Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 46

Thema: Das Messer für Eldorado gesucht !

  1. #1
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    20

    Frage Das Messer für Eldorado gesucht !

    Hallo,

    Ich habe mich schon durch die SuFu gearbeitet aber nichts passendes für mich gefunden.

    Ich suche ein festehendes Messer mit einer Klingenlänge von unter 12 cm , damit ich es immer bei mir tragen kann und nicht in Konflikt mit dem Gesetz komme. Es sollte möglichst senkrecht und Wagerecht am Gürtel tragbar sein und am besten auch über ein Bein- oder Arm- Tragesystem verfügen. Am liebsten in der Farbe Schwarz, das ist aber selbstverständlich zweit rangig.

    Schön wäre eine stabile Klinge die eine gute Gebrauchsschärfe hält, so sollte das Messer ohne große Probleme ein Führstrick für Pferde durchtrennen können. Als Budget hatte ich mir maximal 50€ vorgestellt, ich weiß dafür bekommt man kein super tolles highend Survivalmesser aber das soll es ja auch nicht sein.

    Die Messer die ich bis jetzt besitze sind vorwiegend Klapp- und Einhandmesser. Festtehende Messer hatte ich bis jetzt eher weniger, also auch noch nicht so die Erfahrung mit dem Thema.

    Falls ihr ein Messer was meinen Anforderungen entspricht kennt, wäre ich euch für eure Ratschläge sehr dankbar.

    LG
    Stephan (der schon messerförmige Augen hat:rolleys:)

  2. #2
    Jaws
    Gast

    Standard

    Moin Eldorado

    Schau Dir mal das Mora an, ein einfaches, robustes Messer zum relativ günstigen Preis. In der Schweiz sind die schon für Fr. 22.-- (Bushcraft Forrest) zu haben. ich habe hier mal den Link zur Herstellerseite.

    http://www.moraofsweden.se/products/adventure

    Ich habe selber 2 von denen, eines im BOB und eines im Auto, und möchte nicht mehr missen wollen.
    Geändert von Jaws (06.01.2016 um 14:20 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #3
    Previval-Experte
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    901

    Standard

    Hoi Eldorado

    Schon nach den ersten paar Sätzen hat meine innere Stimme "Mora" geschrien, ich unterstütze also Jaws' Vorschlag voll und ganz :rolleys:
    In dieser Preisklasse wirst du schwer ein passenderes Messer finden.
    Um die ist es auch nicht allzu schade sollten sie mal verloren oder kaputt gehen.

    Gruess, Anti

  4. #4
    KUPFERSALZ
    Gast

    Standard

    Hier findest du sie alle:

    https://www.hkgt.de/shop/messer/mora...den/index.html

    Der Händler ist vertrauenswürdig hatte schon persönlichen Kontakt zu denen.

    Gruß Kupfersalz

  5. #5
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Ich habe ein Mora und zum Schneiden ist das schon ok, aber eine "stabile Klinge" hat es nicht. Man sollte damit jetzt wirklich nur schneiden und nicht hebeln, graben, Holz spalten u.ä... Wenn das ok ist, ist auch das Messer ok. Meins rostet aber sehr schnell. Ich hatte mal ne Ananas geschnitten und es einen Tag nicht geputzt. Danach war die Klinge sehr stark gerostet. Man muss das Messer also etwas pfleglich behandeln.

  6. #6
    Jaws
    Gast

    Standard

    Ich hatte mal ne Ananas geschnitten und es einen Tag nicht geputzt. Danach war die Klinge sehr stark gerostet. Man muss das Messer also etwas pfleglich behandeln.
    Geht jetzt OT, aber trotzdem:

    Die Ananas hat eine ziemlich starke Art der Fruchtsäure, da leidet so ziemlich jedes Messer. Generell sollte Metall, welches mit Fruchtsaft in Berührung gekommen ist schnell mit etwas Wasser gewaschen werden. Das Zeugs ist agressiv, Kaffee übrigens auch.

  7. #7
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    20
    Themenstarter

    Standard

    Ja die Mora Messer hatte ich auch schon im Blick, allerdings bin ich was einfache und robuste Arbeitsmesser angeht, entweder bei den ganz einfachen schwedischen Arbeitsmessern gelandet(gibt es in Schweden an jeder Ecke und halten viel aus) oder dem Fiskars K40.

    Gerade das Fiskars K40 hat mich mehr als überzeugt. Mit dem dazu passenden Messerschärfer einfach unschlagbar. Ich habe mittlerweile 12 Stück davon und bei Kosten um die 11€ das Stück kann man sich echt nicht beschweren.

    Was mir relativ wichtig wäre die Möglichkeit das Messer waagerecht am Gürtel tragen zu können. Wenn ich mal wieder per Pferd unterwegs bin stören die Messer die senkrecht am Gürtel sitzen ganz enorm. Da ich jetzt mit dem Wanderreiten beginnen möchte wäre ein festehendes Messer das man wie gesagt waagerecht am Gürtel tragen kann für mich unabdingbar. 50€ als Preislimit ist leider auch oberste Grenz, der Rest der benötigten Aurüstung ist leider so schon viel zu teuer .

    Vielen Dank schonmal
    Stephan

  8. #8
    KUPFERSALZ
    Gast

    Standard

    Wenn man was "unzerstörbares" sucht würde ich zu einem Hultafors GK greifen.

    https://www.hkgt.de/shop/messer/hult...er-gk-aus.html

  9. #9
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    20
    Themenstarter

    Standard

    Sieht auch nicht schlecht aus allerdings fehlt hier auch wieder die Möglichkeit es vertikal am Gürtel tragen zu können. Die Überlegungen von mir gehen aller eher in diese Richtung:
    https://www.globetrotter.de/shop/wal...137366-schwarz

    Nachtrag: @Lord_helmchen :
    Da warst du schneller wie ich :lachen:. Genau sowas in der Art schwebt mir vor.
    Geändert von Eldorado (06.01.2016 um 16:00 Uhr)

  10. #10
    KUPFERSALZ
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Eldorado Beitrag anzeigen
    Ich suche ein festehendes Messer mit einer Klingenlänge von unter 12 cm , damit ich es immer bei mir tragen kann und nicht in Konflikt mit dem Gesetz komme.
    Das Böker darf in Deutschland nicht geführt werden.

    Walter ist nicht unbedingt für seine Qualität berühmt...
    Geändert von KUPFERSALZ (06.01.2016 um 16:02 Uhr)

  11. #11
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    20
    Themenstarter

    Standard

    Das Böker hat eine Klingenläge von 10cm, darf also in D ohne Probleme getragen werden.

    Das Walter Messer diente der Veranschulichung was ich so Suche. Dazu muss ich aber auch sagen, ich habe das Walter PPQ und bin eigentlich ziemlich begeistert davon. Es hält die Schärfe sehr lange , sieht nicht schlecht aus und hat mich bis vor kurzem im Alltag gut begleitet. Habe jetzt ein Opinel in der Tasche, da es kleiner und handlicher ist als das doch relativ schwere Walter.
    Geändert von Eldorado (06.01.2016 um 16:12 Uhr) Grund: Richtigstellung

  12. #12
    Boxer
    Gast

    Standard

    Also ich fass mal zusammen:

    - 50€
    - stabil und gute Qualität
    - legal in D
    - verschiedene Tragemöglichkeiten

    ... also, wenn du das findest, dann sag bitte, bitte Bescheid.

    Ein gutes Messer mit verschiedenen Tragemöglichkeiten kostet leider nun mal was.
    Lieber noch ein bißchen sparen und dann was gutes kaufen :rolleys:

    meint
    der Boxer,
    der ca 160 Messer sein eigen nennt

  13. #13
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    20
    Themenstarter

    Standard

    Zitat Zitat von lord_helmchen Beitrag anzeigen
    Och menno...

    Eigentlich ein interessantes Messer zu einem guten Preis. Sowas fehlt mir noch komplett in meiner Sammlung.

    .
    Wie erwähnt wüsste nicht warum man es in D nicht tragen darf. Festehendes Messer mit einer Klingenlänge von unter 12 cm sind in D erlaubt. das Böker hat nur 10cm Klingenlänge also alles okay.

    - - - AKTUALISIERT - - -

    Zitat Zitat von Boxer Beitrag anzeigen

    Ein gutes Messer mit verschiedenen Tragemöglichkeiten kostet leider nun mal was.
    Lieber noch ein bißchen sparen und dann was gutes kaufen :rolleys:
    Vielen Dank für deine Auskunft, was müsste man deiner Meinung nach den Ansparen damit man was vernünftiges bekommt und was wäre denn was vernünftiges?

  14. #14
    Previval-Experte
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    901

    Standard

    Hoi Eldorado

    Veranschlage mal etwa 150 €, ich denke wir können uns darauf einigen, dass ab da der "vernünftige Bereich" beginnt.
    Modellvorschläge habe ich keine, da bin ich zu wenig bewandert.

    Ich möchte aber nochmal zu den günstigeren Modellel à la Mora oder das Fiskars zurück. Du hast gesagt, du brauchst es für grundlegende Messerarbeiten, vielleicht noch das Zaumzeug durchschneiden.
    Diese günstigen Messer sind dafür allemal geeignet.
    Eine Woche bushcraften wird wohl nicht das Ziel sein. Wenn du nun ganz dringend Holz verarbeiten willst, dann lohnt sich vielleicht eher eine Kombination von Mora und Klappsäge.
    Zusammen immer noch im Budget von 50 €.

    Weniger ist manchmal eben doch mehr :rolleys:
    Anti

    PS: Das mit dem horizontal tragen kannst du ganz einfach machen. Binde es einfach mit ein wenig Paracord am Gürtel fest.
    Beim Reiten ist die Ästhetik ja eher zweitrangig.
    Geändert von Anti (06.01.2016 um 16:34 Uhr) Grund: PS

  15. #15
    Boxer
    Gast

    Standard

    @ Eldorado

    Leider gibt es kein pauschales Urteil zu diesem Thema.

    Jeder hat ja andere Vorstellungen, Verwendungszwecke und Geldbeutel.

    Als guter Allrounder emphele ich immer ein Jagdmesser vom Typ her.

    Ich selber find das hier z.B. zum Quertragen am Gürtel (aber nur das geht) super im Alltag:

    https://www.boker.de/fahrtenmesser/b.../02BA371G.html

    Das besitze ich auch und habe es oft dabei, z.B. in der Großstadt, da man es praktisch verdeckt tragen kann und dadurch den Diskusionen aus dem Weg geht.

    Wenn dich das "normale" Tragen stört dann denk doch auch mal über ein Neckknive nach. Da gibt es nette Sachen auch zu güntigen Preisen.

    Ich persönlich lege halt großen Wert auf Verarbeitungsqualität und einem brauchbaren Stahl, und wenn es dann auch noch gut aussieht dann um so besser.
    Deshalb spare ich mir immer etwas zusammen um dann meine Vorstellungen zu verwirklichen. Ich besitze auch Messer deutlich über 300€...

    Ein Mora ist wirklich nicht schlecht (habe natütlich auch eins), aber wenn ich es anfasse kommt es mir immer irgendwie billig vor.
    Und verlassen tu ich mich nicht auf eine Klinge die in einen Plastikgriff eingeklebt ist.

    Wie gesagt, alles Ansichtsache und praktisch nicht zu diskutieren.
    Grundsätzlich gilt ja, das beste Messer ist immer das was man dabei hat.

    meint
    der Boxer

  16. #16
    KUPFERSALZ
    Gast

    Standard

    Auch meine Empfehlung heißt lieber etwas sparen und dann das kaufen was man wirklich brauch. Momentan warte ich darauf das Böker das GEK EDC von Tony Lennartz herausbringt damit liebäugele ich sehr, dass dürfte auch deinen Anforderungen entsprechen bis auf die 50 €.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich Biete: ...ein Messer
    Von Papa Bär im Forum Suche & Biete
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 15:49
  2. Messer
    Von laktase im Forum Werkzeug & Geräte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 20:50
  3. Messer XXL
    Von User-ID-506 im Forum Werkzeug & Geräte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 10:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •