Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: Erfahrung mit Internet Apotheke / Online Kauf

  1. #17
    Wolfshund
    Gast

    Standard

    Klar, ist Verschreibungspflichtig.

  2. #18
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    13.04.2013
    Beiträge
    82

    Standard

    Kann man sich von Arzt per Privatrezept Antibiotika kaufen, und wie teuer wäre das mit Privatrezept?

  3. #19
    Hunted
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von El Cid Campeador Beitrag anzeigen
    Kann man sich von Arzt per Privatrezept Antibiotika kaufen, und wie teuer wäre das mit Privatrezept?
    Ja kann man und das variiert je nach Antibiotikum von ein paar Euros bis ein paar hunder Euros.
    Die Kosten kannst du dir aber recht einfach im Internet oder via App (z.B. Arznei aktuell) recherchieren.

  4. #20
    stilleswasser
    Gast

    Standard

    Hallo zusammen,

    also ich bin voll zufrieden mit online Apotheken.

    Es wird schnell geliefert, die Preise sind zum normalen Angebot um einiges billiger und ich habe tatsächlich wenn notwendig eine ( gefühlsmäßig ) kompetente Beratung .

    Da ich eine große Familie habe zudem noch Ur oma und Ur Opa ist es halt einfach so das manche Medis einfach regelmäßig benötigt werden und wenn man das dann das ganze Jahr mal zusammen rechnet dann kommt man schnell auf einen hohen Betrag der einen dann doch sehr erstaunt.

    Auch z.B. Alkohol um meine Propolistinktur anzusetzen oder sonstiger " Kram " den man ab und an benötigt bekomme ich dort recht günstig und das auch noch als Markenprodukt.

    Viele Grüße

    stilleswasser

  5. #21
    Steiner
    Gast

    Standard

    Hallo zusammen,

    ein paar Produkte habe ich jetzt Online gekauft zur Probe. ( Nicht Verschreibungspflichtig ) Habe mal ein paar Preise verglichen Voltaren 100g Apotheke vor Ort = 8,95 Euro und Online Apotheke 5,99 Euro.

    Hat sich vorerst gelohnt, dazu muss ich sagen , das ich keine Beratung brauchte und kein Leiden habe wo ich diesen Service in Anspruch nehmen muss.

    Grüße Steiner

  6. #22
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    17.08.2014
    Ort
    an der Ostsee
    Beiträge
    34

    Standard

    Sowohl als auch =)

    Ich bestelle viel in der Internetapo (meist bei apo-rot.de). Vor allem Dinge, die ich selbst schon lange kenne bzw. wo ich keine Beratung mehr brauche (z.B. Paracetamol, Wunddesinfektion, Cremes und Lotions, auch Micropur!, Enzyme, Verbandsmaterial). Manchmal spart man schon relativ gesehen eine Menge, das läppert sich dann. Zum Beispiel brauchte ich Alkholpads zur Hautdesinfektion - kam vom Arzt und musste mir die direkt in der Apo vor Ort kaufen. Kosten 3,95 €. Bei Apo-Rot hat die gleiche Menge nur 1,99 € gekostet. Verbandsmaterial war dort ebenfalls billiger. Es gibt noch weitere Vorteile: Man kann auch Praxisbedarf kaufen, da kann man sich sicher das eine oder andere nützliche einlagern. Ich denke da an spezielle Wundnahtpflaster etc.
    Wenn es aber schnell gehen soll und ich Beratung brauche, dann ziehe ich die reale Apo natürlich vor.

  7. #23
    Previval-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    20.11.2013
    Ort
    nah Hannover
    Beiträge
    203

    Standard

    Moin zusammen,

    hat zwar nichts mit Apotheke zutun, wollte aber keine neues Thema aufmache.

    Wenn jemand sein Medizinisches Material aufstocken möchte, kann er sich ja hier mal ein wenig umschauen.

    http://www.praxisdienst-vet.de/

    Gruß naui

  8. #24
    Steiner
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von naui Beitrag anzeigen
    Moin zusammen,

    hat zwar nichts mit Apotheke zutun, wollte aber keine neues Thema aufmache.

    Wenn jemand sein Medizinisches Material aufstocken möchte, kann er sich ja hier mal ein wenig umschauen.

    http://www.praxisdienst-vet.de/

    Gruß naui

    Guter Link. Danke.

    Grüße Steiner

  9. #25
    Fleck1975
    Gast

    Standard

    Hallo zusammen,

    habe jetzt auch mal eine Online-Apotheken getestet.

    Eine sehr gute Seite zum Preisvergleich findet ihr unter www.medizinfuchs.de einfach Wirkstoff oder Medikament eingeben und schauen wo es die günstigsten Preise gibt.

    Habe mir dort eine gut bewertete "Online" Apotheke rausgesucht und bestellt. Bezahlt habe ich für mein Medikament 1,79 die Packung, 78% unter Normalpreis.
    Klar lohnt sich das nicht wenn ich nur eine Packung nehme, brauche das Medikament aber regelmäßig und frei verkäuflich ist es sogar günstiger wie auf Rezept.
    Habe mir deshalb 10 Packungen bestellt, per Paypal bezahlt, 2 Tage später war das Paket da.

    Als Absender fand ich dann eine Apotheke die seit 200 Jahren im schönen Schwarzwald steht!

    VG
    Fleck

  10. #26
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Nördlich von Hamburg, südlich von Kiel
    Beiträge
    57

    Standard

    Wir bestellen meistens über online Apotheken. Vor allem beim Bedarf für Schwiegereltern merken wir sehr deutliche Preisunterschied zur örtlichen Apotheke.
    Teilweise bis zu 70 %. Gibt halt auch nur zwei Apotheken dort, beide gehören dem gleichen Apotheker.
    Bisher gab es noch nie Probleme. Weder von der Laufzeit, noch von der Beratung oder Qualität.

  11. #27
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von naui Beitrag anzeigen
    Moin zusammen,

    hat zwar nichts mit Apotheke zutun, wollte aber keine neues Thema aufmache.

    Wenn jemand sein Medizinisches Material aufstocken möchte, kann er sich ja hier mal ein wenig umschauen.

    http://www.praxisdienst-vet.de/

    Gruß naui
    Diese Seite bietet Tiermedizin an (xxxxx-vet.de).

    Hier die "menschliche" Variante: http://www.praxisdienst.de/

    Ich habe hier gekauft und bin sehr zufrieden: http://shop2.bodfeld-apotheke.de/

    Klara1953
    Geändert von Klara1953 (24.05.2015 um 11:19 Uhr)

  12. #28
    Previval-Experte
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    627

    Standard

    https://www.medikamente-per-klick.de/

    gut, schnell, preiswert

  13. #29
    Previval-Mitstreiter Avatar von redtiger
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    107

    Standard

    Ich kann (für Österreich) http://www.vfg-apotheke.at/ empfehlen, wo ich die nicht verschreibungspflichtigen Medikamente bestelle.

    Habe bereits häufig bestellt, hat immer reibungslos funktioniert.

  14. #30
    AndreasH
    Gast

    Standard

    Um mal die Apotheke im Dorf zu lassen....

    Ich stelle immer wieder fest das es auch hierzulande bei allen Geschäften mit " festen Preisen " einen Verhandlungsspielraum gibt.

    Gilt auch für Apotheken !

    Hatte in einer Online-Apotheke ( mit Arzt / Rezept / Verschreibungs-Service) 3 gängige Medikamente bestellt. Preis ca. 50 % unter dem Abgabepreis der hiesigen Apotheken....

    Mit den Medikamenten,der Originalrechnung sowie dem Begleitschreiben ausgestattet bin ich dann in "unsere" Apotheke gegangen und habe gefragt warum sie dort so gerne auf Umsatz verzichten...

    Der Chef hat dann diese Rechnung studiert,die Medikamenten-Packungen beäugt :

    " Jaa,das sind alles Medikamente von Herstellern die wir nicht im Grundsortiment haben,aber auf Bestellung ist das kein Problem,wir besorgen Ihnen gleichwertiges zu genau dem Preis den Sie dort bezahlt haben.Ich kann nur nicht versprechen das es " über Nacht" geht,es kann evtl. auch 2-3 Werktage dauern. "

    Ich denke das auch schon bei der " Bestellung" am Tresen viel falsch gemacht wird,wenn man gleich zu Beginn des Kauf-Vorhabens darauf hinweist das man auch auf eine extra-Bestellung warten möchte ist das kein Problem etwas günstiges zu bekommen.

    Evtl. schon vorher zu Hause über das Internet die Preise vergleichen,auch im EU - Ausland,denn auch die Apotheken können ja bestellen wo sie möchten,sind nicht an " Hauslieferanten" gebunden ! ( Ausnahme hier die Apotheken-Ketten mit Geldgebern aus dem Grosshandel im Hintergrund die dann eigens eingekaufte Produktchargen vermarkten )

    So lässt sich der Preisvorteil des Online-Kaufes oft auch auf die heimische Apotheke übertragen,zusammen mit deren meist guter Beratung - was die Anwendung der Chemie angeht ;)

    Wichtig ist es auch nicht einfach einen Markennahmen zu nennen,sondern konkret den Wirkstoff den man haben möchte !

    z. B.

    Also " ASS 500" Statt " Aspirin" , "Paracetamol" statt "Benuron Tabl" , " Diclofenac " statt " Voltaren "

  15. #31
    Previval-Anfänger Avatar von Blackforest
    Registriert seit
    04.02.2014
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    55

    Standard

    Ich bestelle seit einigen Jahren hier: www.europa-apotheek.com. Guter Service zu guten Preisen, finde ich.

  16. #32
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Nördlich von Hamburg, südlich von Kiel
    Beiträge
    57

    Standard

    Hallo AndreasH,
    handeln ist gut und das tue ich auch gerne und mit Spaß. Klappt zum Beispiel bei unserem örtlichen Schreibwarengeschäft super. Bei Medikamenten klappt es ( hier) leider selten. Könnte aber auch an der Region hier liegen. Der örtliche TV Händler hat immer noch die Werbung zum IPhone 4 hängen. ��
    Gruß
    Davice

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fehlendes Medikament in der Apotheke
    Von zero-error im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 19:44
  2. Erfahrung mit Ferngläsern
    Von buschbaby im Forum Werkzeug & Geräte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 00:02
  3. Insel zum Kauf gesucht? Bitteschön
    Von Wilson im Forum potentielle Fluchtländer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 21:46
  4. Vorratsliste Apotheke
    Von Cassandra im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 01:38

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •