PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maxpedition EDC Pocket oder Mini Pocket?



Chuck Noland
20.11.2014, 21:37
Da ich einen grossen Teil meiner in bewohntem Gebiet verbringe, möchte ich mir ein "urbanes EDC" zusammenstellen. Eine wichtige Anforderung an dieses EDC ist, dass ich es auch problemlos in der Jackentasche oder gar in der Hosentasche (Der nächste Sommer wird ja hoffentlich ein wenig wärmer...) mitführen kann.
Dabei haben es das Maxpedition EDC Pocket (http://www.yonc.ch/Outdoor-Sport/Taschen-Rucksaecke/Maxpedition/Maxpedition-EDC-Pocket-Organizer.html) und das Maxpedition Mini Pocket (http://www.yonc.ch/Outdoor-Sport/Taschen-Rucksaecke/Maxpedition/Maxpedition-Mini-Pocket-Organizer.html) in die engere Auswahl geschafft.
Von der Grösse her wäre das Mini Pocket klar im Vorteil. Allerdings weiss ich nicht, wie viel man da so reinpacken kann.
Über den Inhalt habe ich mir noch keine grossen Gedanken gemacht. So spontan denke ich an eine Minitaschenlampe, ein Multitool, einen USB-Stick, Ausweiskopien und etwas Reservegeld in Noten, ein Feuerzeug, Pflaster und Schmerz-, sowie Kohletabletten. Gerne würde ich noch eine flache Powerbar inkl. Ladekabel und evtl. auch ein kleines Messer mit hineinpacken. Natel und Geldbörse müssen nicht hineinpassen, die trage ich separat...

Von der Grösse würde mir wie bereits gesagt, das Mini Pocket mehr zusagen. Aber ob all mein Krempel da hineinpasst oder ob ich dafür besser das EDC Pocket nehmen sollte...?
Ich bin mir sicher, dass einige von Euch eines dieser beiden Pockets besitzt und mir ein wenig von seinen (oder ihren) Erfahrungen erzählen könnte.

Gruss Thomas

David
20.11.2014, 21:45
Hallo, du schreibst wie einer der zu viele Youtube Reviews zu diesem Thema gesehen hat... kein Problem, mache ich selber ab und zu...
Dein Vorhaben ein paar nützliche Kleinteile zusammenzupacken und immer dabei haben ist natürlich lobenswert...ist auch preppen... Vorbereitet sein um den Alltag oder doch mal kleinere "Notsituationen" angenehmer meistern zu können... (ich denke dabei gehts den meisten hier so)

Mir ist wohl aufgefallen, das diese kleinen Taschen von Maxpedition sehr beliebt sind. Muss es denn so eine Marke sein und das was alle haben? Keine Angst, ich will dir das nicht ausreden, ich hätte eigentlich schon lägst selber so ein Teil, ich bin da auch Fan von... Aber man bezahlt ja auch den namen mit. Allerdings erhält man gute, robuste Produkte, wie bei anderen Herstellern auch.

Den Inhalt muss jeder für sich selber passend zusammensuchen, erweitern oder umpacken...NICHT einfach nachmachen, nachkaufen was so im Durchschnitt in den Videos gezeigt wird. Ich bin auch dafür, man braucht eher nen Handyladekabel als einen dicken Feuerstarter ;-)
Trotzdem finde ich, dass viele Leute sich richtig Mühe geben, ihre Ausrüstung vernüftig erklären und die Videoqualität ebenfalls gut ist. ...Es ist ja auch irgendwo Teil eines Hobbies... :-)

Chuck Noland
20.11.2014, 21:53
Hallo David.

Es muss nicht unbedingt etwas von Maxpedition sein. Ich habe einfach heute ein wenig nach "pocket organizern" gegoogelt und bin dabei über die Marke gestolpert. Gerne nehme ich da auch andere Vorschläge an - wenn es billiger ist erst recht. Allerdings will ich auch in keinem Shop einkaufen, bei dem mich das porto in die Schweiz fast so viel kostet wie das Produkt selbst...

Was meine Auflistung jetzt mit Youtube-Reviews zu tun hat, erschliesst sich mir nicht so recht. Ich habe mir einfach Gedanken gemacht, was ich so regelmässig brauchen könnte, beziehungsweise was ich schon mehr als einmal gut hätte gebrauchen können. Ich spare mir und dir jetzt die Zeit, jeden einzelnen Gegenstand zu begründen...

PS: Würde ich die Youtube-Videos nachahmen, dann müsste noch ein Paracordarmband und ein NRG-5 rein. :rolleys:

David
20.11.2014, 21:56
Was meine Auflistung jetzt mit Youtube-Reviews zu tun hat, erschliesst sich mir nicht so recht. Ich habe mir einfach Gedanken gemacht, was ich so regelmässig brauchen könnte, beziehungsweise was ich schon mehr als einmal gut hätte gebrauchen können. Ich spare mir und dir jetzt die Zeit, jeden einzelnen Gegenstand zu begründen...

Ok...ja sorry, aber wenn man danach googelt, findet man haufenweise solcher Videos wo es um diese Tasche geht...und ich dachte daher deine Worte

Chuck Noland
20.11.2014, 22:00
Nein, ich habe definitiv nichts von Youtube. Wie sagt man so schön; jegliche Ähnlichkeiten zu irgendwelchen Videoinhalten sind Zufall und nicht beabsichtigt.

Papa Bär
20.11.2014, 22:14
Erst der Inhalt, dann die Tasche...das ist die bessere Reihenfolge bei der Anschaffung
10 x 15 cm beim Mini, 13 x 18 cm beim e.d.c.
Die nehmen sich beide nicht viel, so dass es tatsächlich auf den Inhalt ankommt, welche von beiden besser ist. Also, wie lang ist die Taschenlampe / das Messer usw...

Chuck Noland
20.11.2014, 22:54
Die Taschenlampe ist 11 cm lang und ziemlich dünn. Aber ein Multitool für dieses EDC habe ich z. Bsp. noch nicht. Es muss nicht zwingend ein festes Messer sein. Das kann sich auch um ein schmales Taschenmesser handeln. Ich bin da noch recht flexibel. Momentan bin ich eh daran, Dinge von meiner Liste zu streichen und andere hinzuzufügen...
Es stimmt, dass der Grössenunterschied nicht enorm ist. Aber in der Hosentasche können auch diese paar cm etwas bewirken.

Papa Bär
20.11.2014, 23:13
Deswegen. Wähle das Modell nach dem größten gegnstand aus, den du darin unterbringen willst.
Ich habe sie alle (ausprobiert) und mich dan für die FR-1 entschieden...

Chuck Noland
20.11.2014, 23:23
Dann nehme ich mal die nächsten schwierige Entscheidung in Angriff: Die Auswahl des richtigen Multitools. :rolleys:

Papa Bär
20.11.2014, 23:26
Leatherman?:rolleys:

Chuck Noland
21.11.2014, 06:58
Da habe ich mich noch nicht festgelegt. (Eigentlich müsste ich ja zu einem Victorinox greifen :rolleys:)
Einerseits bin habe ich mir gestern das Wave etwas angeschaut und das könnte in einem urbanen Szenario schon hilfreich sein. Aber ich habe mal hier irgendwo gelesen, dass die Qualität der Amis angeblich nachgelassen hätte.

Papa Bär
21.11.2014, 07:09
Also, ich habe hier ein Wingman, ein Freestyle, ein Sidekick, ein Rebar und ein Surge...alle innerhalb der letzten anderthalb Jahre gekauft und alle von erstklassiger Qualität!
(Btw., Rebar und Sidekick suchen ein neues zu Hause... ;-) )

Isuzufan
21.11.2014, 07:28
Da habe ich mich noch nicht festgelegt. (Eigentlich müsste ich ja zu einem Victorinox greifen :rolleys:)
Einerseits bin habe ich mir gestern das Wave etwas angeschaut und das könnte in einem urbanen Szenario schon hilfreich sein. Aber ich habe mal hier irgendwo gelesen, dass die Qualität der Amis angeblich nachgelassen hätte.
Obwohl die Qualität schon etwas nachgelassen hat gibt es keine ernsthafte Alternative zu Leatherman. Wenn das Geld wirklich knapp ist wäre das Ganzo noch eine Alternative.

LG Wolfgang

ID 6436
21.11.2014, 07:37
Ok...ja sorry, aber wenn man danach googelt, findet man haufenweise solcher Videos wo es um diese Tasche geht...und ich dachte daher deine Worte

Ist ja jetzt wieder gut! Er hat es nicht auf YT gesehen, das sagte er bereits. Fertig.

Zum Thema Organizer:

Gerade bei EDC Pocket Organizern wirst Du um Maxpedition nicht rum kommen.
Selbst TT hat etwas vergleichbares nicht im Programm und bei den günstigeren Ausstattern wie MFH oder Mil-Tec sucht man das gar vergebens.

Wenn Du eine vergleichbare Alternative (Funktion und Qualität) kennst, dann darfst Du sie sehr gerne mit uns teilen.

Zum Thema Multitool:

Ich würde nie das Haus ohne mein Centurion verlassen! Bei klassische Taschenmesser ist Victorinox einfach unübertroffen!
Mit Sicherheit sind die MT von Vic auch nicht schlecht. Aber hier ist das Non Plus Ultra schlicht Leatherman.

Ich hab "nur" ein 9 Jahre altes Supertool 200 und das Ding bekommst Du einfach nicht tot.
Müsste ich mich für zwei Werkzeuge für den Rest meines Lebens entscheiden: MT von Leatherman und Taschenmesser von Vic.

ACD

Papa Bär
21.11.2014, 11:22
Ah, nicht ganz richtig...MFH hat eine Kopie vom Mini im Sortiment...ich mache später mal ein paar Bilder davon.

Overspice
21.11.2014, 12:29
Ich benutze das MICRO Pocket von Maxpedition als EDC.
Anfangs hat mich der "Henkel" genervt, aber mittlerweile empfinde ich ihn eher als praktisch um das EDC aus der Cargo Hose zu fischen :)

DIe Tasche ist sehr robust, bisher keine Abnutzungserscheinungen, obwohl sie fast täglich geöffnet (und geschlossen) wird.
Inhalt: Kleine Fenix Taschenlampe, Pflaster, In-Ear Kopfhörer, Feuerzeug, Notizblock, Swiss Card (Multitool Ersatz), ein paar Tabletten (Kopfschmerz, Sodbrennen etc) in einer kleinen Tablettenbox, Brillenputztücher, Einweg Latex Handschuhe, Mund zu Mund Folie.
Und damit ist die Tasche erst zur Hälfte gefüllt ;)

Chuck Noland
21.11.2014, 13:08
Ich habe mich jetzt ein wenig beim Ledermann umgeschaut und habe drei Multitools in der engeren Auswahl:
- Juice CS4 (Vorteil: geringeres Gewicht)
- Charge AL (Vorteil: Bithalter verschafft Flexibilität)
- Wave (hebt sich nicht besonder von den anderen beiden ab, könnte ich aber evtl. günstig ersteigern)

Eine Antwort, welches ich für mein urbanes Umfeld wählen soll, könnt ihr mir nicht geben. Ist mir auch klar dass ich mich selbst irgendwann muss.
Da ich aber Fehlkäufe gerne vermeide noch eine letzte Frage an die Besitzer eines Modells mit Bithalter: Mein Vater besitzt ein noname-Tool mit Bithalter. Allerdings ist das eher eine wackelige Angelegenheit und die Fallen oftmals raus beim Arbeiten. Ich gehe mal stark davon aus, dass das bei diesen Modellen nicht der Fall ist...? Und könnte man auch eigene Bits vom Schraubenzieher (sechskant) verwenden oder hat Leatherman da ein anderes Profil gewählt?


...Und damit ist die Tasche erst zur Hälfte gefüllt ;)

Das muss vermutlich ein echtes Packwunder sein. Ich bin mal gespannt, wie voll es bei meiner Erstbepackung wird...

Papa Bär
21.11.2014, 13:26
Nein, die sechskant passen nicht, Leatherman hat flache Bits.
Bei meinem Surge sitzen die Bits gut fest - ist aber auch kein Problem wenn mal nicht, Leatherman gibt 25 Jahre Garantie.

David
21.11.2014, 17:23
Bithalter, Bits und Leatherman? JA! Ich habe ein Charge xTi da sind 2 Bithalter dran und eine Kunststoffplatte mit einiegen verschiedenen Bits im Güteletui an der "Rückwand" eingesteckt. Das Teil ist viel zu schade um damit zu arbeiten, weil die Griffe so schön sind :grosses Lachen: ...ich tue es natürlich trotzdem...also das hat mir schon bei diversen Umzügen wobei ich geholfen habe sehr geholfen (morgen vllt wieder bei einem Bekannten) ...weil nicht immer hat man schnell den Akkuschrauber da... Bei diversen IKEA Möbeln hilft das Ding auch .... Es ist schon ein tolles Teil, leider weiß ich dafür nichts über Vic Multitools.
Für gröberes hab ich mir extra noch ein einfacheres gekauft, das Wave glaube ich ist es.... Da hab ich zwar schon den Minischraubendreher abgebrochen, der ist aber auch Nähdadel groß... ansonsten mit beiden Null Probleme!

Fazit: Wer sich so ein Päckchen packen möchte, ja ich hab auch schon mit experimentiert, der braucht im überwiegend städtischem Bereich auf jeden Fall ein Multitool, vllt dazu dann noch ein einfaches kleines Klappmesser...:Gut:

Palda
21.11.2014, 18:12
Fürs EDC gilt IMO je kleiner und leichter um so eher nimmt man es immer mit. Darum viel meine Wahl am Ende auch auf den Micro.
Hab aber selbst ewig rumprobiert (unter anderem auch mit der MFH Kopie des Pocket, die aber durchaus brauchbar ist, low budget Lösung halt).

Tool ist reine Geschmackssache, ich hab Dienstlich nen Gerber MP600 womit ich recht zufrieden bin (Reklamationen sollen aber in Deutschland etwas problematisch sein), privat noch ein Leatherman Rebar und ein Wave mit Bitsatz.
Wobei ich sagen muss ich hab den Bitsatz so gut wie nie bei und ich hab ihn auch nur gaaanz selten vermisst.

Eine ganz andere Sache ist, dass so ein Tool eigentlich an den Gürtel gehört und nicht irgendwo in ner Tasche versteckt weil nur so hab ich halt immer schnellen Zugriff drauf.

Gruß

ID 7590
21.11.2014, 21:59
Ich würde dir mal nahe legen dem Begriff Pi - Päckchen zu googeln. Meines ist in einem Schrauben Säckchen aus Baumwolle und mit einer Frischetuete gefüttert. Erfüllt seinen Zweck perfekt und ich habe es schon mehr als einmal genutzt. Über den Inhalt kann man Diskutieren, aber streng genommen kommt die Hälfte von deinen Vorschlägen nicht rein ... stell mir auch vor am Bein nachher 600gr rumzuschlepen eher merkwürdig .

Trotzdem tolle Idee und zusammen Stellung.

MFG Anubis83

Chuck Noland
22.11.2014, 08:20
Fürs EDC gilt IMO je kleiner und leichter um so eher nimmt man es immer mit... Eine ganz andere Sache ist, dass so ein Tool eigentlich an den Gürtel gehört und nicht irgendwo in ner Tasche versteckt...
Es stimmt. Ich habe beim Planen manchmal die Tendenz zum Übertreiben. Deshalb habe ich mich für das Juice (S2 oder CS4) entschieden. Das hat zwar keinen Bithalter, wiegt aber "nur" 120 bis 150 g. Auch muss ich meine "Packliste" nochmals gut überdenken; vor allem bei der Powerbank...
Eine meiner vielen Macken ist, dass ich nichts (weder Tools noch Natel) am Gürtel trage, weil ich das einfach nicht mag. Sogar in den Bergen habe ich nur mein Victorinox Taschenmesser und das Natel im Hosensack . Der Rest ist in den Rucksäcken verstaut.


Ich würde dir mal nahe legen dem Begriff Pi - Päckchen zu googeln. ... Erfüllt seinen Zweck perfekt und ich habe es schon mehr als einmal genutzt. Über den Inhalt kann man Diskutieren, aber streng genommen kommt die Hälfte von deinen Vorschlägen nicht rein ...
Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass ein Schmink-Korken oder ein Angelset in meinem urban-EDC sinnvoll wäre. Aber an ein kleines Nähset habe ich nicht gedacht. Das kommt noch mit hinein.

ID 6436
22.11.2014, 09:46
Kann jetzt mal jemand bitte diese Pocket-Organizer Alternative von MFH posten?
Das interessiert mich doch brennend!

Falls das hier (http://www.max-fuchs.de/cgi-bin/iboshop.cgi?showd630,,30613Q) gemeint sein soll, dann stellt sich mir die Frage: Inwiefern ist das nur annähernd vergleichbar in Funktion und Qualität mit Maxpedition??

ACD

ID 7590
22.11.2014, 09:54
:lächeln: Schmink - Korken ... ist nicht der einzige Verwendungszweck... denke da an einen Behelfs - Schwimmer. Als Marker für Hauswände, um Nachrichten zu hinterlassen usw. Das Angel - Set lässt sich auch für vieles Zweck entfremden: Alarm Schnur, Falle, der Angelhaken kann als Ahle benutzt werden! Auch im Urbanen ist ein Angel Set sehr hilfreich, es gibt in vielen Städten ausgedehnte Parks mit Seen oder Fluss Landschaften.

Für mich ist das PI - Päckchen eines der besten Ideen als Surv - Kit. Zumal es in den letzten Jahren immer wieder durch Einsätze verändert, und den Situationen angepasst wurde.

Allerdings kann ich auch sagen das gilt im übrigen für alles und allen sowie für jeden, der Umgang sollte geübt werden, immer wieder und immer wieder. Das beste und teuerste Equipment nützt nix wen ich keine Ahnung habe was ich damit anfangen kann.

Papa Bär
22.11.2014, 10:03
@acd

Nein, das ist nicht gemeint...such mal bei MFH nach Dokumenten Tasche Molle.
Leider kann ich hier vom Handy aus keine Bilder hochladen, sonst würde ich auch mal die Innenansicht posten. Aber beute Abend bin ich wieder am PC.

ID 6436
22.11.2014, 10:19
Ich werd bekloppt. Das sieht ja sogar recht ordentlich aus! Danke!

Chuck Noland
22.11.2014, 14:32
...Für mich ist das PI - Päckchen eines der besten Ideen als Surv - Kit. Zumal es in den letzten Jahren immer wieder durch Einsätze verändert, und den Situationen angepasst wurde...

Ich glaube, wir gehen nicht von der gleichen Ausgangslage aus. Ich möchte mir bei diesem EDC nichts survival-technisches für irgendwelche kleineren oder grösseren Katastrophenszenarien zusammenstellen. Ich will diesmal ein reines Alltags-EDC zusammenstellen, so à la "Oh, der Natelakku ist leer und ich muss rasch aufladen." oder "Autsch, ich habe mich geschnitten und brauche rasch ein Pflaster."

Deshalb will ich auch kein Angelset oder ähnliches in dieses EDC packen. Ein EDC in dieser Richtung habe ich mir bereits zusammengestellt. Dies packe ich aber nur dann ein, wenn ich weiss, dass ich nicht den ganzen Tag in Dörfern/Städten verbringe.
Auch dieses EDC wird sicherlich nicht jahrelang unverändert bleiben. Unnötiges wird rausfliegen und anderes wird hinzugefügt...

Papa Bär
23.11.2014, 06:41
So, hier nun endlich die versprochenen Bilder:

Vorderseite:
21761

Rückseite:
21762

Aufgeklappt 1:
21763

Aufgeklappt 2:
21764

Isuzufan
23.11.2014, 09:08
Eine Frage welche sich mir bei der Betrachtung dieser Bilder(oder ähnlicher) stellt ist immer wieder ob das nicht ein seltsames Verhältnis zwischen Inhalt und sozusagen "Verpackung" ist.
Die wenigen kleinen Dinge die ich da reinbekomme kann ich mir doch auch einfach nur einstecken respektive ohne separate Verpackung an den Gürtel hängen.

LG Wolfgang

Chuck Noland
23.11.2014, 10:18
Könnte man vielleicht schon. Aber ein Vorteil dieser "kleinen Dinger" ist doch auch, dass du dir nur etwas in die Jackentasche stecken kannst und dann auch alles beisammen hast.
Wenn ich alles einzeln einstecken würde, dann käme das bei mir folgendermassen raus: "Schahaatz! Hast du meine Powerbar gesehen?", "Habe ich jetzt das Feuerzeug schon eingesteckt?", (rasch sämtliche Taschen durchsuchen), "Schati! Hast du meine Pflaster verwendet und nicht aufgefüllt? ... Wo hast du die anderen Pflaster zum auffüllen hingelegt?"
Da besitze ich persönlich lieber so ein kleines Ding. Da geht meine Frau auch nicht ran und muss nicht minutenlang meinen "Krimskrams" zusammensuchen...

Deema
23.11.2014, 11:33
Habe mir vor kurzem das Maxpedition Pocket gekauft und bin bis jetzt voll zufrieden. Habe endlich mal den ganzen Krimskrams ordentlich unterbekommen. Das Mini wäre mir zu dafür klein. Kommt aber natürlich auf die Anforderungen an. Der Tipp von Papa Bär sieht ganz interessant aus. Werde mir das auch mal anschauen.

Grüße,
Deema

mueller
23.11.2014, 11:48
Ohne mein EDC-Pocket müßte ich beim Wechsel meiner Hose diese immer wieder ausräumen und jede der Taschen durchwühlen.
So geht das alles viel schneller. Einfach Tasche auf, Pocket raus -> Tasche auf, Pocket rein.
Und es kann weitergehen.

Nur leider passen nicht alle Pockets in alle Taschen. Das muß ich noch lösen. Aber das ist etwas für lange Winterabende.

PrepperJohn
23.11.2014, 16:53
Ich habe z.b. ein EDC das ich nur mitnehme wenn meine Hunde dabei sind....da brauch ich was zur Abwehr:grosses Lachen:
Und je nachdem zieh ich immer unterschiedliche Jacken an-da ist eine kleine Tasche praktisch.
Ich hab so nen kleinen Beutel aus ner Behindertenwerkstatt.Der leistet ganz gute Dienste.Für mein Hunde Zeugs ne Bauchgürteltasche damit ich innerhalb von sekunden an meine..... nötigen Inhalte komme mit einer Hand.

So ein maxpedition sieht allerdings viel geordneter aus...mhhh Weihnachten steht vor der Tür.

Chuck Noland
04.12.2014, 15:10
...Wähle das Modell nach dem größten gegnstand aus, den du darin unterbringen willst...

So, nachdem mein Urban-EDC etwas warten musste, kann es weitergehen... Die drei grössten Gegenstände sind eine STabtaschenlampe von 11 cm Länge, ein Leatherman Juice (8.25 cm lang) und eine Powerbank (4.7x9.7x2.2 cm)
Da mich die Innenaufteilung der Dokumententasche von MFH nicht so recht überzeugt, werde ich mir ein MaxPedition (ja; mainstream) zulegen.
Vom Verstand her sollte das Mini reichen, aber mein Bauch sagt mir, dass ich vielleicht doch nochmals die Meinung derer einfordern sollte, die schon eines besitzen.
Nebst den drei genannten Dingen kommen noch eher kleinere Dinge wie Pflaster, Notizpapier, ein Ministift, ein USB-Stick, Ausweiskopien, etwas Notengeld und ein paar Tabletten hinein...

Boxer
04.12.2014, 16:09
@ Chuck Noland
Also, ich finde es immer schwer mit Beschreibungen. Deshalb bin ich in den Laden gegangen und habs mir angeschaut.
Deshalb habe ich mich dann nicht für den Mini entschloßen.
Ich stell hier nochmal das Foto rein.
Der rote Pen ist 17cm lang. Jetzt kannst du dir vielleicht besser ein Bild machen.

21994

LG
Boxer

Papa Bär
04.12.2014, 16:15
Die Powerbank könnte problematisch werden, aber das Problem wäre wenn dann bei allen diesen Organizern.
Aber aufgrund des Durchmessers von 2,2 cm würde ich dann doch zur größeren Variante neigen, da ist die Chance der Unterbringung besser.
Ich werde übrigens morgen oder Montag ein paar Kleinigkeiten bei Maxpedition einkaufen, vielleicht soll ich dann auch gleich für dich mit ordern?
Ein Teil der Lieferung geht nämlich an einen Schweizer mit deutscher Lieferadresse, da könntet ihr euch zusammentun

Chuck Noland
04.12.2014, 21:25
...Also, ich finde es immer schwer mit Beschreibungen. Deshalb bin ich in den Laden gegangen und habs mir angeschaut...
Ob es bei mir in der Nähe (Schweiz; Bern/Solothurn) einen Shop gibt, der die Dinger im Sortiment hat, müsste ich noch abklären. Aber sonst gehe ich auch nach dem Motto "Besser einmal in den Händen halten und dann erst kaufen."
Edit: Die Länge ist weniger das Problem. Es geht mehr um die Dicke meiner Powerbank, resp. die des Organizers.


Die Powerbank könnte problematisch werden, aber das Problem wäre wenn dann bei allen diesen Organizern...
Ich werde übrigens morgen oder Montag ein paar Kleinigkeiten bei Maxpedition einkaufen, vielleicht soll ich dann auch gleich für dich mit ordern?..
Siehst du; deshalb habe ich nicht einfach blind drauflos bestellt. :rolleys:
Danke! Aber ich verzichte vorerst mal auf eine Bestellung, wenn ich mir nicht zu 100% sicher bin. Vielleicht finde ich ja einen anderen Organizer oder werde mich später einer Bestellung anschliessen, wenn ich es auf "Gut Glück" versuchen will/muss.


Service für Gäste-a2: www.team-pak.ch