Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Gutes Insektestichnöl zum Selbermachen

  1. #1
    Toerti
    Gast

    Idee Gutes Insektestichnöl zum Selbermachen

    Hallo!

    Hier mal wieder ein Rezept zum Nachmachen für euch, entwickelt hat es Peter Germann (Heilpraktiker und Dozent).

    Insektenstichöl:

    10 ml Jojobaöl
    Ätherische Öle:
    3 Tropfen (Tr.) Zedernöl
    3 Tr. Zirbelkiefernöl
    5 Tr. Lemongrasöl
    3 Tr. Lavendelöl
    2 Tr. Geranie

    mischen und in einen kleinen Deoroller füllen, bei Bedarf vorher oder nachher anwenden

    Mir hilft es immer gut, das Jucken lässt schnell nach und die Fläschchen eignen sich auch prima als Geschenk für Freunde!

    LG, Toerti

  2. #2
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Stmk
    Beiträge
    27

    Standard

    cooles rezept, schön natürlich
    wenn ich unterwegs bin und wieder einmal auf salben öle etc vergessen habe kann ich nur zum feuerzeug greifen(raten)
    ca auf 50 grad erhitzen(das metallgehäuse oder umrandung k.a.)
    3 sekunden draufhalten , bis es kurz sticht(brennt) , juckreiz und entzündung kann dann garnicht erst entstehen
    meint Basti

  3. #3
    Previval-Großmeister
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beiträge
    5.885

    Standard

    Ich oute mich jetzt mal als völlig gemeiner Chemiker und sage Diethyltoluamid 30%. (Apothekenpackung: Antibrumm forte) Das hält Euch die Viecher vom Leib. Ziemlich egal ob in Finnland, in Tansania oder in Indien. Ziemlich egal ob Stechmücken oder Zecken.

    Meint

    Matthias
    Geändert von Waldschrat (01.08.2014 um 20:48 Uhr)

  4. #4
    Gussnipfel
    Gast

    Standard

    kurze frage wo bekomme ich Geranien her oder bzw ist da wieder Geranien Öl gemeint oder kann ich einfach Blätter im Mörser zerstampfen?

  5. #5
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Hallo zusammen

    Ich denke wir vermischen da 2 Sachen!

    Das eine ist, dass es nicht passiert, da ist die Lösung von Matthias sicher sehr gut!

    Aber wenn es passiert ist, so schwöre ich auf Propolistinktur, wohl nicht für alle geeignet.


    Denn PT ist relativ allergen, nicht alle vertragen so viel Natur :rolleys:

    Viele Grüsse, Ernst
    Usque ad finem!

  6. #6
    moleson
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Waldschrat Beitrag anzeigen
    Ich oute mich jetzt mal als völlig gemeiner Chemiker und sage Diethyltoluamid 30%. (Apothekenpackung: Antibrumm forte) Das hält Euch die Viecher vom Leib. Ziemlich egal ob in Finnland, in Tansania oder in Indien. Ziemlich egal ob Stechmücken oder Zecken.

    Meint

    Matthias
    Ich glaube die Rezeptur war für danach und warum es nicht mal ausprobieren. FSME habe ich mir mit Antibrumm geholt und dieses Jahr keinen einzigen Zecken Stich auch mit Antibrumm. Vesrtehen muss man es nicht.

  7. #7
    Previval-Großmeister
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beiträge
    5.885

    Standard

    Zitat Zitat von Frei's Petrollampen Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Ich denke wir vermischen da 2 Sachen!

    Das eine ist, dass es nicht passiert, da ist die Lösung von Matthias sicher sehr gut!

    Aber wenn es passiert ist, so schwöre ich auf Propolistinktur, wohl nicht für alle geeignet.


    Denn PT ist relativ allergen, nicht alle vertragen so viel Natur :rolleys:

    Viele Grüsse, Ernst


    Hallo Ernst.


    ich denke, wir vermischen da zwei Sachen, ... :lächeln:

    Ich bin absolut relaxt, wenn es um sinnvolle Naturheilverfahren mit Phytopharmaka geht, die meine Frau und ich auch mit Erfolg anwenden. Ich werde bös, wenn es um Verschwörung und Esoterik geht.

  8. #8
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Stmk
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von Waldschrat Beitrag anzeigen
    Hallo Ernst.


    ich denke, wir vermischen da zwei Sachen, ... :lächeln:

    Ich bin absolut relaxt, wenn es um sinnvolle Naturheilverfahren mit Phytopharmaka geht, die meine Frau und ich auch mit Erfolg anwenden. Ich werde bös, wenn es um Verschwörung und Esoterik geht.

    @waldschrat
    ich schätze deine kompetenten kommentare sehr und du hast sehr viel know-how in vielen themenbereichen aber,, nicht alle vertragen so viel Natur :rolleys:,, mit ,,es ist relativ allergene,, davor finde ich absolut nicht verschwörungsmäsig..
    denn ,,Allergien gegen Propolis sind relativ häufig. Personen mit atopischer Veranlagung (Überempfindlichkeit von Haut und Schleimhäuten) oder Asthmatiker haben ein erhöhtes Risiko für eine Allergie.Je nach Zusammensetzung des Produkts schätzt man, dass sind oder werden etwa zwischen 3-4% Personen allergisch. Meist handelt es sich dabei um Allergien vom Spättyp, das heißt, die Symptome treten nicht sofort auf. ,,
    meint Basti

  9. #9
    stilleswasser
    Gast

    Standard

    Hallo,

    also für alle die Propolis vertragen kann ich es nur sehr ans Herz legen.

    Propolis ist sicher kein Wundermittel aber hat sehr viel gute Eigenschaften sowohl innerlich als auch äußerlich.

    Propolistinktur sowie Propoliscreme gehören bei mir zum Standard wenn ich mit meiner Familie aber auch alleine unterwegs bin.

  10. #10
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    16.06.2013
    Ort
    SAUERLAND,woll?!
    Beiträge
    46

    Standard

    Guten Morgen zusammen,

    bei mir/ uns ist Antibrumm forte (vorher) auch seit längerer Zeit im Einsatz (so zum Beispiel auch gerade beim NRW Sommer- und Stech-Flieg-Fiecher-Fest) und das erste Mittel, das mir wirklich die Fiecher vom Leib hält.

    War Antibrumm nicht im Einsatz und hat doch irgendwas gestochen, nehmen wir ebenfalls gerne Propolis. Das ist immer in der kleinen Notfall-Apotheke für unterwegs, weil es uns auch gegen zahlreiche andere Wehwehchen (innen und außen) ausgesprochen gut hilft und auch mein Bester es (trotz Allergien und Asthma) hervorragend verträgt und gerne anwendet.

    Wer von euch hat Erfahrungen mit Spitzwegerich-Tinktur gegen die Stiche? Also, für danach? Da es nur um einen Inhaltsstoff geht, der zudem noch in unserem Garten wächst, würde ich das gern mal testen und/ oder von unterschiedlichen Erfahrungen lesen.

    Beste Grüße
    Möchtegern

  11. #11
    Previval-Großmeister
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beiträge
    5.885

    Standard

    Zitat Zitat von Kugelblitz.Schweizfan Beitrag anzeigen
    @waldschrat
    ich schätze deine kompetenten kommentare sehr und du hast sehr viel know-how in vielen themenbereichen aber,, nicht alle vertragen so viel Natur :rolleys:,, mit ,,es ist relativ allergene,, davor finde ich absolut nicht verschwörungsmäsig..
    denn ,,Allergien gegen Propolis sind relativ häufig. Personen mit atopischer Veranlagung (Überempfindlichkeit von Haut und Schleimhäuten) oder Asthmatiker haben ein erhöhtes Risiko für eine Allergie.Je nach Zusammensetzung des Produkts schätzt man, dass sind oder werden etwa zwischen 3-4% Personen allergisch. Meist handelt es sich dabei um Allergien vom Spättyp, das heißt, die Symptome treten nicht sofort auf. ,,
    Hallo Kugelblitz.Schweizfan,

    es scheint irgendwie ein klassisches Missverständnis zu geben, dass chemische Medikamente Nebenwirkungen haben und Naturstoffe keine.

    Das ist natürlich ein klassischer "Bullshit". Es gibt keine Waffe ohne Rückstoss und kein Medikament ohne Nebenwirkungen. Was keine Nebenwirkungen hat, das hat auch keine Wirkung.


    Das sollte auch jedem Anhänger der Naturmedizin - die ich übrigens sehr schätze - sehr genau bewusst sein. Du kannst z.B. mit Johanniskraut, unkritisch angewendet, weit mehr Schaden als Nutzen anrichten.

    Meint

    Matthias

  12. #12
    Toerti
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Möchtegern Beitrag anzeigen
    ...

    Wer von euch hat Erfahrungen mit Spitzwegerich-Tinktur gegen die Stiche? Also, für danach? Da es nur um einen Inhaltsstoff geht, der zudem noch in unserem Garten wächst, würde ich das gern mal testen und/ oder von unterschiedlichen Erfahrungen lesen.

    Beste Grüße
    Möchtegern
    Hallo Möchtegern,

    Spitzwegerich-Tinktur geht natürlich auch gut bei Juckreiz. Es reicht aber auch schon, ein Blatt Spitzwegerich zwischen den fingern ein wenig zu zerreiben oder es leicht anzukauen und dann den Brei auf den Stich zu geben, dafür braucht es nicht einmal eine Tinktur.

    LG, Toerti

  13. #13
    Booner
    Gast

    Standard

    Hei,

    bevor er blüht, nehm ich nen Strauß Spitz- oder auch Breitwegerich. (Spitzwegerich soll etwas besser sein)
    Der kommt dann in den Mixer mit ein wenig Ethanol. (zur Not auch vergällter Spiritus)
    Nicht zu lange mixen. Dann durch zwei Taschentücher abfiltrieren.
    Das ergibt eine herrlich grüne Tinktur. Diese dann lichtgeschützt (braune Flasche) aufbewahren.

    Tropfen auf den Stich und ein wenig einmassieren. Weg ist das Jucken und zwar dauerhaft. Wirkt aber nicht bei jedem Menschen gleich gut.

    Hatte mal nach nem Waldtag an die hundert Stiche oder mehr. Da hab ich mir das Zeug ins Badewasser gekippt. Was für eine Wohltat!


    Grüße,

    Tom

    PS: Für unterwegs: So wie Toerti es beschrieben hat!

  14. #14
    Macohe
    Gast

    Standard

    Schöne Tipps hier dabei. Wollt Ihr nicht vielleicht die Gruppe "Kräutermedizin" bereichern, mit Euren wertvollen Tipps? :lächeln: Der Gruppe würde frischer Schwung und Euer Wissens- und Erfahrungsreichtum ganz gut tun.

  15. #15
    Previval-Fortgeschrittener Avatar von Chevron
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    310

    Standard

    Wollen ja, können nein... interner Bereich! :traurig:

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wanderstöcke, Besen, Schaufelstiele selbermachen
    Von therealsilencer im Forum Technik & Handwerk
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 17:31
  2. Gutes Fahrad
    Von PeppiCorps im Forum Ausrüstung & Material
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 18:01
  3. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 13:07
  4. Erkältungsmittel zum Selbermachen
    Von Toerti im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 20:02
  5. Obstwein und Sherry selbermachen
    Von Nikwalla im Forum Rezepte & Lebensmittelverarbeitung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 23:18

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •