PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternativen so gut wie "Das Original"? Oder besser...



Zeltengehen
01.04.2010, 20:46
Hallo,

wir haben ja einen Tread "Das Beste vom Besten".
Angeregt durch die Beiträge von hammer und meinen (positiven) Erfahrungen mit meiner nun 17 Jahre alten Therm-a-Rest Isomatte: "Was würde ich Heute kaufen, wenn die nicht mehr funktionieren würde?" würde ich hier gerne einen neuen Tread starten.

Und zwar:
Alternativen zum "Original" die ähnlich gut aber preiswerter / genau so gut / oder sogar besser sind?

Z.B. Coca Cola, das ja für den Begriff "Cola" steht mit seinem schärfsten Konkurrenten Pepsi Cola.

Die Therm-a-Rest würde ich z.B. als "das Original" bezeichnen. Was ist die beste Alternative?

Bei den Tools ist sicher Leatherman das Original, meiner Meinung nach sind aber die Alternativen aus der Schweiz mindestens genauso gut...

Was will ich nun mit diesem Beitrag, der ja durch Eure Meinung und Erfahrung, zum Leben erweckt werden soll?

Tipps/Kaufberatung, da "das Original" ja durchaus von cleveren Mitbewerbern überholt worden sein kann.
Die beste Lösung finden, für Menschen, die sich "die Originale" nicht leisten können oder wollen oder wo aufgrund des späteren Einsatzes "das Original" garnicht nötig ist (wo also die suboptimale Lösung absolut reicht).

Ich z.B. hätte auch gerne ein Hilleberg Zelt :verliebt: - aber ganz ehrlich - ich bräuchte es garnicht :peinlich:.

Also los, ich bin gespannt auf Eure Tipps.

LG
Zeltengehen

Frei's Petrollampen
01.04.2010, 20:53
Hallo Zeltengehn

Schwierig zu sagen ........., es kommt immer auf die Ansprüche an.

Ich habe zum Beispiel ein altes Leatherman .....! Es gibt in der Zwischenzeit viel besseres.

Victorinox, Gerber und wie sie alle heissen. Auch Leatherman hat aufgerüstet.

Aber ich würde mein altes nie hergeben, um kein Geld in der Welt, dafür haben wir schon zu viel erlebt.

Ist halt auch ein sentimentaler Faktor!

Mist ........., bin etwas abgekommen von der ursprünglichen Frage! :rolleys:

Viele Grüsse, Ernst

Zeltengehen
01.04.2010, 21:06
Hallo Ernst,

Dein Beitrag ist gut!
Zeigt er doch, dass Du mit Deinem Original zufrieden bist und gar keine Alternative brauchst. :gratuliere:
Mir geht es ja mit der ollen Isomatte genauso.

Sicher spielen bei einer Bewertung "Alternative zu Original" subjektive und emotionale Gründe eine Rolle. Nicht jeder von uns testet ja 10 verschiedene Isomatten, 20 Schlafsäcke, 100 Messer etc. :lächeln: (Schade eigentlich...)

LG
Jörg (Zeltengehen)

ID-547
01.04.2010, 21:19
Bei Cola würde ich Sinalco, Vitacola und Afri-Cola als Ersatz für die "echte" Coca-Cola akzeptieren. Sind aber nicht wirklich billiger. Topstar-Cola und Ja-Cola sind billiger, aber würg...

Markenklamotten trage ich seit einigen Jahhren gar nicht mehr, die C&A-Ware ist nicht schlechter - wenn auch nicht so modisch.

Mein nächstes Auto wird ein Koreaner oder Rumäne.

Habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass billig nicht unbedingt gut ist : mein Multitool aus dem Baumarkt ist Schrott gegen ein Victorinox...

Ich glaube, der Mix macht es.

tux_on_tour
01.04.2010, 21:45
Nun ja ich Kaufe selten noch was von "in Marken"

Beispiel dazu ...

Seit dem die Wolfs Tatze auf vielen Autos und Joggern prangt taugen die meisten Sachen nicht mehr viel und Kosten eine menge.

Ein Hersteller von Schwimmwesten und Arbeitskleidung hatte auch mal gute günstige Kleidung seit einigen Jahren kommt nur noch Müll.

Nun ja was C&A und co angeht für Kleidung die nur aussehen soll als ob sie gut ist reicht es.

Da ich allerdings kein nennenswertes Mode Bewusstsein habe, renne ich meist in Stabilen Jeans herum und in Kaki farbenden Hemden aus dem hause Meru ...

Auch für den Rest nehme ich meist eher was weniger farbenfrohes dafür meist besser verarbeitet und haltbarer.

Im allgemeinen halte ich mich von "Mainstream" Sachen fern.
Es sei denn die Qualität überzeugt mich davon das sie den preis wirklich wehrt sind.

User-ID-168
01.04.2010, 23:59
...auch wichtig BIER :lächeln:
Seit Jahren nur noch das billige von Rewe. 5.0 nennt sich das 24 Dosen a 0,5 l auf der Palette - die Dose für ca. 30 Cent .

:Cool: LG

S.

bemac
02.04.2010, 08:45
In Bezug auf Kleidung habe ich mein Markenbewusstsein ziemlich abgeschüttelt. Ich kaufe häufig bei Herstellern von Arbeitsbekleidung...ich finde die Sachen von Engelbert Strauss nicht schlecht...sieht gut aus, Preis ist moderat und hält ewig. Für die Freizeit kaufe ich gerne bei GAP ein. Für meinen Körper eine gute Passform, preiswert und lange tragbar. Ich mag generell die Basic Shops (auch im Internet) also nicht jedem Modefurz hinterherlaufen sondern mit eigenem Stil gut angezogen sein.

Was Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände angeht gehe ich eher auf Qualität...mit Billigschrott habe ich schon eine Menge Lehrgeld bezahlen müssen. Aber auch hier schaue ich nicht unbedingt nach Marken. Ich versuche mich vorab zu informieren (hier zum Beispiel! ;) )oder spreche mit Fachleuten, Handwerkern etc. oder ich verlasse mich auch mal auf meine eigenen Erfahrungen...oder auch mal das Bauchgefühl.

Inzwischen wähle ich auch häufig Produkte aus deutschen Landen, nicht weil ich an die bessere Qualität glaube, sondern weil es hier Arbeitsplätze sichert. Auch ich habe mich vor einigen Jahren von der "Geiz ist geil"-Mentalität anstecken lassen. Aber wir wundern uns wenn die deutsche Wirtschaft kränkelt...aber kaufen unser Zeugs in Südostasien, China..was weiss ich wo. Die Löhne für deutsche Handwerker und Facharbeiter steigen seit Jahren nicht mehr...aber wir holen uns ein polnisches Bauunternehmen um Häuser zu bauen.

Genauso bei Lebensmitteln...mir ist es lieber dem Bauern ein paar Kilometer weiter geht es gut...anstatt dem bösen Herrn Müller noch mehr Geld in den Rachen zu schmeissen. Ebenso versuche ich mich saisonal zu ernähren. Wenn man Erdbeeren nicht im Februar aus Timbuktu kauft, dann ist das Geschmackserlebnis im Juni der ersten innländischen Ernte ganz besonders...und man hat etwas auf das man sich freuen kann! :)

Zeltengehen
02.04.2010, 09:05
Guten Morgen Zusammen,

ja super - Ihr seit auf dem richtigen Weg. Schöne Anregungen.
Wobei es mir schon um gute Alternativen zu guten Originalen geht.
Der (vielleicht) günstigere Preis ist interessant, soll aber nicht alleine entscheident sein.

Z.B. bei Computerchips Intel und AMD.

Oder ein Beispiel aus dem täglichen Bereich ist z.B. die Waschlotion von "Seba-Med". Sehr gut aber leider teuer. Da bin ich vor Jahrzehnten mal von einem Bekannten auf "Ombia-Med" (Aldi) aufmerksam gemacht worden.
Subjektiv nicht ganz sooo gut.
Die Haut sagt gefühlt Seba-Med = Note 1 und Ombia-Med Note = Note 1-
Der Geldbeutel sagt kauf im Aldi und habe noch Geld für andere Dinge...

Oder vor Jahren mal ein Test in einer Autozeitung: VW Golf(?), Audi A4 und Skoda Oktavia im Vergleich. Der Skoda Oktavia gewann (Preis/Leistung).

Oft sind ja auch "Newcomer" am Markt sehr spannend.

Beste Grüsse

Zeltengehen

User-ID-77
02.04.2010, 10:02
ist die, wir haben sehr oft die Erfahrung gemacht, dass die Nachahmungsprodukte genauso gut sind wie das ursprüngliche Original.

Einige Male habe ich festgestellt, dass die Originale in der nächsten Generation nachliesen.

Ich hab es schon mal geschrieben. Meine erste Berghausjacke war die Wucht. Ich hatte sie bei vielen Reisen (von Nepal bis Neuseeland) dabei und auch fast 15 Jahre im Alltag (Bergtouren, Wandern, täglich mit dem Fahrrad, etc.) in Gebrauch. Als sie nach den vielen Jahren auseinanderging war ich echt deprimiert. Ich wollte wieder so eine Jacke. Es gab sie nicht mehr so wie die alte und ich hab mir das ähnlichste Modell bestellt, hab mich dann an Schöffel und Salewa gewagt, aber keine der Jacken wurde so ein geliebtes Stück wie meine alte Berghausjacke.

An Outdoorjacken hab ich Moosbüffels bewährtes altes Fjällraven-Stück gesehen. Ich hatte sehr gute Erfahrungen mit meinem Foxlite-Zelt während meiner Trekkingperiode gemacht. Reparaturen wurden auch kostenlos durchgeführt (mir riss eine Abspannung für den Hering raus, weil ich wie Dr. Hammer dran gezogen hatte). Deswegen dachte ich mir, vielleicht probier ichs mal damit. Inzwischen hab ich mir auch die Winterjacke zugelegt und die Qualität ist wirklich super, es sieht halt ein bischen unzivil nach Jäger aus, aber was solls.

Beim Trangia ist meiner Erfahrung auch das Original besser als der Blech-Nachbau, zumindest der von Aldi, den ich mir seinerzeit gekauft hatte. Viel besser das Original (auch wenns jetzt schon Beulen hat). Irgendwie funzt der Nachbau nicht in gleichem Ausmaß.

Ansonsten glaube ich, dass man oft nicht das Original braucht. Andererseits, ist es halt oft billiger gleich das teuere zu nehmen.

Bei Fließjacken hab ich genau die andere Erfahrung gemacht. Aus der Zeit, als die noch sehr teuer waren, hatte ich mir eine billigere von C&A gekauft. Das Teil war so kuschelig und angenehm, dass ich es auch viele Jahre hatte. Daran kamen nur die Patagonia Produkte ran. die waren aber 4 x so teuer.

In Behältnissen so in der Art der Tupperschüsseln legen wir unsere verderblichen Lebensmittel im Sommer in die Quelle, weil deren Wasser eiskalt ist. Sozusagen, als natürlicher Kühlschrank.
Viel besser als die Tupperprodukte haben sich hier bei uns die Lock & Lock Frischhaltedosen bewährt. Wir kamen da bei einer Aktion in einem Supermarkt drauf. Absolut wasserdicht und sie haben einen genialen Boden, an dem Schwitzwass abdriftet und die Lebensmittel trotz dicht trocken bleiben. Auch wenn man sie unter Wasser drückte, nach zwei Tagen war immer noch kein Wasser reingelaufen. Und man kriegt die Deckel ohne gepfriemel wie bei T. auf- und zu. Viel viel besser als T. finden wir.
http://www.fluckdirekt.de/infos/lock_und_lock.html


Man kann das glaub ich nicht fest machen, manchmal ist es halt das Original und manchmal der Nachbau.

Gruß R.U.

User-ID-630
02.04.2010, 10:12
Guten Morgen
Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Marken, die qualitativ ähnliches oder sogar besseres leisten als die Alteingesessenen, und das zu einem fairen Preis (z.B.Meru) Zudem kommen auch immer wieder junge Marken mit innovativen Ideen auf den Markt, die ich mit einem Kauf gerne unterstütze (z.B. Exped).
Ein wichtiger Punkt finde ich den Service: bei einer alteingesessenen Marke erhalte ich in der Regel eher Ersatzteile, und die Garantieleistungen sind oft besser als bei Kopien, auch bei an sich ähnlicher Qualität des Produkts.

Für mich persönlich ein zunehmend gewichtiger Faktor ist neben Preis/Leistung auch die ethische Haltung einer Firma (Produktionsbedingungen, Umweltaspekt, z.B. Patagonia). Dafür bezahle ich dann auch gerne etwas mehr.

Am meisten Geld spare ich, indem ich nicht primär auf Marke/Kopie schaue, sondern vorausschauend und geduldig einkaufe (Outlets, Aktionen).
Naja, ein Hilleberg ist auch mein Traum :lechts: - aber eben, da spielt sicher auch schon wieder der emotionale Kasper mit rein. Wer den einigermassen in Griff hat, spart sicher auch ne Menge Geld, ich gehöre leider nicht immer dazu...

hamster
02.04.2010, 12:55
Bei den Vergleichsprodukten gubt es ein signifikantes Problem: Oft sind die ersten Serien relativ gut. Danach geht es den Bach runter. Ich kaufe daher z.B. keien Herbertz-Produkte mehr. Die Qualität ist nicht ausreichend gleichbleibend. Es gibt tolle Dinge aber auch absoöite Krücken. Das Lehrgeld will ich nicht zahlen müssen.

KUPFERSALZ
02.04.2010, 13:43
Guten Morgen
Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Marken, die qualitativ ähnliches oder sogar besseres leisten als die Alteingesessenen, und das zu einem fairen Preis (z.B.Meru)

Hallo Ihr,

mit einem Meru Einhandmesser habe ich äußerst schlechte Erfahrungen gemacht. Nach einigen Tagen leichter Benutzung haben sich die Griffschalen gelöst. Da greife ich dann doch lieber auf teurere Markenproduckte zurück und bin einigermaßen sicher (wenn man sich vorher informiert hat) das man lange daran Freude hat.
Ein Freund hat sich von Meru einen verschließbaren Trinkbecher für seinen morgendlichen Kaffee im Auto gekauft und das Ding hat einfach nicht abgedichtet.

Auch bei Klebeband lohnt es sich oft nicht Billigware aus dem Baumarkt zu kaufen damit hat man nur ärger:verärgert:. Ich kauf es teilweise doch weil Tesa einfach unverschämt teuer ist aber ich merke einen deutlichen Qualitätsunterschied.

Bei Dingen die existenziell sind und lange halten müssen lohnt sich das sparen an falscher Stelle oft nicht.

Gruß KUPFERSALZ

User-ID-118
02.04.2010, 14:11
Viel besser als die Tupperprodukte haben sich hier bei uns die Lock & Lock Frischhaltedosen bewährt.

http://www.fluckdirekt.de/infos/lock_und_lock.htmlSuper Tipp! Suche schon lange eine Alternative zu den Tupperware. Der Lock & Lock Preis ist ja unschlagbar! :Gut:


Einen kleinen Tipp hab eich auch noch. Das Feuerzeug Benzin mit dem Tiger im Tank (Esso) ist sehr teuer, das günstigste Feuerzeugbenzin habe ich bis jetzt bei Rossmann gesehen. Rossmann 125ml=1,15 Euro dass von Esso kostet 125ml= 2,20.

Für uns Lagertypen spielt der Euro schon eine Rolle! :rolleys::grosses Lachen:

Gruß
Nachtfalke

User-ID-77
02.04.2010, 14:36
Super Tipp! Suche schon lange eine Alternative zu den Tupperware. Der Lock & Lock Preis ist ja unschlagbar! :Gut:


Einen kleinen Tipp hab eich auch noch. Das Feuerzeug Benzin mit dem Tiger im Tank (Esso) ist sehr teuer, das günstigste Feuerzeugbenzin habe ich bis jetzt bei Rossmann gesehen. Rossmann 125ml=1,15 Euro dass von Esso kostet 125ml= 2,20.

Für uns Lagertypen spielt der Euro schon eine Rolle! :rolleys::grosses Lachen:

Gruß
Nachtfalke

Hi Nachtfalke,

ob man da über Fluck bestellen kann weiß ich nicht. Bei uns gabs die eben als Aktion im Supermarkt. Nicht, dass der Versand nix taucht. Die Dosen sind aber super.

Gesehen, die Lock & Lock Handyschachtel?

Gruß R.U.

User-ID-387
02.04.2010, 16:46
Tja..Original oder Nachbau...schwierig schwierig.

Unser Trangia-Nachbau (von Globi, 4Seasons) ist nun fast 6 Jahre alt und hat immer gut funktioniert.

Meine Salewa-Tourenjacke hat viele Jahre gehalten, war aber auch "sauteuer, fast 400€). Meine zwischenheitlich neu gekaufte (von Berger) hat nur 1/4tel gekostet und ist qualitativ gleichwertig.

Ich hatte mal Tourenstiefel von Meindl (ca. 200€) die waren nach einem Zugspitz-Wochenende (Jubigrat) schon total labberig und die Gummierung löste sich.
Einfache Stiefel (für normale Flachland-Wanderungen) habe ich von Reno und die sind nun schon über zwei Jahre alt und ohne Mängel...für gerade mal 70€.

Im normalen Leben (Alltag) schei.. ich was auf Markenklamotten, obwohl der Markenzwang (gerade in der Schule bei unseren Kindern) schon extreme Züge annimmt.

Bei Lebensmitteln ist es mir auch ziemlich egal, da ja viele Artikel absolut identisch sind, lediglich nur anders gelabelt sind (kann man bei vielen Artikeln auch anhand irgend einer Nummer nachprüfen, Nachtrag: EWG-Betriebsnummer).

Naja...und trotzdem vergleichen wir immer, wenn Anschaffungen anstehen.
Dann tut´s auch anstatt einer Tatzenjacke eine von Northland...

Ich denke, ein Forum wie dieses kann auch gut vor Fehlkäufen bewahren, sowohl bei Marke als bei Repro. Es gibt ja schon einige Produkttests hier.

Eine schöne Osterzeit
joshi

Bärtram
02.04.2010, 19:44
Fenix Taschenlampen sind ja nicht direkt ein Nachbau, aber m.E. gut und günstig.:Gut:

Große qualitative Unterschiede zu Surefire konnte ich bislang nicht ausmachen.

Bei mir ist eine Fenix LD 20 mit Rotfilter in meinen Alltags-Büro-BOB eingezogen.
Da bin ich dann nicht mehr auf CR123A-Batterien angewiesen, sondern kann normale AA verwenden.:Gut:
Meinen Kälte- und Wassertest (Gefrierschrank bzw. Badewanne) hat die Lampe gut überstanden (Surefire ebenso).

Werde mir sicherlich noch als Ergänzung die etwas handlichere LD 10 holen.

Fazit: Viel Lampe für wenig Geld.

tux_on_tour
02.04.2010, 23:26
na
als Petzl alternative habe ich "Mammut Lucido TX1 - Stirnlampe" ist zwar nicht Wasserdicht, aber auch eindringen von Wasser hat ihr bisher nicht geschadet. Einziges Manko für mich ... 3 Mignon Zellen ... Und die meisten Ladegeräte können nur Paarweise aukkus laden.

Bärtram
03.04.2010, 08:03
... Und die meisten Ladegeräte können nur Paarweise aukkus laden.

Schau dir mal den "Varta Professionell Charger" an.
Der lädt auch einzelne Akkus.
Sehr vielseitiges Teil, neben dem Netzadapter sind auch USB-Kabel und KFZ-Ladekabel bereits mit dabei.
Auch ist ein "USB-Out Modus" vorhanden, d.h., wenn man volle Akkus einlegt, kann man über den USB-Port damit andere Geäte (Handy, etc.) laden.

Preis: ca. 35.-€ einschl. 2x AA und 2x AAA Varta Professionell Akkus.

Top Gerät!:Gut:

arno
04.04.2010, 00:36
Berghaus Atlas Rucksack, der "Nachbau" von LHBW, falls gerade lieferbar: kein Unterschied, ausser im Preis (ich hab das Teil und liebe es)
Hillebergzelte: Tatonka baut die nach, mit guenstigeren Materialien, darum sind die schwerer, billiger, aber nicht wirklich schlechter.
Meine Fleecejacken hol ich bei Aldi oder Lidl fuer unter 20 Euro, zumal man einen wirklichen qualitativen Unterschied dann auch erst ab 200 Euro merkt, und irgendwo hoerts auf. So doof is man nur einmal...
Statt ueberteuerten Trekking Mahlzeiten kann man auch lieber Tuetennahrung aus dem Supermarkt seines Vertrauens nehmen, beides schmeckt nicht und das bei ca. 90% "Rabatt" *lach
Also, man muss nur die Augen aufhalten, dann findet sich fuer fast alles eine guenstigere Alternative. Und wenn es unbedingt das Beste sein muss, darf man sich nicht unter Druck setzen lassen und sollte abwarten, soviel Testsieger-Produkte gibt es im Ausverkauf, nur weil es etwas Neues gibt. Mein Tatonka Daypack z.B, statt 80,-- nur 30,-- bei Globi, und ehrlich gesagt is der viel besser als alles was in dem Segment von Tatonka danach rauskam.

gruss
arno

ThomasH
29.06.2010, 20:24
Also ich hatte mit Nachbauten bisher eigentlich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Mein alter BW Rucksack hielt 15 Jahre, wenn ich nicht die blöde Autobatterie (mit Tüte) damit transportiert hätte würde ich ihn wahrscheinlich immer noch benutzen. Beim Nachbau von Miltec gingen schon nach wenigen Monaten die Nähte auf. Hatte mal ein kleines Billig Schleif/Graviergerät, hielt ein halbes Jahr, Proxon zeigt nach 2 Jahren keine Ermüdungserscheinungen. Meine Freundin holte sich immer solche Billig Fahrradmultitools. Nach 1-2 Anwendungen sind die meistens kaputt. Das Markenteil ist zwar stabiler, ersetzt im Ernstfall aber kein "echtes" Werkzeug. An Hosen trage ich fast nur Zimmermannshosen, bei meiner ersten machen jetzt nach 5 Jahren die Hosentaschen schlapp.
Meine Erfahrung: Buy cheap, buy twice. Doch Halt, Fleecejacken von C+A sind super.
Thomas

User-ID-78
29.06.2010, 20:32
Ich kenns auch andersherum, ich benutze beruflich ziemlich exzessiv Kleinbohrmaschinen wie den Dremel. Allerdings gingen die bei mir immer nach einem halben Jahr über die Wupper, weil es mir dann mal zu blöd war hab ich mir bei Bahr so ein Billigteil fuer 20 EUR gekauft. Das Teil hält jetzt schon seit über 18 Monaten. :Gut:

Heydl
29.06.2010, 20:42
An Hosen trage ich fast nur Zimmermannshosen, bei meiner ersten machen jetzt nach 5 Jahren die Hosentaschen schlapp.

Was macht daran schlapp? Der Sack innen oder die Nähte außen? Wie oft hast du sie getragen? Jeden Tag? Und wie strapaziert? Ich habe mir nämlich auch eine gegönnt.
LG
Heydl

tommy83
29.06.2010, 20:47
Ich denke, das muss jeder selbst für sich entscheiden und seinen Bedürfnissen anpassen.

Beispiel Leatherman etc: Ich hab lang nach einer Alternative gesucht, hab aber nachher zum Orginal (Leatherman Charge) gegriffen, da die Klinge mit einer Hand zu öffnen ist.

Beispiel Zelt: Ich hätte auch gern ein Hillberg gehabt. Aber bei diesen Preisen, war das einfach nicht drin. Aber hey, die Zelte von Helsport sind vergleichbar was Verarbeitung und Qualität angeht. Und die haben ein Zelt (Helsport Jostedal) rausgebracht das dem teuren Fjellheimen komplett entspricht und nur mit einem etwas schwereren/ robusteren Stoff bestückt ist (Restmengenverwertung, keine richtige Serie)

befor man sich etwas anschafft, muss man sich erstmal im klaren sein, was das Teil denn schaffen muss.

Mein Tip: offt ist der Vorgänger des Orginals genau so gut und kostet nur die Hälfte.

ThomasH
29.06.2010, 22:47
Was macht daran schlapp?

Der Sack der Hosentasche ist eingerissen, rechts hab ichs zugenäht links muss noch. Ich hab immer ein Taschenmesser, Schlüssel, manchmal Taschenlampe drin. Die Lederbesätze am "Eingang" haben ein bisschen gelitten. Getragen wurde sie bei allen Gelegenheiten, im Wald, bei der Arbeit anfangs nicht, momentan trage ich sie in der Schmiede und bis auf die Hosentaschen ist sie noch top in Ordnung. Man sieht ihr aber schon an das sie nicht mehr neu ist. Leider ist sie jetzt im Sommer zu warm, im Winter brauchte ich mit ihrem Nachfolger keine lange Unterhose.
Gruß Thomas

Heydl
30.06.2010, 20:40
Der Sack der Hosentasche ist eingerissen, rechts hab ichs zugenäht links muss noch. Ich hab immer ein Taschenmesser, Schlüssel, manchmal Taschenlampe drin. Die Lederbesätze am "Eingang" haben ein bisschen gelitten. Getragen wurde sie bei allen Gelegenheiten, im Wald, bei der Arbeit anfangs nicht, momentan trage ich sie in der Schmiede und bis auf die Hosentaschen ist sie noch top in Ordnung. Man sieht ihr aber schon an das sie nicht mehr neu ist. Leider ist sie jetzt im Sommer zu warm, im Winter brauchte ich mit ihrem Nachfolger keine lange Unterhose.
Gruß Thomas

Vielen Dank! Mit solchen leichten Mängeln lässt sich leben. Ich habe mir das Ding gekauft, weil ich mir etwas Haltbares zulegen wollte, falls wirklich das Worst Case Szenario eintritt, und irgendetwas Strapazierfähiges ewig halten muss, weil es keinen Nachschub gibt. Die hochgelobten Fjäll Räven haben nicht mal einen Sturz auf Schotter ausgehalten. Außerdem brauchte ich was, wo ich auch mal durch Brennessel und Disteln kann. Das Teil wärmt tatsächlich? Das würde ich dem Material gar nicht zutrauen, da es so dicht gewebt ist.
Gruß Heydl

Thunderbirdy
01.07.2010, 15:59
Apropos Leatherman...

Mein Superschnäppchen von Leatherman leistet mir tagtäglich gute Dienste.

http://www.amazon.de/Leatherman-Luxuswerkzeug-18-kar%C3%A4tigem-Echtheitszertifikat-Geschenkbox/dp/B002RL9FBU

:Ironie:

User-ID-506
01.07.2010, 22:15
:eek:39xxx


:staun:Stalkerunit:staun:

tommy83
01.07.2010, 22:29
Dann fang ma an zu sparen Stalker :grosses Lachen:

aber immer schön an die Inflation denken *lol*

User-ID-506
02.07.2010, 13:16
Da ist wohl die Inflation der nächsten 10 Jahre schon
mit eingerechnet????

Näää!Also wenn schon Sparen,dann für was anderes(Bild1):Cool:

Als kleines Gürteltool langen 25.-€ vollkommen(Bild2):Gut:

:winke:Stalkerunit

Heydl
02.07.2010, 14:29
@ Endzeitstimmung


Und bei mir muss ein Schlag dran sein - Je mehr, desto besser!


Sieht natürlich gut aus, aber wenn ich sie mal in die Stiefel stecken oder im Gelände tragen muss, dann ist ein Schlag eher hinderlich.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch