Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 17 bis 26 von 26

Thema: Wer kennt CELOX?

  1. #17
    User-ID-78
    Gast

    Standard

    Kann ich mir jetzt nicht vorstellen,aber geh doch mal auf die Ami-Seite von Amazon und versuch CELOX zu ordern. Wobei dann natürlich noch das Porto und der Zoll dazu käme ....dann könnte man es wohl gleich hier kaufen.

  2. #18
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    16.01.2017
    Ort
    Tunesien/Werdenfelser Land
    Beiträge
    3

    Standard

    Celox und andere Blutstiller gibt's mittlerweile auch aufm dt. Amazon, auch Brennen soll's nun weniger:
    http://www.realfirstaid.co.uk/
    Jedoch wirklich effektiv im Vgl. zu normalem Mull scheint laut obiger Seite eher nur der Celox Applicator zu sein. (Weil man mit dem in tiefe Wunden kommt, wo man nicht mit einem Finger und Mull herankommt.)

  3. #19
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    01.01.2017
    Ort
    Zürcher Oberland
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo Zusammen
    Habe auch schon davon gehört, aber bin Skeptisch, und was passiert nachher mit dem Material, kann man es zum verheilen in der Wunde lassen?

    In Israel kan man Celox billiger bestellen! Ich schau mal ob ich die Seite noch finde!

    http://www.israelifirstaid.com

    Gruess
    Geändert von Kuratli1982 (19.01.2017 um 16:20 Uhr)

  4. #20
    Sam Hawkins
    Gast

    Standard

    Es gibt Dinge mit denen sollte der medizinisch interessierte Laie nicht spielen und die Celox "Tampons" gehören da meiner Meinung nach dazu.

  5. #21
    Macohe
    Gast

    Standard

    Ich schätze, der medizinisch interessierte Laie freut sich ganz bestimmt, wenn Du ihm Deine Warnung erläuterst und ihn darüber aufklärst, warum er damit nicht spielen sollte und was Du über dieses Material so alles weißt, lieber Sam. Damit das kein Insiderwissen für Profis bleiben muss.
    Geändert von Macohe (19.01.2017 um 18:38 Uhr)

  6. #22
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    7

    Standard

    Achtung CELOX ist extrem ungesund und hat nur die Aufgabe Blutungen(schwere) zu stoppen,da wo Aderpressen nicht anwendbar sind.Das Zeug bringt lediglich das Blut zum Klumpen.Der Trick mit dem brennenden Schiesspulver funkt,im Prinzip mit derselben Wirkungsweise.Für nachfolgende Behandlung ist das ne Kathastrophe.Wenn man denn schon meint Hämostatika benutzen zu müssen gibt es wesentlich bessere Möglichkeiten z.B. CRESILON auch bekannt als Traumagel.Es gibt aber noch ne alternative Methode.Was man selbst herstellen kann ist eine Tinktur aus Hirtentäschel.Die ist fast genauso effektiv , kost fast nix,desinfiziert auch noch und hält fast ewig.Wie man Tinkturen herstellt muss man nachlesen oder googeln.

  7. #23
    Isuzufan
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Macohe Beitrag anzeigen
    Ich schätze, der medizinisch interessierte Laie freut sich ganz bestimmt, wenn Du ihm Deine Warnung erläuterst und ihn darüber aufklärst, warum er damit nicht spielen sollte und was Du über dieses Material so alles weißt, lieber Sam. Damit das kein Insiderwissen für Profis bleiben muss.
    Mein bescheidenes Wissen dazu:

    Celox muss wieder raus! Es ist für den militärischen Notfall in der goldenen Stunde gedacht!
    Danach gibt es eine Versorgung durch "Fachleute"
    Ich habe es trotzdem in Verwendung denn auch momentan kann ich ja damit rechnen maximal 1 Stunde überbrücken zu müssen!

    Bei alternativer Verwendung von SureStop kann man sich die Nachversorgung theoretisch sparen .

    LG Wolfgang

  8. #24
    Previval-Fortgeschrittener Avatar von Basmyr
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    Raum Salzburg
    Beiträge
    226

    Standard

    Zitat Zitat von Alaric Beitrag anzeigen
    [...] It is not FDA approved or CE marked at this time."
    Verstehe ich das falsch, oder ist das Produkt (noch) nicht auf dem Markt ?
    Die FDA ist deren Behörde, die Arzneimittel prüfen und genehmigen muss, das ist wohl noch nicht geschehen. Komisch, dass die das vorher schon verkaufen. Für den europäischen Markt ist es auch nicht zugelassen. Bei uns darf man das, soweit ich weiß, somit auch bei niemand anderen, als sich selbst benutzen.

    Aber mal was anderes zu diesen Wundermitteln:

    Die Frage ist, ob man das auch wirklich braucht. Welche Wunden sind zu erwarten? Welche medizinische Versorgung ist im Anschluss wahrscheinlich.
    Wenn man nicht gerade Schusswunden im Torso- und Bauchbereich erwartet und davon ausgehen kann, dass man bald in einem Rettungswagen oder Rettungshubschrauber liegt, braucht man das nicht.
    Auch kann man das mit, an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, nicht an sich alleine applizieren. Das braucht nämlich ein wenig Fingerspitzengefühl. Das ist genau das, was man nicht hat, wenn man unter Schock steht.

    Wahrscheinlich sind eher Schnittwunden an den Extremitäten (Arme und Beine) durch Äxte und Messer - da tut es das Abbinden auch. Und ist wahrscheinlich mit zittrigen Fingern auch gerade noch realisierbar.

    Grüße
    Basmyr

  9. #25
    TheHamster
    Gast

    Standard

    Leute lasst doch einfach die Pfoten von Zeug wenn ihr nicht wisst was es ist und wie man es benutzt; geschweige denn welche Konsequenzen das ganze nach sich zieht. Prepper hin oder her, gewisse Dinge gehören eben nur in die Hände der gut ausgebildeten Profis weil Laien, und noch schlimmer Halblaien eben nur Blödsinn damit machen.

    Und denen die solche Anfragen wie: "Dann erkläre doch mal eben wie das wirkt und welche Pathomechanismen das betrifft, welche Physiologischen Abläufe beeinträchtigt werden können und am besten noch grad die ganze Anatomie...." stellen sei folgendes gesagt:

    Es gibt Menschen die machen 5 Jahre Ausbildung, haben 7 Jahre Berufserfahrung und studieren noch 7 Jahre hintendran und neben dem Beruf, haben div. Auslandserfahrungen etc.... Und selbst von denen können dir die wenigsten diese Frage ausführlich und allumfassend beantworten.
    Ich frage mich immer warum ich so lange die Schulbank und Hörsaalbank gedrückt habe und noch drücke wenn ich das doch auch einfach in nem Forum hätte nachlesen können.... Mir fehlt da echt jedes Verständnis für... ICh frage ja auch keine Sprengmeister ob er mir "mal eben" erklären kann wie ich nen Hochhaus mitten ind er Stadt sprenge! Das ist nämlich in etwa ähnlich kompliziert mit dem Unterschied das ich hier alles theoretisch genau berechnen kann und bei medizinischen Themen auch eben noch Bauchgefühl dazu kommt...

    Sorry wollte hier keinen Angreifen aber diese "mal eben erklären" Sachen bei medizinischen Themen gehen mir hier im Forum gewaltig gegen den Strich. Und den anderen Medizinern sicherlich auch. Klar erkläre ich gerne Sachen, stehe beratend zur Seite und und und. UNd ich gebe auch gern Fachwissen weiter was der durchschnitts Ersthelfer nicht braucht und hat. Aber so umfängliche Sachen wie Cellox und Co KANN man eben nicht mal eben in nem Forum niederschreiben.

    Fachlich sei gesagt das ihr alle sobald es um mehr als nen Tourniquet oder ähnliches geht ohnehin im Arsch seit, ob 1h bis zum OP oder 8h oder 2 Tage. Und das kann ich euch aus der Praxis sagen und von nem sehr guten Kollegen aus Brüssel der es in erster Hand erlebt hat. Gründe dazu gerne per PN

  10. #26
    Previval-Fortgeschrittener Avatar von Basmyr
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    Raum Salzburg
    Beiträge
    226

    Standard

    Dem Beitrag vom Nagetier ist nichts hinzuzufügen. Wo er recht hat, hat er recht.

    Grüße
    Basmyr
    Geändert von Basmyr (20.01.2017 um 15:40 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kennt wer Lifesaver Wasserfilter?
    Von DerGerald im Forum Ausrüstung & Material
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 11:37
  2. Wer kennt sich mit Signalstiften aus?!
    Von role74 im Forum Selbsttest & Erfahrungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2013, 15:44
  3. Big Green Egg Grill - Wer kennt ihn?
    Von ID1685 im Forum Rezepte & Lebensmittelverarbeitung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 19:13
  4. Wer kennt diese Tasche für EDC
    Von Apo im Forum Selbsttest & Erfahrungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 11:25

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •