Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Frage zu Ersatz für Frauenhygieneartikel

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    role74
    Gast

    Standard Frage zu Ersatz für Frauenhygieneartikel

    Hallo zusammen,

    zu allererst vorne weg, es ist echt ein ernstes Thema, welches mich und meine Lebensgefährtin beschäftigt,
    also bitte auch ernste Posts.

    wie ich schon erwähnt habe, habe ich bei meinem Weiblein einen guten Mitstreiter, sie liest hier auch oft mit mir mit.

    Nun, heute Morgen haben wir uns mal einfach so über unsere Vorräte unterhalten, so von Wegen, wenn ich drei Monate mit meinen Vorräten, egal welcher Art und völlig Szenariounabhängig, überbrücken kann und es dauert aber länger ( aus welchen Gründen auch immer), was dann?!


    Hier geht es genauer um OB's und Binden. Es sind diese Artikel für ca. ein Jahr vorhanden, und was dann.........


    Meine erste Antwort war ein Leinensäckchen, das gefüllt mit Moos, Sägemehl, Katzenstreu, keine Ahnung, meinetwegen auch Papier (falls noch vorhanden) oder was es sonst noch gibt und saugfähig ist......
    Oder einfach eben nur, wie seiner Zeit die Stoffwindeln waren, zwei, drei mal zusammen gelegt und gut.

    Kurz, ich war erst perplex und dann verstört, da ich ihr nicht genau sagen kann, was man dann macht........

    Grüsse, role

  2. #2
    occam
    Gast

    Standard

    Mooncup.
    http://www.mooncup.co.uk/languages/de/home.html

    Es gibt da unterschiedliche Varianten von verschiedenen Herstellern.
    Das Prinzip ist aber gleich:
    Eine Art Becher aus Silikon, der, eingeführt, das Blut aus der Scheide auffängt.

    Hält Jahre.

    Frauen in meinem Umfeld haben damit gute Erfahrungen gemacht.

    Ciao,
    Occam

  3. #3
    Previval-Anfänger
    Registriert seit
    15.11.2013
    Ort
    Landkreis Landshut
    Beiträge
    77

    Standard

    Mooncup nutze ich jetzt schon - funktioniert wirklich gut!!! Ans Einsetzen muss man sich anfangs gewöhnen, aber des Haut dann recht schnell auch im Schlaf hin :rolleys: Dazu hab ich mir noch ein paar Stoffbinden und -Slipeinlagen gekauft und schon brauch ich nie wieder irgendwas diesen Punkt betreffend nachkaufen und kann was das betrifft einer Krise wirklich gelassen entgegensehen...

    wenn Frau ned genau weiß, wann sie ihre Tage bekommt, gibt es bei einigen Herstellern für die Cups so kleine Beutelchen die wirklich in jeder Tasche Platz finden... Für die Stoffeinlagen unterwegs gibt es so genannte Nasstaschen, die zwei Fächer Haben.. Eins für die sauberen und eines für die benutzten Binden...

    Ich hoffe, ich euch helfen!

    lg
    sabrina

    p. s. Drauf gekommen bin ich übrigens, weil ich meine Tochter unter Tags (nachts noch mit Wegwerfwindeln, weil ich noch keine Stoffwindel gefunden habe, die ihre gewaltigen Pipimengen bis Morgens auch aufsaugen kann, allerdings gibt es da durchaus noch alternativen, aber uns passt es so im Moment ganz gut und wenns keine Wegwerfwindeln mehr gibt, dann müssen wir nachts eben einmal windelwechseln...) mit Stoffwindeln wickel und ein Stoffwindelshop eben auch Stoffbinden im Angebot hatte...

  4. #4
    role74
    Gast

    Standard

    Guten Morgen,


    mein Weiblein hat sich das gestern Abend noch angeschaut und eingelesen, sie möchte sich bei Euch dafür bedanken.

    Vor allem sagt ihr die Seite von Dir, @ survival, hats ihr besonders angetan.

    Grüsse, role

  5. #5
    Rocky
    Gast

    Standard

    Als Mann bin ich ja nur indirekt betroffen und kann da wohl nicht viel beitragen. Da aber ein Mann wohl den Trööt startete, versuche ich zu antworten.

    Meine Urgroßmutter (geb. 1884) hatte mir mal erzählt, daß die Frauen früher nur Röcke trugen und es laufen ließen. Alternativ gabs wohl selbst gestrickte Binden, die dann ausgewaschen wurden, wie halt Windeln auch...

  6. #6
    role74
    Gast

    Standard

    @ Rocky

    ich hab dieses Thema erstellt, da mein Weiblein nicht registriert ist, glaub mir, mir ist auch nicht unbedingt wohl, das hier zu machen, aber was tut man nicht alles für seine bessere Hälfte.....??

    Diesen Vorschlag habe ich ihr auch gemacht, alles was sie dazu meinte: "Schreib das jetzt"..........


    Und nein, ich steh nicht unterm Pantoffel, bei uns hab ich die Hosen an, auch wenn Sie sie aussucht.....


    Grüsse, role

  7. #7
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo role74,

    wichtiges Thema, gut dass Ihr das ansprecht.

    Etwas ähnliches wie occam würde ich auch empfehlen, zumindest als Backup.
    "Diva Cup" z.B. bei Globetrotter, Amazon etc. zu beziehen.

    Viele Grüsse
    Zeltengehen

  8. #8
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Hallo zusammen

    Also meine Frau setzt so eine "Tasse" schon mehr als 10 Jahre ein. Damals gab es nur den *Keeper".

    Aufmerksam wurde ich da durch ein Inserat einer Outdoor-Zeitschrift.

    Die Anwendung ist wie mit allem am Anfang gewöhnungsbedürftig. Aber das ist mit allen neuen Ausrüstungsgegenständen so.

    Viele Grüsse, Ernst
    Usque ad finem!

  9. #9
    Semper Fi
    Gast

    Standard

    Toller Thread,

    muss mal mit meinem Weibchen drüber sprechen.
    @Role: gehört eine Menge für uns Kerle dazu, das Damenhygienethema anzusprechen. Dankeschön

  10. #10
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    Es wurde hier im Forum auch schon mal über dieses Thema geschrieben. Zu finden in einem allerdings schon ziemlich alten Thread .

  11. #11
    boppel
    Gast

    Standard

    Ja - und in diesem nicht ganz so alten Fred ebenfalls.

    Und wieso ist das euch Männern so peinlich? Habt ihr nie Binden für eure BEVAs gekauft (ja, klar, macht sich an der Kasse beim Flirten nicht soooo gut - man(n) kann aber auch erklären, daß es vorsorglich für Überraschungsgäste ist - - - ...)

    Gruß

    Boppel
    Geändert von boppel (25.10.2015 um 00:36 Uhr)

  12. #12
    Previval-Interessierter Avatar von Nera
    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    Linz
    Beiträge
    41

    Standard

    ein nicht ganz einfaches Thema, vielen Dank, dass ihr darüber sprecht!

    ich teste seit ein paar Wochen sporadisch einige Produkte von Lunapads.
    zweierlei Überlegungen brachten mich dazu:
    1. im Falle einer länger andauernden Krise sind Damenhygieneartikel ein Gut, das irgendwann zur Neige gehen wird. sich jetzt schon mit Alternativen auseinanderzusetzen, ist sicher nicht verkehrt (mal abgesehen davon, dass es der Umwelt gut tut, weniger Plastikmüll zu produzieren)
    2. im Falle eines BugOuts hat man mit einem Satz Lunapads oder vergleichbaren Artikeln weniger Platzbedarf im Rucksack. Vorausgesetzt, man hat genug (heißes) Wasser zur Verfügung, um die Binden nach Gebrauch zu spülen bzw. zu waschen.

    Zur Handhabung: es hat mich schon ein wenig Überwindung gekostet, Mehrwegbinden auszuprobieren, aber es ist reine Kopfsache. schließlich beschäftige ich mich bereits seit vielen Jahren Monat für Monat mit dem Zustand. man spült die Dinger nach Verwendung aus und steckt sie mit der nächsten Wäsche (40-60 Grad) mit in die Waschmaschine.
    ebenfalls gewöhnungsbedürftig ist das Tragegefühl: die Lunapads (speziell das Zweikomponentensystem aus Binde und Einlage) sind merklich dicker als eine herkömmliche Damenbinde. mein erster Gedanke war: ok, so ähnlich fühlt sich wohl ein Säugling. aber im WC: besser als nichts. SEHR viel besser als nichts.

    liebe Grüße,
    Nera



  13. #13
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Harzausläufer
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo und Entschuldigung, dass ich (Newcomer) mich erst heute melde. :rolleys:

    Es ist ja schon eine Weile her, wo dieses Thema gestartet wurde, aber was mir bei den ganzen Aufzählungen aufgefallen ist - ein Produkt wurde völlig unterschlagen, vielleicht weil der mögliche Einsatz viel weniger bekannt ist. Jedoch werden viele Frauen die Schwämmchen als Kosmetikschwamm kennen und vielleicht so gar nutzen. Es ist auswaschbar und jeder Zeit wieder verwendbar, vorausgesetzt man behandelt es pfleglich und wringt es nach dem Waschen nicht gewaltsam aus. Heute nennt sich das Produkt Levantiner Naturschwämmchen.

    http://www.kulmine.de/information/we...kte/levantiner
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Ganz ehrlich, mal so von Frau zu Frau (die Männer machen mal die Augen zu :rolleys:):
    Die auswaschbaren Binden aus Baumwolle waren für mich schon als Jugendliche die reinste Katastrophe. Hart, unbequem, nicht wirklich saugfähig und damit waren Malheurs nicht selten vorprogrammiert. Am schlimmsten war mein Kopfkino, ständig die Gewissheit, dass ein jeder sofort und ohne Probleme erkennen konnte, in welcher Situation ich mich gerade befand. Der Tragekomfort war damals zum Immer das Gefühl man würde auf nem Balken sitzen, oder dass das Ding sich beim Laufen verschiebt. Toilettengang nach jeder Unterrichtsstunde war schon regelrechte Pflicht. Auf die Idee mit Druckknöpfen, bin ich allerdings nicht gekommen. Es wären eh nur welche aus Plastik in Frage gekommen, da alle anderen Knöpfe eine Allergie beim feucht werden entwickeln könnten. Wenn ich mich in alte Zeiten versetze, glaube ich auch, dass die Druckknöpfe im Bereich des Steißbeins sehr störend werden, da sich die Binden naturgemäß in der Pofalte klemmen.
    Ich war froh, als ich die Ersten (damals noch recht dicken) Tampons für mich entdeckte, nur meine Mutter wollte davon nichts wissen. Aber dieses Sicherheits- und Wohlgefühl war doch gleich auf 90% angewachsen und einfach unbezahlbar ...

    Für mich kommen heute nur die Diva Cups und die Levantiner in Frage. Beides ist gewöhnungsbedürftig, aber das hat frau genau so schnell im Griff, wie der Wechsel von Binden auf Tampons. Jungen Mädchen würde ich bis zum ersten Geschlechtsverkehr nur die Levantiner ans Herz legen, zumal man diese problemlos zuschneiden kann.

    LG Shaima

  14. #14
    Previval-Mitstreiter
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    Schweiz, Agglomeration Zürich
    Beiträge
    126

    Standard

    Wie machten das eigentlich die Frauen, bevor es Slipeinlagen und Tampons gab?
    Wie machen es die Frauen in Drittweltländern, zum Beispiel in Affrika?

  15. #15
    Previval-Neuling
    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Harzausläufer
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Roger Beitrag anzeigen
    Wie machten das eigentlich die Frauen, bevor es Slipeinlagen und Tampons gab?
    Wie machen es die Frauen in Drittweltländern, zum Beispiel in Affrika?
    Um deine Neugierde restlos zu befriedigen, habe ich dir mal diese Seite herausgesucht: http://gabrieleproell.at/infopool/monatshygiene.htm
    Interessant finde ich hier das Verhalten der Tuaregfrauen. Kann es eventuell sein, dass unsere Vorfahren vielleicht auch diese Technik bis zu einem gewissen Grad beherrscht haben? Wir es aber nur verlernt haben, weil wir so viel Unterstützung bekommen.


    Ansonsten hätte ich noch diese Werbung.
    Zwischen 1812 bis 1884"Holzwollwatte" Na ich weiß nicht Wer da wohl die Splitter entfernt hat? Aber der Beschreibung kann man entnehmen, dass vor dieser Holzwolle, die Nutzung von Moos oder Sägemehl gar nicht unüblich war.


    Von 1895 bis 1908 "Torfmoos"


    oder die Letzte, sich selbst erklärende - ebenfalls von 1895 bis 1908

  16. #16
    Weltengänger
    Gast

    Standard

    @Roger, sie waren viel öfter schwanger, und gerade in Afrika waren sie einige Tage "außer Dienst" in der Menstruationshütte.

    Unterwegs ist die Moon Cup oder Diva Cup einfach das Mittel der Wahl, und gerade für die Wassersportler ist ein Punkt, dass man sie auch dann noch nutzen kann, wenn man mit dem Kajak gekentert ist. Die Einwegartikel sind hin, wenn sie mal nass geworden sind. Die Baumwolleinlagen mit Klett und/oder Druckknöpfen sind sehr angenehm und hautfreundlich in der Anwendung.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ei Ersatz
    Von mallibast im Forum Nahrung & Vorräte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 17:28
  2. Ersatz für WC Papier
    Von PeppiCorps im Forum Outdoor
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 10:27
  3. Imprägniermittel - Ersatz
    Von epwin im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 20:34
  4. Heilerde - Ersatz
    Von epwin im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 06:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •