Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Funktions Test Swayer squeez

  1. #1
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    17

    Standard Funktions Test Swayer squeez

    Hey Leute

    Zum Thema swayer Wasserfilter gibts da schon einiges.
    Ich habe kürzlich einen squeez von sawyer gekauft.

    Hab diesen ausprobiert zu hause mit sicherem frischen Waßer,man staune was der für einen Durchfluss hat.

    Letztens bin ich unterwegs gewesen und hab den Filter outdoor an einem durch den Wald fliesenden Bach getestet, so weit so gut das wasser durchlaufen lassen und den Rest im Beutel gelassen.
    Nach ca.20min habe ich festgestellt das,dass Verbindungsgewinde schon angefroren war.
    Ich habe dan den Filter sofort in meine Hosentasche gesteckt um in aufzuwärmen.

    Ich gehe mal davon aus das er noch keinen Schaden davongetragen hat, ich hab in getrocknet und versucht hindurch zu pusten, und da ging nichts was ja gut ist.

    Meine Frage jetzt.
    Gibt es deutliche Hinweise darauf wenn der Filter einen Frostschaden erlitten hat?

    Besten dank im voraus

    Lg lexu

  2. #2
    mirfälltnixein
    Gast

    Standard

    Spätestens wenn du ihn in feuchtem Zustand durchpusten kannst, ist er hinüber (wenn er trocken ist, kann man dort mit kräftiger Lunge etwas Luft durchbekommen, das ist ok). Damit will ich jetzt aber keine Garantie geben, dass er noch in Ordnung ist, nur weil er sich nicht durchpusten lässt, aber wenigstens hast du einen Anhaltspunkt mehr.

  3. #3
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    17
    Themenstarter

    Standard

    Dem mirfälltnixein fällt doch was ein
    Ne schnelle hilfreiche Antwort
    Danke

  4. #4
    Previval-Experte Avatar von T I D
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    924

    Standard

    Nur mal nen Tipp von mir: Einen Sawyer-Filter niemals in irgendeiner Form durchblasen (ausser mit Flüsigkeit durchspülen). Durch das beaufschlagen mit Luftdruck nimmt die Filterleistung signifikant ab.

    TID

  5. #5
    Robert_Brannon
    Gast

    Standard

    Ich weiss noch wie wir (LagerregaL und ich) zum testen mal Bier gefiltert haben... das Ergebnis war schon etwas beeindruckend. Hätte ich den Sawyer schon ein Jahr früher entdeckt, hätte ich in einem Labor an der Hochschule umfangreiche Wassertest durchführen können (diverse Tests zur Wasserqualität gehörten dort gerade zum Programm). Eventuell hat jemand anderes mal Zugang zu einem Labor mit entsprechender Ausrüstung und die Muse zum testen und filtern!? Wäre wirklich interessant.
    Bis dahin: ich verlasse mich auf diese Filter...

  6. #6
    Corvinjus
    Gast

    Standard

    Frage zum Sawyer Squeeze

    Ich hab heute unter anderem das Teil bekommen um es mal auszuprobieren. Die Durchflussrate und das Handling sind soweit in Ordnung. Jedoch habe ich das Problem, dass ich die Rückspülspritze nicht am Sawyer ansetzen kann. Die beigelegte Spritze ist eine 50er Perfusorspritze mit Luer Lock (Innengewinde wie beim Infusionssystem), am Sawyer selbst nur ein konischer Anschluss. Ergo passt das Null zusammen. Eine 10er Luer Solo (Standardspritze) ist vom Konus her zu dünn.

    Ist das bei noch jemandem so? Wie spült ihr das Ding?

  7. #7
    Previval-Experte Avatar von T I D
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    924

    Standard

    Ich spüle ihn mit der von Dir beschriebenen gelieferten Spritze.
    Kannst ja mal ein Bild posten, ob Deine anders ist.

  8. #8
    Corvinjus
    Gast

    Standard

    Das Ganze sieht so aus:

    IMAG2840.jpg

    Passt nicht, auch nicht mit feste drücken. Der innere Konus der Lockspritze ist zu dünn.

    Ich habe mir nun folgendermaßen beholfen:

    IMAG2841.jpg

    Ich hab einen Standardspritzenkonus mit Tesa umwickelt bis der Durchmesser passt und dicht mit dem Auslass vom Squeeze abschließt. Funktioniert....

  9. #9
    Corvinjus
    Gast

    Standard

    Von den Teilen her sieht mir das nach einer Änderung des Durchmessers beim Filter aus. Die Spritze ist ja medizinisches Normmaß Luerlock, da ändert sich nix.

    Ich schreib dem Hersteller und guck was die sagen, finds jetzt nicht tragisch. Was nicht passt wird passend gemacht ;)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Test
    Von Maggi56 im Forum Literaturhinweise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 11:40
  2. Test
    Von dau_john im Forum Shops Online & Lokal
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 23:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •