PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Peppis EDC Rucksack



PeppiCorps
20.08.2012, 21:57
9385

Moin Moin zusammen =)

Hier will euch mal kurz zeigen was ich so tagtäglich mit mir rumschleppe. Vor meinem EDC Rucksack hatte ich mal eine Maxpedition Tasche, die mir aber durch meine Ausbildung zu klein wurde. Ich hoffe ich kann andere anregen und auch selber ernste "Kritik" einstecken um so unötiges auszusortieren oder nützliches mitzunehmen. =)
Mein momentanes EDC Kit findet momentan in einem Rucksack von The North Face (Surge 2) seinen Platz, gröstenteils habe ich Medizienisches Material dabei (Finde es warscheinlicher das ich mal jemandem unterwegs helfen muss als das der böhse "Russe" über nacht angreift.)


9384
Dies ist mein Rucksack =)




9386

Hier mal eine kleine Auflistung:

- Meine Nikon AW100 Outdoor Kamera (Sehr robust, Wasserdicht und viel kleiner als meine Canon 7D ^^)

- Ein IVP (Druckverband der schweizer Armee, Vakumiert, Stabile Packung, find es persönlich sehr gut, ausser das die verpackung gerne ihr Vakuum verliert wen es in Kleidung getragen wird)

- Einige Stifte und Edings

- Soldatensackmesser von Victorinox (Sehr gutes Sackmesser, hatte noch keine Probleme damit)

- Normales Feuerzeug

- Eine Defier X2 Taschenlampe von Skilhunt (Zwar eine chinataschenlampe aber ziemlich hell (580 Lumen), robust, durchdacht. Hatt mir dieses Jahr in Italien gute dienste erwiesen als der Strom ausgefallen ist ^^auf die decke Gerichtet giebt es genug Licht ab zum Familienspiele spielen =)

- Eine Storm Stirnlampe von Black Diamond ( Sehr gute Stirnlampe bin sehr zufrieden und ich finde sie als backup sehr gut =) )

- Kleiner blauer Müllsack (Verpacken, Sitzunterlage, Müll, Regenschutz ^^)

- Kompakte Einkaufstasche von Meru (Nenne sie auch die Goldene Tasche weil sie so viel gekostet hat, aber stabiel ist sie)

- Pfefferspray Sabre Red (Kann ich bis jetzt nichts drüber sagen)

- Nexcare Desinfekrions Gel (Sachen desinfizieren, Hände Desinfizieren)

- Kleine Rolle Medizienisches Klebeband (3M, Klebt wie sau)

- Wanderkarte von meinem Kanton (Karten sind immer nützlich, vorallem wen das Iphone rumspint)

- Moleskin Notizbuch

- Taschenrechner (Für die Schule)

- Bücher für Unterwegs

- Stabile Einweghandschuhe so um die sechs paar (Selbstschutz)

- Erste Hilfe Tasche von Tatonka (Wird nacher genauer erklärt)

- Beatmungsmaske (Geschenk vom Militär)


Mein Erste Hilfe Set

9387

- Nochmals Einweghandschuhe

- Pflaster Set (Mit einem Spezielen Augenpflaster

- Tampons (Freundin wird mir ihrgendwanmal danken und natürlich auch zum feuermachen mit dem Magnesiumstarter ^^)

- Vestasan Hydrogel Verband für Verbrennungen (Bei verätzungen hats gewirkt ^^)

- Steri-Strips (Notdürftig Platzwunden versorgen)

- Wundedesinfektions Pads

- Dreieckstuch

- Spritzennadeln (Perfekt bei garstigen Pickeln, Pneumothorax)

- Skalpel mit Klinge

- Splitterpinzette

- Schere

- Nochmal Nexcare Desinfektionsgel (Brennt übrigens auch ^^)

- Fixierverband

- zwei Rettungsdecken

- Medikamente (Aspirin Granulat, Imodium, Spiralgin so die üblichen sachen)

- Und noch diverse Verbände und Tupfer, Kompressen

- Hab ich noch vergessen, so ein unkaputbarer Spiegel aus Plastik ^^





Vielen Dank fürs lesen
Ich hoffe es hatt euch gefallen und ihr entschuldigt mir meine üble Gramatik, habe mir trotzdem mühe gegeben =)

Freundlich Grüsse
Peppi

PS: Die Fotos sind alle von mir ^^

einzelgänger
20.08.2012, 22:17
Sieht gut aus, auch wenn nichts zu knabbern oder zu trinken drin ist!
Wie schwer kommt der Rucksack mit voller Ausrüstung?
Einzelgänger

Largo
20.08.2012, 22:33
Hallo Peppi,

Schönes Paket, was du dir da geschnürt hast. Kleine Anregung von mir, auch wenns im ersten Moment unnötig erscheint: Steck die Beipackzettel der Medikamente mit ein. Du darfst zwar eigentlich eh keinem Dritten Medikation verabreichen (Deutsches Gesetz ist da mit dem schweizer hoffentlich identisch), aber in der Not wird man das vielleicht trotzdem tun. Wenn etwas mit den Medikamenten schief läuft, kannst du dem Rettungsdienst den Beipackzettel in die Hand drücken und nicht nur ein kleines Blisterpäckchen, was von den Tabletten übrig ist. Auch solltest du immer die Tabletten von der gegenüberliegenden Seite der Einprägung auf dem Blister verwenden. Wenn du die geprägte Seite leerst und abreißt, kannst du das Verfallsdatum nicht mehr lesen. Auch die Chargennummer ist eingeprägt, bei einer Fehlproduktion mit evtl Vergiftungserscheinungen kannst du - wie oben schon - dem Rettungsdienst die Blisterpackung geben und sie können später die "vergiftete" Charge sicherstellen. Medikamentenblister also auch gut aufheben.

Du könntest noch ein kleines Licht und wenns ein Schlüsselanhänger-LED ist in die EH-Tasche packen. Licht zum Finden des richtigen Pflasters oder der passenden Tablette ist so auch im Notfall greifbar, wenn die Hauptlampe mal leer ist.

Ansonsten empfehl ich dir mit der Beatmungsmaske zu üben. Ich hab mir eine gekauft und fand die Benutzung super umständlich und im Großen und ganzen ist das Ding zu sperrig fürs EDC. Ich hab statt dessen einen Ambu Life Key, klein und erfüllt den gleichen Zweck.

Jedes EDC erfüllt individuelle Zwecke, wenn ich meins anschau, dann hab ich im Gegensatz zu dir noch:
- Göffel, Spork, wie auch immer du den mobilen Besteckersatz nennen willst
- etwas Schnur
- etwas Panzertape
- Papiertoilettensitz
- mini Fläschchen mit Sekundenalleskleber (Schuhsohle, Ausrüstung usw. lässt sich schnell flicken im Notfall sogar blutende Wunden)
- Multitool, sobald genug Geld da ist

Gruß Largo

TheHamster
21.08.2012, 08:35
Hi,

ja an sich ein ganz schönes Paket... Aber bei dem ganzen medizinischen Material........ Ich hoffe du weißt damit umzugehen. Da ist doch einiges bei was Potetntial hat mit gefährlichem Halbwissen 2 Dinge zu erreichen... Nen Erdhügel mim Kreuz drauf und jede Menge Arbeit für den Staatsanwalt.... Und wenn ich scho lese Kanüle für nen Pneumothorax... Das funktioniert nich so einfach, und ohne 2 Wegehahn is es lebensgefährlich!!! Und Gott bewahre das du irgendwie auf den Gedanken kommst das Skalpell in dieser Richtung zu benutzen

Skeptische Grüße vom Hamster... Der medizinisch definitiv kein Laie ist...

PeppiCorps
21.08.2012, 18:06
@ Einzelgänger

Ich habe meistens was zu Trinken dabei (Nalgene Tritanflasche 1L) ^^ Habs vergessen reinzunehemen =)
Der Rucksack hatte heute 6 Kilo, hatte aber noch ersatzwäsche für die Arbeit dabei.

@ Largo

Danke für deine Anregungen =)
Mit dieser Thematik habe ich mich schonmal auseinandergesetzt an einem Sanitätsseminar in Deutschland, soweit ich weis ist es in der Schweiz so das man in der Schweiz nicht verschreibungspflichtige Medikamente (wen ich falsch liege bitte schreiben !) an dritte weitergeben kann. Das mit dem Beipackzettel finde ich einen guten Hinweis, werde ich machen sobald ich neue Medies hole.
Kleine Lampe habe ich momentan nicht aber ist auch eine gute Idee =) Auch um die Pupillen zu kontrolieren währe es von Vorteil eine nicht so starke LED monster Lampe zu benutzen und dem Patienten nicht die Netzhaut wegzubrutzeln =)
Bin an der Beatmungsmaske ausgebildet und ich finde sie persönlich besser als den Schlüsselanhänger, zBs bei einem Autounfall kann es schnell passieren das der Patient starke Blutungen im Gesicht hat, da bin ich persönlich froh wen ich ein wenig Abstand zwischen mir und dem möglicherweise infektiösen Körperflüssigheiten habe. =)
Den Göffel habe ich soeben eingepackt, vielen dank für den Tipp.
Wie Lagerst du das Panzertape ? Wickelst du es um eine ausgediente Plastikkarte ?

@ Hamster

Zu aller erst will ich dich beruhigen, ich war im Militär Sanitätssoldat mit einer Notfallspezialisten Ausbildung also kenne ich mir eigentlich recht gut aus... Klar weis ich nicht alles aber in Noteingriffen wurde ich an Phantomen ausgebildet ^^
Zur Kanüle, bei uns im Militär wurde mir beigebracht das man zum Druckausgleich eine Spritzennadel ohne Dreiweghan benutzt, bin mir bewusst das "Die beste Armee der Welt" oft ins Klo greift also könntest du mir genau erklären wiso man ein Dreiweghan braucht ?
Und das Skalpel ist vielseitig anwendbar und braucht nicht viel Platz, klar kommt dir der Gedanke das ich ihrgendeiner Oma die sich an der Praline verschluckt hat einen Luftröhrenschnitt verpassen will aber das ist nicht so, auch wen ich es schon geübt habe und auch glaube das ich es könnte währe das die "ultima ratio".
Hoffe habe deine Skepsis gelegt ^^


Freundliche Grüsse
Peppi

PeppiCorps
21.08.2012, 19:20
Nja die Gesetzesauslegung ist immer eine Wortklauberei ^^ Die Frage ist einfach ob man in der Schweiz belangt werden kann wen mann einer Person zBs Aspirin giebt und die an einem allergischen Schock stirbt ? Dieses Problem hatten wir auch in der Firma als es drum ging Aspirin für die Mitarbeiter bereitzustellen.

Largo
22.08.2012, 14:32
So zunächst zum Panzertape. Das hat bei mir eine Entwicklung durchgemacht:

Zunächst hatte ich eine Rolle, die aber viel zu groß war.
Das Internet brachte mich auf die Idee mit der Kreditkarte. Für den größeren Vorrat nahm ich ein Stück Pappe (links oben).
Leider waren diese Wickeltechniken immer schlecht abzuwickeln, weil es keinen Platz zum Greifen gab.

Die letzte Evolutionsstufe war dann die Variante rechts oben. Dazu habe ich ein etwas größeres Stück Plastik (ein zurechtgeschnittener Boden einer Tupperdose) zum Aufwickeln benutzt. Damit klappt es wunderbar und ich nutze das Tape fast täglich.

9391

Zur Beatmungsmaske:

Ich bin am Ambu Beatmungsbeutel ausgebildet und kann damit umgehen. Dennoch ist die Handmaske zum selbst reinpusten nicht besonders praktisch. Sie hat im Gegensatz zu den Beutelmasken kein Ventil, um den Druck in der Wulst zu verändern. Man hat auch nur eine Größe verfügbar und kann bei unterschiedlichen Gesichtsgrößen nicht anpassen.


Das Beatmungstuch hält doch auch Flüssigkeiten ab, wo ist das Problem?

GEVolker
22.08.2012, 14:46
Hallo Kappa3, Wortklauberei gehört zum Leben.
Mache es vielleicht wie ich.
Ich lege z.B die Kopfschmerztablette auf den Tisch oder sonstiges und der/die EmpfängerIn nimmt diese dann selbst.
Es war also kein direktes geben oder verabreichen. Er/Sie hat sich die Tablette selbst genommen.
Rezeptpflichtige Medikamente gebe ich pauschal nicht weiter.
Ich weiß aber nicht, ob das in irgendeiner Weise vor einem Gericht einen Unterschied macht.
Gruß
Volker

TheHamster
22.08.2012, 17:19
@ Hamster

Zu aller erst will ich dich beruhigen, ich war im Militär Sanitätssoldat mit einer Notfallspezialisten Ausbildung also kenne ich mir eigentlich recht gut aus... Klar weis ich nicht alles aber in Noteingriffen wurde ich an Phantomen ausgebildet ^^
Zur Kanüle, bei uns im Militär wurde mir beigebracht das man zum Druckausgleich eine Spritzennadel ohne Dreiweghan benutzt, bin mir bewusst das "Die beste Armee der Welt" oft ins Klo greift also könntest du mir genau erklären wiso man ein Dreiweghan braucht ?
Und das Skalpel ist vielseitig anwendbar und braucht nicht viel Platz, klar kommt dir der Gedanke das ich ihrgendeiner Oma die sich an der Praline verschluckt hat einen Luftröhrenschnitt verpassen will aber das ist nicht so, auch wen ich es schon geübt habe und auch glaube das ich es könnte währe das die "ultima ratio".
Hoffe habe deine Skepsis gelegt ^^


Freundliche Grüsse
Peppi

Hi Peppi,

joa an Phantomen ausgebildet ist schon mal der erste Schritt. Leider stelle ich immer wieder fest, dass grade invasive Maßnahmen am Menschen doch deutlich schwerer sind als man es vom Phantom gewöhnt ist. Aber immerhin hast du ein gewisses Grundlagenwissen :D
Den Dreiwegehahn brauchst du erst mal nicht zum direkten Druckausgleich, ABER die Frage ist ja warum ist es zur Ablösung von Lungenfell vom Rippenfell gekommen? Bei Hämatothoraxen oder Ödembedingten Flüssigkeitsansammlungen musst du auch darauf achten den Druck nicht zu schnell abzulassen (max 500ml initial und danach nie mehr als 250ml/h, da es sonst zu hämodynamischen Einbrüchen kommen kann. Außerdem selbst wenn du einen Pneumothorax hast musst du ggf. den Druck regulieren können. Einfach nur Luft raus lassen ist in der Sekunde klar der lebensrettende Handgriff. Aus militärischer Sicht reicht das auch, da danach eh der Sanni und der Doc kommen und Evac. angesagt ist. Realistisch aber muss man einfach auch mal sehen was passiert physiologisch und patophysiologisch nach der Entlastung? Was ist die Ursache; reversiebel irreversielbel vor Ort???
Mit einem 3 Wegehahn hast du die Option einen Unterdruck bestehen zu lassen und intermittierend immer wieder mal was abzulassen! Und es ist einfach hygienischer da man keine permanente Eröffnung des Thoraxes hast!
Zu der Nadel selber: Was hast du für eine... 90% der Nadeln eignen sich gar nicht dafür!

PeppiCorps
22.08.2012, 18:08
@ Hamster
Danke für die Erklärung, werde mich mit der Materie noch mehr auseinandersetzen =)
Hab gerade gesehen das die Nadeln abgeloffen sind also muss mir eh neue holen, bis jetzt hatte ich Braun Sterican in der Grösse 1 (0.90mm mal 40mm BL/LB)


@Volker
Natürlich auch eine Methode das zu umgehen aber natürlich kommts dan auf den Richter drauf an ob er es schluckt =) Verschreibungspflichtige würd ich auch nie weitergeben, nicht ohne Grund müssen diese vom Arzt verschrieben werden.

@ Largo
Gute Variante diese zu rollen, hab es mal mit ner alten Bankkarte probiert aber es ist nicht so schön gekommen (konnte es einfach nicht genau aufrollen). =( Nja werde es mal wieder probieren =)
Im grossen und ganzen hast du schon recht mit dem Schlüsselanhänger, er ist kleiner und Flexiebeler aber ist halt eine sache der Vorliebe ^^ Aber klar so ein Schlüsselanhänger währe ein gutes Backup
PS: Ich glaube du hast mich falsch verstanden, ich habe nur die Maske dabei ohne Beutel, den kann man zwar auch anschliessen an die Maske aber ich Puste lieber selber =)

Cya

TheHamster
22.08.2012, 18:37
Ui, mit der Nadel ziehste aber keine Katze vom Klo :D Empfehlung hier: graue oder orangene Braunüle mit Discofix... :)

zjosua
24.08.2012, 20:31
Salü

Zum Thema Lampe und Erste-Hilfe-Set: Für mich kommt da nur eine Stirnlampe in Frage, da beide Hände frei sein sollten, wenn der Gebrauch des EH-Sets nötig ist.
Du hast ja eine Stirnlampe im Gepäck. Ich hab in meinem EH-Set eine Petzl Zippka 2

Ducttape kannst du um bereits vorhandene Dinge wickeln: Taschenlampe, Feuerzeug, Desinfektionsmittelflasche...
Schnur könntest du auch um den Taschenlampenkörper wickeln.
Als weitere Hilfsmittel zum Fixieren usw. bieten sich Kabelbinder an.

Beim EH-Set würde ich noch Sicherheitsnadeln hinzufügen.

Wenn du schon in Betracht ziehst, Tampons als Anzündhilfe zu nutzen, wäre ein Feuerstahl ev. sinvoll!? :rolleys:

Eine sinnvolle Ergänzung zur Karte wäre wohl ein Kompass.

Greetz
Josua

Largo
24.08.2012, 23:01
Für mich kommt da nur eine Stirnlampe in Frage, ...

Deshalb liegt bei mir eine Petzl e+Lite drin.

@Peppi: Hab dich schon richtig verstanden. Aber die Maske auf dem Bild sieht wie die militärische Variante meiner zivilen aus. Und meine hat keinen Nippel zur Druckregulation am Luftrand. Die Masken beim Beutel haben sowas. => meine schließt nicht auf jedem Gesicht richtig.

Wolfshund
25.08.2012, 02:50
Hallo,
das Set sieht nicht schlecht aus.
Wenn du dich u.a. in Punkto Indikationen für die Entlastung des Spannungspneumothorax, noch mal schlau lesen willst, kann ich dir die aktuellen TCCC & S3 Richtlinien empfehlen:
http://www.tremaonline.info/TREMA%20e.V.%20Guidelines%20TCCC%201.1.pdf
http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/012-019l_S3_Polytrauma_Schwerverletzten-Behandlung_2011-07_01.pdf

Gruß
Wolfshund

PeppiCorps
25.08.2012, 09:58
@ Zjosua
Ich habe eh noch ihrgendwo eine kleine Taschenlampe rumdüsen die werde höchstwarscheinlich ins EH set reinpacken. Meine anderen Lampen sind im Low Modus für meinen Geschmack zu hell um die Pupillenreaktion zu testen =)
Schnur, Feuerstahl, Kompass habe ich alles als schlüsselanhänger am Schlüsselbund =)
Das mit der Sicherheitsnadel merk ich mir =)

@ Largo
Ja hast recht =) Habe mir nochmal gedanken über alles gemacht und werde beim nächsten BLS training mit dem Schlüsselanhänger üben =)

@ Wolfshund
Danke für die Links =)

Schönen Tag zusammen =)
Ich verkrümle mich jetzt in den Wald und führe den Kochertest durch
(Wenn ich es so weit schaffe, mein Rucksack ist langsam sau schwer mit den Kochern xD)


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch