Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 17 bis 28 von 28

Thema: Frage zu Ersatz für Frauenhygieneartikel

  1. #17
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Harzausläufer
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Roger Beitrag anzeigen
    Wie machten das eigentlich die Frauen, bevor es Slipeinlagen und Tampons gab?
    Wie machen es die Frauen in Drittweltländern, zum Beispiel in Affrika?
    Um deine Neugierde restlos zu befriedigen, habe ich dir mal diese Seite herausgesucht: http://gabrieleproell.at/infopool/monatshygiene.htm
    Interessant finde ich hier das Verhalten der Tuaregfrauen. Kann es eventuell sein, dass unsere Vorfahren vielleicht auch diese Technik bis zu einem gewissen Grad beherrscht haben? Wir es aber nur verlernt haben, weil wir so viel Unterstützung bekommen.


    Ansonsten hätte ich noch diese Werbung.
    Zwischen 1812 bis 1884"Holzwollwatte" Na ich weiß nicht Wer da wohl die Splitter entfernt hat? Aber der Beschreibung kann man entnehmen, dass vor dieser Holzwolle, die Nutzung von Moos oder Sägemehl gar nicht unüblich war.


    Von 1895 bis 1908 "Torfmoos"


    oder die Letzte, sich selbst erklärende - ebenfalls von 1895 bis 1908

  2. #18
    Hjördis
    Gast

    Standard

    "In Japan benutzen viele Frauen beim Einführen eines Tampons Einweghandschuhe, um nicht mit ihrem Blut in Berührung zu kommen. Tampons mit Einführhilfe sind auch auf dem amerikanischen Markt sehr weit verbreitet.
    Auf dem asiatischen Markt werden Binden mit speziell geräuscharm zu öffnenden Einzelverpackungen angeboten, damit die Benutzerin der Nachbartoilette nicht am Knister- und Raschelgeräusch beim Öffnen der Binde erkennt, dass ihre Nachbarin menstruiert"

    DAS nenne ich mal "dem eigenen Körper entfremdet" ... total bescheuert, sorry O_o

  3. #19
    role74
    Gast

    Standard

    Guten Morgen zusammen,

    sorry, das ich erst jetzt schreibe, aber es war/ist krankheitsbedingt...........

    Soll hier allen recht herzlichst von meiner BEVA danken und ein "Vergelts Gott" aussprechen, sie hat sich für so ne Silikontasse entschieden, nimmt diese jetzt auch schon seit gut Anfang des Jahres her und will nix anderes mehr.

    Grüsse, role

  4. #20
    PapaHotel78
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von role74 Beitrag anzeigen
    ...

    Soll hier allen recht herzlichst von meiner BEVA danken und ein "Vergelts Gott" aussprechen, ...
    OFFTOPIC: Jetzt muss ich doch mal fragen, nachdem ich das hier schon öfter gelesen habe: Was ist denn eigentlich die "BEVA"?

  5. #21
    Asdrubal
    Gast

    Standard

    "Beste Ehefrau von allen". Irgendwie scheint sich dieser Begriff aus der Feder des ollen Kishon hier große Beliebtheit zu erfreuen. Ich persönlich bevorzuge ja "Hüterin des Herdfeuers", ist aber zugegebenermaßen nicht so schön kurz.

  6. #22
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo,
    da hat Deine Ehefrau recht role74, ich war auch anfangs auch kritisch, aber meine Menstruationstasse geb ich seit ich sie vor Jahren getestet habe, nie mehr her. Kein Abfall, keine Wäsche, simpel in der Anwendung. Und manchmal vergesse ich sie komplett, da ich weniger Krämpfe habe und auch kein so trockenes Gefühl untenrum. Denn von Binden und Tampons wird das Scheidenmilieu arg ausgetrocknet. Kann ich nur allen anderen Damen auch empfehlen.

  7. #23
    Previval-Mitstreiter
    Registriert seit
    11.10.2016
    Ort
    Freiamt
    Beiträge
    146

    Standard

    Vielleicht muss ich jetzt diese Menstruationstassen auch mal ausprobieren. Ich habe überhaupt keine Erfahrung damit und kenne auch niemand, der sie verwendet. Trotzdem habe ich irgendwie eine unerklärliche Abneigung dagegen. Aber hier scheinen ja alle zufrieden damit zu sein. Ich habe ca. 30 Packungen Tampons gebunkert und ich verwende sie auch normalerweise immer. Ich habe keine Probleme damit und mag sie sehr. Vielleicht eine dumme Frage - aber wie gesagt ich habe wirklich keine Erfahrung damit: Bleiben die Dinger an Ort und Stelle? Ich betreibe viel Sport und möchte nicht, dass ich dabei lecke...

    Beste Grüsse,
    Isk.

  8. #24
    Weltengänger
    Gast

    Standard

    Also einen Marathonlauf und mehrtägige Kajaktouren hält das Teil gut aus. Was für Sport betreibst du?

  9. #25
    Previval-Mitstreiter
    Registriert seit
    11.10.2016
    Ort
    Freiamt
    Beiträge
    146

    Standard

    Ok, das klingt ja wirklich gut.
    Ich fahre immer mit dem Fahrrad zur Arbeit - ca. 1.5 Stunden pro Arbeitstag. Dann gehe ich noch ein- bis zwei Mal pro Woche in die Kletterhalle zum Klettern. An den Wochenenden gehen wir häufig wandern. Das sind meist nur Tageswanderungen, ab- und zu mal mit einer Übernachtung.
    Ich esse sehr gerne und habe immer gegen Übergewicht gekämpft. Da es mir nur schwer fällt, meine Essgewohnheiten zu ändern muss ich halt ich viel Sport machen

    Beste Grüsse,
    Isk.

  10. #26
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo,

    also ich mache Zumba, jogge, gehe auch gerne wandern und mache Kraftsport. Springen, hüpfen oder Becken stark anspannen ist kein Problem. Natürlich sollte die Tasse nicht komplett voll sein, ist wie bei Binden und Tampons, ab einer gewissen menge leckt alles. Ich fand das anfangs auch irgendwie seltsam die Idee, ein Silkonding in der Scheide zu tragen. Aber aufgrund der Müllproblematik hab ich das einfach mal ausgetestet. Wie bei Binden und Tampons auch, braucht es eine gewisse Eingewöhnungszeit, bis man raus hat, wann man wechseln sollte, an welcher Stelle man es am besten schiebt, weiter vorne oder weiter hinten und auch das Handling. Die haben alle Rückholstiele. Den kann man sich nach Bedarf simpel mit einer Schere kürzen. Ich hab ihn anfangs etwas gekürzt bei meiner Mooncup (ich trag A, da ich schon ein Kind auf die Welt gebracht habe) und dann letztlich immer mehr gekürzt, bis er ganz weg ist. Am besten die ersten male bisschen unter Wasser nass machen und üben, wenn man gerade nicht seine Tage hat. Ich kann ihn, wie bei Tampons auch, am leichtesten einführen, wenn ich auf Toilette sitze.
    Anfangs hatte ich auch mal kleine "Unfälle", das war aber nachts und er sass nicht richtig. Da er mich nicht stört setze ich ihn auch immer gleich ein, wenn ich weiß, die Menstruation setzt bald ein. Leeren tu ich ihn ca alle 5-12 Stunden je nach Intensität. Ich finde es gut, dass man keinen blöden Bändel hat wie bei Tampons. Einfach auf der Toilette rausnehmen, in die Toilette leeren, mit Klopapier auswischen (oder am Waschbecken kurz unters Wasser halten) und wieder ausspülen. Wenn die Tage rum sind dann mal richtig sauber machen und wieder ins Baumwolltäschen packen.
    Was ich noch hinzufügen möchte, das mag auch subjektiv sein, bei Tampons und Binden hatte ich immer einen gewissen Geruch in der Nase, der mich gestört hat, bei der Menstruationstasse ist das nicht so.
    Geändert von MausiMama (10.11.2016 um 08:25 Uhr)

  11. #27
    Previval-Mitstreiter
    Registriert seit
    11.10.2016
    Ort
    Freiamt
    Beiträge
    146

    Standard

    Hallo MausiMama

    Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. Ich habe mich nach langem hin und her, nun doch dafür entschieden, einen Mooncup zu bestellen - dank Deinem Beitrag. Allerdings behagt mir die Vorstellung so ein Ding in der Scheide zu haben, immer noch nicht so wirklich. Ich denke, ich muss den MoonCup einfach mal verwenden und dann gibt sich das. Bin übrigens auch Mama und habe Grösse A bestellt

    Beste Grüsse,
    Isk.

  12. #28
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo Iskierka,

    ich hoffe ja, dass das Tässchen Dich überzeugt. Meinen Tampon hab ich irgendwie immer gespürt, die Tasse vergesse ich manchmal. Es klingt wirklich mit dem ganzen Vakuum und aufploppen lassen und so irgendwie als wär das starr, fest und unangenehm, ist es aber wirklich nicht. Am Anfang hab ich mir auch fast einen abgebrochen, das Teil reinzukriegen, einfach weil es bissel anders ist vom handling her.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ei Ersatz
    Von mallibast im Forum Nahrung & Vorräte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 17:28
  2. Ersatz für WC Papier
    Von PeppiCorps im Forum Outdoor
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 10:27
  3. Imprägniermittel - Ersatz
    Von epwin im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 20:34
  4. Heilerde - Ersatz
    Von epwin im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 06:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •