Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 17 bis 19 von 19

Thema: Fleischwolf aus Gusseisen "versiegeln"?

  1. #17
    Bärti
    Gast

    Standard

    Hi ksbulli:

    diese alten Fleischwölfe sind auf Grund der damaligen Massenproduktion und weil sie auch damals verhältnismäßig preisgünstig waren so ungenau gearbeitet, dass einem Sandstrahlen nix entgegen steht. Vom Prinzip her hast du recht, aber bei den Dingern reicht wirklich die billige Sandstrahlmethode. Ich sammel alte Küchenutensilien von 1880 bis ca. 1920. Bei allen, auch den guten Alexanderwerk-Dingern hast du immer Spiel in den Lagerungen und das betrifft alle Handkurbelgeräte: Saftpresse, Fleischwolf, Mühle, Bohnenschnippler etc.

  2. #18
    ksbulli
    Gast

    Standard

    Ahh, danke für die Info!

    Ich wollte die nächsten Flohmärkte mal nach solchen Dingern abgrasen. Da ist das gut zu wissen!
    Nicht dass ich dann denke, das Ding ist ausgeleiert und deshalb en gutes Angebot stehen lasse...

    Christian

  3. #19
    Miesegrau
    Gast

    Standard

    Keine Sorge, mein alter Gusseisen Wolf hat auch ein gewisses "Landwirtschaftliches Spiel" in allen Bereichen. Muss wohl so sein, denn er funzt gut.

    Door Miesegrau

    Schön das man die alten Dinger so preiswert bekommt...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.2016, 12:45
  2. "Wintereinbruch mitten im Winter" - wie es die Medien "verkaufen" könnten!
    Von Aspergillus im Forum Filme, Serien & TV-Beiträge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 09:37

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •