Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: Tourniquet

  1. #1
    Previval-Experte
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    627

    Standard Tourniquet

    Hallo,

    unsere Feuerwehr möchte sich mir Tourniquet ausstatten - und vorher natürlich schulen lassen (natürlich auf eigene Kosten, was sonst ...).

    Zur Auswahl stehen das Tactical Medical Solutions SOFT - Tourniquet sowie das C-A-T Tourniquet.

    Kennt jemand den Unterschied und kann einer von Euch eine Empfehlung abgeben?

    Danke,

    M.

  2. #2
    David
    Gast

    Standard

    Da könnte man da nicht die Notärzte aus eurer Region fragen?

  3. #3
    Hunted
    Gast

    Standard

    Ist vollkommen egal, da beide Produkte gleichwertig sind. Einfach beide (auf Probe) bestellen und ansehen/ausprobieren, bzw. vorführen lassen. Nach Geschmack entscheiden.
    Notärzte dürften da übrigens der schlechteste Ansprechpartner bzgl. Ausbildung sein (Sonderfälle ausgenommen). Sucht euch jemanden mit möglichst praktischer Erfahrung zu dem Thema, z.B. jemand mit militärischer Erfahrung/Auslandseinsatz. Honorardozenten sollten sich da finden lassen.
    Ansonsten lass mir mal deine Region zukommen. Ggf. kann ich dir was/jemanden vermitteln.

  4. #4
    Smileyneu
    Gast

    Standard

    Die US Army ist von CAT auf SOFT umgestiegen nachdem die Plastik-Hebel vom CAT angeblich öfters mal gebrochen sind:

    sondereinheiten.de/forum/viewtopic.php?t=15948

  5. #5
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172

    Standard

    Zitat Zitat von Smileyneu Beitrag anzeigen
    Die US Army ist von CAT auf SOFT umgestiegen nachdem die Plastik-Hebel vom CAT angeblich öfters mal gebrochen sind:

    sondereinheiten.de/forum/viewtopic.php?t=15948
    Der CAT wurde am Knebel verstärkt. Beide Produkte werden vom CoTCCC empfohlen.
    Vergessen darf man nicht, dass die Tourniquet (TQ) zum einmaligen Gebrauch vorgesehen sind. Das heißt, Übungs-TQ dürfen nicht mehr für den scharfen Gebrauch verwendet werden.

    Grundsätzlich begrüße ich, dass diese Produkte auch im zivilen Bereich Einzug halten.
    Vor allem haben sie ihre Berechtigung bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV), hier speziell bei der ersten Sichtung. Aber auch bei eingeklemmten Personen mit akuter Blutung im Bereich der Arme und Beine (z.B. nach Amputation).


    Tsrohinas

  6. #6
    Smileyneu
    Gast

    Standard

    Wie kann man dann alte und neue (mit Verstärkung) CAT optisch unterscheiden? Sieht man die Verstärkung?

  7. #7
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172

    Standard

    Alte und neue CAT kann man ganz einfach unterscheiden:

    Der alte Knebel ist Zylindrisch, also gerade und durchgehend ca. 9mm stark.
    Der Knebel (Gesamtlänge 15 cm) des neuen TQ hingegen ist in den mittleren 5 cm ca. 12mm stark. Die Übergänge sind konisch. Außerdem wurde ein weißer Klettverschluss zum Sichern des festgedrehten Knebels verwendet. Dort kann man mit einem wasserfesten Stift die Zeit vermerken. Beim alten TQ war der Klett schwarz.

    Tsrohinas

    - - - AKTUALISIERT - - -

    Zitat Zitat von mueller Beitrag anzeigen
    Hallo,

    unsere Feuerwehr möchte sich mir Tourniquet ausstatten - und vorher natürlich schulen lassen (natürlich auf eigene Kosten, was sonst ...).

    Zur Auswahl stehen das Tactical Medical Solutions SOFT - Tourniquet sowie das C-A-T Tourniquet.

    Kennt jemand den Unterschied und kann einer von Euch eine Empfehlung abgeben?

    Danke,

    M.
    Eine Empfehlung möchte ich nicht abgeben.
    Aber einen Hinweis. Der SOFT erleichtert durch seinen Mechanismus deutlich die einhändige "Selbstanlage" bei Verwundung.

    Der Klettverschluss des CAT kann zwar auch mit einer Hand bedient werde, ist aber nicht so einfach.

    Als Auswahlkriterium für den nichtmilitärischen Katastropheneinsatz dürfte dies jedoch nicht entscheidend sein.

    Tsrohinas

  8. #8
    Previval-Experte
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    627
    Themenstarter

    Standard

    Ich habe sie ausgepackt und finde das CAT aufgrund des vielen Kletts etwas hakelig.

    Den Verschluß finde ich aber besser als beim SOFT. Den muß ich nur "einhaken" und dann fixieren.
    Beim SOFT muß ich den Hebel durch einen "dreieckigen D-Ring" fädeln, was bei der Hektik vielleicht etwas fummelig sein könnte.

    Dafür ist beim CAT der Zug "innen liegend". Beim ausprobieren des SOFT hat dieser sich in einem Stück vom Stoff verhakt. Nicht tragisch, man muß nur kräftiger drehen. Es könnte aber doch sehr weh tun, auch wenn ich als "Opfer" erst einmal andere Probleme habe.


    @ Tsrohinas

    Für den einbändigen Gebrauch fand ich beide nicht ganz einfach (natürlich probiert man so etwas aus Neugier aus :lächeln:).

    Ich glaube schon, daß der CAT schneller zudreht. Den Verschluß mit einer Hand zu bedienen halte ich für recht schwer.

    Aber kann der SOPT nicht auch fast genauso gut einhändig genutzt werden?

  9. #9
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172

    Standard

    Zitat Zitat von mueller Beitrag anzeigen
    .......@ Tsrohinas

    Für den einhändigen Gebrauch fand ich beide nicht ganz einfach (natürlich probiert man so etwas aus Neugier aus :lächeln:).

    Ich glaube schon, daß der CAT schneller zudreht. Den Verschluß mit einer Hand zu bedienen halte ich für recht schwer.

    Aber kann der SOPT nicht auch fast genauso gut einhändig genutzt werden?
    Ich sagte, dass der SOFT besser für die einhändige Nutzung ist. Einfach wegen dem fehlenden hakeligen Klett.
    In der Regel wird man aber einen TQ häufiger jemanden anderen anlegen.

    Aber egal welches Produkt man verwenden möchte, man muss damit üben, üben und noch mal üben. Im Ernstfall, mit Blut, Angst und kalten Fingern, funktioniert alles nicht mehr so einfach.

    Übrigens, es tut immer weh, wenn eine Abbindung durchgeführt wird!

    Tsrohinas

  10. #10
    ID3110
    Gast

    Standard

    Gibt schon schöne Einsatzkleidung wo die Gummibänder in den Ärmeln und Hosenbeinen integriert sind.

  11. #11
    Frequenzkatastrophe
    Gast

    Standard

    @MT kannst Du das ein wenig genauer ausführen bzw ne Quelle nennen?

  12. #12
    Hunted
    Gast

    Standard

    Ich dachte es ging um Tourniquets für den Rettungsdienst/die Feuerwehr..?

  13. #13
    ID3110
    Gast

    Standard

    Jep, wenn ich am PC und nicht Tablet bin, stell ich was rein!

    - - - AKTUALISIERT - - -

    Bittescheeen: http://www.blackhawk.com/product/ITS-HPFU-Performance-Jacket,1216,1447.htm
    Gibt es logischerweise auch als Hose.
    Hier für euch, damit mans besser sieht. http://www.engadget.com/2007/09/07/blackhawk-warrior-wear-combat-uniforms-feature-integrated-tourni/

    Zivilere Farben: schwarz oder oliv auch erhältlich.

    Wie gesagt - es gibt Gegenden, wo nicht überall ein Sani oder Notarzt in der Nähe ist... und läuft erst mal die Suppe raus, ist es ziemlich schnell aus.
    Watch your six.

  14. #14
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172

    Standard

    Zitat Zitat von MT* Beitrag anzeigen
    Gibt schon schöne Einsatzkleidung wo die Gummibänder in den Ärmeln und Hosenbeinen integriert sind.
    Ja, die gibt es zu erwerben. Es wurden auch einschlägige Versuche für den militärischen Gebrauch durchgeführt.

    Mir ist aber keine Armee oder polizeiliche Spezialeinheit dieser Welt bekannt, die diese Produkte nutzt. Allerdings bin ich zugegebenermaßen nicht allwissend.

    Ich persönlich finde es zwar interessant sich über solche Produkte auszutauschen. Dies sollte jedoch im Off-Topic Bereich stattfinden. Denn, für realistisch anzunehmende Previval Szenarien sind die Teile völlig überzogen.

    Tsrohinas

  15. #15
    Wolfshund
    Gast

    Standard

    Hallo,
    es sind wohl auch CATs der neueren Generation gebrochen, das SOFT kommt bei den Nutzern meist besser an.
    Aber warum will den eine Feuerwehr "einige" Tourniquets anschaffen? Gerade die Feuerwehr hat doch genügend Ressourcen um mit den herkömmlichen Methoden zu arbeiten?!

    Gruß
    Wolfshund

  16. #16
    Hunted
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfshund Beitrag anzeigen
    Hallo,
    es sind wohl auch CATs der neueren Generation gebrochen, das SOFT kommt bei den Nutzern meist besser an.
    Aber warum will den eine Feuerwehr "einige" Tourniquets anschaffen? Gerade die Feuerwehr hat doch genügend Ressourcen um mit den herkömmlichen Methoden zu arbeiten?!

    Gruß
    Wolfshund
    Herkömmliche Methoden? Tourniquets sind für die Fälle gedacht, die mit herkömmlichen Methioden nicht, bzw. nicht zeitnah genug zu beherrschen sind...
    und das hat selten was mit den Ressourcen zu tun. Ein Tourniquet gehört daher auch auf jeden Notfallrucksack, First-Responder Tasche, etc..

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •