Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 33 bis 45 von 45

Thema: Notstrom für Kühl/Gefrierkombi

  1. #33
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    Moin ,


    Ich möchte mich hier mal einklinken. Ich habe seit geraumer zeit den Yeti 400. Dazu die Engekkühlbox . Beides wird für einen Allradler- Camping benutzt.

    Nun tritt folgendes auf: Anschließen der Kühlbox - Eingang am Yeti wählen. die Kühlbox kühlt bis sie abschaltet. Dann leider schaltet aber auch mein Yeti seinen Ausgang ab.

    Durch einen Trick kann ich dies zwar übergehen, aber für mich nicht das optimale. Ich verwende einen beleuchteten -2 fach 12v Verteiler. Dann schaltet der Yeti nicht ab.

    Habt ihr die gleichen Erfahrungen gemacht? Gibt es eine andere Möglichkeit? Ansonsten muss ich sagen ist diese Kombi echt geil. Die Enkelbox mit Schutztasche hält fast 2 -3 Tage ohne zu laden.

    Bin echt zu frieden.

    Danke im voraus und Grüße aus HH Thomas

  2. #34
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    Danke, heißt aber auch das dann das Kabel futsch ist, spricht die Box mal während der Fahrt an 12V anschließen entfällt. Es sei denn man kauft sich ein Ersatzkabel zum anschließen. Welche Power-Pol stecker sind das? Das der Yeti sowieso dann am KFZ hängt ist klar- während der Fahrt- und bei Stillstand dann Solar, Strom vom Campingplatz u.s.w.

    Gruß

  3. #35
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    Danke, heißt aber auch wieder dann Kupplung und der Stecker der Engelbox bleibt dran? Dann würde ich mir wohl eher ein neues Kabel für die Engelbox kaufen und es mit dem Powerpol versehen. So habe ich dich richtig verstanden? Gruß

  4. #36
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    Gut ist eine gute Variante, besorge dann mal die Klemmen. Noch 2 Frage: plus-rot ist dann wohl beim Stecker die Mitte, und Minus die Federelemente außen? An der Enkelbox sind allerdings 3 Kontakte? Beim Yeti 400 sind ja an beiden Seiten PowerPol Buchsen, da kann dann die Engelbox ran? Sind die dann quasi immer abrufbar? Wie schließt man das Teil eigentlich hintereinander? Oder könnte der auch erweitert werden wie der 1250 er ?

    Gruss

  5. #37
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Daumen hoch

    nur noch zum Verständnis, die seitlichen Anschlüsse sind entweder für einen Ausgang oder aber als Kettenschaltung? Und dann ist es egal ob ich die Enkelbox links oder rechts anschließe? Ist der Yeti 400 auch geeignet eine Autobatterie als Erweiterung anzuschließen? Im übrigen gibt es von GoalZero einen Adapter von Anderson zum Zigarettenadapter,

    Ich habe von meinen Goalzero Solar noch einen Adapter Zigarettenkupplung zu klinke 6mm, davon gleich 2. Den einen werde ich umbauen.

    Kann man eigentlich den Yeti auch im Notfall zum laden der Autobatterie verwenden? Gruss und Danke


  6. #38
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    http://www.solarbag-shop.de/extreme-...fz-buchse.html diese meinte ich. Und ja klar kann man das wie oben beschrieben machen. Danke nochmal,

  7. #39
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    So Adapter gebaut und fertig. Engel Box mit Schutztasche läuft im Langzeittest . Mal sehen wie lange? Ich habe mal noch 3 Fragen? Wenn ich an den Yeti 400 noch eine Batterie als Erweiterung anschließe dann muss die ja auch 33 Ah aufweisen? Welche ist denn im Yeti 400 verbaut? Würde der 400er dann die Batterie mit aufladen und kann ich dies im Display auch sehen? So als Erweiterung wäre dies nicht schlecht.........

    Gruß

  8. #40
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    wäre diese hier welche verbaut wurde?http://www.maurelma.ch/Produkte/Batt...tRA12_33EV.pdf was anderes habe ich noch nicht rausgefunden

  9. #41
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    Aha erstmal danke, Zur Engelkühlbox, die genau habe ich. Ist schwer und steht bei uns wenn wir unterwegs sind dauerhaft im SUV. Es gibt dafür eine Isolier/ Schutztasche. Die habe ich dieses Jahr im Sonderverkauf mit Box günstig geschossen.

    Zum Accu: Ich bin immer davon ausgegangen das der angedockte Accu die gleiche Kapazität haben sollte. Wenn dieser mit aufgeladen wird zeigt der Yeti dann nur den internen an? ( auf dem Display) Oder ist es so das dann alle Balken beide Accus voll bedeutet?

    - - - AKTUALISIERT - - -

    http://www.autoteilemann.de/engel-schutzhulle-fur-kuhlbox-mr-040-f-tbagecl40.html diese hier..

  10. #42
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    danke, dann werde ich Solar lieber aufrüsten.

  11. #43
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo,


    Hier mal dann zur Info: Mein Yeti 400 wurde dann doch mit einer 36Ah gekoppelt. Die Anzeige im Yeti zeigt dann für beide den Ladezustand an. Ich bin mit der Lösung so zufrieden. Doppelte Zeit für meine Standzeiten ohne Strom.
    Somit dürfte die Engel gute 5Tage durchhalten.

    2 Fragen bleiben, ich hoffe ihr könnt mir helfen? Wenn der Yeti und angekoppelte mit Verbrauchern entladen werden wie weit darf sollte es gehen? Richtig entladen sollte man sie ja nicht? Oder hat der Yeti da bei 0% einen Puffer?

    Und wie hoch würdet ihr beide voneinander absichern?

  12. #44
    Previval-Mitstreiter Avatar von wahlbayer2003
    Registriert seit
    17.07.2012
    Ort
    Kreis Augsburg
    Beiträge
    101

    Standard

    Hallo zusammen.

    Lange, sehr lange hat es gedauert, aber nun ist der Plan für den Südbalkon endlich Realität:

    Unbenannt.jpg

    Zunächst erst einmal nur zwei Module zu Testzwecken. Eigenkonstruktion des Rahmens, ausgeführt in VA (zur Sicherhheit - die Windböen bei Extremunwettern werden sicher eher heftiger als zahmer). Seit letzten Sonntag sind sie elektrisch angeschlossen und versorgen wie geplant die LED-Wohnzimmerbeleuchtung. Ein zweiter Laderegler für den "großen" Batteriepuffer ist auf dem Weg. Dort wird nur für die Erhaltungsladung gesorgt - für's zeitnahe Wiederaufladen gibt es andere Quellen.
    Gleich vorweg: Die 90° Montage bewirkt trotz Dünnschichtzellen (hier 2 x Schott ASI 97 WP) eine erstaunliche Minderleistung. Wir haben aktuell ja Einstrahlungsverhältnisse wie in der zweiten Aprilhälfte, aber ich komme scheinbar nicht über ca. 35 Watt Modulleistung. Sicher - für meine angedachten Zwecke reicht es, aber Nachahmer mit höheren Zielen könnten enttäuscht werden. Immerhin: Statt Kerzen oder Petroleum -> selbstgeernteter Sonnenstrom, auch ohne Eigenheim-Dachanlage. Und wenn dann irgendwann mal gar nichts mehr rauskommen sollte, ist es immernoch ein futuristischer Sichtschutz. :rolleys:

    Schönen Gruß

    WB
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #45
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    18.09.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo wahlbayer,

    die Frage mag vielleicht seltsam erscheinen: Du lebst odch in Deutschland, wie ich deinem Nicknamen entnehme. Musstest du diese Konstruktion in irgendeiner Form beantragen/absegnen lassen??



    Zitat Zitat von wahlbayer2003 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen.

    Lange, sehr lange hat es gedauert, aber nun ist der Plan für den Südbalkon endlich Realität:

    Unbenannt.jpg

    Zunächst erst einmal nur zwei Module zu Testzwecken. Eigenkonstruktion des Rahmens, ausgeführt in VA (zur Sicherhheit - die Windböen bei Extremunwettern werden sicher eher heftiger als zahmer). Seit letzten Sonntag sind sie elektrisch angeschlossen und versorgen wie geplant die LED-Wohnzimmerbeleuchtung. Ein zweiter Laderegler für den "großen" Batteriepuffer ist auf dem Weg. Dort wird nur für die Erhaltungsladung gesorgt - für's zeitnahe Wiederaufladen gibt es andere Quellen.
    Gleich vorweg: Die 90° Montage bewirkt trotz Dünnschichtzellen (hier 2 x Schott ASI 97 WP) eine erstaunliche Minderleistung. Wir haben aktuell ja Einstrahlungsverhältnisse wie in der zweiten Aprilhälfte, aber ich komme scheinbar nicht über ca. 35 Watt Modulleistung. Sicher - für meine angedachten Zwecke reicht es, aber Nachahmer mit höheren Zielen könnten enttäuscht werden. Immerhin: Statt Kerzen oder Petroleum -> selbstgeernteter Sonnenstrom, auch ohne Eigenheim-Dachanlage. Und wenn dann irgendwann mal gar nichts mehr rauskommen sollte, ist es immernoch ein futuristischer Sichtschutz. :rolleys:

    Schönen Gruß

    WB

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Umschalten auf Batterien-Notstrom
    Von Gegenfeuer im Forum Notstrom allgemein
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 25.07.2015, 22:40
  2. Notstrom Generator bei netto
    Von Arnsburger im Forum Hinweise auf aktuelle Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 10:49
  3. Kühl / Heizbox Waeco Sonderangebot
    Von Protagonist im Forum Hinweise auf aktuelle Angebote
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 13:05
  4. 24V-Notstrom-System (Solar&Diesel)
    Von tomduly im Forum Notstrom allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 18:52

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •