PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kann mir eine Empfehlung zum "richtigen" Poncho geben?



muckljones
03.05.2014, 14:48
Hallo zusammen!

Wie ich bereits bei meiner Vorstellung geschrieben habe, bin ich noch ein ziemliches Greenhorn.

Seit längerem beschäftigen mich Fragen rund um die Ausrüstung...

Ich denke, dass es auch, oder gerade am Anfang durchaus sinnvoll ist, sich einen Poncho anzuschaffen. Doch wie bei vielen Ausrüstungsgegenständen steck ich auch in Sachen Poncho im Dschungel der diversen Anbieter und Ausführungen fest. Ich möchte euch deswegen um eure Hilfe und Erfahrungen bitten!

Grüßle
muckljones

[/QUOTE]

Hallo muckijones,

an Bord Seglerklamotten von Helly Hansen. Nicht mal besonders teuer und in der Funktionalität unschlagbar. Bei Sauwetter mit Gummistiefeln und Südwester zu kombinieren. :rolleys:

Meint

Matthias

ID 2687
03.05.2014, 14:53
Hallo muckljones,
ich persönlich nutze den original BW Poncho.
Er ist zwar etwas schwerer,aber ich kann ihn gerade für Deine Zwecke nur empfehlen.
Ich würde mir nie einen anderen kaufen!
Gruß Robby

Simka
03.05.2014, 15:00
Hi Muckljones,

Ich habe einen Poncho der auch meinen Rucksack mit abdeckt. Ich habe immer wieder festgestellt, dass wenn Kleidung total Wasserdicht ist, sie nicht atmungsaktiv ist, zumindest bei Jacken. Ich habe eine goretex Hose die sehr gut ist, aber an den Beinen schwitzt man wahrscheinlich nicht so viel.

Bei dem Regen den ich bisher mitgemacht hatte, war meine Poncho am besten. Er ist nicht atmungsaktiv, ABER da er nicht eng anliegt, kommt genug Luft ran. Auch hat der unter den Achseln Oeffnungen, die ich aber auch verschliessen kann. Ich habe ihn vor jahren in der Schweiz in einem Outdoorladen gekauft.

Also gehe mal in verschiedene Outdoorlaeden oder military Laeden und lass dich dort beraten. Aber vieleicht gibt es hier einen experten im Forum.

Hoffe Du findest etwas.

LG Simka

ps na da ist ja schon ein guter tip von Robby, er war schneller als ich

Tsrohinas
03.05.2014, 15:16
Servus!

Definitiv der original Bw Poncho!

Absolut wasserdicht und stabil.
Mit Ösen versehen. So kann man daraus auch ein Schrägdach bauen.

Auch ein schwimmfähiges Zeltbahnpaket zum durchschimmen eines Gewässers läßt sich daraus basteln.

Tsrohinas

muckljones
03.05.2014, 15:17
Hallo,

vielen Dank für eure Erfahrungen und Tipps! Das hilft mir doch schon ein Stück weiter!

Ich hab mal den Poncho der BW und den der Schweizer Armee ins Auge gefasst.

Der originale Poncho der BW ist ja leider nicht ganz so leicht zu beziehen... Habt ihr ne ungefähre Ahnung was so ein originaler BW Poncho kosten darf?

Thanatos
03.05.2014, 15:30
Nicht empfehlen kann ich den NVA Regenponcho. Den habe ich mir vor einigen Jahren mal für ein Festival gekauft, hat nur 3€ gekostet, ich wusste schnell warum. Er hat etwa den "Tragekomfort" eines Müllsackes, nein eher noch schlechter und ist ständig verrutscht, nach dem ersten Regen war ich komplett durchnässt.

Basmyr
03.05.2014, 16:19
Ich klinke mich auch mal ein:
Ich bin selber recht groß und massiv gebaut, und glaube, dass der BW-Poncho mir zu klein sein würde.
Kennt jemand von euch den Poncho von DD (http://www.amazon.de/DD-Regenschutz-Poncho-und-Tarp/dp/B00ICGTMSA/ref=pd_sxp_f_pt)?

Grüße
Basmyr

Blackcat
03.05.2014, 17:22
Hallo muckljones !


Habe mir vor zwei Wochen von ASMC einen orginal BW Poncho (100% Polyamidgewebe mit Polyurethan-Beschichtung) liefern
lassen. Habe dafür knapp 20 Euro bezahlt. War allerdings gebraucht und hatte zwei kleine Löcher (hab ich mit Fahrflicken
dicht gemacht). Hatte mir bei ASMC eine email Benachrichtigung eingestellt, sobald er verfügbar ist, weil es nicht so einfach
ist an den "alten" BW Poncho ranzukommen. Preis/Leistung fand ich okay. Habe vor knapp einen Monat ein gut erhaltenen orginal
alten BW Poncho für 40 Euro weggehen sehen. Das war mir persönlich zu teuer.

Ich finde den alten BW Poncho super, aber er ist halt (zusammengelegt) ziemlich schwer und groß. Habe mir deswegen auch
noch so einen Ripstop BW Poncho bestellt. Habe aber noch keine Regenerfahrung. Macht aber auch erstmal einen guten Eindruck,
sicherlich nicht so "massiv", dafür nur ein Drittel so schwer wie der alte BW Poncho. Vorteil bei den Ripstop Ponchos ist, Du hast etwas mehr Farbauswahl :kichern:

Gruß

Blackcat

ID 940
03.05.2014, 19:33
US Poncho Ripstop - das Original ist sehr leicht und hochwertig, aber etwas empfindlicher - gabs in Oliv, Woodland - Riecht nach Kotze ab Werk, ansonsten sehr zu empfehlen - ...

Kann ich bestätigen. Gestank und Empfehlung. Der Gestank ist bei meinem Modell inhärent, es hilft kein Waschen, Lüften, Parfümieren ... alleine unterwegs o.k., mit mehreren ... no go.

Wir nutzen unterwegs Fahrrad Ponchos (diverse Marken), die lagern in Einkaufstaschen, griffbereit in der Garage, bei den Rucksäcken im Ausrüstungsschrank, ein echter Backup Artikel, wegen der einfachen Beschichtung mehr als sinnvoll, der US ist bei mir im Auto dicht verpackt, damit geruchlich abgesondert, aber im Notfalle ein zuverlässiges Teil.

Lorenz
05.05.2014, 00:29
Wofür willst Du den Poncho?

Ich nutze z.B. eine Lodenkotze - passt locker der Rucksack mit runter, wärmt, und ist wasserdicht - und wenn aus Alpaca-Wolle praktisch kein Gewicht

nur so mal um die Ecke gedacht

muckljones
05.05.2014, 18:26
Hallo Lorenz,

das ist ein interessanter Ansatz, leider passen die Lodenkotzen nicht wirklich in mein Budget... :peinlich:

ID 1208
05.05.2014, 20:55
Hallo muckljones

Hab mir auch mal einen Poncho überlegt. Ich habe für alle Fälle ein paar alte Ponchos der Schweizer Armee, aber die sind in flecktarn und sind daher mal in Reserve.

Wenn es richtig regnet bin ich mit einem grossen Schirm unterwegs. Klappt sehr gut. Und wenn es mal derart winden sollte, dass ich den Schirm nicht mehr aufbekomme, so dürfte ich auch Probleme mit einem herumfliegenden Poncho haben.

Herzliche Grüsse
linthler

el presidente
05.05.2014, 22:05
Das Sumpftarnmuster ist fast original aus dem WW2. Und das Alpentarnmuster ist richtig genial in den Bergen und im Herbst sowiso überall.

Daggerline Anorak = :Gut:


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch