Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 69

Thema: BoB - die Kunst , sich auf's Wesentliche zu beschränken - oder: weniger ist mehr

  1. #17
    hörnli
    Gast

    Standard

    Danke an alle!
    Ihr habt mir sehr geholfen, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden.

    Mein Ziel ist ein BoB für 2-3 Tage mit ca. 2kg in einem Gürtelsystem / Gürteltaschen und einem Rucksack (für länger) mit maximal 5-7kg.

    Arbeite gerade daran, das so hinzubekommen.

    Nein, ich will nicht im Wald übernachten, habe trotzdem einen Poncho als Multi-Regenschutz dabei.
    Anstatt Waffen habe ich Wanderstöcke dabei


    Gruss
    's Hörnli

  2. #18
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von hörnli Beitrag anzeigen
    ..
    Mein Ziel ist ein BoB für 2-3 Tage mit ca. 2kg in einem Gürtelsystem / Gürteltaschen und einem Rucksack (für länger) mit maximal 5-7kg.

    Arbeite gerade daran, das so hinzubekommen...
    Ich bin schon gespannt.

  3. #19
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    12.04.2015
    Ort
    Toskana Deutschlands
    Beiträge
    291

    Standard

    @hörnli

    2kg Gürtelsystem für 2-3 Tage? Ich denke das wird nicht gehen. Alleine die Lebensmittel?!?

    Mein Daypack hat 4,3kg mit 1Liter Wasser und Notponcho. Mit Ponchotarp isses mehr.

    T
    Wer vorbereitet ist wird vom Glück bevorzugt...

  4. #20
    moleson
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cephalotus Beitrag anzeigen
    ...

    Zitat von moleson

    In etwa in der Reihenfolge. Und mein 24 Stunden Bob in der Uniform wiegt < 10 Kg inklusive Munition.


    Hast Du dessen Inhalt schon mal beschrieben/gezeigt? Würde mich interessieren.

    Es handelt sich um den Bug Out Bag für Sdt, Ziel 24 Stunden überleben und kämpfen können, nicht Cämpen.



    Kifaru eve 16l



    Eine kleine Mini Untersatz auf den man sich setzten kann ohne das der Arsch nass wird

    Eine Tasche vorne wo sich der Wasser-filter und der Kocher befindet



    Innen eine kleine Tasche mit was man braucht zum orientieren



    Und der Rest ist Merinos Unterwäsche, Essen für einen Tag + Kaffee/The und einen Poncho


    Das Wasser befindet sich hinten in einer Kamelbag oder ähnliches.

    Gewicht 3Kg ohne Wasser und Munition, mit Munition 24 Stunden + 2 HG kommt man auf 7 Kg.


    Klar das ist sehr puristisch oder minimalistisch aber es funktionert in den 3 Jahres Zeiten.

    Wenn man eben keine Munition und HG mit schleppen muss kann anderes besseres und nützliches dazu packen.

    - Tarp 500g
    - Schlafsack SlickBag Kifaru zwischen 1.9 und 2.2Kg (0° -20°)
    - Bivibag US Goretex 800g
    - Isomatte 500g
    - 1 Paar Strümpfe
    - 10m Paracord
    - Erste Hilfe
    - Fiskar Säge
    - Mehr essen.

    Aber selbst mit einem grösseren Rucksack und was ich dazu nehmen sollte man die 10 Kg nicht überschreiten. Dann geht das auch mit dem weit laufen um Welten besser.
    Geändert von moleson (05.06.2015 um 14:00 Uhr)

  5. #21
    KUPFERSALZ
    Gast

    Standard

    @moleson
    Kifaru scheint ein ineressanter Hersteller zu sein kennst du eine Bezugsquelle in DACH?

  6. #22
    moleson
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KUPFERSALZ Beitrag anzeigen
    @moleson
    Kifaru scheint ein ineressanter Hersteller zu sein kennst du eine Bezugsquelle in DACH?
    Nein ich kaufe direkt bei denen in den USA, stellt kein Problem dar. Die gehören schon