Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 47

Thema: MSR Guardian Wasserfilter gegen Viren

  1. #1
    Previval-Spezialist Avatar von Daniel
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    439

    Standard MSR Guardian Wasserfilter gegen Viren

    Hallo in die Runde.

    Habe mich zwar schon viel mit Wasserfiltern beschäftigt und besitze selber ein oder zwei.

    Aber ein Wasserfilter, der mechanisch auch Viren filtert ?

    http://guardianpurifier.com/

    Hat auch einen stolzen Preis.

    Leider konnte selbst mein Outdoorhändler des Vertaues hier aus der Region, beim Hersteller keine Auskunft über die verwendete Technik bekommen.

    Die Struktur der 'Membran' müsste ja derart klein sein ( kleiner 0,04 Micron ) dass ich mir die Förderleistung nicht erklären kann.

    Jemand eine Idee ?

  2. #2
    ksbulli
    Gast

    Standard

    Moin Daniel,

    ohne die Gesetze der Physik außer Kraft zu setzen - die Filtermaschen müssten in der Tat diese Dimensionen haben - geht das nur durch Erhöhung des Drucks und/oder Vergrößerung des Querschnitts. Und in der tat scheint das Ding einen recht ordentlichen Querschnitt zu haben.

    Und die Tatsache, dass 10% des Wassers zur Selbstreinigung genutzt werden, spricht dafür, dass die Filterleistung über die Lebenszeit konstant hoch bleibt, da sich das Geflecht ja nicht zu setzt...

    Ich bin auf die ersten Praxistests gespannt!

    Christian

  3. #3
    Steiner
    Gast

    Standard

    Interessanter Filter , hab mal ein paar Daten auf Deutsch gefunden.

    Preis 349,- Euro EAN: 040818023709






    Eigenschaften MSR Guardian™ - Wasserfilter


    Der Wasserfilter Guardian Purifier ist laut MSR® der modernste, tragbare Wasserentkeimer der Welt - und der aktuell einzigste der rein mechanisch Viren herausfiltern kann. Im Jahr 2009 hat sich das U.S. Militär zur Zusammenarbeit mit MSR (Mountain Safety Research®), dem in Seattle ansässigen Hersteller von High Performance Outdoor Ausrüstung und dem nach eigenen Aussagen Marktführer im Bereich Outdoor-Wasseraufbereitung, entschlossen. Ziel war es, einen Filter zu entwickeln, um Militärangehörige auf der ganzen Welt vor wasserbezogenen Krankheiten zu schützen. Nach sechs Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit im MSR® eigenen Wasserlabor hat MSR® zusammen mit dem Militär (Army und Marine Corps) die Lösung gefunden: Den MSR® Guardian Purifier.

    Entwickelt wurde der MSR® Guardian Purifier für Weltenbummler, Rucksacktouristen, Outdoor-Enthusiasten und für die Rettungsdienstleiste zur Absicherung gegen Naturkatastrophen. Er ist der fortschrittlichste tragbare, mikrobiologische Wasserfilter der Welt und genügt Militärstandards - der Guardian™ wandelt selbst das schmutzigste Wasser in sauberes und sicheres Trinkwasser um.

    Die fortschrittlichen Hohlfaser-Filterpatronen erfüllen die Prüfnormen des US-Militärs zum Entfernen von Viren, Protozoen und Bakterien sowie Sedimenten selbst aus schmutzigstem Wasser. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Wasserfiltern, nutzt der Guardian™ die aus der Medizin stammende Hohlfasertechnologie zur mechanischen Entfernung kleinster Pathogene, wie Bakterien, Viren und Protozoen – ohne Chemikalien, UV-Licht, Vorfiltern oder Warten. Der Guardian™ reinigt 2,5 Liter pro Minute und schafft insgesamt mehr. Mit dem Guardian™ gehören Wartungsprobleme und Benutzungsfehler der Vergangenheit an. Der zum Patent angemeldete Filter ist in verschiedenen Wassertypen einsetzbar und verfügt über ein Selbstreinigungssystem, wodurch Rückspülen und Reinigen nicht mehr separat nötig sind.

    Der MSR Guardian™ reinigt 2,5 Liter pro Minute, ohne Chemikalien, Glühbirnen oder Batterien. Fast jede beliebige Wasserquelle ist möglich, es werden bis zu 10.000+ Liter Wasser gereinigt.
    Ausstattung:

    Im Gegensatz zu gewöhnlichen Wasserfiltern, nutzt der Guardian™ die aus der Medizin stammende Hohlfasertechnologie zur mechanischen Entfernung kleinster Pathogene, wie Bakterien, Viren und Protozoen – ohne Chemikalien, UV-Licht, Vorfiltern oder Warten. Der Guardian™ reinigt 2,5 Liter pro Minute und schafft insgesamt mehr als 10.000 Liter Wasser / Wenn man als Beispiel jeden Tag 3 Liter Wasser reinigen möchte oder muss, so hält der Filter mehr als 9 Jahre / Bei jeder Pumpenbewegung des Entkeimers werden 10 % des Wassers verwendet, um die Verunreinigungen aus dem Filter zu entfernen und durch den Schmutzwasser-Auslassschlauch auszuspülen. Dieses selbstreinigende System sorgt für eine schnelle Durchflussrate, unabhängig vom Zustand des Wassers. / Das Schraubgewinde am Auslass für das saubere Wasser eignet sich für Schraubgewinde mit dem Weithals-Standard (Nalgene, Camelbak, andere Systeme wie Wasserkatzen, etc. - optional als Zubehör erhältlich)

    Gewicht ca.:

    520 g

    Herstellungsland, unverb.:

    USA

    Maße ca.:

    Ø 12 cm x 21 cm hoch

    Material:

    Ursprünglich entwickelt für U.S. Militäreinheiten genügt der Guardian™ dem NSF Protocol P248, dem Standard an dem sich die Wasserfilter des U.S. Militärs orientieren. Sein robustes Design verträgt Stürze aus 1,80m Höhe und Krafteinwirkungen bis zu 136kg. Er hält Temperaturen bis zu 70° Celsius und weit unter den Gefrierpunkt stand.

    Tags:

    Wasserentkeimung

    Quelle : https://www.outdoortrends.de/outdoor...FQUewwodRzgOjA

  4. #4
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Wenn es Hohlfasern sind erklärt sich der schnelle Durchlauf. Ich fürchte aber, dass eine Reinigung des Filters dann nicht mehr angeblich nicht nötig, sondern auch schlichtweg nicht mehr möglich sein wird. Da wird man Tests abwarten müssen, wie gut die Selbstreinigung auf Dauerfunktioniert oder ob der Filter nach ein paar Wochen komplett vergammelt.

    Interessant, dass er Temperaturen "weit unter dem Gefrierpunkt" aushalten soll. Das wäre ein großer Vorteil gegenüber anderen Filteren, die man alle möglichst frostfrei halten muss.

    Man beachte auch die vermutlich realitischer Lebensdauerangabe von 10.000 Litern im VBergleich zu den Phantasiezahlen der Sawyerfilter.

    "Freie" Viren spielen in unseren Gewässern angeblich keine Rolle. Ich selber halte meist eine UV Stab (Steripen) ins gefilterte Wasser, das tötet Viren zuverlässig und schafft eine gewisse Redundanz beim ganzen Rest...

    (Mittlerweile weiß ich, dass man die Steripen im Winter aber warm halten muss, nicht nur die Batterien, weil sie sonst nicht funktionieren)
    Geändert von Cephalotus (21.01.2016 um 09:13 Uhr)

  5. #5
    mirfälltnixein
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Steiner Beitrag anzeigen
    Der Wasserfilter Guardian Purifier ist laut MSR® [...] aktuell einzigste der rein mechanisch Viren herausfiltern kann.
    Das sieht die Firma Sawyer anders:

    Zitat Zitat von Sawyer Europe
    .02 Micron absolute hollow fibre membrane purifier
    Removes 99.997% of Viruses, 99.99999% Bacteria and 99.99999% Protozoa/Cysts
    Das trifft natürlich nicht auf den allseits beliebten Sawyer Mini zu, sondern auf dieses Produkt:

    http://sawyereurope.com/water-filtra...urifier-system

  6. #6
    ksbulli
    Gast

    Standard

    Ausnahmsweise betrete ich mal das weite Land der Vermutungen:

    ... ich möchte wetten, dass in den Spezifikationen des US Militärs irgendwelche Randbedingungen für Wasserfilter drin sind, die das Sawyer-System nicht erfüllt / erfüllen kann. Und damit existiert es doch schlicht nicht, denn es hat ja nicht die "Höheren Weihen" des MIL-Standards....

    Denkt der

    Christian,


    p.s.: Womit ich weder die Qualität des einen noch des anderen Produktes steigere oder schmälere

  7. #7
    mirfälltnixein
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sam de Illian Beitrag anzeigen
    Kostet aber auch direkt fast 300€, da sehe ich den MSR (allein schon vorn Größe und Bauform und Nalgene-Anschluss WESENTLICH im Vorteil.
    Zudem die Reservoirs beim Sawyer ja auch prima Brutstätten für Urschleim sind.
    Ich sage nicht, dass dieser oder jener Filter der Bessere sei. Aber wenn eine Firma in der Produktbeschreibung angibt, dass Feature XY von keinem anderen erfüllt wird, obwohl dies doch der Fall ist, dann würde ich auch die restliche Produktbeschreibung sehr kritisch beäugen.

  8. #8
    mirfälltnixein
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sam de Illian Beitrag anzeigen
    Der MSR filtert MECHANISCH (durch die Handpumpe wird Druck aufgebaut) und der Sawyer filtert durch GRAVITATION.
    Ist natürlich Wortklauberei, aber de facto korrekt.
    Wenn ich mir einen normalen Sawyer nehme, dann kann ich den auch wahlweise mit den Beuteln (Druck per Hand) oder mit Schläuchen (Druck per Gravitation) benutzen. Es bleibt aber der selbe Filter. Mechanisch?

    Nicht-mechanisch ist für mich z. B. sowas wie Micropur.

  9. #9
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sam de Illian Beitrag anzeigen
    Das kann ich auch aufklären.
    Der MSR filtert MECHANISCH (durch die Handpumpe wird Druck aufgebaut) und der Sawyer filtert durch GRAVITATION.
    Ist natürlich Wortklauberei, aber de facto korrekt.
    Der Sawyer ist natürlich auch ein mechanischer (Sieb-)Filter, nur der Druckunterschied wird standardmäßig anders aufgebaut. Ein "Gravitationsfilter" funktioniert nur mit Stoffen unterschiedlicher Dichte, also eine Schale zum Gold waschen oder ein Absetzteich in der Kläranlage...

    MSR wird die Konkurrenz schon kennen und wird sich schon was ausgedacht haben, wie sie das zu ihren Gunsten formulieren können. Es gibt ja nicht nur Sawyer, jede popelige Umkehrosmoseanlage filtert natürlich Viren raus (und noch um viele Größenorndungen kleinere Moleküle).

    Meiner Mienung nach ist die engmaschigkeit eher ein Nach- als ein Vorteil, da es Voluemn und Gewicht und Preis der Filters erhöht, die Dzrchflussrate senkt bei einem hierzulande sehr fragwürdigen Nutzen.

    Gespannt bin ich auf Erfahrungsberichte, wenn Leute tatsächlich mal 50 oder 100l auf einer Tour aus nicht perfekten Quellen entnehmen. Wie gut wird unter solchen Bedingungen die Selbstreinigung funktionieren? Neben der angeblichen Frostsicherheit (kann ich eine eingefroreren Filter noch benutzen oder geht er nur nicht kaputt?) ist das für mich die entscheidende Innovation.
    Die teuren Katadynfilter mit großer Keramikkerze werden nach 10 Litern Schmutzwasser schon schwergängiger.

    mfG
    Geändert von Cephalotus (21.01.2016 um 15:54 Uhr)

  10. #10
    Previval-Spezialist Avatar von Daniel
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    439
    Themenstarter

    Standard

    Also abwarten.
    Stellt sich nun noch die Frage nach der Haltbarkeit bei Lagerung. Die Lifesaverbottle ist z.B. ( soweit ich mich erinnere) 5 Jahre lagerfähig, bevor die Membrane porös wird.

    Wenn man sich diesen Filter nun einlagern will, um eine Kriesensituation in 5,6,7.... Jahren zu überstehen. ( ungenutzt natürlich ). . ??

    Wenn das alles zutrifft, finde ich den Preis unter dem Aspekt, dass ich den Rüssel in egal welchen Tümpel halten kann um mir Trinkwasser zu verschaffen absolut okay.

    Außer Chemikalien fällt mir nu nix mehr ein, was da noch durchgeht.

    Oder Irre ich mich ?
    Geändert von Daniel (21.01.2016 um 22:31 Uhr)

  11. #11
    Jaws
    Gast

    Standard

    Stellt sich nun noch die Frage nach der Haltbarkeit bei Lagerung. Die Lifesaverbottle ist z.B. ( soweit ich mich erinnere) 5 Jahre lagerfähig, bevor die Membrane porös wird.
    Die Frage ist, aus welchem Material die Membrane ist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bei einer Gummimembrane Talkum, Vaseline oder Glyzerin die Lebensdauer erhöhen könnten. Einfach damit behandeln, bzw. bestreichen und in einer Licht- und UV undurchlässigen Folie nicht zu warm aufbewahren. Das hilft auch bei den meisten anderen Kunststoffen.

  12. #12
    Previval-Spezialist Avatar von Daniel
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    439
    Themenstarter

    Standard

    Sofern man konstruktionsbedingt dran kommt.

  13. #13
    Cephalotus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sam de Illian Beitrag anzeigen
    Ich wollte eigentlich nicht klugscheissen, aber...
    Auch da steht nichts Gegenteiliges. Ein "gravity system" beschreibt den Druckaufbau, trotzdem ist es kein Gravitationsfilter sondern ein mechanischer Siebfilter. Die Sawyer kannst Du auch mit zusammen drücken einer Flasche betreiben und es ginge auch genauso mit einem Pumpsystem, wenn Du Dir eins dazu basteln willst. Bleibt halt die Frage nach dem Druck, den die Membran überhaupt verträgt

    - - - AKTUALISIERT - - -

    Zitat Zitat von Jaws Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, aus welchem Material die Membrane ist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bei einer Gummimembrane Talkum, Vaseline oder Glyzerin die Lebensdauer erhöhen könnten. Einfach damit behandeln, bzw. bestreichen und in einer Licht- und UV undurchlässigen Folie nicht zu warm aufbewahren. Das hilft auch bei den meisten anderen Kunststoffen.
    Schau Dir doch mal an, wie ein Hohlfaserfilter aufgebaut ist: (rechts)



    Bildquelle: http://www.ultrapure.com.sg/tech.html

    Jede dieser porösen und hohlen Fasern ist ein kleiner Filter. Das zu "bestreichen" ist unmöglich.
    Geändert von Cephalotus (22.01.2016 um 00:03 Uhr)

  14. #14
    Jaws
    Gast

    Standard

    Stimmt Cephalotus, da gebe ich Dir recht. Bei dem System hilft möglicherweise nur eine kühle und dunkle Lagerung um den Alterungsprozess hinauszuzögern

  15. #15
    Previval-Spezialist Avatar von Daniel
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    439
    Themenstarter

    Standard

    Als ich beim Outdoorhändler meines Vertrauens nachgefragt habe, da das gute Stück rein mechanisch arbeitet müsste er eine Porengröße von unter 0,01 Micron haben ???

    Hat er den Telefonhörer genommen und den Vertreter des Produktes angerufen.
    Der sagte : korrekt, genau so ist es !!

    Kann mir schwer vorstellen, das eine Firma in den USA eine Klageflutwelle riskiert, indem es Behauptungen aufstellt, die nicht stimmen.

    Und da juckt es wieder in den Fingern.

  16. #16
    Previval-Großmeister Avatar von Udo (DL 8 WP)
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    S/W Deutschland
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Hallo zusammen,

    in den Tiefen des Forums gibt es schon so manches.....

    Hier ein Wasserfilter Test:

    http://www.survivalforum.ch/forum/sh...serfilter+Test

    Weiterhin gibt es die alteingesessene Firma Katadyn, die auch einige Filtersysteme anbietet.
    Diese Firma gibt es schon viele Jahrzehnte und das wäre meine erste Adresse.

    Katadyn hat auch eine interessante Tabelle veröffentlicht (welcher Filtertyp ist "gegen was" wirksam) :

    Wasserfilter002.jpg

    Und so sehen die Filter aus, die ich von dieser Firma habe.


    Katadyn Pocket (schon ein recht altes Modell)


    katadyn Filter Pocket.jpg

    Die Kerze kann man ausbauen, reinigen und auch mit Micropur Forte desinfizieren.
    Nach der Trocknung ist das "Ding" wieder problemlos lagerbar.

    Ferner gibt es an diesem Filter eine zerlegbare Pumpe (Metall), die man auch vollständig reinigen kann.

    Ich habe 2 von diesen Filtern, beide gebraucht gekauft, und habe sie bei Erhalt erst mal komplett zerlegt gereinigt und desinfiziert. Würde ich wieder so machen / kaufen. Neu ist der ziemlich teuer, aber echt Klasse.

    und hier ein Haus Wasserfilter dieser Firma:

    Wasserfilter.jpg

    Diese Produkte kommen auch nicht aus der "Billig Ecke", aber man hat sehr lange was davon .....

    Katadyn hat auch so einiges im Internet zum Thema Wasserfiltern. Einfach mal Googeln.

    Bin nicht verwandt oder verschwägert ;)

    Aber die Dinger sind so wie die Schweizer "Sackmesser", einfach gut und Qualität....

    Gruss, Udo (DL 8 WP)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. http://www.iknews.de/2013/01/21/minenraeumer-uss-guardian-ignoriert-warnungen-un
    Von Homosubdivo im Forum Nachrichten & aktuelle Medienberichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 13:13
  2. Wasserfilter ???
    Von Ingo im Forum Werkzeug & Geräte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 00:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •