstandslos in der Metro Lebensmittel,Zigaretten etc. eingekauft,manchmal Kleinmengen,interessiert dort irgendwie keinen.
Auch jetzt kommt es vor daß bei Einkauf im Großhandel keiner wissen will wo der Gewerbeschein ist,bzw.auf welches Gewerbe er lautet.
Ich sehe das Problem bei Sammelbestellung eher darin daß ich meinen Einkauf im Großhandel über meine Bücher laufen lassen muß ,und wenn ich das dann privat weitergebe fehlt dem lieben Finanzamt die " Einnahme ",ergo dürfte ich auch keine " Ausgabe " haben.

LG badener

User-ID-279
19.01.2010, 17:46
nicht ohne Bücher an die Foris -> offiziell weiterverkaufen

und natürlich mit kleiner Gewinnspanne ....

User-ID-78
19.01.2010, 17:58
Auch jetzt kommt es vor daß bei Einkauf im Großhandel keiner wissen will wo der Gewerbeschein ist,bzw.auf welches Gewerbe er lautet.
Wenn ich über das Internet einkaufe reicht es meistens wenn ich meine UStIdNr angebe.


nicht ohne Bücher an die Foris -> offiziell weiterverkaufen

und natürlich mit kleiner Gewinnspanne ....
Kommt natürlich darauf an wie "klein" die Gewinnspanne ist. Man darf ja nicht vergessen das die Ware kommt, diese umgepackt werden muss, Rechnungen müssen geschrieben werden und dann muss noch alles zur Post/Spedition gebracht werden. Alles Sachen die von der Zeit abgehen in der man "richtiges" Geld verdienen muss.
Sollte man eben im Hinterkopf behalten....

User-ID-118
19.01.2010, 18:54
Was für ein Zufall, ich bin vor fünf Minuten ebenfalls über den Hersteller Hünersdorff (http://www.huenersdorff.de/) gestolpert. Wusste gar nicht das wir so ein Hersteller von Weithalsflaschen bis Blechkanistern am Ort haben. :staun:

Hünersdorff verkauft seine Produkte nach eigenen Angaben (http://www.huenersdorff.de/shop.htm) über Mercateo (http://www.mercateo.com/kw/h%28fc%29nersdorff/huenersdorff.html) und über Wachter (http://www.wachter-shop.de/huenersdorff.htm). Wobei Wachter die aller schlechteste Wahl sein dürfte da z.B. der 20Liter Natoblechkanister (http://www.wachter-shop.de/Metall-Kraftstoff-Kanister-20-L-oliv-mit-UN-Zulassung.htm) 36 Euro kostet. :staun::staun: Den bekomme ich als Einzelstück an jeder Dorftankstelle für 20 Euro. :rolleys:

Das Problem bei Sammelbestellungen ist die Verteilung. Wenn nicht gerade eine handvoll Interessenten im Umkreis von 20 km liegen wird man durch den extra Versand eher teurer.

Gruß
Nachtfalke

Bruce Lee
20.01.2010, 08:50
Bisher wollte jeder Händler von mir nur die "Gewerbeanmeldung" gefaxt bekommen, um Gewerbepreise zu nennen. Diese Anmeldung behalte ich übrigens auch dann noch, wenn ich das Gewerbe wieder abmelde, und von einer befristeten Gültigkeit steht da nichts drauf.

Ich habe bisher aber nur im Internet als Gewerbekunde eingekauft - da wollte keiner meine Gebäude besichtigen. Wenn überhaupt, gibt es Probleme mit kleinen Mengen, aber da rede ich mich meist mit "Kundentest" raus.

BL


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch