Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 81

Thema: Geständnis (Firesteel Laie)

  1. #1
    Firewolf
    Gast

    Standard Geständnis (Firesteel Laie)

    Ich muss ehrlich zugeben dass ich es nicht schaffe mit nur mit dem Firesteel ein Feuer anzuzünden.
    Irgendwie greift mir mein Funke nicht, obwohl ich einen ziemlichen Funkenflug habe
    Ich habe zwar die Distanz und den Zunder variiert aber es war dennoch nie etwas.
    Ist seltsam sonst kriege ich echt bei jeder Witterung (z.B Schneesturm oder Dauerregen in Schweden) ein Feuer hin.
    Die einzige Möglichkeit ist, wenn ich mit einem halben Fingerhut Brennsprit nachhelfe

    Hat einer vieleicht einen Rat

  2. #2
    Dr.Snuggles
    Gast

    Standard

    Hallo,

    das kenne ich auch!! Aber weißt du, wann es mir immer (!!) gelingt?! Mit einem Tampon!!!! Einfach den oberen Teil der Plastikfolie abmachen und den oberen Teil der Watte auseinander ziehen - so das es fast wie ein Pilz aussieht!! Dann den Tampon aufstellen und die Funken in den auseinander gezogenen, oberen Teil schlagen - klappt eigentlich immer!!!

    Gruß
    Doc

  3. #3
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Zitat Zitat von Firewolf Beitrag anzeigen
    Ich muss ehrlich zugeben dass ich es nicht schaffe mit nur mit dem Firesteel ein Feuer anzuzünden.
    Irgendwie greift mir mein Funke nicht, obwohl ich einen ziemlichen Funkenflug habe
    Ich habe zwar die Distanz und den Zunder variiert aber es war dennoch nie etwas.
    Ist seltsam sonst kriege ich echt bei jeder Witterung (z.B Schneesturm oder Dauerregen in Schweden) ein Feuer hin.
    Die einzige Möglichkeit ist, wenn ich mit einem halben Fingerhut Brennsprit nachhelfe

    Hat einer vieleicht einen Rat
    Hallo Wolf

    Was verstehst Du denn unter Feuerstahl .........., Sorry das kann ein echter Feuerstahl aus "Stahl" sein oder die heissen Dinger der Magnesiumfraktion.

    Wenn es ein "normaler" Feuerstahl ist ........., dann ist etwas mehr nötig.

    Wenn es ein heisser Schwede ist dann ist es was anderes ....

    Melde Dich bitte nochmals.

    Viele Grüsse, Ernst (der Zündler)
    Usque ad finem!

  4. #4
    roadrunner
    Gast

    Standard

    Hallo Firewolf! Lass Dich nicht entmutigen. Mir erging es auch auch so.
    Für den einfachen Feuerstahl (Flint) braucht man wie Dr. Snuggles schreibt, guten Zunder. Mit dem Magnesium-Feuerstarter ist es zwar auch etwas tricky, klappt aber auch mit etwas Übung. Bin in Schweden mal fast daran verzweifelt, aber irgendwann trifft ein Funke doch die richtige Stelle, aber dann geht's gut ab.

  5. #5
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    71

    Standard

    Ich kann da Dr. Snuggels auch zustimmen Tampon geht eigentlich immer.

    Mein Momentaner Favorit:

    Ich hab von einem Bekannten 1m Hanfseil bekommen. ( ca.2cm dick)
    Das habe ich in ca. 10cm Stücke geschnitten und Wasserdicht abgepackt.

    Die Stücke aufdrößeln, Funken drauf das Hanf brennt nicht ganz so schnell ab wie der Tampon.

    Alternativ Birkenrinde als Zunder. Schöne feine streifen und dann als Nest zusammenschieben.

    Das wichtigste ist wirklich der Zunder.

    Ich habe so einen Miltec "Schweden Stahl" das funktioniert super.
    Bei dem Magnesiumstarter von der US-Army ist mir das abkratzen des Mag. irgendwie zu ich sag mal suboptimal das dauert mir zu lange und wenn ich der Meinung bin es reicht kommt ein Windstoß

  6. #6
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Hallo zusammen

    Ja klar den Tampn funzt immer ........., wenn ich immer Tampons rumschleppen muss kann ich auch richtigen Zunder einpacken!

    Zudem meine Frau eh eine survivaltaugliche Lösung hat haben wir die Dinger eh nie im Hause.

    Als Zunder für den Schwedenstahl lässt sich so ziehmlich viel verwenden, geschabte Holzspänchen mit ein wenig Harz versetzt klappt immmer. Das Problem liegt in der richtigen Anwendung.

    Klar jetzt kommt sicher der Einwand .........., da kann man nichts falsch machen!!!

    Aber das täuscht ......., erstens muss man da nichts im Vorfeld abschaben, sondern zündet direkt. Die Funken sind bis zu 3000 Grad heiss!

    Wichtig ist einfach, dass man nicht ganz von hinten her die Funken "abzieht", ansonsten zerpflückt man sich den Zunder immer wieder selber.

    Ach ich muss einfach hier mal weiter machen: www.zunderpilz.ch

    Ich habe noch so viel zu erzählen., kommt alles noch .........!

    Viele Grüsse, Ernst
    Usque ad finem!

  7. #7
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    3.372

    Standard Eigenwerbung

    Zitat Zitat von Frei's Petrollampen Beitrag anzeigen
    Ach ich muss einfach hier mal weiter machen: www.zunderpilz.ch

    Anmerkung des Admin
    , Frei's Petrollampen hat die Erlaubnis für Eigenwerbung von mir bekommen, b.z.w. habe ich sie Ihm angeboten. :lächeln:

    Forum Regeln:
    3.1 Eigenwerbung:

    Eigenwerbung in Beiträgen, Linkverzeichnis, Signaturen oder PN für eigene Websites, Shops, Chats oder Forums, Institutionen, Vereine u.s.w. bedürfen in jedem Fall der schriftlichen Zustimmung des Admin, ansonsten sind diese untersagt.
    Geändert von Eterus (25.03.2010 um 22:17 Uhr)

  8. #8
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    71

    Standard

    Zum Thema Funken schlagen:
    Ich für meinen Teil "schlage" nicht mit dem Messer entlang des Feuerstahls sondern halte das Messer still und "zieh" den Feuerstahl nach hinten, da die Gefahr besteht das man mit dem Messer den schönen Zunderhaufen verstreut.

    Gruß
    sebosan

  9. #9
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Hallo Eterus

    Besten Dank ......., dass ich das nicht weiter erklärt habe.

    Ich wollte eigentlich sagen: Ich möchte mein Wissen in gewissen Dingen ganz einfach mit Euch teilen.

    Es stehen bald umfassende Anleitungen bereit ......., habe aber leider nicht immer die Zeit alles auf einmal zu erledigen.

    @ sebosan

    Was für ein Messer ist das was Du meinst? Ist es ein Feuerschlagmesser oder ein normales Messer.

    Bei einem normalen Messer (Klinge) glaube ich NICHT, dass das funktioniert.
    Denn ein Feuerschlagstahl muss einges über 60 RHC haben damit es auch funkt, bzw. die Funken die richtige Temperatur entwickeln.

    Und das ist bei einem Gebrauchs-Messer die wohl dämlichste Härte die es gibt!

    Viele Grüsse, Ernst
    Usque ad finem!

  10. #10
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    71

    Standard

    Ich nutze dafür den Klingenrücken meines Optinel No10.
    Die Klinge würde ich nie nehmen da ich die auch anders kaputt bekomme:lächeln:.


    Gibt es Feuerschlagmesser???
    Wusste ich garnicht.

  11. #11
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Zitat Zitat von sebosan Beitrag anzeigen
    Ich nutze dafür den Klingenrücken meines Optinel No10.
    Die Klinge würde ich nie nehmen da ich die auch anders kaputt bekomme:lächeln:.


    Gibt es Feuerschlagmesser???
    Wusste ich garnicht.
    Hallo Sebo

    Ja es gibt Feuerschlagmesser ........., und das schon sehr lange. Es gibt verschiedene Modelle die aktuell angeboten werden.

    Es sind Messer die von ambitionierten Handwerkern hergestellt werden.

    Gut es gibt da eine spezielle Konstruktion ........., auf die möchte ich nicht öffentlich eingehen.
    Über Qualität und Nutzen (wenn wer was findet) werde ich per Mail gerne ausfühllich Antwort geben.

    Nicht dass ich nicht möchte, aber ich musste mich auf Grund eines Vergleiches "verpflichten" nicht mehr öffentlich über ein Produkt das in den USA "geboren" wurde öffentlich zu äussern.

    Tönt nach etwas Fachchinesisch, wollt eigentlich damit nur sagen ich darf nicht mehr über Mitbewerber lästern

    Viele Grüsse, Ernst

    PS: weiteres in Sachen Feuer folgt demnächst, ach ja im WIKI hat es einige Fotos von "Funken" und wenig Zubehör
    Usque ad finem!

  12. #12
    Firewolf
    Gast

    Standard

    Jöö gleich so viele Beiträge
    Um ehrlich zu sein sind mir die Tampons zu gross
    Mein Fläschchen ist ca 15mm dick 35 breit und 50 hoch und ich kriege damit sicher 6 Feuer in Gang, bei sparsamerem gebrauch mehr

    Ach ja ich habe einen Schwedenstahl und benutze auch die Rückseite meines Opinells was ziemlich funzt

    Und mir geht es auch darum halt eben möglichst ohne Zivi-Hilfsmittel es zu schaffen

  13. #13
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    71

    Standard

    Eine Flasche mit Brennspiritus ist doch aber auch ein sehr zivilisiertes Hilfsmittel oder nicht?:rolleys:

    Wenn du Ohne solche Hilfsmittel Feuer machen möchtest dann nutze natürlichen Zunder wie Birkenrinde.

    Gruß
    sebosan

  14. #14
    Techniker
    Gast

    Rotes Gesicht

    Warum denn immer Tampons

    Watte oder watteähnliches Material tut es auch.

    persönliche Erfahrung:

    Küchenpapier/Toilettenpapier auseinandergezogen (einellne Fasern leigen "frei")
    funst gut

    Watte funst
    mit einer Brennbaren Flüssigkeit (Benzin Spiritus) getränkter Stoff / Holz oder ähnliches funst wunderbar

    Zunder (Birkenrinde/Baumwollkohle) entzündet sich beim kleinsten Funke

    Birkenrinde habe ich noch nicht ausprobiert soll aber ebenfalls recht gut funktinieren

    Siehe:
    http://survival-mediawiki.de/dewiki/..._Feuerzeuge%22

    http://survival-mediawiki.de/dewiki/index.php/Zunder

  15. #15
    User-ID-362
    Gast

    Standard

    Ein Tempo - Taschentuch geht auch. Das fängt die Funken auch ganz gut und zündet schnell.

  16. #16
    Bärtram
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Techniker Beitrag anzeigen
    Warum denn immer Tampons

    Tampons sind für mich ein "Dual-use" Produkt.

    Man kann sie gut zum Feuermachen gebrauchen, aber auch zur Blutstillung (starkes Nasenbluten, etc.).

    Klar, wenn es nur um das Feuermachen geht, ist Klopapier, etc. auch gut.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Firesteel im Flieger?
    Von Corbeau im Forum Licht & Wärme
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 00:09
  2. Firesteel XXL
    Von tommy83 im Forum Outdoor
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 21:45

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •