Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: Seek Outside 4 Man Tipi und Lite Outdoors Titan Oven

  1. #17
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    817
    Themenstarter

    Standard

    @Kupfersalz
    hehe ok

    @Sam Hawkins
    Jep ist ähnlich wie Rip Stop. gibt ein Reperaturset dazu
    Usque Ad Finem

  2. #18
    Sam Hawkins
    Gast

    Standard

    Danke dir Mal schauen ob noch jemand eine Niere kaufen will.... So ein Teil muss früher oder später den Weg zu mir finden.

  3. #19
    Miesegrau
    Gast

    Standard

    Darkys Tipi und den Ofen durfte ich am Silbersee bewundern. Zwei Mann plus Gepäck passen da gut rein und der kleine Ofen heizt den Innenraum schnell auf. Der Zeltstoff trocknet dadurch sehr schnell ab und man kann sich aus dem Schlafsack heraus seinen Morgenkaffee kochen.:lächeln:
    Findige Schweizer bauen sich aus Palettenbrettern natürlich einen Zeltboden ein.:rolleys:

    Door Miesegrau

    Fazit: Tip Tipi, Top Ofen, richtig Klasse das Setup!
    Geändert von Miesegrau (18.02.2016 um 19:31 Uhr)

  4. #20
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KUPFERSALZ Beitrag anzeigen
    Sehr interessant bin auch noch auf der Suche nach einem beheizbaren und dennoch tragbaren Zelt. Wie viel investierst du für deine Version?
    Ich hab das Tschum jetzt seit ca. 2 Wochen daheim und der erste Eindruck ist sehr gut. Zum testen bin ich aber noch nicht gekommen.

    Das Packmaß ist moderat, siehe Bild. Dabei sind auch noch die abnehmbaren Snowflaps und der Kevlareinsatz für das Ofenrohr sowie der 2. Reissverschluss, um das Tipi in zwei "Tarps" zerlegen zu können. Das daneben ist der Titanofen.

    Das Zelt wiegt so wie es da liegt 2336g. Ohne die Sondersachen dürfte man unter 2kg liegen. Man könnte noch zusätzliche Abspannleinen dazu rechnen und je nachdem noch eine Stange.
    Die Reißverschlüsse sind fette 10er(?) YKK, ich glaube nicht, dass es an denen scheitern wird. Die Kappnähe sind natürlich doppelt genäht mit dickem 25er Faden.
    Die Snowflaps sind bei meinem aus Polyester, da halte ich das Material nicht für sonderlich kritisch und befestigt werden sie mittels Druckknopfband man kann das Tipi also auch ohne nutzen...

    Mein Zelt ist Seriennummer 0001, ich hatte daher noch Verhandlungsspielraum beim Preis, weil vieles so das erste Mal ausprobiert wurde. Es kam aber trotzdem über 600 Euro. Ist halt "made in Germany". Ich möchte es auch nicht selber nähen müssen.

    Die 180er Tencate Baumwolle macht einen guten Eindruck und ich würde sie wieder nehmen, sie ist deutlich feiner und dichter gewebt als die 270g/m² Variante. (ich hab mir Proben von allen Stoffen zusenden lassen). Ich hab mal mit Kleiderfarbe experimentiert um sie zu färben, nimmt man das Färbesalz färbt sich der Stoff gut, verliert aber die Imprägnierung, nimmt man das Salz nicht wird auch die Farbe nicht angenommen. Bin da noch am überlegen, zur Not wird es auch in "Sand" funktionieren.

    Die Baumwolle ist schwerer und nicht so reissfest wie Ripstop-Nylon/Polyester, man kann einen angeschnittenen Stoff mit wenig Mühe schon weiter reissen... Auf der anderen Seite hat man kein tropfendes Kondenswasser im Inneren und generell wohl ein gutes Klima und ist sie ist recht unempfindlich gegen UV und auch gegen moderaten Funkenflug (noch dazu wo die Funken beim steilen Tipi idR nicht liegen bleiben). Ich selber hab's noch nicht ausprobiert, denke aber dass man auch ein kleines Holzfeuer im Inneren machen kann, also nicht unbedingt einen Zeltofen mitnehmen müsste. Von der Konstruktion her hat man eine große abnehmbare Hutze wo der Rauch schon raus finden sollte.

    Ich hoffe, ich komme demnächst zum Ausprobieren. Ich bin auch gespannt wie sich die halben Tipis als Tarp machen. Interessant wird auch, wie schwer es wird, wenn es mal nass sein sollte.

    Die Erfahrung mit Baumwollleichttipis dürfte kaum vorhanden sein, weil es sowas meines Wissens bisher schlichtweg nicht gab.

    mfG

    Tschum03.jpg

    tschum01.jpg
    Geändert von Cephalotus (18.02.2016 um 20:52 Uhr)

  5. #21
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    817
    Themenstarter

    Standard

    Seh ich das richtig das du den Kevlareinsatz um das Rohr legst und dann durch die Öffnung steckst ?

    Gruss Darky
    Usque Ad Finem

  6. #22
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von DarkKnight Beitrag anzeigen
    Seh ich das richtig das du den Kevlareinsatz um das Rohr legst und dann durch die Öffnung steckst ?

    Gruss Darky
    Nö. Der (hier nicht sichtbare) Kevlareinsatz bekommt ein Loch und da kommt das Rohr durch. Wird sich erfahrungsgemäß an den Stellen wo es direkt am Rohr anfliegt etwas verfärben aber damit kann ich leben.

    Das weiße ist nur eine schnöde Brandschutzdecke aus Glasfaser, die ich gerne mal unter den Ofen lege... (zur Not könnte man die aber auch ums Ofenrohr wickeln, hab ich auch schon gemacht. Ich sollte aber mal die Nähte mit Silikon umkleben, weil das Zeug doch ziemlich stark "fasert")
    Geändert von Cephalotus (18.02.2016 um 20:53 Uhr)

  7. #23
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cephalotus Beitrag anzeigen

    Ich hoffe, ich komme demnächst zum Ausprobieren. Ich bin auch gespannt wie sich die halben Tipis als Tarp machen. Interessant wird auch, wie schwer es wird, wenn es mal nass sein sollte.
    Hier gehts weiter: http://www.survivalforum.ch/forum/sh...242#post265242

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 14:07
  2. Dutch Oven bei Amazon
    Von Twin im Forum Hinweise auf aktuelle Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 10:52
  3. Titan-LED-Taschenlampe für 0,00€
    Von Firepot im Forum Hinweise auf aktuelle Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 16:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •